Hughes&Kettner Tubemeister 36 Head B-Stock

B-Stock mit voller Garantie

Gitarren Topteil

  • Vollröhre
  • 36 Watt
  • 3 Kanäle
  • 3x 12 AX7 Vorstufenröhren
  • 4x EL84 Endstufenröhren
  • 2x klassischer 3-Band EQ
  • Gain und Masterregler für jeden Kanal
  • integrierter, regelbarer Hall
  • integriertes MIDI-Interface inklusive Phantomspeisung
  • TSC-Protection-System
  • serieller Effektloop
  • 36/18/5/1/0-Watt Power Soak
  • Red Box DI-Out
  • Maße: 171 x 446 x 152 mm
  • (optionaler Fußschalter Art. 135680/ 198735)
  • inkl. Cover

Weitere Infos

Leistung 36 W
Endstufenröhren EL84
Kanäle 3
Hall Ja
Fußschalter Ja
9 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
9 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Meisterstück Tubemeister 36

N.C.H., 11.10.2012
Rock on stage. Play at home. Record at night. So die Kurzbeschreibung der Firma, aber kann der kleine Amp diese Versprechen halten?

Aber erst einmal zum Erscheinungsbild. Zu dem Hughes&Kettner typischen blauem Erscheinungsbild muss man eigentlich sehr wenig sagen. Entweder man findet es (so wie ich) einfach nur sau cool; oder eben nicht.
"Süßes Teil schleppst du da an" ,war der erste Kommentar der Bandkollegen. Weil groß ist der Tubemeister 36 wirklich nicht. Er ist so leicht, dass man ihn noch Problemlos mit einer Hand tragen kann.

Aber jetzt zum wichtigem dem Sound:

Clean:
Der Cleansound ist einfach nur genial. Wenn man den Master fast am Anschlag hat (wegen des eingebauten Power-Soak kein Problem aber dazu später mehr) und Gain auf 6 Uhr dreht fängt der Amp richtig genial an zu singen.
Obwohl ich eigentlich von der härteren Gangart bin spielte ich den Amp als er ankam erst einmal ein paar Stunden nur im Cleankanal, weil meine Gitarre (PRS SE Paul Allander Signature) schon auf lange keinem Cleankanal so voll klang.
Die warme und sanfte Röhrenverzerrung im Clean-Sound macht einfach gewaltig spaß und Headroom hat das ganze auch.
Außederm verfügt der Kanal über eine eigene 3-Band-Klangregelung.

Crunch:
Von feiner Blues Zerre bis zu einem britischen Rock-Brett ala Vox.
Der Crunch Channel bietet vor allem eines. Dynamik.
Wenn man ihn auch mehr über die Endstufe und weniger über das Gain anfährt reagiert er haargenau auf die Spielweise des Gitarristen. Wenn man sanft spielt, kommen einzelne Töne ganz klar rüber und wenn man dann in die Saiten haut zerrt er richtig schön. Ein Spielgefühl wie in dieser Preisklasse bei kaum einem Amp.
Der Crunch Kanal teilt sich eine 3-Band-Klangregelung mit dem Lead-Kanal.

Lead:
Von Rock über Lead Sounds bis zu Classik Metal.
Zum abrocken ist der Lead Kanal einfach genial. Soundtechnisch musste ich bei meiner Humbuckergitarre die Mitten schon ordentlich rausdrehen um einen nicht ganz so dumpfen Sound zu haben, aber dank der echt auserordertlichen Klangregelung war auch das kein Problem. Mit meiner Fender klingt er im Lead auch genial wenn alle Regler auf 6 Uhr sind.
Nun genauer zum Klag. Obowohl der Kanal klar rotzt gehen auch einzelne Nuancen in Riffs nicht verloren. Bei Soli macht das Ding einfach nur Spaß.
Der Amp erzeugt also nicht das totale Metalbrett sondern bleibt immer noch echt.
Drücken kann der Amp auch aber er ist eben kein Metal-Monster. Wer einen Death-Metal-Amp sucht ist hier definitiv an der falschen Adresse, da vor allem die abgedämpften Töne nicht so fett kommen wie bei einem Metal-Amp ala Engl.

Effekte und Co.
- Als einzigen onboard Effekt liefert der Tubemeister einen Hall, welcher vor allem im Clean-Kanal aber auch bei Soli der gefühlvolleren Art echt einiges hergibt.
Genial ist, dass sich der Hall auf den Kanal einstellt, d.h. er wenn er gleich weit aufgedreht ist bei dem Cleankanal klar lauter kommt als beim Crunch- oder Lead kanal.
- Einen eingebauten FX-Loop mit Send und Return hat der Amp auch.
- Nun wohl zum absoluten Sahnestücks des Amps. Er hat einen eingebauten Powersoak, der die Leistung der Endstufe von 36 maximal auf 18 (Abschaltung eines der Röhrenpaare), auf 5,1(Zimmerlautstärke) oder 0 Watt (Speaker out) (durch einen eingebauten Lastwiderstand, der die Leistung in Wärme umwandelt) runterregelt.
- Die 36 Watt dürften für jeden reichen, der nicht vorhat ohne eine P.A. vor 2000 Leute zu spielen.
- Kanalumschaltung, Hall und FX-Loop sind jeweils über Fußschalter steuerbar.
- Der Knaller ist, dass man den Power-Soak, den Hall, den FX-Loop und die Kanäle über ein Midi-Board steuern kann. Der Amp ist also was alle Effekte auf der Rückseite und die Channels betrifft vollkommen Midi-Fähig und Programmierbar.
Er hat jedoch nur ein Midi-In (mit Phantomspeisung 7-Pol; 5 Pol Kabel verwendet einfach nicht die Phantomspeisung) und kein Midi-Out, dadurch sind maximal 128 Kombinationen möglich und man kann ihn auch nicht ohne Trixen in einer größeren Midi-Schleife einbauen, aber hey das Teil kostet nur 800 Euro.
- Einen Red-Box out mit Speakersimulation hat der Amp auch noch. Und nachts mit Kopfhörer zu spielen ist auch keine schlechte Sache, dedoch empfehle ich trotzdem für Aufnahmen auch per Mikrofon abzunehmen, da Boxen mit Raum einfach immer noch natürlicher und dadurch für mich auch besser klingen
- Impendenz ist von 8-16 Ohm, womit auch ohne Probleme eine 4x12er Box angeschlossen werden kann.
- Das TSC Röhrenschutz- und Angleichsystem von Hughes&Kettner ist auch an Bord.

Alles in allem eine klare Kaufempfehlung wenn man viel für wenig Geld will. Ich habe echt Stunden im Internet verbracht um mir für meine Preisklasse, einen flexiblen und fett klingenden Amp zu kaufen und das ist eindeutig der Tubemeister 36.

+ Genialer Sound auf allen 3 Kanälen
+ Midi-Fähig
+ Eingebautes Power-Soak
+ Eingebauter dynamischer Hall
+ Gute Spieldynamik
+ TSC

- Nicht Death-Metal fähig
- Kein Midi-Out

Gespielt über 112 er Tubemeister Box mit Stratocaster und PRS.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Idee Super - leider nicht der Sound.

Andreas9237, 18.01.2014
Habe den Amp ausgiebig mit 3 verschiedenen Boxen getestet. Die Idee hat mich begeistert --> endlich mal einen tragbaren Amp (geringes Gewicht!) mit Power und genügend Schaltmöglichkeiten. Auch die TSC Röhrenkontrolle fand ich einfach eine geniale idee. Endlich kann man die Endstufenröhren selbst tauschen und das einmessen fällt weg.

Zum Sound:

Clean : wunderbarer kraftvoller Clean Kanal. Kein Fender aber man kann damit auf jedenfall was anfangen.
Crunch: Hier geht richtig guter Crunch, der Gain Regler sollte aber nicht überstrapaziert werden
Lead: Hier singt der Ton, leider matscht der Amp bei Gain auf ca. 11 - 12 Uhr.
Reverb: ganz nett, für den hausgebrauch auf jedenfall ausreichend.

Gesamt:

Ich komme aus der Diezel Ecke. Der D Moll ist derzeit mein Main Amp. Ich hatte schon Marshalls, Fender, Engel, Diezel, Line 6, Tubemeister 18 das ganze Programm eben ..
Der HK kann es leider nicht mit dem Sound eines D Molls aufnehmen.
Ein Diezel matscht nicht, jede Note klingt klar und sauber.
Das kann der HK nicht, ab einer gewissen Gaineinstellung kommt nur noch ein warmer Brei rüber.
Leider ist auch das Höhenspectrum sehr aggressiv. Es sind einfach zu viele Höhen vorhanden. Ich musste bei meiner Strat auf Tone = 0 am Stegtonabnehmer.
Die Probleme habe ich bei anderen Amps nicht.
Deshalb leider zurück -- mein Fazit:
die Idee ist einfach klasse --> an der Soundumsetzung muss noch gearbeitet werden (evtl. andere Röhren oder andere Soundabstimmung)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Röhrentopteile
Röh­ren­t­opteile
Röh­ren­t­opteile haben das besondere Flair, wovon Gitarristen träumen. Alles was Sie dazu wissen sollten, finden Sie hier.
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online­rat­geber.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro RCF EVOX J8 Bose S1 Pro Battery Pack Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Teenage Engineering PO-35 speak Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe LD Systems Maui 5 Go Marshall DSL1CR
(1)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
(1)
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Bose S1 Pro Battery Pack

Bose S1 Pro Battery Pack, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku für Bose S1 Pro, Laufzeit bis zu 6 Stunden, mit Schnellladefunktion, einfach und sicher in das dafür vorgesehene Fach S1 Pro installieren.

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe

Dunlop MXR M 292 Carbon Copy Deluxe Analog Delay, Delay Effekt Pedal, analog, 1,2 Sekunden Delay Zeit, Klang des originalen Carbon Copy sowie der Bright Version in einem Pedal, regelbare Delay Zeit Modulation, Tap Tempo Funktion, Tap Tempo Unterteilungen, 2...

Zum Produkt
259 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.