HoTone BritWind Pedal Amp

Effektpedal

  • portabler 2-Kanal E-Gitarrenverstärker im Pedalformat
  • Leistung: 75 Watt @ 4 Ohm
  • Line Out mit schaltbarer Speaker Simulation
  • Kanal A: Hotone British Invasion mit Vintage British Class A Sound
  • Kanal B: Hotone Purple Wind mit klassischem British Stack Sound
  • Regler Kanal. A&B (2x): Bass - Middle - Treble - Gain - Volume - (Global) Reverb - Boost
  • Schalter: Cab Sim On/Off - Ground Lift
  • LED: Reverb - Kanal A/B - Boost
  • Anschlüsse: Eingang (6,3 mm Klinke) - FX Loop (2 x 6,3 mm Klinke) - Line Output (6,3 mm Klinke) - Speaker Output (4-16 Ohm) - Netzteilanschluss (Hohlstecker Buchse 5.5 x 2.1 mm - Minuspol Innen)
  • Stromversorgung mit einem 18-20 V DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x T x H): 190 x 119 x 54 mm
  • Gewicht: 792 g

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich.

Weitere Infos

Leistung 75 W
Kanäle 2
Hall Ja
Klangregelung 3-Band
Effekte Nein
Externer Effektweg Ja
Line Eingang Nein
Recording Ausgang Ja
MIDI Schnittstelle Nein
Kopfhöreranschluss Nein
Fußschalter Anschluss Nein
Inkl. Fußschalter Ja
Gewicht 0,8 kg

Kleiner Treter

Der HoTone Britwind Pedal ist, wie der Name bereits verrät, einer der ungewöhnlicheren Vertreter aus der Kategorie der Pedalboardverstärker. HoTone hat sich von der üblichen Gitarrenverstärkerbauform „groß und schwer“ verabschiedet und bringt den 75-Watt-Class-D-Amp in einem 3-Switch-Pedal unter. Dabei bringt der HoTone Britwind so ziemlich alles mit, was man von einem Verstärker erwartet - und sogar noch ein bisschen mehr. Klanglich ist der Britwind natürlich an die britischen Klassiker angelehnt. Der Hersteller nennt die Sounds „British Invasion“ und „Purple Wind“.

Wenn es mal etwas mehr sein darf

Channel A, die British Invasion, ist an den Vox AC30 angelehnt und liefert dementsprechend alles von cleanen bis schmutzigen Crunchsounds. Das Vorbild für Channel B ist ein Marshall 1959 Super Lead Plexi. Dieser ist für klassisch verzerrte Rocksounds typisch. Beide Kanäle bringen je eine unabhängige 3-Band-Klangregelung sowie einen Gain- und Volume-Regler mit. Dazu gibt es einen rudimentären Reverb und einen Boost-Regler - für den Fall, dass es mal etwas mehr sein soll. Genau wie der Digitalhall ist der Boost-Modus per Fußschalter aktivierbar. Der dritte Schalter wählt den Kanal aus. Ebenfalls mit an Bord ist erfreulicherweise eine Effektschleife.

Nicht nur für Einsteiger Gold wert

Aus preislicher Sicht wird der HoTone Britwind schnell als reines Einsteigergerät eingeordnet. Das ist aber nicht ganz richtig, denn erstens klingt der Britwind deutlich besser als man es von so einem kleinen Pedal erwarten würde, und zweitens ist er auch für Fortgeschrittene einfach praktisch. Schließlich kann ein kleiner Verstärker, den man immer mitnehmen kann, jede Menge Schlepperei ersparen. Außerdem ist der HoTone Britwind breit aufgestellt. Speaker-Simulation sei Dank kann entweder ein Cabinet angeschlossen werden oder man verbindet ihn direkt mit der PA. Das klingt natürlich nicht exakt so, als würde man das Marshall-Stack mitbringen oder gewissenhaft mikrofonieren, aber wenn es mal schnell gehen muss, ist der BritWind tatsächlich Gold wert.

Über HoTone

HoTone Audio ist ein Unternehmen aus dem chinesischen Huan, das 2012 vom Gitarristen Guo Runbo gegründet wurde. HoTone Audio ist bekannt für kleine Effektpedale und Nanoverstärker für Gitarristen und Bassisten. Das Team dahinter steht für eine professionelle Expertise und auf technische Innovation ausgelegt. Die Produkte greifen deshalb vermehrt auf digitale Technologien wie DSP-Systeme, Modeling und USB-Verbindungen zurück, sind aber gleichzeitig erschwinglich und praktikabel, wodurch alle Musiker davon Gebrauch machen können.

Multitool zum kleinen Preis

Mit gerade einmal 800 g Gewicht und einem schmalen Äußeren dürfte der HoTone Britwind auf beinahe jedes Pedalboard passen. Aber auch ohne Board ist der Britwind ein idealer Back-Up-Amp, der ohne Probleme noch mit in den Rucksack passt, wenn man mal nicht das 20-kg-Röhren-Top mitschleppen möchte. Sein Sound muss sich jedoch nicht auf der Auswechselbank verstecken. Er kann sich, besonders auf sein Preis-Leistungs-Verhältnis und seine ansprechende Größe bezogen, durchaus sehen lassen. Hinzu kommen Pluspunkte wie die zwei Kanäle, der FX-Loop, der Line-Ausgang und die Speaker-Simulation. Der HoTone Britwind ist ein absolutes Multitool zum kleinen Preis.

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 5 % sparen!
HoTone BritWind Pedal Amp + Harley Benton G412A Vintage +
2 Weitere
5 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.8 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Übungspartner
Schetti, 22.12.2018
Ich habe einen kleinen Verstärker gesucht, mit dem ich meine drei Boxen betreiben kann und der unter 1,5 kg wiegt. Im Moment spiele ich nur für mich und betreibe Homerecording, so dass der Liveeinsatz nicht im Vordergrund stand für die Entscheidung das Gerät zu kaufen.
Ich betreibe den BritWind an der Box eines alten Laney Protube Röhrencombos mit 75 Watt Fane Lautsprecher, an einer Selbstgebastelten 2 x 12er mit Celestion V30 und an einer Hugh & Kettner 4 x 12er Vintage Rockdriverbox.

Eines vorab: Das kleine Teil kann richtig laut mit tollem Klang!

Als ich im Thomannshop war, habe ich neben dem BritWind das Marshall Code 100 Top, den JoYoMeteor und den Orange Tiny Terror getestet und die Entscheidung fiel mir sehr leicht.

Nach diversen Beschreibungen und YouTube-Videos soll der HoTone Britwind im ersten Kanal den Sound des VOX AC30 nachbilden und im zweiten Kanal einen Marshall-Plexi-Sound erzeugen. Nun habe ich keine Erfahrung mit dem Sound der Originalverstärker aber mir gefallen beide Kanalvarianten des BritWind.

Jeder Kanal hat einen Dreiband EQ - Bass - Mitten - Höhen, einen Gain und Masterregler, funktionieren einwandfrei.

Kanal 1 liefert perlige Cleansounds bis hin zu leicht crunchigem Overdrive Kanal 2 einen Plexisound der sogar richtig böse klingen kann.
Ein zusätzliches Feature ist der stufenlos arbeitende Boost - gibt noch einemal eine ordentliche Schippe drauf. Der Reverb (linker Taster) macht was er soll. (keine Ahnung, ob es ein Federhall sein soll)
Der Lineout auf der Rückseite lässt sich gut für Aufnahmen in ein USB-Interface oder eine PA nutzen, hat auch eine ein-und ausschaltbare Spealersimulation mit an Board. Der FX-Loop für externe Effekte funtioniert - erzeugt bei Overdriv/Distortionpedalen allerdings ein Rauschen, so dass ich direkt aus dem externen Gerät in den Line-In des BritWind gehe - da rauscht dann nix mehr.
Fazit: Der kleine Kerl bleibt auf meinem Pedalboard. Sound, Ausstattung, Größe, Einsatzmöglichkeiten und Preis (229 ¤) haben mich überzeugt. Wer einen kompakten, kleinen Verstärker für sein Pedalboard sucht, wird beim BritWind fündig. Empfehlung: Einfach mal bei Thomann antesten, wenn ihr da seid oder bestellen da ja 30 Tage Rückgaberecht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Super Konzept, Sound als Backup ausreichend.
Dizzy Krissi, 17.12.2018
Was für eine geniale Idee: zwei Amps+Reverb+Endstufe in einer kleinen Box. Das Konzept ist super durchdacht, die Verarbeitung tadellos.
Getestet habe ich das Teil an 4 verschiedenen Lautsprechern: 1*12 Greenback, 1*8 Celestion TF0818, 1*8 Eminence Alpha 8A und an der Nanocab von Thomas Blug. Egal, welcher Lautsprecher angeschlossen gewesen ist, es klang immer irgendwie hart - selbst der ansonsten so weiche Greenback. Die 35 Watt, die ich an 8 Ohm bekomme sind im Clean-Bereich deutlich zu wenig, da der "Vox"-Kanal sehr früh in's "break up" gelangen tut und ich den Master dann auf Maximum habe. Der Plexi-Emulation fehlt in Kombination aller getesteten Boxen ebenfalls das "Weiche".
Beide Sounds sind durchaus brauchbar und als Backup ist das Gerät dank seiner geringen maße eine super Sache. Der Hall ist aber echt grenzwertig. Man bekommt quasi einen Kathedralen-Hall, der überhaupt nicht passt - da sollte Hotone auf jeden Fall nachbessern. Den Lineout mit Speaksim habe ich noch nicht getestet. In Sachen Sound und Hall ist auf jeden Fall noch Luft nach oben, aber das Grundkonzept ist stimmig. Behalte es auf jeden Fall als Backup.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
225 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
 
 
 
 
 
Online-Ratgeber
Gitarrenverstärker
Gitar­ren­ver­stärker
Wenn es doch nur so leicht wäre, den richtigen Gitar­ren­ver­stärker zu finden, dann bräuchte man nicht diesen Online-Rat­geber.
 
 
 
 
 
Video
HoTone BritWind Pedal Amp
3:46
HoTone BritWind Pedal Amp
Rank #37 in Topteile mit Transistorverstärker
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(6)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO

Line6 Pod GO; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), integriertes Expressionspedal, kompaktes, ultraportables, leichtes Design, Free...

(72)
Kürzlich besucht
Presonus AudioBox USB 96 Black

Presonus AudioBox USB 96 Black; 2x2 USB 2.0 Recording-Interface 24-Bit / 96 kHz; Anschlüsse: 2x Mic/Instrument Eingang XLR Combobuchse, 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch, MIDI Ein- und Ausgang, Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke, USB 2.0 Anschluss; +48V Phantomspeisung zuschaltbar;...

Kürzlich besucht
Nektar MIDIFLEX 4

Nektar MIDIFLEX 4; USB Midi-Interface mit Merge- und Splitfunktionen; 4 Port Autosense Betrieb; Flexible Betriebsarten 1 In/3 Out, 2 In/2 Out oder 4 Out; Mehrere MIDIFLEX 4 kaskadierbar; kann im Standalone-Modus als 2 in 1 Merger oder 1 auf 3...

Kürzlich besucht
Behringer MIC2200 V2

Behringer MIC2200 V2 Ultragain Pro - Audiophiles Vakuum-Röhren-Mic/Line-Preamp; 2 kanalig; große Bandbreite von 10 Hz bis 200 kHz für "offenen" Sound; Mic/Line schaltbar; Phantomspannung 48V; durchstimmbare Hi und Lo Cut; Phasereverse; Outputlevel regelbar (VU-Meter); Ein- und Ausgägnge: sym. XLR/Klinke; 19"/1HE

Kürzlich besucht
DAngelico Deluxe Bedford Nat Swamp Ash

DAngelico Deluxe Bedford Natural Swamp Ash; Solid Body Gitarre mit Offset Korpus Form. Korpus, Boden und Zargen aus Sumpfesche;. 3 lagiger Hals aus Ahorn / Walnuss / Ahorn. Hals mit satiniertem finish für bessere Bespielbarkeit. C-Shape Neck. Pau Ferro Fingerboard...

Kürzlich besucht
Ortega NL-Walker-WH

Ortega NL-Walker-WH Konzertgitarre, Traveler Serie, Cutaway, Agathis Korpus, Mahagoni Hals, Sonokelin Griffbrett und Brücke, Mensur 625mm, 19 Bünde, Sattelbreite 43mm, B-Band A1.2 Pickupsystem, Farbe Weiß Hochglanz, inkl. Gig Bag, Originalbesaitung Savarez 510CJ

(1)
Kürzlich besucht
Behringer CP1A

Behringer CP1A; Netzteilmodul für Eurorack-Systeme; Kontroll-LEDs für +12V, -12V und +5V; Steckplätze für 2 Flying Bus Boards; Leistung: 1A (+12V) / 1A (-12V) / 0.5A (+5V); Breite: 4 TE; Tiefe: 52mm: inkl.: externes Netzteil (13V DC, 3A), 2 Flying Bus...

Kürzlich besucht
Marshall Stockwell II Black

Marshall Stockwell II Black Bluetooth Lautsprecher, Zwei 10-Watt-Verstärker Klasse D für den Tieftöner, Zwei 5-Watt-Verstärker Klasse D für die Hochtöner, Bluetooth 5.0, Multi-Host-Funktion (leichtes Wechseln zwischen zwei Bluetooth Geräten), Frequenzgang: 60-20000 Hz, Eingang: 1x 3,5mm Stereoklinke, Regler für Volumen Bass...

Kürzlich besucht
JHS Pedals Bender - Fuzz

JHS Pedals Bender - Fuzz, Effektpedal aus der 'Legends Of Fuzz' Serie von JHS Pedals, basiert auf dem 1973 MK3 Silver/Orange Tonebender, breites Spektrum an möglichen Sounds durch flexible Klangregelung, schaltbarer JHS Mode gibt dem Signal mehr Gain und einen...

Kürzlich besucht
Klark Teknik Mic Booster CM-2

Klark Teknik Mic Booster CM-2; Dynamischer Mikrofon Booster; 25 dB Verstärkung; Phantomspeisung, 48 V Phantomspeisung; 2 XLR Ein-/ Ausgänge; Frequenzbereich 10 Hz to 20 kHz (± 1 dB); Abmessung 65 x 39 x 85 mm; Gewicht: 0.37 kg

Kürzlich besucht
Fender LTD Trad. Japan Strat LH FRD

Fender Limited Traditional Japan Strat Lefthand Fiesta Red, Stratocaster E-Gitarre, Limited Edition; Korpus: Linde; Hals: Ahorn; Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia); Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: U; Einlagen: White Dots; 21 Vintage Bünde; Sattel: Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51");...

Kürzlich besucht
Crumar Mojo Desktop

Crumar Mojo Desktop; Orgel Expander; Klangerzeugung: Physical Modeling; 9 Zugriegel-Controller; beleuchtete Tasten für Percussion, Chorus/Vibrato und Rotary Speaker control; Encoder für Chorus/Vibrato Auswahl; 3.2" berührungsempfindliches Farb-Display; Import/Export Funktion von Soundbänken und Presets via USB; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.