IK Multimedia iRig Pre

120 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.3 / 5.0
  • Verarbeitung
30 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Sehr praktisches Werkzeug!
Tristan aus M., 02.04.2013
Ich war schon länger auf der Suche nach einem mobilen Audiorecorder mit XLR-Eingang und Phantomspeisung . Leider liegen vernünftige Geräte bei 300 EUR aufwärts, und das war mir zunächst zuviel.

Mittlerweile sollte jeder von uns ein Smartphone haben, und was liegt da näher, als dieses als Recorder zu nutzen. Das ist zwar gut und schön, aber spätestens wenn ein externes Mikro mit XLR-Stecker angeschlossen werden soll, kommen Probleme auf.
Der iRig Pre löst dieses Problem: Es lässt sich jedes Mikrofon mit XLR-Stecker anschließen, und für Kondensatormikros wird gleich die benötigte Phantomspeisung mitgeliefert.

An dem Gerät befindet sich ein ca. 25cm langes Audiokabel mit 3,5mm-Klinkenstecker (4 Ringe), welcher ideal an das iPhone/iPad etc. passt.

Die eingebaute Kopfhörerbuchse liefert das Signal des Aufnahmegeräts, nicht direkt das des Mikrofons. Man kann also erst die Aufnahme kontrollieren, wenn man die Recording-App startet.

Die mitgelieferte 9V-Batterie liefert genug Energie für viele Stunden, ich habe sie bis jetzt nicht wechseln müssen und habe damit schon ca. 15 Stunden aufgenommen.

Nun aber das Wichtigste - die Audioqualität:

Etwas gewöhnungsbedürftig ist der Gain-Regler am iRig, dort die richtige Einstellung zu finden erfordert etwas Übung.
Die Aufnahmen sind klar und detailreich, vergleichbar mit weitaus teureren Geräten.
Mit der kostenlosen (aber leider auch nicht werbefreien) Recording-App des Herstellers gelingen die Aufnahmen sehr gut. Sie werden nach Datum und Zeit gespeichert und lassen sich in vielen Formaten (wav, mp4 etc.) über WLAN, FTP oder E-Mail von iPhone auf den PC bringen.

Noch ein Tipp: Mit einem günstigen Y-Adapterkabel (4-Pol-Klinkenbuchse auf 2x 3-Pol-Klinkenstecker) lässt sich das Gerät auch mit jeder DSLR-Kamera mit Mikrofoneingang verwenden, wenn diese keinen XLR-Anschluss oder Phantomspeisung hat.

Fazit: Für den Preis ein hervorragendes Gerät, das hier tatsächlich eine Marktlücke füllt. Sollte ich in Zukunft aber regelmäßig unterwegs Aufnahmen machen müssen, lege ich mir dennoch einen mobilen Recorder zu.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Verspricht mehr, als es hält
Problemlöser, 15.09.2014
Die Idee und der Ansatz sind in der Tat genial: XLR-Mikrofon, gerne auch mit Phantomspeisung, an das Smartphone anschließen. Und dann noch mit Kopfhörerbuchse.
Zu dem Preis? Unglaublich!

Okay, es funktioniert. Und: Ja, es geht damit besser als mit dem eingebauten Mikrofon des Smartphones.
Aber das war es dann schon: Auch mit einem externen Mikrofon ist die Qualität immer noch bescheiden. Es ist und wird auch keine Alternative zu einem einfachen Pocketrecorder mit Mikrofonanschluss, Preis hin oder her.

Am meisten ärgert mich das fehlende Direct Monitoring, das zumindest ich, trotz Kopfhöreranschluss, einfach nicht hinbekommen habe. Ich habe nur den vom Telefon ausgehenden Sound gehört. Da ich keine App gefunden habe, die diese Funktion softwareseitig unterstützt und es hardwareseitig nicht vorhanden zu sein scheint, hat man schon verloren.

