Image-Line FL Studio Producer Edition

228

Audio-MIDI-Sequenzer (DAW)

  • lebenslange freie Updates garantieren neueste Version
  • Software zum Aufnehmen und Mischen und intuitivem Produzieren, Remixen und Programmieren von Loops
  • Audio-Aufnahme und -Bearbeitung mit Direct-to-disc Aufnahme und Offline Rendering
  • integrierter Edison Audioeditor zur erweiterten Bearbeitung
  • volle Automation aller Parameter
  • gleichzeitige pattern- und spurbasierte Arbeitsweise
  • Stepsequenzer mit 4 bis 64 Schritten oder Pianorolle zum Erstellen von Sequenzen
  • enthält 10 Werkzeuge für Sampleplayback und -manipulation wie Granulizer, Slicex, Wave Traveller, Channel Sampler usw.
  • mit 13 Instrumenten, 7 Tools / Generators, über 50 Effekten und viele Samples und Loops
  • Mixer mit 10 Effekten pro Kanal
  • Unterstützung für ReWire und ASIO-Treiber
  • Betrieb als Standalone-Anwendung oder VSTi möglich

Hinweis: Kein Datenträger enthalten (Download)

  • unterstützte Audioformate: WAV, MP3, OGG, WavPack, AIFF, REX
Systemvoraussetzungen
  • Lieferform: Box ohne Datenträger
  • Lizenzgültigkeit: Unbegrenzt
  • Kopierschutz: Online-Aktivierung
  • gleichzeitige Freischaltungen: 3
  • Windows: 8.1 / 10
  • Mac OS (64 Bit): ab 10.13.6
  • RAM min. (GB): 4
  • Festplattenspeicher min. (GB): 4 GB
  • zusätzl. Systemvoraussetzungen: ASIO-komp. Audiointerface (Windows)
Erhältlich seit April 2011
Artikelnummer 263628
Verkaufseinheit 1 Stück
max. Samplerate (kHz) 192 kHz
max. Audioauflösung (Bit) 32 bit
Hardware-Ein-/Ausgänge 103
Audiospuren 125
MIDI-Spuren 500
Instrumentenspuren 500
Rechentiefe Mixer 32 bit
Tonhöhenkorrektur Ja
Clip-Matrix Nein
Notation Nein
Video-Playback Ja
Surroundunterstützung Nein
virt. Instrumente 50
Effekte 13
Library (GB) 2 GB
AAX DSP Nein
AAX native Nein
ARA Nein
Audio Units Nein
VST2 Ja
VST3 Ja
Audio-Importformate AIFF, FLAC, MP3, OGG, SF2, WAV
Audio-Exportformate MP3, OGG, WAV
Mehr anzeigen
178 €
199 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 31.05. und Mittwoch, 1.06.
Software-Box
Download-Lizenz
1

Die fruchtige Schleife

FL Studio (vorher Fruity Loops) ist eine Digital Audio Workstation (DAW) für Windows und Mac, die einen ganz entscheidenden Vorteil gegenüber Programmen anderer Hersteller bietet: Lebenslange, kostenlose Updates der erworbenen Version. Es ist ein sehr benutzerfreundliches Programm, das zum Aufnehmen, Mixen und Produzieren geeignet ist. Es lässt gleichzeitig sowohl spuren- als auch pattern-basierte Arbeitsweisen zu, arbeitet mit einer Rechentiefe von 32 Bit und unterstützt Samplingraten bis 192 kHz. Insgesamt stehen 125 Audiokanäle, 500 Midi-/Instrumentenspuren und 103 Hardware-Ein-und Ausgänge zur Verfügung. Jeder Mixertrack besitzt zudem zehn Plug-In-Slots. Auch in der Box geliefert wird die Software in der aktuellsten Version heruntergeladen.

FL Studio - Producer Edition

Die FL-Studio-Producer-Edition bringt die zwei Audio-Editor NewTime und Edison mit, die eine erweiterte Bearbeitung des Audiomaterials in puncto Time-Stretching und Schnitt ermöglichen. Mit insgesamt 85 Instrumenten und Effekten, darunter hochwertige Software-Synthesizer, Dynamikprozessoren und Tools für Sample-, Zeit- und Volume-Manipulation, stehen allerhand Werkzeuge bereit, um professionelle Musikproduktionen zu erstellen. Der FL Studio Sampler besitzt zudem ein sehr umfangreiches Repertoire an Funktionen: verschiedene Fades für De-Clicking-Anwendungen innerhalb der Playlist, Precomputed-Effekte, Time-Stretching mit einer Auswahl unterschiedlicher Algorithmen und Pitch-Shift-Funktion.

Musiker und Produzenten

Als sehr intuitives Programm, mit dessen Hilfe sich einfach und schnell Resultate erzielen lassen, ist die FL-Studio-Producer-Edition perfekt für alle Musiker und Produzenten geeignet, die unkompliziert Beats bauen, elektronische Musik produzieren oder Songs aufnehmen wollen. Der übersichtliche Aufbau, die klare Struktur und die umfangreiche Ausstattung an Instrumenten und Effekten ist nicht nur interessant für Profis, sondern bietet sich auch für Einsteiger an. Mit sehr wenigen Handgriffen lassen sich mehrere Instrumente aufnehmen, Drums programmieren und Parameter automatisieren. Mit ein wenig Einarbeitungszeit ist auf diese Weise ein unglaublich effektiver Workflow zu erzielen, welcher kostbare Zeit spart, die wiederum für andere musikalische Projekte aufgewendet werden kann.

Über Image-Line

Das Unternehmen Image-Line erlangte seine Bekanntheit durch die Entwicklung der Digital Audio Workstation „Fruity Loops“, die sehr lange Zeit ausschließlich für Windows verfügbar war. Seit der Erstveröffentlichung im Jahr 1997 wurde das Programm stetig und mit großem Erfolg weiterentwickelt. Um die Reputation der DAW zu steigern und sich dauerhaft einen Platz am Markt zu sichern, erfolgte 2003 ein Namenswechsel auf FL Studio, der der Firma wesentlich mehr Seriosität bescherte. Seit 2018 ist auch eine macOS-kompatible Version erhältlich. Heute zählen diverse, international erfolgreiche Künstler wie Afrojack oder Martin Garrix zu den prominenten Nutzern dieser DAW, die allesamt ihre einfache und intuitive Bedienung zu schätzen wissen. Neben des Steckenpferdes FL Studio entwickelt Image-Line auch VST Plugins zur Audiobearbeitung und Software-Synthesizer.

All-in-one

Die FL-Studio-Producer-Edition bringt eine üppige Ausstattung an professionellen Werkzeugen mit, um für nahezu alle Situationen gewappnet zu sein: Recording, Nachbearbeitung, Produktion, Sounddesign und noch vieles mehr. Auf diese Weise können ohne weitere Anschaffungen professionelle Musikstücke aufgenommen, arrangiert und gemischt werden. Falls die mitgelieferte Auswahl an Instrumenten und Effekten doch nicht genügen sollte, können selbstverständlich auch Drittanbieterprogramme installiert und verwendet werden. Dank umfangreicher Unterstützung diverser Formate müssen hier keine Abstriche gemacht werden.

228 Kundenbewertungen

Bedienung

Features

Sound/Qualität

Rechner Auslastung

106 Rezensionen

DS
Ist und bleibt das Ultimo
DJ SNX 26.03.2019
Ich habe in meinem Leben viele DAW's ausprobiert, von Nuendo, über Ableton bis pro Tools... gelandet bin ich immer wieder bei FL Studio, dass bei meinen Ansprüchen (v.a. elektronische Musik mit Gesangsaufnahmen und E-/A-Gitarre) mehr als gerecht wird. Den großen Vorteil an FL Studio sehe ich im workflow: Keine andere DAW fühlt sich so intuitiv an (auch bei komplexeren Vorhaben) und ist daher für motivierte Einsteiger definitiv zu empfehlen. Was man beim Kauf von FL Studio (gerade bei dem Preis!!!) nicht erwarten darf, ist eine große Batterie an high class vst's (virtuellen Instrumenten) im Gepäck - daher die 4 Sterne bei Features - Hier muss man schon sein eigenes set-up an digitalen Instrumenten finden/mitbringen/entwickeln, was man aber über kurz oder lang auch mit den teureren DAWs muss bzw. machen wird (->eigenen Stil finden und so). FL Studio ist sozusagen als hervorragend konzipierte Werkstatt zu sehen, während man sich die hochklassigen Werkzeuge seperat besorgen muss (bzw. wer nur aufnehmen und abmischen möchte, dem kann das natürlich egal sein -> in dem Fall tun es aber wiederum auch günstigere/einfachere Anwendungen). Ein weiterer Vorteil von FL ist die große Community. Das merkt man spätestens, wenn man das erste Mal etwas "technisches" googlen muss. Rundum könnte ich nicht zufriedener sein und empfehle daher sehr gerne weiter!

Mein Tipp für den Start in die selbstgemachte elektronische Musik: FL Studio in Kombination mit Native Instruments Select (schöne Mischung von vst's) und ein paar gut ausgewählte Breakbeats und Drumshots (gibt's heutzutage auch for free durchaus gute Sachen oder gleich selber samplen ;)). Kostet halt einmal 350¤ - der Spaß im Nachhinein ist aber größer und nachhaltiger als jeder Urlaub :D

P.S.: Wegen der Bewertung der Rechnerauslastung sollte dem Einsteiger noch gesagt sein, dass die Synthesizer (z.T. ordentliche Rechenmonster heutzutage) und Effekte bei elektronischer Musik i.d.R. der Flaschenhals an der Rechnerauslastung sind und weniger die DAW. Fl ist aus meiner Sicht diesbezüglich sowieso sehr sparsam programmiert.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
7
1
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Mega cooles und umfangreiches Programm
Posty26 20.03.2022
Ich bin durch Empfehlungen und größerne Produzenten auf Fl Studio gestoßen und hab den Kauf keines Sekunde bereut! Wenn ihr Bock habt Musik zu produzieren und es Ernst meint, dann lohnt sich der Kauf auf jeden Fall.
Die Producer Edition ist denk ich die Beste Wahl, wenn euch der Preis nicht ganz egal ist haha :) Ihr bekommt die wichtigsten Plugins dazu und könnt direkt loslegen (Plugins wegen denen viele Denken sie müssten die Sgnature oder All Plugins Edition kaufen, sind meist die Autotune Plugins wie Pitcher und Newtone - Newtone ist ganz praktisch aber kein must have und Pitcher ist sowieso kein gutes Autotune, da lohnt sich mehr dass Realtime Tune von Waves).

Das Programm ist schön übersichtlich und relativ leicht zu lernen. Bittet mega viele Möglichkeiten und wird euch eure ganze Laufbahn sicherlich begleiten. Kann mir nicht vorstellen dass man es wechseln möchte :)

Ps: Warum ich bei der Rechner Auslastung nur 4 Sterne gebe, ist da ein Projekt mit vielen Plugins schnell mal den CPU auslasten kann.
Das liegt natürlich an eurem Prozessor und wird bei anderen DAW‘s nicht anders sein!!
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Gute nicht-klassische DAW
Thomfrau 05.03.2022
"the fastest way from your brain to your speakers" gilt hier für mich nach vielen Jahren der Nutzung immer noch als Leitsatz.

Mit FL Studio mache ich nachwievor am liebsten: MIDI aufnehmen und bearbeiten (im mMn. besten Piano Roll), Samples mit dem FL eigenen Sampler per MIDI kollagieren (benutzerdefinierter Sample Start, Pitch und Time Stretching sind schnell gesetzt und laden zum experimentieren ein), Ideen in Form von Patterns sammeln und Abmischen (Effekt-Plugins sind nicht in einen festen Bildschirmbereich gequetscht, sondern lassen sich über den Mixer normal in zusätzlichen Fenstern öffnen und anordnen und die Effekte per Mausrad einfach in ihrer Slot-Reihenfolge ändern). Einfaches Zerlegen von längeren Audioaufnahmen in Oneshot-Samples in Edison per Regions und Batch-Export ziehe ich dem Audiospur-Workflow anderer DAWs ebenfalls vor.

Was mir an FL Studio nur begrenzt taugt: Multitrack-Aufnahmen, Standard-Effekte wie Reverb, Delay, Chorus etc., Automation, Modulation (hier bietet Bitwig weitaus mehr Möglichkeiten und ein einheitlicheres Konzept + mehr experimentier Möglichkeiten mit den Grids), Arbeiten mit Audio-Clips (Volume-Fades nur über Umweg per Automation-Clips, Warping nur über New Time Umwege), Verwalten von VST-Plugins, Suchen von Samples..

Wer auf der Suche nach einer unkonvetionellen DAW ist, ein gutes Fundament setzt und manch Ungereimtheit ertragen kann, sollte mit FL Studio glücklick werden. Das Lifetime-free Update ermöglicht kostenlose Updates auf die neueste Version und die Zukunft wird zeigen, ob sich FL Studio abhängen lässt oder am Ball bleibt und Vorbild auch für andere DAWs bleibt (Ableton hat z.B. mit v11 das nachträgliche Hinzufügen von jeglicher MIDI-Daten der letzen X Minuten als "Capture"-Funktion übernommen)
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DV
Selten so Spaß an der Musik gehabt
David V 30.12.2011
Also mit Fruity Loops hab ich so ziemlich den besten Schritt in Richtung Musikproduktion gemacht, weil ich habe auch mal Cubase LE5 angetestet und war sofort überfordert ;) Habe mir das Produkt schon vor mehreren Monaten besorgt und bis jetzt gewartet, etwas darüber zu schreiben, denn die Zeit hat einiges mit sich gebracht.

Fakt ist:
- Fruity Loops ist sehr übersichtlich und benutzerfreundlich, denn man kann es sich ziemlich frei gestalten, klar es braucht seine Zeit sich einzuarbeiten, aber das geht ziemlich schnell.
- die Producer Edition reicht sehr gut fürs Zusammenschneiden und Bearbeiten von Wavespuren und kleinen Effekten einbauen, selber Musik kreieren wird da schon etwas komplizierter, weil meines Erachtens "essentielle" Plugins wie Sytrus und vergleichbare nur als Demo enthalten sind. Somit habe ich kurz darauf auf die Signature Bundle upgegradet, wo dieses und ein sehr toller Maximizer enthalten sind.
'-> Man muss halt nochmal und nochmal drauflegen, damit man alles an Plugins hat, was man so benötigt. Läuft nach Baukastenprinzip.
-Zum Sound: Innerhalb des Programms ist der Klang echt super, als ich dann die ersten Produkte in Mp3 oder Wav exportiert habe, war dieses Erlebnis auch schon wieder zunichte. Hier muss ich nochmal genauer hinschauen, denn damit bin ich noch nicht zufrieden, liegt wohl an mir.
-Benutze das Programm u.a. mit einem Midi Keyboard und bin sehr zufrieden, keine Latenzen, auch wenn ich es via USB-Midi Kabel (ESI MIDI MATE) verwende.
-Habe größere Probleme bei der Verwendung des Programms in Verbindung mit dem Aufnahmegerät Zoom R16.
Wenn ich mit dem DAW aufnehmen will und das Zoom als Asio Medium benutze, kommt es bei den Aufnahmen des immer zu Störungen. Das kann durchaus an meinem Laptop liegen, dass es damit nicht fertig wird, denn der ist auch schön etwas älter. Dem Programm trau ich eigentlich zu, dass das eigentlich gut frunktioniert.
-Grade auch zum schnellen Beats-Entwerfen und Melodien eintippen eignet sich das Programm sehr gut, denn es öffnet sich sehr schnell (relativ zu Cubase) und alle Hadgriffe sind sehr Schnell gemacht.
-99 Mixerkanäle, sind viele zum Belegen und habe auch noch nie alle benötigt (hätte auch der Computer nicht mitgemacht, bei 20 Spuren gleichzeitigt wirds schon schwierig)
-Der Step Editor ist gut, damit sind Beats schnell generiert und der Piano Roll ist selbst für Einsteiger gut verständlich

Fazit:
Man sollte, wenn man sich richtig und umfassend mit Musikproduktion beschäftigen will, auf das Signature Bundle zurückgreifen und noch ein bisschen Platz im Geldbeutel haben für mehr Plugins. Da kommen ziemlich schnell mehrere hundert Euro zusammen. Vom Aufnahmeequipment ganz zu schweigen.
Für Zusammenschnitte von Bandaufnahmen, Einfügen von Effekten, Automation Clips und kleineren Melodien reicht jedoch die Producer Edition dieses Programms von Image-Line.

Werde diesen Bericht bei Zeiten noch ändern,denn ich werde mir in Bälde einen neuen Laptop zulegen. Sorry für die Unübersichtlichkeit, nur war das jetzt, was ich unbedingt über das Produkt sagen wollte.
Bedienung
Features
Sound/Qualität
Rechner Auslastung
9
4
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube