iConnectivity iConnectAudio4+

32 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
4 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Nicht mehr in Verwendung
ChristophZ, 15.08.2017
Ganz ehrlich.
Die Bedienung hat mich von Beginn an genervt.
Ein Unendlich-Regler für den Ausgangspegel geht schon mal gar nicht. Ich kann nicht sehen, wieviel Power das Interface gerade an meine Monitore oder sonst wohin schickt. Das kann ordentlich ins Ohr gehen! Die sehr kleinen Folienfelder zur Anwahl von Kopfhörerpegel, Monitor 1,2 oder 3,4 ... sind sehr fummelig zu bedienen. Für mich ist das nix.
Die Software. Sieht sehr technisch aus, funktioniert auch und ist im Grunde genauso fummelig für die Augen, wie die Hardware-Bedienung für die Finger.
Das Design und die Verarbeitung der Hardware finde ich sehr ansprechend.
Dann kam das große Erwachen. Im Vergleich mit meinem Roland Quad-Capture Audio-Interface zeigt sich ein deutliches Hintergrundrauchen des iConnect. Im Vergleich klingt das iConnect irgendwie etwas pappig und wenig räumlich. Es klingt vordergründig gut. Nichts Auffälliges. In Ordnung. Es rauscht ja auch nicht wie ein Röhrenamp. Jedenfalls ist die Sonne aufgegangen und das leichte Hintergrundrauschen endlich aus meinem Signalweg verschwunden, als ich das iConnect gegen mein Roland Quad-Capture ausgetauscht habe. Klare Sache. Ich werde das iConnect nicht weiter verwenden und es wieder verkaufen.
Die ganze Idee hinter diesem Audiointerface ist ja wirklich toll. Die verlustfreie Übertragung von Audio-Dateien ist eine tolle Sache.
In der alltäglichen Studio Praxis arbeite ich inzwischen mit AirDrop von Apple. Damit fliegen meine Audiodateien nach Bedarf von iPad zu iPad dann zum Mac und wieder zurück. Sogar in 24 Bit. Und dann macht es auch noch ein schönes "Ping" dazu. Das gefällt mir.
Ich würde vom Kauf nicht abraten. Die Soundqualität ist halt nicht die Beste. Die Bedienung ist letztendlich Geschmackssache. Und dieses spezielle Bündel an Features hat halt nur dieses Audiointerface.
Der Thomann Service hat wieder super geklappt. Danke.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Gute Idee, aber die Kinderkrankheiten....
01.02.2016
Ich fand die Möglichkeit meine iPad Ampmodeller (BIAS FX u. BIAS AMP) via Audio pass through verlustfrei in Garageband auf dem I Mac aufzunehmen großartig.

Leider geht das nicht.
Das ICA 4+ kann derzeit nicht bei 41.000Hz arbeiten. iPad Modeller arbeiten nicht über 44.1Hz (zumindest kenne ich keine)
Die Folge sind Pops und Klicks.

Das ist aber noch nicht alles. Das Gerät steigt ständig völlig aus. Die Software, die zur Konfiguration der Ein und Ausgänge dient, läuft überhaupt nicht. Einstellungen gehen immer wieder verloren. Oft erkennt die Software das Gerät noch nicht einmal.

Support ist flott, aber Lösungen gibt es nicht. Die Probleme sind bekannt und es wird meist alles auf Apple geschoben. Man sole warten, bis Apple das Problem gelöst habe.

Nachtrag:

Neues OS von Apple (Beta Version) schafft Abhilfe. Iconnectivity rät nicht zur Installation von Beta version der Apple Betriebssysteme, obwohl sie wissen dass es die Lösung bringt. Finde ich vorbildlich, denn Betas bergen ja immer eine ungewisse Gefahr.
Jedenfalls läuft die Kiste jetzt und ich bin zufrieden. Das Gerät klingt auch nicht schlecht. Latenz bei iPad (BIAS FX) als Effektprozessor > iMac Garageband als DAW ist recht gering, man kann auf jeden Fall funky Rhythmen auf der Gitarre spielen ohne direkt Monitoring.

Thomann war übrigens bereit, trotz abgelaufener money Back Frist, das Gerät zurückzunehmen nachdem ich dem Kundenservice die Umstände erklärt hatte. Ich denke aber nun, ich bleib bei dem ICA4+ und bete es bleibt stabil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Viele Möglichkeiten, nur der Sound passt nicht...
15.03.2017
Ich suchte ein Interface, um studiotaugliche Aufnahmen wie folgt zu machen:

- DAW: Auria Pro (iPad)
- Quelle: Bass, mittels Kemper Profiler DI-Out und Processed Out an Inst-In (nicht High-Z).