Mir half - nicht lachen! - ein Freund am Telefon... und auch wenn der Gain-Regler etwas versteckt ist, ist er für unterwegs (dazu ist es ja da) immer noch viel zu leicht verstellbar, nicht markiert usw.
Das ist für Außenaufnahmen ein totales NoGo - allein der Unterschied zwischen einem dynamischen und einem Kondensatormikrofon ist so nicht zu wuppen.

Auch das Handling ist unbefriedigend: 40 cm Kabel sind zu lang und zu kurz gleichermaßen. Man muss das Smartphone, das iRig Pre und das Mikrofon jonglieren (Kopfhörer nicht vergessen), und irgendwann geht das ohne Reporterweste nicht mehr. Auch das mitgelieferte Klett gab sowohl einem Freund wie auch mir Rätsel auf: Keiner wusste, was das soll und beschrieben war es auch nicht.

Alles in allem eine Enttäuschung, selbst für diesen Preis. Für mich ist es ein krasser Fehlkauf, und wer schon ein XLR-Mikrofon hat, sollte es auch an einen guten Vorverstärker anschließen.
Mein Tipp: Diese Ausgabe vermeiden und auf was besseres sparen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
iPhone 4 und iRig Pre (IK Multimedia) im Einsatz
Ottorabs, 12.09.2012
Für Filmberichte, mit dem iPhone gedreht, verwende ich ein Mikrofon oder eine Funkstrecke (über XLR) und iRig Pre. Die Apps "iRig Recorder" und "PCMRecorder" hatte ich getestet, wobei "iRig Recorder" mehr Möglichkeiten bietet.

Der Ein-/Umschalter ist nicht so praktisch, da man leicht zu weit schiebt und dann 48V Phantomspeisung eingeschaltet hat. Der seitliche Level-Regler wirkt gut, ist aber ebenfalls gewöhnungsbedürftig. Die Tonkontrolle über Kopfhörer ist leider nur "Hinterband" möglich, d.h. wenn kein iOS-Gerät angeschlossen ist hört man nichts.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Nicht ernsthaft zu gebrauchen
Dennis486, 27.09.2013
Habe mein Rode Großmembranmikrofon damit an mein Ipad angeschlossen und bin ziemlich enttäuscht. Die Stimme und der Gitarrensound wird zwar übertragen, aber das Gerät hat ein wahrnehmbares Eigenrauschen und lässt in Sachen Dynamik hörbar zu wünschen übrig. Sonderlich massiv wirkt das Gehäuse auch nicht.

Als Spielzeug also ok...bei dem Preis sicher noch zu verkraften. Es gibt aber als "normales" Recording Equipment durchaus brauchbare Mikrofonvorverstärker in dieser Preisklasse. Für mich muss so ein Gerät nicht 5x3 cm groß sein.

Gerne etwas größer, dafür aber brauchbar.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Funktioniert, aber
Saxchris, 07.12.2018
Eigentlich gibt es nix zu Beanstanden. Funktioniert, aber das Mehr an Ausstattung am "iRig Pre HD" hat mich mehr überzeugt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Leichtes Reisegepäck...
Martin S. 869, 13.12.2012
Eine tolle Lösung, wenn man "leicht" reisen möchte. Wertet ganz eindeutig die Aufnahme von Sound am iPhone auf. Durch die Möglichkeit ein beliebiges (auf den Einsatzzweck abgestimmtes) Mikro verwenden zu können, ist man sehr flexibel. Die Anbindung auch an die regulären Anwendungen - Sprachnotizen, Video ... funktioniert einwandfrei. Probiert mit Sprache/Gesang (e945) sowie Gitarren Abnahme (SM57) habe ich problemlos sehr gute Aufnahmen erreicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Bedingt gut
bl4ck t1ger, 09.07.2017
Vorneweg: die Tonqualität ist in meinen Ohren absolut zufriedenstellend, ebenso die Gain-Reserven. Leichtes Rauschen wenn voll aufgedreht, für den Preis akzeptabel.

Jedoch haben mich zwei Punkte, die die praktische Verwendung für mich stark einschränken, dazu bewogen das Gerät doch zurück zu schicken:
* Keine Aussteuerungs-LED - wenn der Eingang übersteuert hört man das nur wenn man live abhört. Wenigstens eine Clipping-LED hätte es schon sein müssen.
* Stromversorgung nur per 9V-Block - nicht mal ne Buchse für ein Netzteil. Für mobile Anwendungen wäre Micro-USB Buchse eigentlich ideal. Nix davon, schade - wie teuer 9V-Blocks auf die Dauer werden habe ich unterschätzt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Kein besserer portabler Preamp erhältlich!
CameraRick, 11.08.2013
mit einem winzigen Hack verwandelt man den Kopfhörerausgang zu einer universellen Schnittstelle für Klinkenkabel, die Kabelpeitsche verschwindet. Das Gerät passt nun aber an jeden gängigen Klinke-Eingang und ist somit als universeller Preamp einsetzbar!

Ich führe ihn über ein Cordial-Kabel und den RODE VXLR Adapter direkt in meinen Tascam DR40; die Ironie ist, dass dieser im Vergleich doch recht teure Rekorder einen wesentlich(!) schlechteren Preamp für XLR Mics bietet, als dieser kleine Kerl.

Das NTG2 wird so zu einem wirklich fein klingenden Mikrofon, und das nur durch dieses kleine Gerät; und einen teuren Fieldmixer brauche ich nun auch nicht mehr.

Tolle Sache!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Für Spielereien ausreichend. Ernsthaftes Recording Nein!
tonnenfrosch, 13.12.2018
Wirklich professionell kann man hiermit nicht arbeiten. Zuviel Rauschen und der Preamp hat so gut wie keinen Headroom. Die Latenz ist auch etwas nervig und wegen fehlendem Direct Monitoring auch nicht zu lösen. Na ja, ich weiß, für 34¤ sollte man das alles auch nicht wirklich besser erwarten.....ging retoure.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Hackbar
Georgios M., 02.02.2014
Super Preamp für Camera User wie zB.: Blackmagic Pocket Cinema oder DSLR Filmer. Das Gerät ist heute gekommen und hab es erst mal ausprobiert. Die Mikro Ader ist leider am letzten Ring und die DSLR Kameras haben die Mikro Ader auf dem ersten Pin.

Somit habe ich einfach bis auf eine von 2 Erdungen und ein weiteres Kabel, 3 Adern (Gelb Rot Schwarz) zusammen gelegt und auf die Kopfhörer-Buchse gelötet. Somit ist der Kopföreranschluss nicht mehr über den 4 Pin gekoppelt. Zwar kann man das mit einem Adapter Lösen, jedoch sind Störgeräusche mit dem Adapter hörbar.

Also für 30 Euro bekommt man keinen besseren Amp, den man sofort auch noch umbauen kann ;)

Klingt gut und der Rauschabstand ist für den Preis mehr als akzeptabel. Abgesehen davon gibt es eh Denoiser.

Danke auch wieder an den schnellen VErsand von Thomas
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Einfach und effektiv
Martin W. 230, 22.06.2013
Ich brauche dieses Teil, um meine Schüler im Französisch-Unterricht mit einem alten Sennheiser Mikrofon aufzunehmen und mit dem kostenlosen iRig App aufs iPad zu übertragen. Funktioniert alles bestens!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Sehr gute Verstärkungsleistung
Fliegerfritz, 20.07.2018
Ich nutze den Vorverstärker, wenn ich mit dem iphone Videoaufnahmen von Besprechungen am Besprechungstisch mache. Damit kommen Nebengeräusche nicht auf das Video und der Ton ist ausreichend laut und klar. Ich kann den Vorverstärker weiterempfehlen, allerdings sollte man bei der Verstärkungseinstellung ein bisschen experimentieren, um eine optimale Klangqualität zu erreichen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Günstiges Reporter Interface
Brüni, 22.07.2018
Auf der suche mobil auch hochwertige Sprachaufnamen mit meinem Shure SM58 und minem iPhone machen zu könne bin ich auf dieses Interface gestoßen.

Nach mehreren Monaten im EInsatz fürs Radio kann ich nur sagen das diese INtercae mit der Richtigen App perfekt ist.

Auf Reportage einsätzen auf Messen oder auch für Straßenumfragen macht das Interface eine gute Figur.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Sehr gutes Produkt
JackOB, 05.11.2018
Hat bis zur Aktualisierung auf den iRig Pre HD einen top dienst geleistet
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
macht was es soll -
Jan H. S., 21.02.2015
einen Vorverstärker zum einfachen Anschluss eines Kondensator-Mikrophons an das Ipad gesucht und Gaincontrol sollte es haben - das hat es. Anschluss und Ergebnis einfach aber ausreichend. Rauschen ist nicht störend, die Empfindlichkeit lässt sich gut regeln, obwohl ich auf die LED nichts geben würde. Die Software funktioniert als minimalvariante, aber okay. Zu dem Preis vollkommen in Ordnung, ergänzt das Irig für Gitarre und kostet nicht die Welt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
(Fast) alles drin.
Henn , 12.09.2017
Machen wir es kurz:

Ein super Gerät zu einem angenehmen Preis.
Hält was es verspricht und gibt das, was man erhofft.
Tolle Aufnahmen, super Funktion!

Lediglich die App Bedienung könnte verbessert werden.

Dennoch: Daumen hoch!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Preiswerte Lösung mit preisangepasster Qualität für die Aufnahme zwischendurch
Jens916, 20.02.2014
....gut geeignet um am Ipad Ideen festzuhalten. Allerdings darf man qualitativ schon in Anbetracht des Preises nicht zu viel erwarten. Wer absehbar hochwertigere Aufnahmen machen möchte muss schon etwas mehr investieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Der Hammer!
Christian B. 478, 28.09.2012
Was dieses Gerät in Verbindung mit der App Vocalive (7,99EUR) leistet ist im Preis-Leistungsverhältis unschlagbar zu anderen Geräten oder Software. Es tut das, was es soll und entfacht die eigene Kreativität - z.B. nutze ich es auch als Insert beim Livesänger mit einem heimlichen PitchFix.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Absolut Gut !
Chock, 25.12.2016
Ich habe mir das Teil gekauft um Aufnahmen mit dem Ipad zu machen !

Ich hatte immer Probleme mit dem Pegel immer oder öfters klang alles unsauber und übersteuert, jetzt kann ich mit
einem Großmembran Mikrofon super Aufnahmen machen, denn das Teil bietet einem eine Phantomspeisung, die es sich gewaschen hat und erweitert einem das anwendbare Mikrofonarsenal um ein vielfaches !

Für den einfachen Youtube-Filmer ein absolutes Muss !

Meine vollste Kaufempfehlung bei vollkommen angemessenem Preis !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Betriebs-LED nicht aussagekräftig!
konst, 19.07.2015
Mit dem Gerät und einem geeigneten Mikrofon kann man ganz feine Aufnahmen machen.
Ich hab mich nur letztes mal gewundert, warum das mit der Phantomspeisung nicht klappt. Mikrofon (Rode NTG2) funktionierte nur mit eingesetzter Batterie, und wenn Phantomspeisung am iRig pre abgeschaltet war.
Irgendwann kam ich drauf, dass die Batterie im iRig Pre zu schwach war. obwohl die LED am iRig Pre brav geleuchtet hat...
so etwas find ich etwas ärgerlich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Das Gerät ist für seinen Preis OK - hat mich jedoch nicht wirklich überzeugt
C Schwarz, 13.04.2018
Vorteil ist die geringe Größe so dass man es leicht überall mit hinnehmen kann. Ansonsten lohnt es sich aus meiner Sicht aber etwas mehr Geld auszugeben ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Nettes Gadget
Sebastian Johannes, 04.02.2015
Geil an dem Teil ist, dass es eigentlich nur ein Regelbarer Preamp fürs Handy ist, der über die Buchse auch das Headphonesignal aus dem Handy wieder rausschleift.

und warum ist das geil?
mit Adapterkabeln oder etwas Geschick beim Basteln kann man den Preamp auch für Videoaufnahmen mit der Spiegelreflex nehmen, oder es einfach allgemein auf eine Portable Phantomspeise umbauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Geiles Teil
DirkR, 10.11.2012
Habe mir die passende iPhone-App dazu besorgt plus Kabel Miniklinke->XLR und damit wird das Teil zu einem echten Soundwunder. Mit dem angeschlossenen AKG-Mic und den tollen Funktionen in der App ist das für kleines Geld der Hammer.

