Ibanez RGT1220PB-ABS

7

E-Gitarre

  • Korpus: Linde
  • Decke: Pappel
  • 7-streifiger durchgehender Hals: Ahorn / Walnuss
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Acrylic & Abalone Block Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Wizard III - Stärke am 1. Bund: 19 mm / am 12. Bund: 21 mm
  • Mensur: 648 mm (25,51")
  • Griffbrettradius: 400 mm (15,75")
  • Sattelbreite: 43 mm (1,69")
  • Lockingsattel
  • 24 Jumbo Edelstahl Bünde
  • Tonabnehmer: DiMarzio The Tone Zone (Steg) und DiMarzio Air Norton (Hals) Humbucker
  • Volume- und Tonregler
  • 5-Wege Schalter
  • dyna-MIX10 Switching System
  • Edge Tremolo
  • Gotoh Mechaniken
  • vergoldete Hardware
  • Besaitung ab Werk: Daddario EXL120 .009 - .042
  • Farbe: Antique Brown Stained Flat
  • inkl. Gigbag
Erhältlich seit Oktober 2022
Artikelnummer 533369
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Braun
Korpus Linde
Decke Pappel
Hals Ahorn, Walnuss
Griffbrett Ebenholz
Bünde 24
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Edge
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
1.498 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 26.04. und Samstag, 27.04.
1

7 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

3 Rezensionen

D
Solides Instrument, tolle Optik, aber Qualitätsstreuung in der Produktion
DMV45 18.03.2023
Die erste Ibanez RGT1220PB-ABS die ich geliefert bekommen habe hatte Probleme mit dem Body. Die Pappeldecke, die eigentlich durchgehend 3mm sein sollte und erst an der Armauflage auslaufen sollte lief schon deutlich früher auf ca. 1mm Dicke runter, der Übergang zu den anderen Hölzern sah dadurch "krakelig" statt gerade aus und an vielen Stellen am Body war die Decke auch so dünn, dass an den Astlöchern der weisse Leim/Kleber deutlich sichtbar war und somit auch die Optik verschandelt hat. Auch die Ausfräsungen an den Pickups waren durch die Dünne der Decke dann sehr zerfranst. Sowas sollte es eigentlich nicht durch die Qualitätskontrolle schaffen meiner Meinung nach. Außerdem waren die Pickups von der Seite betrachtet auch stark verbogen, so etwas habe ich vorher noch nicht gesehen. Vermutlich zu lange Zeit bei zu viel Hitze in einem Container gestanden? Auf der anderen Seite war die Gitarre aber bzgl. Intonation perfekt eingestellt, nur die Saitenlage war mir etwas zu hoch. Aufgrund der Mängel am Body ging sie dann aber zurück und wurde auch problemlos getauscht.

