Headrush Looperboard

4-Kanal Looper

  • mit Time Stretching und integrierten Effekten
  • hochauflösendes 7-Zoll Touch-Interface
  • individualisierbarer Workflow
  • umfangreiche Loop-Kontrolle
  • über 9 Stunden Aufnahmezeit
  • erweiterte Import-/Export-Funktionen
  • zahlreiche qualitativ hochwertige Audioeingänge und -ausgänge
  • Synchronisierung mit externer MIDI-Hardware
  • Aufnahme direkt über USB
  • Bis zu 4 Stereo- oder Mono-Looper-Spuren gleichzeitig aufnehmen
  • Click-Track und intelligente Quantisierungsfunktionen
  • hochwertiger integrierter Effekt für Gitarren, Gesang, Percussion und mehr
  • zuweisbare XLR und 6,3 mm Klinke Ausgänge und Kopfhörerausgänge
  • Combo XLR / 6,3 mm Klinke Eingang mit umschaltbarer Phantomspeisung
  • MIDI In und Out zum Empfangen von MIDI-Clock und externer MIDI-Steuerung
  • integriertes USB-Audio-Interface
  • über 300 eingebaute Drum- und Percussion-Loops für den Einstieg
  • stabiles Stahlgehäuse
  • inkl. Pro Tools First und Netzteil
  • passendes Case: Art. 499904 erhältlich (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Aufnahmezeit in Minuten 540 m
USB Anschluß Ja
MIDI Ja
Stereo Ja
XLR Input Ja
Inkl. Netzteil Ja

Die ultimative Loop-Station!

Nach dem großen Erfolg des Pedal- und des Gigboards präsentieren Headrush mit dem Looperboard nun die ultimative Loop-Maschine! Mit erstklassigen integrierten Effekten, vier separaten Stereospuren, über 300 integrierten Loops und der innovativen Bedienung mittels farbigem 7“-Touchscreen-Display setzt dieser Looper einen neuen Maßstab in seiner Klasse und empfiehlt sich auch dank seiner vielseitigen Anschlussmöglichkeiten für Live-Auftritte und das Studio gleichermaßen. Eine absolute Vollprofimaschine, die bei den Fans des exzessiven Loopings dank des robusten und kompakten Gehäuses keine Wünsche offen lässt!

Die Zentrale für Loops jeglicher Art

Das Headrush Looperboard wurde nicht bloß dafür gemacht, die Signale von Gitarren in hoher Qualität aufzunehmen und zu bearbeiten bzw. wiederzugeben. Durch die große Auswahl an integrierten Effekten empfiehlt sich dieser Luxus-Looper nämlich ebenso zum Bearbeiten von Vocals, Drums/Percussion oder Keyboards. Durch den erstklassigen Timestretching-Algorithmus können die Loops dabei mit einfachem Tappen in ihrer Geschwindigkeit verlustfrei angepasst bzw. zueinander synchronisiert werden. Headrush liefert das Looperboard bereits mit 300 Drum-Loops aus, mit über acht Stunden Aufnahmekapazität bleibt aber noch genügend Platz für eigenes Material. Wer dennoch mehr benötigt, der kann die Speicherkapazität mittels USB oder SD-Speicherkarten faktisch endlos erweitern. Die Routing-Optionen sind ebenfalls sehr umfangreich ausgefallen, so kann zum Beispiel jedem Loop ein eigener Ausgang zugewiesen werden - und von denen finden sich so einige an der Stirnseite.

Ein Looper für alle, die es ernst meinen!

Dass das Headrush Looperboard eine Maschine für Profis ist, wird nicht nur durch seine vielen Features im Inneren deutlich. Schon ein Blick auf die Stirnseite des kompakten und robusten Gehäuses genügt, um den professionellen Anspruch des Pedals zu verdeutlichen. Aufnahmen können einerseits über eine der vier Kombibuchsen der Eingänge erfolgen, zudem kann das Headrush Looperboard ebenso Signale über einen der zwei USB-Ports empfangen und verarbeiten, indem es als eigenständiges USB-Interface arbeitet. Neben vier Ausgängen steht eine Kopfhörerbuchse zur Ausgabe der Sounds bereit, während der Expression-Buchse unterschiedliche Aufgaben zugewiesen werden können. Für den Zugriff auf viele Parameter des Pedals oder zur Synchronisation mit weiterem MIDI-Equipment steht eine vollwertige MIDI-Schnittstelle zur Verfügung.

Über Headrush

Headrush ist Teil der Firma inMusic Brands und damit in guter Gesellschaft von namhaften Größen der Branche, wie etwa Alesis, Akai, M-Audio oder Numark. Headrush bietet Produkte für Gitarristen an, darunter zum Beispiel Aktivboxen mit hoher Ausgangsleistung oder die beiden innovativen Multieffektboards „Pedalboard“ und „Gigboard“. Entstanden sind die Boards durch die Macher des legendären Avid-Eleven-Rack-Prozessors – sprich: durch absolute Profis. Headrush-Produkte sind auch unter Profigitarristen beliebt, so werden sie etwa von Tracii Guns, Gründungsmitglied von L.A. Guns, oder Robert Guiringer, Gitarrist für Kendrik Lamar oder Eminem, genutzt.

Jeden Loop jederzeit voll im Griff

Wer gerne und viel mit Loops in hoher Qualität arbeitet und dabei nicht alles im Blindflug verrichten möchte, der wird kaum ein passenderes Gerät als das Headrush Looperboard finden! Besonders Künstler mit Solo-Performances werden von der übersichtlichen Bedienung mit dem 7“-Touchscreen-Display, den erstklassigen Effekten, dem flexiblen Routing und den vielseitigen Möglichkeiten der Audiobearbeitung begeistert sein. Hier mangelt es an nichts, was benötigt wird, um eine eindrucksvolle Performance abzuliefern! Dank der MIDI-Schnittstelle kann sich das Headrush Looperboard zudem problemlos in einen MIDI-Verbund integrieren, was die Flexibilität noch einmal deutlich erweitert.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Headrush Looperboard
40% kauften genau dieses Produkt
Headrush Looperboard
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
819 € In den Warenkorb
Boss RC-500 Loop Station
22% kauften Boss RC-500 Loop Station 259 €
Boss RC-505
7% kauften Boss RC-505 444 €
Digitech Trio+ Band Creator
6% kauften Digitech Trio+ Band Creator 173 €
Singular Sound Aeros Loop Studio
5% kauften Singular Sound Aeros Loop Studio 679 €
Unsere beliebtesten Looper
21 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Monster
HeToldMeTo, 13.11.2020
Wie so viele, kam ich direkt vom Boss Rc-300 auf das Headrush Looperboard, da ich das Gefühl hatte, die Möglichkeiten des alten Boss langsam ausgereizt zu haben.

Konkret suchte ich einen vierten Loopkanal und einen brauchbaren Click-Track, um sinnvoll mit einem Drummer zusammenspielen zu können. Das hab ich mit dem Headrush Looperboard bekommen, und noch ein paar feine Gimmicks obendrauf.

Seit 6 Jahren benutze ich verschiedene Loop-Stations auf der Bühne, im April 2020 habe ich das Headrush Looperboard gekauft, und seither ist mir noch kein Looperbedarf eingefallen, den das Board nicht erfüllen kann. Die fünf verschiedenen Loop-Modi (Fixed, Sync, Serial, Serial-Sync, Free) decken alles ab, was man so kennt:
- aneinander angepasste Looplängen
- Synchronisierte Looplängen (z.B. Track 1: ein Takt // Track 2: vier Takte // Track 3: 2 Takte, etc.)
- die Serial und Serial-Sync-Modi dürften besonders für vorgefertigte Samples oder Loops mit wenigen Schichten interessant sein. Die beiden Loopmodi orientieren sich an Songparts (ein Track für Verse, Pre-Chorus, Chorus, etc.).

Das Zusammenspiel im Bandkontext funktioniert aus meiner Sicht gut, allerdings ist es im Moment noch nicht möglich, den Click-Track einfach so zu starten. Der Click ist stattdessen immer an eine Loop gebunden - heißt: man kann sich einen Count-In für das Recorden von Loops geben und den Click beim Aufnehmen und (wahlweise) Abspielen der Loops mitlaufen lassen.
Es ist nicht möglich, den Click für eine bereits existierende Spur einzählen zu lassen und es ist ebenfalls nicht möglich, den Click separat zu starten und irgendwann mit dem Recorden anzufangen.
Das ist wichtig zu wissen, falls erst später im Song eine Loop-Passage aufgebaut werden soll.
Man kann sich lediglich so behelfen, einen Loop-Track für solche Songs zu opfern, indem man zu Beginn einen Takt Stille aufnimmt, oder den Click als Backing Track in den Looper lädt (Letzteres habe ich aber noch nicht versucht).

Allerdings habe u.a. ich selbst, mir dieses Feature (den Click Track separat starten) bereits im Headrush Forum gewünscht, und damit komme ich zu einem der riesen Pluspunkte am Looperboard. Der Kundenservice ist wahnsinnig gut. Andere RezensentInnen haben das wohl leider schon anders erlebt, aber ich empfand den Headrush Support, den man am Besten im Headrush Forum erreicht, bisher immer sehr zuvorkommend und interessiert, ihre Produkte weiterzuentwickeln. Gemeldete Bugs und Feature Wünsche werden aus meiner Sicht sehr ernst genommen und (je nach Brisanz) zeitnah gefixt bzw. in neue Firmwares übernommen.

Zum Zeitpunkt der Rezension verwende ich Firmware 2.0.3., mit der das Looperboard jetzt schon ein komplett neues Produkt im Vergleich zu vor 7 Monaten ist.

Ebenfalls hervorheben möchte ich die Möglichkeit, die 4 Inputs mit getrennten Effektwegen zu belegen. So lässt sich nochmal einiges an Outboard-Gear sparen, insbesondere für Effekte die
längere Zeit oder dauerhaft durchlaufen (Ampsim, Compressor, EQ,...), und in kleineren Setups (Gitarre, Gesang, Drumpad beispielsweise) lässt sich so auch locker auf ein Mischpult vor dem Looper verzichten.
Auch bei den Effekten wird die Palette über die Zeit erweitert. Kürzlich kamen beispielsweise Slicer und Harmonizer Effekte dazu. Die Qualität und Bandbreite der Effekte finde ich brauchbar und teilweise (wenn es in die verschwurbelteren Dub-Effekte geht) auch durchaus inspirierend.

Ein kleiner Punktabzug noch für die Bedienung. Leider tritt sich m.E. das Looperboard nicht ganz so komfortabel wie der Boss RC-300. Das liegt zum Einen an den Fußtastern, die beim Boss weicher sind und besser federn, zum Anderen an der Anordnung der Taster für Record/Play und Stop Untereinander statt Nebeneinander.
Dadurch ist es zwar möglich, zwei aneinanderliegende Loop-Tracks mit einem Tritt gleichzeitig zu starten/stoppen, aber nicht etwa (wie beim Boss mit nur wenig Übung möglich), Track 1 zu stoppen und gleichzeit mit dem anderen Fuß eine Loop auf Track 3 zu starten.
Auch hier gibt es mittlerweile einen von Headrush entwickelten Workaround, indem man die oberen vier Track-Taster frei mit Features belegen kann. Dadurch opfert man allerdings die ursprüngliche Stop-Funktion für diesen Kanal (stattdessen tritt man dann den Loop-Taster 2x um den Track zu stoppen).

Auch erwähnenswert zu den Fußschaltern: Bei meinem Looper waren diese von Anfang an sehr schwerfällig. Oft haben sie beim ersten Drücken nicht reagiert (was beim Live-Looping natürlich der Tod ist), bis zwei nahezu komplett ausfielen. Dies wurde auf Garantie schnell repariert und jetzt funktionieren sie auch, wenn man sie nur mit dem Fuß streichelt. Da ich im Forum öfters von diesem Problem gelesen habe, möchte ich darauf hinweisen, dass die Fußschalter nicht so gehören, sondern in dem Fall ein Defekt vorliegt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Gerät mit noch immer nicht behobenen Mängeln
Headrushuser, 20.02.2020
Das Gerät macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Dazu gibt es schon einige Bewertungen, sodass ich hier nicht näher darauf eingehen muss.
Der Looper macht was er soll, die Bedienung ist fast immer intuitiv möglich. Das Handbuch ist übersichtlich und hilft weiter, wenn es Probleme gibt.
Ärgerlich ist, dass das Gerät importierte Dateien im Speicher verwaltet, ein Löschen dieser Dateien aber oftmals nicht möglich ist. Headrush kennt diesen Fehler, hat ihn auch bereits im Oktober zugegeben, ein Update angekündigt aber bis jetzt nicht behoben. Da das Looperboard keine MP3 Dateien sondern nur WAV Files lesen kann, stösst der Speicher bald an seine Grenzen.
Ein mehrfaches Nachfragen bei Headrush bringt keinen Erfolg.
Das Looperboard ist sicher ein ausbaufähiges Gerät, allerdings trüben einige Probleme den positiven Gesamteindruck.
Nach meinen bisherigen Erfahrungen zeigt jedoch Headrush keine nennenswerten Ambitionen bekannte Fehler durch entsprechende Updates zu beseitigen. Das ist für ein Gerät dieser Preisklasse doch eher enttäuschend.
Kleine Ergänzung: mehrfache Versuche Headrush per Mail zu erreichen blieben erfolglos. Ein Update gibt es bis heute nicht.
Noch eine Ergänzung: nun wurde das Update 2.0.2 veröffentlicht, welches sehr viele der genannten Probleme beseitigt. Die Benutzeroberfläche wirkt wesentlich benutzerfreundlicher, MP3 Dateien können ebenfalls abgespielt werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
anTONstudio, 13.04.2021
Der beste Standalone-Looper auf dem Markt weit und breit.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Es loopt und loopt und..
Daniel163, 17.10.2020
macht mega viel Spass. Live sowie im Studio Einsatz komplett tauglich. Endlich einfach einschalten und los loopen. Basics selbsterklärend. Hat aber auch alles was man sich so wünscht an professionellen features.

Unbedingt die neue Firmware installieren sollte diese nicht vorab installiert sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Freitag, 6.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Looper
Looper
Kreative Kunststücke sind mit einem Looper kein Problem, aber sie sind keine Selbstläufer.
 
 
 
 
 
Video
Headrush Looperboard
5:43
Thomann TV
Head­rush Looper­board
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
1
(1)
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

1
(1)
Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

1
(1)
Kürzlich besucht
Minuendo Lossless Earplugs

Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei Lärmbelastungen…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

Kürzlich besucht
Casio CT-S400

Casio CT-S400 Keyboard, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 48 stimmig polyphone, 600 Sounds, 200 Rythmen, 160 Songs, Auto Harmonize, Begleitautomatik, 12 Typen, Reverb, Chorus, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, 10 User Songs, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana…

1
(1)
Kürzlich besucht
Aiaiai TMA-2 Studio

Aiaiai TMA-2 Studio; geschlossener Studio-Kopfhörer; Bauform: geschlossen, ohrumschliessend; S05 Lautsprechereinheit; Bio Zellulose Membran; 40 mm High Grade Neodym Treiber; Frequenzbereich: 10 Hz – 40 kHz; Maximale Leistung: 100 mW; Schalldruckpegel: 113 dB; Impedanz: 32 Ohm; E08 Alcantara Over-Ear-Ohrpolster; H04 Nylon…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.