Wenn es dazu noch einen Fusstaster gäbe zum Umschalten könnte es fast die teuren Bossteile ersetzen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Naja...
Kelle, 06.03.2013
Ersetzt definitiv keine Aufnahmen auf dem MacBook. Gekauft, 2x benutzt und zum MacBook mit Interface zurückgekehrt. Das iPad ist und bleibt ein reines Spass- und nicht Aufnahmeprodukt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Mit dem MacBook Pro 2014 nicht nutzbar
12.09.2014
Auf iOS Geräten wie iPhone oder iPad ist es kein Problem. Mit dem Macbook Air aus 2013 ebenfalls keine Probleme. Seit einigen Wochen habe ich allerdings ein MacBook Pro aus 2014 hier ist es leider nicht mehr nutzbar. Nun habe ich das Behringer Xenyx 302 USB Mischpult gekauft. Auf dem MacBook Pro kann das USB Mischpult problemlos verwendet werden. Das iRig ist bis auf die Tatsache, dass es auf neuen MacBooks nicht mehr verwendet werden, richtig gut verarbeitet und tut was er soll.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

IK Multimedia iRig Pre

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
(2)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP5 G4

KRK Rokit RP5 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 55 Watt bi-amped: 20 Watt Hochtöner, 35 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 104 dB (SPL); Frequenzbereich: 43 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
K&M 18820 Omega Pro Black

K&M 18820 Omega Pro Black, kompakte Stahlrohrkonstruktion, große, runde Parkettschoner, Rast-Klemmschrauben zur einfachen Höhenverstellung, Auflagearme individuell einstellbar, einklappbaren Beine, Belastbarkeit max. 80 kg, die optionale zweite Ebene bis 25 kg, flaches Packmass (950 x 575 x 180 mm), Gewicht: 9,8...

Kürzlich besucht
Positive Grid BIAS FX 2 Standard

Positive Grid BIAS FX 2 Standard (ESD); Gitarreneffekt-Plugi n; Guitar Match-Technologie simuliert spezifische Gitarren, die mit üblichen Gitarren gespielt werden können; enthält G uitar Match-Essential mit 2 Gitarren, 45 Effekt-Pedale und R ack-Prozessoren sowie 30 Amps; 60 Werkspresets für den...

Kürzlich besucht
Moog Sirin

Moog Sirin; Analog Desktop Synthesizer; Limitierte Auflage - basierend auf der Moog Taurus Sound Engine; monophon; 2 VCOs mit Sägezahn und Rechteck Wellenformen; Oszillator-Sync; Mixer für VCO-Signale; klassischer Moog Ladder-Filter (Tiefpass); 2 ADSR-Hüllkurven; LFO für VCO und VCF Modulation, zur...

(1)
Kürzlich besucht
KRK Rokit RP7 G4

KRK Rokit RP7 G4; Aktiver Nahfeld Studiomonitor; 6.5" Glass-Aramid Tieftöner; 1" Glas-Aramid-Hochtöner; Class-D Verstärker 145 Watt bi-amped: 48 Watt Hochtöner, 97 Watt Tieftöner; max. Schalldruck: 110 dB (SPL); Frequenzbereich: 42 Hz - 40 kHz; integriertes beleuchtetes LC-Display; 25 visuelle Grafik-EQ-Presets...

Kürzlich besucht
Arturia V-Collection 7

Arturia V-Collection 7 (ESD); Plugin-Bundle; enthält 24 Arturia Software Instrumente: Analog Lab, ARP2600 V, B-3 V, Buchla Easel V, Clavinet V, CMI V, CS-80 V, CZ V, DX7 V, Farfisa V, Jupiter-8 V, Matrix-12V, Mellotron V, Mini V, Modular V,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.