Die Bewertung bezieht sich jetzt auf das zweite Exemplar das ich bekommen habe. Hier gibt es keine Mängel am Body. Was bei beiden Gitarren der Fall ist, ist das die Saitenlage über dem Body (z.B. zwischen den Pickups) ca. 2mm höher ist als bei anderen RG-Modellen. Vermutlich durch die Neck-Through Konstruktion war es notwendig den Hals und das Griffbrett etwas weiter aus dem Body herausstehen zu lassen. Das war für mich überraschend, und wurde auch in keinem Review auf Youtube erwähnt. Das führt auch dazu, dass das Edge Tremolo ungewohnt weit aus dem Body raussteht. Das fühlt sich erstmal etwas ungewohnt an, wenn man sonst normale RG oder S-Modelle gewohnt ist, aber es hat für mich keinen Einfluss auf die Spielbarkeit, ich kann nicht sagen dass es irgendwie hinderlich ist, nur erstmal ein klein bisschen anders. Sowohl Body als auch Hals-Rückseite fühlen sich recht unbehandelt an. An einigen Stellen am Hals und insbesondere bei den Cut-Aways am Body fühlt es sich sogar noch leicht rau an sodass ich vermutlich noch mal mit feinem Schleifpapier drüber gehen werde. Die Halsform ist etwas dicker als die vieler RGs der 1990er (andere kenne ich leider nicht), aber fühlt sich für mich gut an. Auf der Rückseite gibt es beim Übergang vom Hals zur Kopfplatte eine leichte Erhöhung die auch dem Daumen einen guten Endpunkt für das Spiel in der unteren Lage gibt. Als Feature ausgewiesen wird auf der Ibanez-Seite die Premium-Behandlung der 24 Edelstahlbünde. Und das stimmt auch, ich habe noch nie so gut polierte Bünde gefühlt. Man kann ohne jegliche Widerstand wie wild benden. Auch sonst gibt es an der Verarbeitung der Bünde nichts auszusetzen. Beim Griffbrett selbst fand ich teilweise Leim oder Wachsrückstände, die sich aber alle problemlos wegreiben ließen. Nach etwas Justage habe ich auch eine gute Saitenlage hinbekommen, die Intonation war nicht so perfekt wie bei der Ersten, aber im Rahmen und ok, beim nächsten Saitenwechsel wird das nachgetuned. Die Inlays sind auch sauber verarbeitet und gefallen mir in echt besser als auf den Bildern. Soundtechnisch gibt es nichts auszusetzen, die Pickups sind gut und wohlbekannt. Positiv zu erwähnen finde ich noch das dyna-MIX10 System, welches noch weitere Spulenkombinationen ermöglicht die insbesondere für cleane Sounds nochmal angenehme Variationen erzeugen. Sustain ist auch genügend vorhanden, wobei ich nicht mehr daran glaube dass das an der Neck-Through Konstruktion liegt, da ich eine Charvel mit geschraubtem Hals habe die genau so viel Sustain hat. Das Edge Tremolo ist auch bekannt, der Tremolo-Hebel lässt sich nur sehr schwer einsetzen, aber wenn er erstmal drin ist, ist alles ok, die Mechaniken alle hochwertig, dementsprechend erwartbar ist sie auch sehr stimmstabil. Die Bespielbarkeit ist wie schon erwähnt einwandfrei. Allerdings ist die Gitarre durch die verwendeten Hölzer auch kein Leichtgewicht. Für mich aber so jetzt ein tolles Instrument was meinen Erwartungen entspricht. Wenn man aber ein Prestige-Modell direkt daneben vergleicht, gibt es aber in den feinen Details schon nochmal leichte Qualitätsunterschiede. Aber ein optisch und technisch (Neck-Through) vergleichbares Prestige-Modell gibt es ja nicht. Preis/Leistung ist für mich daher so gerade noch angemessen. Wenn man nicht unbedingt die Optik will bekommt man aber auch für 300/400,-EUR weniger ein ähnlich gutes Instrument. Was ich schade finde ist, dass die Gitarre nicht im Koffer sondern im Gigback geliefert wird. Mit Koffer wäre der Preis absolut ok, und eine solche Gitarre würde ich persönlich nie im Gigback durch die Gegend tragen. Jetzt hab ich den 4. Gigback rumfliegen den ich nicht nutze.

Nur 4 Sterne wegen Preis/Leistung, und dem Potenzial nach oben bzgl. der Feinheiten (wie z.B. leicht rauhe Stellen am Hals und Body, Leim oder Wachsrückstände am Hals).

Zusammengefasst:

Pro:
- tolle Optik (die Pappeldecke in Kombination mit der goldenen Hardware und den cremefarbenen Pickups)
- Neck-Through Konstruktion fühlt sich in den oberen Lagen sehr gut an
- gute Mechaniken, inkl. Tremolo
- gute Pickups + extra Schaltmöglichkeiten durch dyna-MIX
- für meinen Geschmack gute Halsgeometrie und -dicke
- super polierte und abgerichtete Bünde
- gute Bespielbarkeit
- Ibanez Multitool inklusive

Neutral:
- Saitenlage über Body (nicht über Hals) etwas höher als bei anderen Ibanez-Gitarren, vermutlich aufgrund der Neck-Through-Konstruktion. Das haben auch die anderen neuen RGT-Modelle, ist also kein Produktionsproblem.

Cons:
- recht hohes Gewicht
- Streuung in der Qualität der Produktion
- kein Koffer
Features
Sound
Verarbeitung
10
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate it
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
l
Bellissima e versatile ma…
laless 22.12.2022
Il controllo di qualità è veramente scarso e chiaramente permissivo al fine di non disturbare i numeri di produzione. Il pickup al manico era posizionato male. Peccato non poter allegare delle foto. Era storto e talmente inclinato da non poter credere che potesse sfuggire anche ad un veloce controllo. Ho dovuto riposizionare una delle due viti e intervenire sugli spessori posti sotto il pickup.
I vani posteriori sembrano tagliati con l’accetta. I bordi del vano dell’elettronica e del vano del Jack sono semplicemente stati fresati con un utensile che era giunto oltre la sua vita utile. Cambiarlo prima è una questione di costi e evidentemente attendono fino a quando un controllo qualità troppo permissivo lo concede. Qui sono intervenuto con un po’ di olio di lino crudo, usato come impregnante, solo per non lasciare a vista del legno grezzo non finito.
Sulla parte anteriore, in prossimità del ponte, c’era una bella macchiolina nera di 2 o 3 millimetri di impregnante rappreso. E’ venuta via sfregando leggermente ma lasciando un buco nella vernice. Fortunatamente la vernice è opaca e lo strato applicato è sottilissimo ed è bastata una gomma abrasiva per correggere il difetto. La vernice è una leggera pellicola ed è anche permeabile, il che permette di poter impregnare ulteriormente i legni, per correggere difetti o esaltare le venature. D’altro canto non offre alcuna protezione, non avendo spessore e durezza, quindi lo strumento si può facilmente ammaccare o segnare.
A parte questi difetti estetici, la fattura è ottima: i legni del corpo e del manico sono assemblati in maniera impeccabile. Il manico è perfetto e ho verificato l’efficacia del truss rod. I tasti inox sono lavorati in maniera impeccabile. Molto belli come anche gli intarsi in abalone. Non si può certo parlar male dell’hardware: sono tutti prodotti top che incidono non poco sul costo complessivo.
Dal punto di vista funzionale lo strumento è perfetto. Per passare dalle 9-42 alle 10-46 è necessario sostituire le molle. Ho utilizzato le Ibanez ESPR2003 E-Power. Settare il Floyd Rose richiede un po’ di pazienza ma una volta chiuso il locking nut il tremolo è molto efficace e la stabilità dell’accordatura è ottima. Il manico, nonostante il poco spessore, si è rivelato molto stabile e la chitarra mantiene l’accordatura molto a lungo.
E’ una chitarra che ricomprerei?
Assolutamente sì, perché i legni sono veramente molto belli. Non solo il top, anche corpo e manico si presentano benissimo con la finitura opaca che esalta le venature.
Per quanto riguarda il manico è sempre una questione di abitudine o di genere musicale che si preferisce. Certo è sottile, ma non è il più sottile che produce la Ibanez. Dal punto di vista del suono, grazie all’alter switch, è uno strumento molto versatile e quindi si può usare praticamente per tutto.
Legni al top, hardware al top, costruzione con manico attraverso il corpo non nuova ma magnificamente realizzata. Peccato solo per il controllo di qualità, che non è un problema relativo all’Indonesia, ma alla volontà di contenere i costi.
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate fr
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
m
une guitare tout aussi jolie que parfaite pour un prix raisonnable
manuguitar007 19.08.2023
j ai acquis cette petite merveille depuis une semaine et j en suis très satisfait belle finition, manche très agréable a jouer , pas très lourde pour sa taille si elle vous plait sur le site ,vous pouvez vous la commander sans hésitation ce que je referai les yeux fermes
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden