Icon QCon Pro G2

MIDI/Audio-Bedienoberfläche mit Motorfadern

  • 9 berührungsempfindliche Motorfader für Kanäle und Master
  • 12-Segment LED Level Meter pro Kanal
  • 8 Endlosregler mit LED-Ring
  • großes, hintergrundbeleuchtetes LCD
  • Jog-Wheel mit Shuttle-Funktion für die schnelle Navigation und Steuerung
  • 2x 6,3 mm Klinkenanschlüsse für Pedale
  • Standard-konform mit Windows XP, Vista (32 Bit), Windows 7/8/10 (32 & 64 Bit) und Mac OS X (Intel Mac)
  • USB 2.0 High-Speed-Anschluss;
  • unterschiedliche DAW-Overlays für Cubase/Nuendo, Logic Pro, Digital Performer, FL Studio, Samplitude, Reaper, Studio One, Bitwig, Reason, Pro Tools, Sonar,, Audition, Ableton Live und die freie Belegung durch den Anwender
  • durch Kaskadierung von drei QCon EX G2 als Bedienoberfläche mit 32 Kanälen konfigurierbar
  • Abmessungen: 510 x 375 x 136 mm
  • Gewicht: 6365 g
  • inkl. Netzteil

Weitere Infos

USB Ja
Bluetooth Nein
5-Pol DIN MIDI Nein
Ethernet Nein
Fader 9
Drehregler 8
Audio I/O Nein
Transport-Funktion Ja
Fußschalter Anschluss Ja
Fußcontroller Anschluss Ja
Bus-Powered Nein
Jog Ja
Joystick Nein
Weitere Features -

Konsolen-Feeling für die DAW

Der Icon Qcon Pro G2 ist ein universeller DAW-Controller, der für seine Preisklasse ausgesprochen umfangreich ausgestattet ist. Neben berührungsempfindlichen Motorfadern für acht Einzelkanäle plus Masterkanal steht eine große Anzahl von Bedienelementen (u. a. 82-farbig beleuchtete Soft-Buttons) bereit, über die sich die unterschiedlichsten DAW-Funktionen steuern lassen. Das angewinkelte LCD zur Anzeige von Kanalnamen und Parameterwerten, die Segmentanzeige für die aktuelle Songposition (MIDI oder SMPTE) sowie je ein Level-Meter aus zwölf LEDs pro Einzelkanal sind dabei echte Hingucker, die für Übersichtlichkeit und einen intuitiven Arbeitsfluss bei der Musikproduktion sorgen. Durch eine Kaskadierung (max. drei der Geräte) sind außerdem bis zu 32 Kanäle möglich.

Umfassende Kontrolle beim Mixing

Für jeden Einzelkanal des Icon Qcon Pro G2 stehen neben einem hochauflösenden Fader (10 Bit) separate Bedienelemente für die Grundfunktionen Solo, Mute, Record und Select sowie ein multifunktionaler Push-Encoder mit LED-Kranz bereit. Dieser steuert nicht nur das Panning des entsprechenden Kanals, sondern beispielsweise auch Send-Pegel oder sogar Parameter von Plugins. Die Mastersektion des Controllers bietet dagegen vielfältige Transport- und Navigationsfunktionen inklusive eines Jogwheels. Hinzu kommen acht weitere frei belegbare Funktionstaster, die mit jeweils zwei Layern bis zu 16 unterschiedliche Aktionen in der Host-Software ausführen können. Zudem lassen sich auf der Rückseite zwei Pedale zum Steuern weiterer Funktionen anschließen.

Unterstützung aller gängigen DAWs

Dank der Emulation der Mackie-Control- und HUI-Standards kommuniziert der Icon Qcon Pro G2 problemlos mit allen gängigen DAWs. Die standardmäßige Beschriftung der Bedienelemente bezieht sich auf Cubase/Nuendo, im Lieferumfang sind jedoch Auflageschablonen für eine stolze Anzahl von 12 weiteren Sequencer-Programmen enthalten - und zwar für Logic Pro, Ableton Live, Pro Tools, Studio One, Digital Performer, FL Studio, Samplitude, Reaper, Bitwig, Reason, Sonar und Audition. Zudem ist es mit der ebenfalls enthaltenen Software iMap möglich, das Mapping von bis zu 72 Funktionstasten frei und ganz komfortabel über MIDI-Learn einzurichten.

Über Icon Pro Audio

Icon Pro Audio ist ein 1997 gegründetes internationales Unternehmen mit Hauptsitz in Hongkong. Mit seinem Namen (abgeleitet von „I control“) bezieht sich der Hersteller auf seine Paradedisziplin, nämlich die Entwicklung von Controllern für DAWs und DJ-Software sowie der von Controller-Keyboards. Die übrige Produktpalette ist vollständig auf hochwertiges und gleichzeitig möglichst preiswertes Pro-Audio-Equipment ausgerichtet und beinhaltet Audio-Interfaces, Mikrofone, Mikrofonvorverstärker, Studiomonitore, Kopfhörer und weiteres Zubehör. Der Qcon Pro G2 sowie der QCon-Pro-X-DAW-Controller zählen zu den Controller-Flaggschiffen des Herstellers.

Hilfreich beim Mixing und der Automation

Als hochwertiger universeller DAW-Controller mit motorisierten Fadern und einer großen Anzahl zusätzlicher und teilweise frei belegbarer Bedienelemente ist der Icon-QCon-Pro-G2 ein hilfreicher Begleiter in allen Mixing-Situationen. Auch ohne Erweiterung durch einen oder mehrere QCon EX G2 können dank der Navigationsfunktionen alle Kanäle eines Projekts über die neun Fader gesteuert und automatisiert werden. Weiterhin lassen sich die acht Push-Encoder in unterschiedlichen Betriebsmodi unter anderem dazu verwenden, im Verbund verschiedene Parameter eines Plugins (z. B. die Bänder eines EQs) zu bearbeiten und bei Bedarf zu automatisieren.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Icon QCon Pro G2 + Steinberg Cubase Pro 10.5 +
2 Weitere
Bundle konfigurieren
ab 1.025 €
43 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Tolles Produkt
Panalito, 10.01.2019
Ich wollte nach jahrelanger Arbeit mit Cubase endlich einen Controller ausprobieren. In der Studio Abteilung hat man mir den Icon QCon Pro G2 empfohlen. Ich bin absolut damit zufrieden, es macht was es soll und erleichtert die Arbeit mit der DAW ungemein.
Mit über 6 Kg ist es ein Schwergewicht, was aber sehr positive zu bewerten ist, er steht wie eine Eins auf dem Schreibtisch.
Die Bedienung ist einfach und genau, und die Motorfader sind Blitzschnell. Was ich noch richtig gut finde, wenn man möchte kann man die Fader erweitern, was doch sehr flexible ist. Passt sich auf seine Bedürfnisse an. Ich kann es mit mit gutem gewissen gerne weiterempfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sehr gut.
Alexander Rakocz, 20.04.2020
Alleinstehungsmerkmal in der Preisklasse:
Solide, großes Display, geräumige Fader, Jog Wheel.
Schönes Arbeiten.

Vergleich zum Faderport 8:
Kein Jog Wheel, kleine schlecht ablesbare Briefmarken Displays.
Eng aneinanderliegende Fader mit denen ich nicht arbeiten könnte.

Unschlagbar in seiner Preisklasse. Die Dokumentation ist etwas dürftig.
Von der Verarbeitungsqualität Industrie Standard. Keiner kann in der Preisklasse mithalten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Gerät robust wie ein Tank, doch Anleitung nicht ausreichend!
Mamugi, 22.03.2019
Asl das Gerät kam, ich es aufbaute und einschaltete, war ich sehr überrascht, da meine DAW zwar al Schamblone dabei lag, jedoch nicht auswählbar war.

Ausgewählt wird beim Einschalten oben rechts neben der Taste "DAW Mode" über die beiden Tasten mit den Doppelpfeilen.
Auswählen kann man dann zwischen "Mackie Control", "Logic Pro", "HUI" und "User Defined". Für mich als Cubase, Samplitude und Studio One Benutzer kommt daher "Mackie Control" in Frage.

Nach der Auswahl tut sich dann aber erst mal nichts, es muß erst noch in der DAW der Controller eingerichtet werden und hier ist die Dokumentation meiner Ansicht nach zu ungenau und veraltet.

Letzten endes habe ich es über einen Beitrag im Internet hinbekommen, dieser gab mir eine Idee wie es zu bewerkstelligen sei.

Dann lebte der Contoller auf, doch nun ging es um die Bedienung und dazu steht in der Anleitung fast gar nichts. Auch über das Setup-Prgramm fürs Updaten und zur Tastaturzuweisung oder über die Zweisung der Funktionstasten steht da nichts.

Ich denke ich bin hier textleich begrenzt um genauer auf alles einzugehen, werde aber wahrscheinlich ein Video dazu machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Schick, flexibel und sehr universell einsetzbar - für Pro Tools leider einige Schwächen
Mike GT, 26.06.2019
Für mich ist nur der Einsatz mit Pro Tools relevant.

Persönlich finde ich das icon Design immer schon sehr schick - und der Pro G2 bietet auf den ersten Blick alles, was man (oder hier ich :-) sich wünscht.

Pros:
- Gut lesbares Display mit toller Anwinkelung
- Beat Counter
- Logische Bedienelemente
- sehr gut laufende Fader (im ausgeschalteten Zustand - mehr siehe unten)
- Pegelanzeige bei jedem Fader

Cons:
- Die Plastikschablonen für die diversen DAWs sind halt einfach unschön - bieten aber natürlich Flexibilität
- Diverse Knöpfe funktionieren unter Pro Tools leider nicht, so z.B. ist der Masterfader hier sinnlos
- Pegelanzeigen schick, aber clippen früher als "real"
- Hauptkriterium sind letztendes die Fader. Mir laufen sie - wie gesagt Test NUR unter Pro Tools - zu ungenau, "zittern" teils und "haken" - mann muss dann sanft draufdrücken, damit der Fader sich bewegen lässt (Bug oder Feature?), laut Thomann Beratung aber wohl eher eine gewisse Schwäche

Summary:
Generell ein tolles Gerät! Vor allem, wenn es nicht auf allerhöchste Präzision sondern auf sehr universellen Einsatz ankommt. Tolle Optik und wirklich eine sehr solide und ansprechende Bauweise.

Persönlich habe ich aber nochmal bei Thomann vorbeigeschaut und bin in "Beratung- & Testrunde 2" (wie immer lohnt sich ein Besuch bei Thomann :-)) auf den AVID Artist Mix gekommen. Natürlich hat AVID für Pro Tools einen klaren Heimvorteil, Eucon ist definitiv präziser als USB und auch preislich wäre ein Vergleich unfair. Aber der Unterschied im Workflow ist tatsächlich wie "Tag und Nacht".
Persönlich bleibe ich beim AVID Controller ... aber der Icon ist schon ein tolles Gerät - aktuell sehe ich ihn aber eher im gehobenen Home Studio, als im Profibereich.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Controller
Controller
Musiker erleben hautnah die zunehmende Komplexität ihrer Gerätschaften und Instrumente - gewinnen Sie ein Stück Kontrolle zurück!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(1)
Kürzlich besucht
Toontrack EZbass

Toontrack EZbass (ESD), virtueller Bass; aufwändig produzierte Bass-Software und Plug-in mit 2 Bässen, basierend auf Sample eines Alembic 5-Saiters sowie eines 5-saitigen Fender Jazz Bass; Sub-Bass mit 2 Sinusoszillatoren für mehr Fülle und Durchsetzungskraft; enthäkt die Spieltechniken Finger, Plektrum und...

(6)
Kürzlich besucht
Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set

Millenium MPS-750X E-Drum Mesh Set, Set beinhaltet 1x 10" Zwei Zonen Mesh Snare Pad, 3x 10" Zwei Zonen Mesh Tom Pads, 1x 8" Mesh Head Kick Pad inklusive Bass Drum Pedal, 1x 10" Hi-Hat Pad mit Controller auf Stativ, 1x...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

Kürzlich besucht
Behringer 921 VC Oscillator

Behringer 921 VC Oscillator; Eurorack Modul; analoger Oszillator mit 6 Wellenformen (Sinus, Dreieck, steigender und fallender Sägezahn, Rechteck und Pulse); Stimmungsbereich: 6 Oktaven; Fine-Tune Regler; schaltbarer LFO-Modus; PWM mit 2 CV-Eingängen; Hard-Sync mit einstellbarer Phase und zwei Trigger-Eingängen; 3 CV-Eingänge...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb

tc electronic Hall Of Fame 2 Mini Reverb; Effektpedal für E- & Akustik Gitarren; die TC MASH-Technologie verwandelt den Fußschalter in einen druckempfindlichen Expression Controller; neuer Schimmer-Reverb Algorithmus; der Analog-Dry Through erhält die Integrität des Trockenen Signals wenn der Reverb...

Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Comp. Mustang HH AW

Fender Squier Bullet Competition Mustang HH Arctic White, Mustang E-Gitarre; Korpus: Pappel; Hals: einteiliger Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 22 Medium Jumbo Bünde; Sattel: Plastik; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 610 mm (24,02"); Griffbrettradius: 305...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

(5)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
FabFilter Saturn 2

FabFilter Saturn 2 (ESD); Multiband-Distortion-Plugin; variabler Verzerrer- und Sättigungseffekt mit bis zu 6, optional linearphasigen, Frequenzbändern; 28 verschiedene Verzerrer-Algorithmen von subtil analog bis brachial digital; Frequenzweichen mit einstellbarer Flankensteilheit 6,12,24 und 48 dB/Okt.; pro Band Drive, Mix, Feedback, Dynamics, Tone...

(1)
Kürzlich besucht
Harley Benton ST-62BK Hot Rod

Harley Benton ST-62 BK Vintage Serie E-Gitarre, Linde Korpus, geschraubter Ahorn Hals, "C" Shape Profile, Pau Ferro Griffbrett, Griffbrettradius: 350mm, 22 Bünde, Mensur 648 mm, 42 mm Sattelbreite, Double Action Trussrod, 2x Roswell STA Alnico-5 Vintage ST-Style Singlecoil Tonabnehmer &...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.