Daneben sollte das Interface auch die Möglichkeit bieten, für den Einsatz auf der Bühne zwei separate Stereosignale als Ausgang zu ermöglichen (1 x Richtung PA - z.B. Synthisounds von der DAW - und 1 x als Monitorweg z.B. für die Click-Spur an die Musiker).

All das kann das iConnectAudio4+ ohne jegliche Probleme. Man muss sich vielleicht ein wenig in die Konfiguration einarbeiten, aber grundsätzlich ist alles an Funktionen hervorragend vorhanden; die Routingoptionen sind ein Traum. Auch das Gerät selber fühlt sich hochwertig an. Und die Funktion, gleichzeitig zwei Devices (z.B. iPad und PC) anzuschließen, sind sehr hilfreich (z.B. DAW auf iPad und Konfigurationsprogramm der Interface über PC).

Dass das iPad vom Interface mit Strom versorgt wird, ist ebenfalls ein Vorteil (keine Angst vor leerem Akku auf der Bühne).

Von daher hätte das Ding absolut 5 Sterne verdient!

Wenn nicht ein Riesenproblem bestände, dass ich auch nach mehreren Wochen nicht in den Griff bekommen habe: Grundrauschen.

Zumindest mein Gerät hat ein Grundrauschen, dass auf jeder Aufnahme zu hören ist.

Also habe ich mich auf die Fehlersuche gemacht - und nach allen Einstellmöglichkeiten keine Verbesserung wahrgenommen. Und um sicher zu sein, dass es am Gerät (und nicht z.B. an Kabeln oder am Kemper Profiler) liegt, habe ich zuguter letzt gestern das Gerät mit Kopfhörern getestet - ohne irgendetwas anzuschließen! Und siehe da, auch dann rauscht es deutlich wahrnehmbar...

Ich habe keine Ahnung, ob ich hier einfach nur ein schlechtes Gerät erwischt habe oder ein generelles Problem vorliegt.

Zumindest kam per Email vom Support von iConnectivity die Aussage "It's possible we will have a higher noise floor than other products".

Falls dem so ist, dann wäre das Gerät für mich für Aufnahmen echt nur schwierig einzusetzen...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Feature Wunder
Jens851, 28.02.2017
Das Interface ist, was die Möglichkeiten angeht, toll.
Weniger toll ist die Verarbeitung. Momentan befindet es sich beim Hersteller zwecks Reparatur. Nach einem halben Jahr ging es nicht mehr an.
Außerdem waren von Anfang an die Usb Buchsen nicht passend. Erst hab ich die Kabel kaum rein bekommen und nach etwas Biegearbeit, war der Anschluß zu locker.
Soundquali geht in Ordnung, ist aber bei anderen Interfaces dieser Preisklasse besser.
Auch mit dem Treiber war ich nicht immer zufrieden. Hat sich aber vllt mittlerweile erledigt (updates)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

iConnectivity iConnectAudio4+

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
(6)
Kürzlich besucht
MWM Phase Essential

MWM Phase Essential, der erste drahtlose Controller für DVS (Digital Vinyl System), 1 Phase Empfangsstation, 2 Phase Sendeeinheiten, 2 RCA Kabel, 1 USB Kabel, 4 magnetische Aufkleber, ultrapräzise Sensoren, Akkulaufzeit bis zu 10 Stunden, Sender werden in der Empfängerstation geladen,...

(1)
Kürzlich besucht
tc electronic BAM200

tc electronic BAM200; Transistor Verstärker Topteil für E-Bass; Ultra Kompakt und leicht, Kopfhörer Ausgang mit Lautsprecher Simulation ; Kanäle: 1; Leistung: 200 Watt; Regler: Gain, Bass Middle, Treble, Master; Anschlüsse: Input (6,3 mm Klinke), DI Out (XLR), Headphones (6,3 mm...

Kürzlich besucht
Joyo Joyo R-12 Band Controller EQ

Joyo R-12 Band Controller EQ; Effektpedal für E-Gitarre, grafischer 10-Band Equalizer; Frequenzbereich von 31,25 Hz bis 16 kHz; True Bypass; Ambient LED Beleuchtung; Aluminiumgehäuse; 1x 6,3 mm Klinkeneingang, 1x 6,3 mm Klinkenausgang; DC-Input für 9 V DC Netzteile, MInuspol innen...

(1)
Kürzlich besucht
Casio PX-S3000 BK Privia

Casio PX-S3000 BK Privia Digitalpiano, 88 Tasten mit Skalierter Hammer Mechanik Tastatur (Smart Scaled Hammer Action Keyboard), 700 Sounds, 200 Rhythmen, 192 stimmige Polyphonie, Audio- und Midi-Recorder, Hammer-Response, Dämpfer-Resonaz, Split und Layer Funktion, Chorus, DSP, Brillianz, Pitch Bend, 60 interne...

Kürzlich besucht
Dreadbox Hypnosis

Dreadbox Hypnosis; Multieffekt- Prozessor; drei voneinander unabhängige Effekte: analoger BBD Chorus/Flanger inkl. LFO mit drei Wellenformen, Digital-Delay mit drei Modi und Freeze-Funktion sowie analoger Federhall mit drei Hallspiralen und Pitch-Modulation; Ein- und Ausgangspegel können variabel angepasst werden (von Mikrofonsignalen bis...

Kürzlich besucht
Tannoy Life Buds

Tannoy Life Buds; Wireless In-Ear Kopfhörer; Bluetooth 5.0; DSP-Steuerung für präzise Klangwiedergabe; Bluetooth-Profil: HSP / HFP / A2DP / AVRCP; bis zu 4 Stunden Betriebszeit für Musikwiedergabe oder Telefonate; bis zu 120 Stunden Stand-By; integriertes Mikrofon; Multifunktionstaste zur Steuerung von...

Kürzlich besucht
Arturia MiniLab MKII Deep Black

Arturia MiniLab MKII Deep Black; USB Controller Keyboard; Limitierte Sonderedition mit schwarzem Gehäuse und schwarzer Tastatur; 25 Minitasten anschlagdynamisch; 16 Encoder (zwei davon klickbar); 2 Bänke mit 8 anschlag- und druckempfindlichen Pads mit RGB Beleuchtung (einstellbare Farben); Touchstrips für Pitchbend...

Kürzlich besucht
the t.mix Rackmix 821 FX USB

the t.mix Rackmix 821 FX, 8 Kanal Rackmixer mit eingebautem USB Audio Player und Multieffektgerät, 3 Band Klangregelung, +48V Phantomspeisung und Panorama pro Kanal, 2 Auxwege (1x FX 1x Aux), Main Out mit XLR oder Klinke möglich, Record Out via...

Kürzlich besucht
Arturia 3 Compressors You Actually Use

Arturia 3 Compressors You'll Actually Use (ESD); Plugin-Bundle; Simulation von 3 bekannten Kompressoren basierend auf TAE-Schaltungsemulationen; Comp FET-76 ist eine virtuelle Nachbildung des wohl bekanntestn FET-Kompressors mit erweitertem Sidechain und Parallelkompression; Comp VCA-65 simuliert einen beliebteb VCA-Kompressor mit Peakstop-Limiter und...

Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig RK5 v2

Tech 21 Fly Rig RK5 v2; Effektpedal für E-Gitarre; Richie Kotzen Signature Pedal, die gleiche analoge SansAmp-Schaltung, Delay mit Tap-Tempo, Boost und der Richie Kotzen Signature OMG der ersten Version, plus einige zusätzliche Features, wie z.B. unabhängiger Hall mit wählbarer...

Kürzlich besucht
tc electronic BC208 Bass Cab

tc electronic BC208 Bass Cab ; E-Bass Lautsprecherbox; Kompakt und leicht, horizontal & vertikal stapelbar, rutschfester Überzug; Lautsprecher: 2 x 8" Turbosound custom drivers; Boxen Konstruktion: Bassreflex; Belastbarkeit: 200 Watt; Impedanz: 8 Ohm; Frequenzgang: 70-4000 Hz ±3dB, 50-6000 Hz -10...

(2)
Kürzlich besucht
Korg Volca Drum

Korg Volca Drum; Digital Percussion Synthesizer; 6 Drum-Parts mit Analog Modeling Synthese; zwei Sound-Layer pro Part; jedes Layer besteht aus einer Grundwellenform die einen stimmbaren Resonator anregt; interner Stepsequenzer mit Pattern-Chain-Funktion; Motion-Sequenz-Funktion zur Aufnahme von Reglerbewegungen; Slice-Funktion zur Erzeugung von...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.