Ibanez TS808HW

39

Fußeffektpedal

  • streng limitierte Auflage in edler Metall-Box
  • handverdrahtet mit Mogami-Kabeln
  • True Bypass
  • einstellbarer Overdrive
  • Tone Control
  • Level Control
  • LED Statusanzeige
  • Eingangsimpedanz: 500 kOhm
  • Ausgangsimpedanz: 10 kOhm
  • maximaler Output: 0 dBm
  • maximaler Gain: +30 dB
  • Spannungsversorgung mit 9 V Batterie (im Lieferumfang) oder optionalem Netzteil
  • inkl. Netzteilkabel
  • made in Japan
Erhältlich seit Oktober 2008
Artikelnummer 218886
Verkaufseinheit 1 Stück
Overdrive Ja
Distortion Nein
Fuzz Nein
Metal Nein
389 €
419 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

39 Kundenbewertungen

23 Rezensionen

M
Die Legende lebt! Arigato Hoshino Ibanez –san!
Matthias906 08.12.2012
Halleluja. Okay, der Preis ist heiß, aber man erhält eine Schatztruhe.

Ja, wo fange ich an. Mhmmm. Es gibt viele Legenden über die 70er & 80er. Eine betrifft z.B. die ersten Fender Squier „Made in Japan“ die eine hervorragende Qualität (und Sound) hatten und die USA Mutter Strats in den Schatten stellten. Die zweite betrifft die Bodentreter von Ibanez. Allen voran das 808 in Froschgrün. Es gibt fast keinen der ganz großen Gitarristen der nicht schon mal ein 808 vor dem Amp hatte. Selbst bei Bastel Kasper Eddie Van Halen wird das Teil mal explodiert sein… auch wenn er es nie offiziell bestätigt wird. Aber, Gott sei Dank gibt es eeewig Gitarristen die es offen zugeben.

Jetzt zum Gerät selbst: Geliefert wird das Teil in einem Umkarton mit japansicher Zertifikations und Qualifikations Bescheinigungen – das Teil kommt definitiv aus Japan. Dann kommt die eigentliche Box. Mein Gott, wer die Verpackung seines Apple Produkts für hochwertig hält, der wird hier eines besseren belehrt. Metall, richtiges Metall in 808 grün lackiert, und nur für die Verpackung. Wahnsinn! Jetzt: Schatztruhe öffnen. Und, gebettet zwischen viel Schaumstoff, der TS808. Genial, dass TS808HWB macht einen sehr, sehr hochwertigen Eindruck.

Erster Test an verschiedenen Amps (Röhre und TRANSE, und Guitar Rig). Der Sound ist absolut amtlich und gibt jedem Amp eine extra Portion Sahne obendrauf. Auch in Zeiten von Guitar Rig und Monster Röhren Vorstufen Schaltungen bleibt das analoge Teil eine „Hausnummer“ an der man nicht vorbeikommt. Selbst nach so vielen Jahrzenten… Wahnsinn. Auch wenn der Amp auf Clean steht und das 808 Overdrive leicht aufgedreht ist gibt`s warme Verzerrungssättigung die das Signal aufwerten.

Nun die blanken Fakten, bzw. warum unbedingt die teure Nobel Edition:

- Durch das dicke Metallgehäuse ist die Schirmung (EMV) besser. Es rauscht und brummt nciht/weniger als bei der Plastik Schwester.
- Es gibt einen 100%igen Bypass Weg wenn das Teil nicht aktiv ist
- Der Schalter ist sehr leise und hochwertig
- Durch das höhere Gewicht (wieder im Vergleich zur Plastik Fraktion) bleibt das Teil auf dem Boden an Ort und Stelle.

Einzige negative Anmerkung: Für den Netzteil Betrieb mit aktuellen 9V Netzeilen benötigt man den im Lieferumfang befindlichen Adapter.

Fazit: DIE LEGENDE LEBT! Und wie!!!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
3
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Eigentlich etwas zu teuer aber klasse Sound
GeorgH 27.08.2011
Habe schon sehr viele OD_Pedale getestet. Letztlich ist für mich das Tubescreamer-Design unerreicht.

Die handwired-Version setzt sich klar von der Standard-Reissue-version ab, sie ist klarer und dadurch auch ein wenig direkter im Sound. Die Beschneidung der Bässe hält sich sehr in Grenzen und ist genau richtig so. Egal, wie man an den Reglern dreht, es klingt immer sehr gut.

Verarbeitung wirkt hervorragend. Letztlich muss man aber selber entscheiden, ob sich der doch deutliche Preisaufschlag zu den diversen (auch guten) Alternativen lohnt.
Im Vergleich zu meinem Vintage TS10 (Made in Japan), der ebenfalls sehr offen klingt und nicht so belegt wie die neueren Reissues, bringt der TS808HW mehr Direktheit und Punch und ist minimal etwas tiefer vom Timbre her ausgelegt, der TS10 beschneidet die Bässe dann doch sehr deutlich, was insbesondere bei Combo-Amps aufgrund der typischerweise nicht überdimensionierten Basswiedergabe für mich nicht so ideal ist.
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

La
Besser gehts nicht...
Lorenz aus B. 09.01.2015
Wow, was für ein Monster. Schon die Verpackung in einer grossen, massiven Metallbox ist beeindruckend. Darin, satt umschlungen von Schaumstoff liegt der olivgrüne Brummer - Im Vergleich zum TS808 wesentlich grösser und schwerer. Und er riecht sehr lecker und intensiv nach Lötarbeit - Handwerk eben!
Der Sound ist beinahe spektakulär. Wunderbar unaufdringlich gibt er dem Sound dennoch eine unglaubliches Plus an Timbre und Grösse und schlägt dabei den TS808 (35Aniv) um Längen.
Leider auch bei diesem TS: Das Adapterkabel für die Stromversorgung nervt, warum nicht grad eine Buchse wie sie fast alle anderen auch verwenden...
Fazit: Teuer, aber zugreifen, solange es den gibt!
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

W
Top-Qualität in jeder Hinsicht ..
Waldameise0815 02.03.2021
Verarbeitung ist tatsächlich Premium; soundmäßig spricht man von einem Klassiker, der auch - nach meinem Empfinden - der "Standard-Variante" noch etwas an Wärme/Fülle und vor allem Tieftonbereich hinzufügt. Ich hab` große Freude damit :)
Features
Sound
Verarbeitung
Bedienung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube