Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series

372 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
123 Textbewertungen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Falsche Erwartung

07.03.2017
Ich hatte noch ein paar recht teure Humbucker rumliegen und dachte mir, "kauf Dir ein Bastelprojekt" dafür, 129 ¤ sind den Spass wert. Meine diesbezügliche Erwartung wurde jedoch von der TE-40 nicht wirklich erfüllt. Der Grund dafür ist, dass diese Gitarre einfach zu gut ist, um sie zu verbasteln.

Vorab: Wer mit der TE-40 eine Telecaster erwartet, liegt völlig falsch. Im Grunde genommen hat dieses Modell einen eigenständigen Charakter, der sich nur schwer mit den gängigen Kategorien beschreiben lässt. Der Body geht mehr in Richtung PRS als Telecaster, die Pickups und das Sustain mehr in Richtung Les Paul. Klanglich liegt die TE-40 irgendwo in der neutralen Mitte. Die Wilkinson Pickups sind völlig OK, unspektakulär mit moderatem Output. Wo einige Spieler diese Gitarre wohl langweilig finden (werden), erachte ich ihre Neutralität als einen Bonus. Besonders Einsteiger werden zu schätzen wissen, dass man viele Stilrichtungen brauchbar abdecken kann.

Die Verarbeitungsqualität und das Setup sind für den Preis einfach unglaublich. Ich habe Gitarren, die ein Vielfaches kosten und schlechter sind (ab Werk). Ich hatte Sorge, dass der Hochglanzlack auf dem dunkel gebeizten Body zu empfindlich ist. Dies ist jedoch nicht Fall. Die Gitarre ist alltagstauglich und sieht immer gut aus. Action, Bundreinheit und Intonation sind makellos.

Letztlich habe ich mich doch dazu entschlossen einige Veränderungen vorzunehmen (z.B. Push-Pull Potis um die Pickups parallel zu schalten). Da ich viel Jazz spiele, habe ich Ernie Ball Skinny Top - Heavy Bottom aufgezogen. Toll! Schwer zu erklären warum, aber diese Gitarre ist eine meiner Lieblingsgitarren - irgendwie ist alles stimmig und die Flexibilität in Kombination mit dem Preis ist einfach der Hammer. Besser geht nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Viel Gitarre fürs Geld

12.01.2015
Für 111 Euro bekommt man eine vollwertige gut bespielbare Gitarre mit einem meiner Meinung nach guten Sound, viel Sustain und druckvollen Pickups.

Ich hab die Gitarre gestern zunächst direkt aus Karton heraus gespielt und getestet. Nahezu lupenrein gestimmt, ich musste nur die G-Saite etwas nachstimmen. Trocken schon schön laut und über mein Zoom G1on ließen sich schöne - auch härtere Sounds - entlocken.
Die Gitarre hat wahnsinnig viel Sustain, viel mehr im Vergleich zu meiner alten Squier Standard Stratocaster aus den 80ern. Nun, man kann die Gitarren nicht direkt miteinander vergleichen, mein Ziel war es, meine persönliche Soundpalette zu erweitern, was mit dieser "Power - Tele" zweifelsohne gelungen ist.

Heute Saiten gewechselt und Gitarre eingestellt.
Saiten runter, Griffbritt geölt und Bünde poliert. Das bringt eine Menge Zugewinn, Bendings und Slides laufen erste Sahne.
Dabei fallen hier und da irgendwelche Klebereste auf, für mich aber - insbesondere hinsichtlich des Preises - nicht maßgeblich.
Neue 09er - Roto-Sound Stahlsaiten drauf (bin gegen Nickel allergisch).
Saitenlage ein gutes Stück tiefer eingestellt, die Halskrümmung war von vorneherein OK.
Dann Oktavreinheit eingestellt, das dauerte eine Weile, die Stellschrauben am Sattel ließen sich (bei gelösten Saiten) teilweise schwer drehen, mit Öl nachgeholfen, dann ging es.
Die Position der Pickups erst mal so gelassen, vielleicht später noch...
Fazit:
Bin rundum zufrieden, tolle Gitarre.
Wenn man genau hinguckt, nimmt mein kleinste Mängel war, die dem Preis von 111 Euro geschuldet sind, aber der Gitarre insgesamt keinen Abbruch tun. Bei den - übringes stimmstabilen - Mechaniken habe ich an 1 - 2 Stellen Grat wahrgenommen. Bei der Brücke muss man aufpassen, dass man die Schrauben nicht kaputtdreht, weil tlw. schwergängig. Die Teile, die einen vielleicht irgendwann nicht mehr zusagen (z.B. die Mechaniken) kann man später austauschen, die Grundsubstanz der Gitarre ist sehr gut. Ich werde sie weiterempfehlen. Kaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Sensationelles Preis/Leistungsverhältnis

powerslave, 13.12.2010
Vorweg: ich spiele seit 25 Jahren Gitarre, teilweise auch (semi-)professionell und nenne mittlerweile auch einige sehr hochwertige und -preisige Gitarren (Strat, Tele, Les paul, Es 335 ...) mein eigen.
Hab die Gitarre nun als Geschenk für einen Anfänger bestellt und war einigermassen gespannt, nicht zuletzt nach den durchwegs pos. Rezensionen hier.

Was soll ich sagen, ich bin völlig platt! Ausgepackt und erst mal gestaunt: die Geige sieht super aus, klasse Lackierung, man sieht die Maserung schön durch, sehr edel! Würde nicht Harley Benton auf der Kopfplatte prangen, man würde rein von der Optik her ganz was anderes erwarten. Trocken angespielt durchaus ok, Bundrein (wenn auch aus der Box nicht oktavrein), Saitenlage zu tief, Tonabnehmer etwas zu hoch, die Seiten klebten ein wenig, kein Problem D'addarios drauf, ein wenig eingestellt. Ergebnis: klingt und spielt sich gleich ganz anders und eigentlich sehr gut. An den Engl Screamer angesteckt: nichts zu meckern, toller Sound! Gleiches beim Durchschalten am Axe Fx: super!

Natürlich gibts Unterschiede zu teureren Instrumenten: es gibt bessere Mechaniken, PUs usw, auch klanglich ist da schon noch Luft nach oben.

Aber für unter 120 Euronen ist das einfach sensationell, da krieg ich mit viel Glück einen guten PU drum. Und hier gibts eine optisch tolle, soundtechnisch amtliche Gitarre, toll. Deshalb kanns für Einsteiger/Wenigspieler/Leute mit kleinem Budget nur eine Empfehlung geben: Kaufen! Und zwar bevor der Preis steigt, weil das eigentlich nicht machbar ist, nicht mal in China.

Und für mich bleibt als Fazit: hätte es sowas doch bloß nur gegeben, als ich mich begonnen habe fürs Gitarre spielen zu interessieren....
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Ein Wermutstropfen muß sein...

Werner856, 18.02.2013
Die Beschreibung, die Bilder und die begeisterten Rezensionen lösten in mir den Will-haben-Effekt aus.

Das, was aus der Schachtel kam, bestätigte alle positiven Bewertungen: sehr schön, sehr sauber und - im Trockentest - ordentlich spielbar voreingestellt. PRIMA. Der Gesamteindruck ist EDEL. Sämtliche mechanischen und elektromechanischen Bauteile funktionieren leichtgängig und weich. SEHR GUT!

Am Amp dann die Ernüchterung: Nebengeräusche, Rauschen, Sirren, und das trotz Humbuckern! Es dürfte sich um Wilkinson WHH (high output) handeln, möglichweise sind diese extrem einstreuungsempfindlich, denn mit den Wilkinson WHZ (Zebra) bzw den WHC (Cover Typen) hatte ich dieses Problem noch nicht - allerdings sind letztere im Output etwas reduziert.
Der Sound der Gitarre selbst ist sehr schön, weich, perlig und ausgewogen, da gibt es nix zu meckern. Er hat zwar gewisse Les Paul-Färbungen, dennoch würde ich ihn als eigenständig bezeichnen, noch dazu wo man beim Justieren der PU's seinen eigenen Geschmack auch noch mit einbringt. Typisch für die Kombination der Wilkinson's sind perlige Höhen in Hals- und Mittelstellung im Clean Modus, während der Bridge PU clean etwas stumpfer tönt, dafür im OD und Zerrmodus seine wirklichen Stärken ausspielt: viel Druck, singend, aber kein Gekreische durch zuviel Höhen. Der Neck PU bringt auch übersteuert Wärme und crispe Transparenz. So soll es sein (bis auf die Nebengeräusche).

Nachdem ich die Selbsthilfe allen Rücksendeaktionen vorziehe, habe ich erstmal die Elektrik-Fräsung in der Korpus-Rückseite abgeschirmt, und siehe da - die Geräusche sind deutlich weniger geworden, aber immer noch da.

Wenn die original (lt Anhänger) aufgezogenen D'Addarios niedergespielt sind, schirme ich die PU-Fräsungen auch noch ab und verpasse ihnen eine gemeinsame Erdung. Allenfalls bekommen beide WHH noch eine Kupferbandumhüllung. Das sollte dann reichen.

Dennoch: ein Exempel muß statuiert werden, daher ein Stern Abzug beim Sound und insgesamt, denn ein derartig hoher Geräuschpegel darf bei einem Instrument mit diesem Anspruch einfach nicht sein!

Mein Tip an den Hersteller: die Fräsungen bei der Fertigung serienmäßig mit Schirmlack beschichten, das ist wenig Aufwand mit viel Wirkung, denn dieses Instrument ist definitiv zu schade, um solche Ärgernisse zu verursachen. Soll die Sache 5-10 Euro mehr kosten, solche Kleinigkeiten sind einfach störend und machen den ansonsten wirklich feinen Gesamteindruck kaputt.

Ich weiß, daß mir diese Gitarre noch viel Freude bereiten wird, den beschriebenen Wermutstropfen muß ich aber zuvor schlucken und verdauen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

3 Jahre!

27.07.2016
Habe mir das Brett vor ca 3 Jahren gekauft.

Habe die Gitarre Hauptsächlich Zuhause über den Line 6 GX Studio Pod genutzt.

Positives:

- Die Gitarre ist sehr Vielseitig von Pop bis Punk geht da eig alles! Metal mit Abzügen!

- Der Neck Pick Up ist sehr Warm und Vollmündig.

- Die Verarbeitung ist bei meiner Einwandfrei, die Klinkenbuchse löst sich zwar hin und wieder aber bei welcher Gitarre tut sie das nicht?

- Die Bespielbarkeit ist auch Sehr Gut habe mich immer sehr wohl Gefühlt, Keine Ecken, Keine Kanten

-Neutrales

- Die Tuner sind Ok, aber leider nicht die Besten, wen wundert es? Die Gitarre ist Absolut Stimmstabil aber ganz Rund sind meine leider nicht.

- Der Bridge Pick Up Matscht leider im High Gain Bereich etwas, was aber halt auch einfach daran liegt dass die Gitarre soviel Kostet wie ein gutes Seymour Duncan Set.

Fazit: Ich kann die Gitarre jedem ans Herz legen der nicht den Dicksten Geldbeutel hat oder grade mit dem Gitarre Spielen anfängt.
Sie macht Spaß, bietet alles was man braucht und mit ein paar Modifikationen hat man Vermutlich ne Tolle Tele zum Schmalen Preis. Habe es nie bereut mir diese Gitarre zugelegt zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Besser geht's nicht - für den Preis ;-)

Thomas314, 09.12.2013
Ich habe die Gitarre nun einige Wochen getestet und sie mit diversen ähnlich günstigen aber auch viel teureren Instrumenten verglichen. Sie schneidet durchwegs gut ab - wenn auch nicht spitzenmässig. Vorab: Die Kopfplatte ist nicht (mehr) nach hinten abgewinkelt! Das gefällt mir persönlich viel besser. Dafür ist sie mit Saitenniederhaltern bestückt. Sie sind, ebenso wie die Mechaniken, ganz bestimmt nicht wertig, aber sie tun ihren Job. Die Verarbeitung ist allgemein auf einem hohen Niveau, auch wenn einzelne Unschönheiten wie Farbreste auf dem Binding das Bild etwas trüben. Allgemein sieht die Gitarre aber viel teurer aus, als sie ist...
Der Hals ist wahnsinnig flach, nicht wahnsinnig dick, irgendwo im Bereich "fettes C", würd ich meinen. Die Mattlackierung lässt sich angenehm bespielen. Saitenlage war ab Werk ok, auch war die Halskrümmung perfekt eingestellt. Bei meiner Gitarre musste ich allerdings trotzdem zum Werkzeugkasten greifen. Ein Poti war nicht richtig angeschraubt.

Ein grosses "Like" für die Saitenführung durch den Korpus. Das sorgt für ein Plus an Resonanz, was der Gitarre sehr gut bekommt. Der Sound hat allerdings rein gar nichts mit "Tele" zu tun, so viel sollte klar sein, bei zwei Humbuckern. Mit "Les Paul" dann aber auch wieder nicht - viel weniger fett, viel präsenter, viel luftiger... eher rotziger, frecher, moderner... man könnte auch sagen: eigen-charakterloser. Aber das würde der Sache auch wieder nicht gerecht - denn diese Gitarre hat definitiv einen einzigartigen Charakter. Nur ist der mit den bekannten Sound nicht wirklich vergleichbar. Am ehesten noch mit einer "John 5"-Tele von Fender. Die ist ja ähnlich gebaut.

Fazit: Mir gefällt die Gitarre! Sie ist angenehm leicht bespielbar, sie tönt fetter als eine Tele, aber nicht zu fett (wohl nebst den recht guten PUs auch dank des verwendeten Korpus-Holzes), und hat überraschend viel Biss! Qualitativ darf man bei dem Preis keine Wunder erwarten, aber man wird positiv überrascht. Ich bereue den Kauf nicht, die Gitarre ist eine gute und eigenständige Ergänzung zum bestehenden Fuhrpark.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Solide und einzigartig schöne Basis für ein Custom Shop Modell

Chris M., 16.12.2011
Features:
Volle Punktzahl, weil ich vorher weiss, was die Gitte kann und was nicht!!!

Sound:
Die originalen PU's sind aus Sicht eines Halbprofis wie mich ohne schön zu reden Mist. Ein Anfänger wird kaum etwas merken, aber da ich bisher ausschliesslich Invader, EMG 81/60 und Dirty Fingers gewöhnt bin und die in meinen Gitten verbaut sind, ist der Unterschied extrem. Sehr wenig Sustain und es matscht sehr schnell. Aber irgendwo muss der Preis ja herkommen.

Verarbeitung:
Ein Wunder habe ich nicht erwartet, aber die Gitte scheint ein kleineres Konstruktionsproblem zu haben. Die PU-Rahmen sind nicht mittig zum Hals eingepasst. Daher sitzt automatisch der PU nicht richtig und die hohe E-Saite läuft am Pol vorbei.
Das Binding ist unverhofft gut aufgetragen, für den Preis nie und nimmer besser zu bekommen. Die Eschendecke ist dezent aber sehr schön anzusehen, wenn das Licht entsprechend fällt. Der Boden scheint ebenfalls durch und man kann erkennen, dass der Korpus meiner TE-40 aus 4 Teilen besteht.
Die Lackierung ist ohne Makel und der Hals sehr schön bespielbar. Was nicht zuletzt an den sauber abgerichteten Bünden liegt. Ein bisschen drüber polieren war aber notwendig um noch die letzten Herstellungsflecken zu entfernen.
Die Mechaniken sind der Hammer. Ich habe selten so präzise arbeitende und verstimmungsfreie Non-Lockings gehabt. Sehr schön. Jetzt muss nur noch die Haltbarkeit gegeben sein.
Der Sattel steht an den Seiten etwas über, aber das ist eher nebensächlich. Das E-Fach ist aufgeräumt und der Deckel mit Abschirmfolie versehen.
Um die Gitarre mit meinen 10er Saiten G700L oktavrein zu bekommen musste ich (wie schon ein anderer hier berichtet hat) die Zähne der Saiten 5 und 6 umdrehen, damit sie näher Richtung PU rücken konnten. Macht der Optik nix und wem es auffällt, der findet es interessant.
Ab Werk war die Krümmung und Saitenlage super eingestellt (angenehm flach) und die Originalsaiten waren auch unverhofft besser als gedacht.

Komfort:
Etwas leichter als meine Billy Corgan aber immer noch ohne Rückenschmerzen tragbar. Im Vergleich zu vielen preiswerten Telemodellen hat diese einen Rippenspoiler, was den Spielkomfort im Stehen wie im Sitzen enorm verbessert.

FAZIT:
Da ich diese Gitarre der Optik und Form wegen gerne bei meinen USA Strats behalten möchte, aber der Sound der PU's zu sehr matscht, habe ich mir schnucklige EMG's eingesetzt. Ein 85er an der Bridge und einen 81er am Hals. Damit ist auch das Problem der am Pol vorbeilaufenden Saite gelöst. Und so bin ich wieder beim Titel dieser Bewertung angekommen, dass diese Harley Benton bis auf die PU's wohl DIE Basis ist (für Telestyle Liebhaber) um sich ein Custom Modell nach Wunsch aufzurüsten. Ich bin zwar Lockingverwöhnt aber die hier sind so gut, dass ich keine anderen Mechaniken verbauen werde. Security Locks waren natürlich Pflicht, aber das sind Kleinigkeiten.

Ein sehr schönes Instrument für den wirklich kleinen Geldbeutel. Für Anfänger sicherlich optisch und spielerisch ein Luxusgerät, für Profis wird es durch andere Pickups zu einem.

Nun zähle auch ich zum Kreise der HB-User. Danke Thomann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Unfassbar gut

20.01.2016
Ich bin schlichtweg baff.
Für diesen Preis so ein hochwertiges Instrument zu bekommen kann schon fast nicht mit rechten Mitteln zugehen.
Einstellung,Optik, Verpackung...ich weiss gar nicht wo ich anfangen soll...

Ich hab das Teil natürlich gleich ausgepackt und nach den üblichen verdächtigen gesucht.
Hmmm... alle Schrauben sind fest. Saitenlage perfekt eingestellt. Tuner, Top. Oktav und Bundein. Ok, dann mal ran an den Amp.

Testsetup 1 ein Marshall MG100HCFX Halfstack.
Brüller.
Testsetup 2 Orange Jim Root Terror mit matched Cab.
Unglaublich.

Wirklich solides Teil. Ich bin jetzt definitiv ein Harley Benton Fan. Ne bessere klampfe hatte ich vom Spielgefährten noch nicht in der Hand. Der Rest ist Geschmackssache.

Die Pickups bleiben drin, die sind Klasse.

Wenn der Sattel durch ist kommt da n Knochen drauf.

Habe mir natürlich gleich Security Locks dran gebaut, denn selbst wenn das Teil super günstig ist. Ich hab das Ding schon so lieb gewonnen.


Fazit. Absolute Kaufempfehlung! !!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Den "Test of time" bestanden....

Jürgen229, 20.02.2013
Ich habe mir die HB TE-40 (mal wieder...) selbst zu Weihnachten geschenkt und, wenn ich ehrlich bin, zu diesem Kurs wirklich nichts, also absolut nichts erwartet! Das Teil hat mich halt wegen der ungewöhnlichen Specs (Mahagoni-Body, Wilkinson HBs) interessiert, und die Tele-Form habe ich schon immer gemocht, auch wenn mich die die Standard-Bestückung der Tele nie gereizt hat.
Die Idee war, die Klampfe als "Bastelstube" zu missbrauchen und so verschiedene Sachen auszuprobieren, für die mir eine "echte" Gitarre immer viel zu schade gewesen ist.
Was soll ich sagen: Ich besitze ungefähr ein knappes Dutzend Gitarren, davon die meisten um ein vielfaches teurer und nahmhafter als diese Harley-Benton. Nie hätte ich geglaubt, das dieses "billige Miststück" mir nicht mehr aus den Händen geht!! Sie hat bei mir seit Weihnachten einen Spielanteil von mindestens 80 %, und ich habe nichts, ja wirklich nichts an ihr technisch oder optisch verändert. Wenn ich da an einige andere Klampfen im z.T. hohen 4-stelligen Preisbereich denke, die bei mir nahezu unbespielbar ankamen und die entweder direkt zurück gingen oder aber mit erheblichem eigenen Arbeitsaufwand in einen akzeptablen Zustand gebracht werden mussten.....

Dieses Ding "kam" aus der Kiste, war neu besaitet, sauber verarbeitet, die Saitenlage war perfekt, und nach einer kurzen Runde am Stimmgerät ging´s gleich an die Steckdose!! Der Sound liegt irgendwo zwischen Les Paul und SG, völlig eigenständig. Die PUs sind klasse, wenn auch nicht für absolutes high-gain gemacht, aber was erwartet man denn für 111 Euro??
Ich bin auf jeden Fall positiv geschockt, eine solche Qualität für diesen Kurs hätte ich nicht erwartet...
Jürgen
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Das Teil ist ein absoluter Knaller

Jens E., 13.10.2009
Ich hätte es nie für möglich gehalten, in dieser Preislage ein absolut perfektes Teil zu bekommen.

Grossen Dank an die "Thomänner". Letzten Donnerstag bestellt, heute da. Super. Perfekt verpackt.

Die Verarbeitung ist absolut Spitze. Nicht der kleinste Fehler. Die Lackierung ist sehr sauber, Decke und Rückseite mit dezenter Wölkchenmaserung, die Bünde perfekt abgerichtet, ( nicht ein einziger Grat), Kopfplatte perfekt lackiert. Nur die Vergoldung der Hardware hat einigen Flecken, (aber mit etwas Zahnpasta auf einem feuchten Lappen schnell beseitigt). Die Mechaniken sind qualitativ gut, und vor allem stimmstabil. Die Saitenlage ist sehr gut. Nur die werksseitigen Saiten sind nicht die Wucht, ist aber auch bei teueren Exemplaren auch nicht anders.

Also erst mal eine Satz Erni Balls Super Slinky drauf, gestimmt und ab geht die Luzi. " Halleluia!!!! " Was soll ich sagen, wahnsinns Druck, knackige Mitten und glasklare Höhen, die beiden Humbucker arbeiten sehr sauber. Lautstärke aufgedreht, und die beiden "Babys" zeigen was sie können, wahnsinn! Absolut bühnentauglich. Wow! Die TE-40 ist einer Markengitarre in wesentlich höheren Preisklassen absolut ebenbürtig. Absolute Spitzenklasse!!! Und dabei sehr leicht und wunderbar handlich. Ich bin begeistert.

Unbedingt ausprobieren, es lohnt sich. Eine absolute Empfehlung!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Was bietet Ihr mit H.B. fuer herrliche Gitarren....

Matthias7384, 20.01.2017
Ich gebe es zu: es koennen nicht genug schoener Gitarren zum Minikurs sein.

Was Ihr da unter Eurer Hausmarke anbietet, ist fast beschaemend, und zwar ausschliesslich in positiver Hinsicht.

Haette ich Platz, wuerden vermutlich fast alle Modelle mein Eigen sein, aber irgendwann ist Schluss nach 15 Strats und 12 Teles (nicht nur von Euch).

Ich frage mich, wie Eure Einkaufspolitik aussieht. Bietet Euch der Hersteller all diese Modelle an, oder seid Ihr da gestalterisch mit am Werk ? Weil ich in kaum zehn Minuten im Musicstore hier in Koeln bin, habe ich natuerlich auch den Vergleich zu deren Hausmarke J&D. Auch qualitativ gute Gitarren, aber eben laengst nicht Eure Auswahl an speziellen Gitarren, wie z.B. die herrlichen Rosewoods und Paisleys etc. Dafuer meine Anerkennung ! Weiter so !

Wenngleich mich die hier verbauten Wilkinson Humbucker nicht vom Hocker hauen, sind sie doch in dieser Preisklasse wohl erste Wahl.

Diese TE 40 ist eine echte Schoenheit. Leuchtet mal mit einer Taschenlampe drauf und Ihr seht die herrliche Maserung.

Genug geschwaermt, bleibt mir nur noch der Hinweis auf den immer erstklassigen Service. Grosses Lob fuer Frau Weber
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Die Paula im kleinen Schwarzen

Guido K., 09.10.2009
Paket auf der Post abholen ... auspacken ... noch mehr auspacken. Wahnsinn!!!
Eine wunderschöne Tele, die geradeso durchscheinende Maserung, der glatte Hals, die dezente Kopfplatte, die edel aussehende goldfarbene Hardware, das angenehme Shaping des Body, die griffigen Dome-Knobs. Ein Hammer.

Dann den Gurt dran, umhängen, erste Zweifel.
Sieht aus wie Tele, sieht noch mehr aus wie Tele, ist keine Tele. Was ist das? Erste Erinnerungen kommen hoch. Da gab's doch noch was? Anfassen, mit der Hand den Hals entlangfahren bis zur sehr stark gewinkelten Kopfplatte.

Kabel dran, einstecken, Amp einschalten, zweite Zweifel und Wiedererkennen.
Modus Clean ... einen Akkord mit dem Hals-Pickup ... ah schön, wie das perlt. Twang? Nö, Perlen von Tönen aus dem Amp. Ja das klingt doch wie ... Ja das fühlt sich doch an wie ...
Modus Crunch ... ja das ist es. Begeisterung. Spannung. Egal ob Hals- oder Steg-Pickup, diese Tele pault vor sich hin dass es eine Freude ist.

Die Devise dieser Paule im kurzen schwarzen Telekleid ist klar. Umhängen ist gleichbedeutend mit reinsetzen. Und dann nur noch Wohlfühlen und abrocken, bis der böse Nachbar klingelt.

Eine mehr als gelungene Gitarre. Auf ihre Weise eigenständig, bildschön, anregend.

Für den Preis ist diese Gitarre uneingeschränkt empfehlenswert, wenn man ein richtiges Brett für Rock und härteren Blues sucht. Verbesserungsbedarf besteht bei den Mechaniken, die je nach Transpirationsstärke der rechten Hand auftretende Entfärbung des Stegs kann man bei soviel edlem Aussehen in die Schublade Vintage packen. Stört das Gesamtbild in keiner Weise. Ein Austausch der Humbucker ist aufgrund des gelungenen Sounds nicht erforderlich.

Fazit: sofort noch eine Bestellen für open-G Tuning!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

TE-40 tbk Deluxe Series

Berni , Hannover, 29.11.2017
sorry , aber diese Gitarre sieht mit dieser brücke so blöd aus ,das es schon wieder schön ist . sowas hat nicht jeder .
ABER : dieses gerät ist gut !!! sauber verarbeitet keine scharfen ecken , bundrein bis zum 15 bund , schön viel druck durch die verbauten hunbucker . kaum gewicht !! aber keine tele und keine paula , ich nenn sie TelePaula . so klingt sie auch . ausprobieren und für 130 euro spaß haben .

nachtrag : der telepaula hab ich orginal fender single coil verpaßt .es ist irre was man aus so einem günstigen gitarrenteil machen kann .echt voll der org. bissige ,singende teletwang .
tip: baut sowas serienmäßig und wartet die Reaktion ab . berni.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Eine gute Entscheidung!

01.01.2015
Nachdem ich mir vor ein paar Monaten eine Epiphone Les Paul Costum Pro gekauft hatte (nicht bei T) und eigentlich nicht sehr glücklich damit war (Saitenlage, Hals und auch Soundeinstellungen) hatte ich mir aus Spaß eine Harley Benton Standard Tele als B Stock für unter 60,- EUR gekauft. Saitenlage, Bespielbarkeit nach einigen Einstellungen Top. Sound auch nicht soooo schlecht, fand ich diese TE-40 TBK Deluxe. Nach langem überlegen bestellte ich sie mir am 24.12. sozusagen als Weihnachtsgeschenk. Gestern, am 31.12. kam sie dann schon. Sie war originalverpackt, Saiten von D´Addario noch werksseitig mit Feutigkeitshemmern eingewickelt und somit auch natürlich nicht gestimmt.
Was soll ich sagen: Optisch eine Wucht. Saitenlage war bereits gut eingestellt, keinerlei schnarren, Oktavreinheit gegeben, Bundreinheit ist heute ja sowieso kein Problem mehr. Also mal eben gestimmt. Mechaniken laufen sauber und halten auch die Stimmung gut. Erster Test (trocken): Spielt sich echt gut, liegt gut in der Hand.
Dann an der Verstärker (Fender Mustang III/2). Ergebnis: schöne clean Sounds von voll bis hell. auch mit Verzerrung singt sie richtig gut mit den Wilkinson PU`s. Gewicht: Gefühlt die Hälfte der Epiphone. Diese werde ich jetzt wieder verkaufen, oder an die Wand nageln. Hätte dafür 4 Stück der TE-40 TBK Deluxe kaufen können. Aber aus Erfahrung wird man klug.
Fazit: Jederzeit zum Kauf empfohlen. Vor allem für das Geld! Eine schöne, gut zu bespielende und geil klingende ja: Tele-Paula!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Für das Geld?

Gnasdfl, 10.01.2018
ein wirklich ordentliches Teil. Schönes Sustain, Pickups der Preisklasse angemessen, Hardware schön, Intonation nach ein bisschen Frickelei vollkommen OK. Mir etwas zu schwer, aber gut ausgewogen. Die Jumbo-frets sorgen für ein nicht Fendertypisches Spielgefühl, auch das Sustain erinnert eher an eine Paula. Ich habe den nicht schön eingearbeiteten Sattel durch einen Zero-fret von Göldo ersetzt und bin jetzt sehr froh über das Teil.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Sehr vernünftige Einsteigergitarre

Simon8290, 05.12.2013
Die Gitarre hab ich für meinen Bruder, der mit dem Gitarre spielen anfangen wollte, gekauft. Es sollte also ein Einsteigerinstrument für wenig Geld sein. Die Bewertungen hier bei Thomann klangen vielversprechend, also mal ausprobieren.

Bei der Bewertung sollte man im Hinterkopf behalten, dass es sich um eine Gitarre für gerade mal um die 100 Euro handelt. Dafür ist sie super. Die teilweise sehr blumigen Bewertung muss ich aber etwas relativieren:

Die Gitarre ist ordentlich aber nicht perfekt eingestellt. Die aufgezogenen Saiten waren total rostig. Also erstmal neue Saiten drauf und Setup optimiert.

Dabei ist mir aufgefallen, dass die Verarbeitung doch etwas zu wünschen übrig lässt. Die Bünde waren wirklich sehr stumpf und standen zum Teil leicht über, die Hardware z.T. sehr angelaufen, das Griffbrett recht trocken und die Lackierung hat drei kleine Macken. Also Zahnpasta raus, polieren und Griffbrett mit Limonenöl behandeln.

Anschließend Soundcheck und ich muss sagen: sehr resonant das Teil! Die PUs von Wilkinson klingen auch okay, kein großartiger Matsch. Mechaniken scheinen Stimmstabil zu sein. Soundmäßig runder und bauchiger als eine "normale" Tele - wie bereits in anderen Reviews erwähnt.

Wer also ein wenig Arbeit in die Klampfe steckt bekommt für den unschlagbaren Preis ein solides Arbeitsgerät. Die Verarbeitung mag vllt bei anderen besser gewesen sein - gerade bei Instrumenten dieser Preisklasse ist Qualitätstreuung sicherlich gängig - aber aufgrund der guten Resonanz war mir dies egal.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Schnäppchen in Schwarz - kaufen!

Frettimo, 15.06.2013
Ich kann kaum in Worte fassen, wie viel Bammel ich hatte, das Paket zu öffnen und wie vor 8 Monaten eine ziemlich lädierte Harley Benton (war allerdings damals eine Les Paul) vorzufinden. Doch ich lag noch nie so falsch - diese Gitarre ist ein wahres Wunder. 111 EUR? Für die gegebenen Qualitäten könnte man auch locker ein Vielfaches verlangen. Warum? Darum:

Die Farbe kommt auf den Bildern gar nicht so gut zur Geltung wie in Wirklichkeit. Im Freien bietet diese Gitarre einen Augenschmaus, erstens aufgrund der tollen Decke und zweitens aufgrund des See-Through-Black-Effekts. Sieht nicht nur toll aus, sondern ist es auch. Nur von den goldenen Mechaniken hätten es ein paar weniger sein können, aber das ist ja Geschmackssache. ;)

Die Verarbeitung ist (für dieses Budget) erstaunlich gut: weder Lackierfehler, noch Fehler in der Bauweise oder sonstige derbe Schlitzer (wie etwa ein falsch eingestellter Hals oder ein verzogenes Griffbrett) sind zu sehen. Und der Spielkomfort ist genial. Man kann richtiggehend über das Fretboard wuseln - ein herrliches Spielgefühl, macht wirklich Spaß.

Und dann diese Humbucker. Normalerweise das, was die meisten billigen Gitarren endgültig versaut. Aber hier bewirken sie das Gegenteil: Wilkinson macht seinem Namensvetter alle Ehre und liefert rasiermesserscharfe Tonabnehmer ab. Hoher Output, zwar auf meinem Verstärker (Peavey Bandit 112) mit Nebengeräuschen, aber wozu gibt's Noise Gates. Und der Tone- und Volume-Regler entlocken der Gitarre neben aggressiven Metalsounds aller Art auch gerne weiche und bluesige Töne und schaffen ein breites Klangspektrum.

Persönlich spiele ich meistens Metal-/Metalcore auf ihr, da sich der Output wirklich sehen lassen kann und (wie ich glaube) den meiner EMG-HZs leicht überbieten kann.

Fazit: Top-Gitarre für wenig Geld, hätte ich der Firma niemals wieder zugetraut. ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Wäre ich doch noch einmal 30 Jahre jünger ...

nachbelichtet, 28.08.2014
Meine erste E-Gitarre war eine "Boston" Strat, kostete gebraucht 200 D-Mark und war nicht mehr das beste Brett. Die Bridge oxidiert. Die Pickups mikrofonierten - aber der Einstieg war da.

Wenn ich heute eine neue Gitarre für den Gegenwert zweier Abende beim guten Italiener in der Hand halte, das generelle Finish betrachte und vor allem den Sound in die Rechnung mit einfließen lasse, falle ich einfach vom Glauben ab!

Meine Liebste äußerte eine ehrliches "Wow!" als sie diese Gitarre gesehen hat. Bei mir war es ein "Oha!". See through black, dezentes Binding, zart-vergoldete Hardware. Die String-through-Body Konstruktion mit den beiden Humbuckern und der Tele-Shape ist einfach genial! Zwar ist die Goldbeschichtung hauchdünn und wird in einigen Jahren wohl verschwunden sein, aber hey ... das Ding kostet ... hab ich schon gesagt.

Die Bünde waren bei der Anlieferung ziemlich stumpf und ich musste erst einmal die Stahlwolle auspacken. Die Justage war zwar okay, aber man konnte mit einer halben Stunde Arbeit noch deutlich mehr herausholen. Zum Glück habe ich Anfang bis Mitte der Neunziger bei einem Nordbayerischen Musikhaus in der Gitarrenabteilung gearbeitet (nein nicht Thomann - aber viele Grüße an Hans) und hatte da noch ein paar Fähigkeiten behalten.

Der Hals ist ein Traum und braucht sich nicht hinter teureren Modellen verstecken. Bundreinheit ist in der heutigen Zeit dank CNC-Fräsen und Sägen ohnehin kein Thema mehr und wird ja gerne mal mit der Oktavreinheit verwechselt. Auch diese war schnell feinjustiert.

Die Mechaniken arbeiten sahnig-saugend und genau. Nichts klappert, nur ein winziger Fehler in der Lackierung beim Sattel und ein kleiner schwarzer Streifen am oberen Binding. Geschenkt, und kein grund für eine Reklamation! Auf den Mechaniken sind ein paar dunkle Stellen, die sich schnell wegpolieren lassen (mit Zahnpasta oder Neverdull).

Die nächste Überraschung: Es sind D'Addario Saiten (009) aufgezogen und an der an Kopfplatte hängt ein handsigniertes Kontrollschildchen von Thomann.

Der Knaller sind aber die Pickups von Wilkinson. Diese Dinger liefern einen strammen Output mit knackigen Bässen und gutmütigen Höhen ganz ohne Nebengeräusche. Mit dem Brett sind Les Paul artige Sounds möglich, aber in der Mittelstellung auch Sounds in der Strat-Gegend. Das High-Gain Heavy-Brett ist aber auch so gar kein Problem.

Ein Einsteiger sollte sich die Gitarre vielleicht vor Ort noch einmal einstellen lassen. Ein alter Hase kann das selbst und hat eine tolle Gitarre für lächerlich wenig Geld.

Wer darüber noch motzt beschwert sich auch über zu warmes Freibier ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Etwas Arbeit macht sie schon, aber dann

STK, 17.05.2010
Verarbeitungsmässig ist die Gitarre recht gut gelungen. Bundierung gut gelungen und sehr gut abgerichtet. Einzig der Sattel ist derart schlecht gekerbt das mir der Glaube fehlt das einer in der Endkontrolle mal versucht hat einen Ton zu spielen.

Das Niederdrücken der Saiten in den ersten 3 Bünden generierte Tonhöhenveränderungen im Bereich eines 1/4 Tons. Also Sattelsägensatz hervorgekramt und nachgearbeitet.

10 min später......ein ganz anderes Instrument! Jetzt erstklassig bespielbar. Sauber bundiert und abgerichtet. Halstonabnehmer klingt mal richtig gut am Röhrenamp, die Zwischenposition bringt genau das erwartete. Der Stegtonabnehmer für sich genommen ist Müll. Der liefert kein Brett.
Also raus damit und nen anderen rein. Ist egal was, alles ist besser.

Der Grundsound geht in Ordnung. Nach diversen Modifikationen wie z.B Push/Push Pot um den neuen Bräter am Steg zu splitten ist das ne oberamtliche Gitarre Für 111 euro hat man damit absolut nix falsch gemacht.

Ich frage mich wie man für so schmales Geld so eine Gitarre herstellen kann!!?? Meine Vintage Klampfen bleiben ab sofort jedenfalls zuhause. Die hier ist nicht schlechter, klingt nicht schlechter und spielt sich besser. Ausserdem kratzt es mich kaum, sollte sie geklaut werden. Die hat nix gekostet, kaum was.

Im Gegenteil, mir macht das Freude mit so einer NoName Axt anzutreten und reihenweise erstaunte Gesichter zu betrachten. Jeder stellt sich da die gleiche Frage und die antwort ist:
Mit n bissel Geschick kann die alles was ne sauteure F****r auch kann. Nur viel günstiger. Preis/Leistung?? Unschlagbar.
Edit: Immer noch meine Haupt und Lieblingsgitarre. Ich spiele sie täglich stundenlang und sie klingt unschlagbar gut, mittlerweile, nach diversen Modifikationen... Ich habe sie mit PAF Pickups von Rockinger bestückt. Supersahnesound.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Begeisterung pur

Harald456, 31.01.2015
Ich hab mir nicht viel versprochen um ehrlich zu sein. Ich wollte eine günstige Gitarre haben, die ich mit gutem Gewissen im Proberaum stehen lassen kann. Ich wurde etwas enttäuscht, da ich die Gitarre doch nicht einfach so stehen lassen will um sie Kälte und Einbrechern zu überlassen, dafür wäre sie dann doch zu schade.

Die Gitarre hat eine top Saitenlage, kein Schnarren, keine überstehenden Bünde, der Lack ist klasse, kein Staub einlackiert. Optisch nicht die geringsten Mängel.

Dann erstmall gestimmt und bei der Gelegenheit die Oktavreinheit getestet. Erste Sahne. Nur kleinste Abweichungen, mit denen ich mich aber zufrieden gebe.
Die Mechaniken sind erstaunlich Stimmstabil auch über längere Zeit. Respekt! Habe ich bei manch teurerer Gitarre nicht.

Angeschlossen. Der Sound ist super, irgendwo zwischen Fender und Gibson, aber sehr interessant. Das einzige Manko ist, dass die Humbucker rauschen, was sie nicht tun sollten. Oder ist hier den Tele-Singlecoils Tribut gezollt worden?
Ich denke in Zukunft werde ich die Tonabnehmer austauschen und habe dann eine super Bühnengitarre... denn die Optik dieses Schätzchens ist super geil und die hat nicht jeder.


Was mich wieder zu meinem Problem bringt: Wo bekomme ich eine günstige Gitarre her, die im Proberaum stehen bleiben kann???
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Für mich leider nichts..

15.06.2015
Alles folgende ist natürlich mein subjektiver Eindruck und sollte auch dementsprechend gewertet werden.

Das Paket kam 2 Tage nach Bestellung an. Alles war gut verpackt, also direkt ausgepackt. Die Gitarre ist wirklich ein Prachtstück. Sie sieht schön aus, das Finish passt, nichts wackelt, die Bünde sind ordentlich abgerichtet. Die Form schmeichelt einem, sie lässt sich wirklich angenehm tragen und spielen.
Beim zweiten Blick fiel dann die leider doch teilweise schlechte Qualität auf..die Potis laufen nicht ganz rund, die Stimmmechaniken wirken eher wie Plastik und der Hals ist mehr schlecht als Recht eingepasst.
Aber gut, ersteinmal anstöpseln und reinhören. Beide PU´s klingen angenehm vielseitig. Leicht kehlig, aber immer druckvoll und scheinend. Vor allem die Bespielbarkeit des Halses hat mich umgehauen, positiv gesehen, und hat mich fast dazu bewogen die Gitarre zu behalten.

Ich habe aber eine Gitarre "zum Basteln" gesucht. Und an dieser hier hätte ich nichts ändern wollen, weil der Gesamteindruck stimmt. Für 120 EUR hab ich wirklich weniger erwartet und auch, wenn ich sie zurück geschickt habe, kann ich sie jedem Anfänger ans Herz legen. Die Bespielbarkeit ist 1A und auch der Klang muss sich nicht verstecken, allein die Verarbeitung war mir persönlich nicht gut genug.

Vielen Dank Thomann, für solch gute Instrumente!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Must have

Emmanuel A., 29.09.2017
Wer hier eine Tele vermutet ist vollkommen falsch. Sie ist eine der Perlen in HB,s Repertoire hat aber deutlich mehr mit einer Les Paul gemeinsam. Mensur, PU-Bestückung, usw.
Die Verarbeitung ist tadellos. Die Gitarre sieht richtig gut aus und spielt sich hervorragend. Seitdem ich die Serien-Humbucker durch P90 Singlecoils ersetzt habe klingt sie nun auch noch richtig gut. Der Sound war vorher nicht schlecht aber mit P90 ist sie ein Traum.
Der erstaunlich niedrige Preis spielt bei meiner Bewertung keine Rolle, dieses Instrument ist einfach gut, period.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Insgesamt Gut, aber.....

didi , 04.03.2018
Ungewöhlich lange Lieferzeit. Angesprochen darauf antwortete Thomann dass die Hauseigene Gitarrenmarke erst noch in der Werkstatt geprüft und eingestellt werden muss. Um so erstaunlicher sind die sehr scharfen Bundenden. Anscheinend hat das keiner der Mitarbeiter bemerkt. ;) Also heißt es mit einem kl. Set an Werkzeug sich selber der Bundstäbchen annehmen. Sicher keine große Sache aber trotzdem ärgerlich. Der Klang und die Optik gefällt mir sehr gut. Bemerkt sei noch, dass es eine Ersatzgitarre für mich ist, deswegen mal bewusst eine Low Budget. Kein Vergleich zu meiner Fender Strat.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

die Tele für den kleinen Geldbeutel

Paul aus T., 11.01.2015
Vorab: Diese Gitarre rockt!
Diese Gitarre liefert von Blues über Country bis in die härteren Rockgenres alles sauber ab.

--- VERARBEITUNG ---
Zunächst mal kommt die Tele sehr Solide daher. Der Hals ist sauber und ordentlich verschraubt. Die Lackierung ist augenscheinlich vollkommen in Ordnung, besser als ich für diese Preisklasse erwartet habe. Es gibt nur einen ganz kleinen Mikroriss an der Kopfplatte. Auch das Korpusbindung macht ordentlich was her. Alle 22 Bünde sind sauber abgerichtet. DIe Dots sind einwandfrei in das Palisander-Griffbrett eingelegt. Die Tuner sind schön Stimmstabil. Die Originalsaiten habe ich gleich mal gegen einen Satz .009 bis .042 von Ernie Ball ersetzt und einen Halbton runtergestimmt. Im Elektronikfach ist alles gut verlötet.

--- SOUND ---
Die Wilkinson-Humbucker liefern alles in allem einen schönen Sound. Clean klingen beide zusammen schön perlig und ein wenig spanky (jedoch nicht so sehr wie Singlecoils). Verzerrt liefert der Stegpickup einen satten Rhythmussound und den Halspickup nutze ich gern für Leads. Der Output ist bei beiden sehr erträglich und nicht zu hoch.

zum Setup:
DIe Gitarre kam nahezu perfekt oktavrein daher, waren nur noch Kleinigkeiten zu machen. Die Saitenlage war für meinen GEschmack etwas zu hoch, aber das ließ sich schnell und einfach nachjustieren

Alles in allem kann ich jedem diese Gitarre ans Herz legen, der einen etwas anderen Telesound sucht und zu dem eine hübsch verarbeitete Gitarre haben will. Und sie ist in meine Augen auch mehr als eine Einsteigergitarre!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Edel Tele - noch schöner als auf den Fotos von Thomann

Nikolaus E., 30.10.2016
wirklich vom Preis Leistungsverhältnis kommst du da manchmal "zum durchdrehen" so geil ist das.

Wirklich astreine Edel Tele, die absolut vielseitig verwendbar ist - richtig abgehen tut die der Wilkinson Tonabnehmer auf Drop D und bei Heavyriffs.

Aber sie singt, hat bei Kanal 2 (Overdrine) endlos Sustain bei Singlenotes und das schon bei Zimmerlautstärke mit einem Blackstar Amp, den mir Pat Travers ans Herz gelegt hat - und seit dem spiel ich nichts anderes mehr.

Der Hals und Griffbrett brauchen keine Nachjustierung, Bundreinheit, Saitenlage alles gut eingestellt - aber der Hals und das Griffbrett brauchen unbedingt Feuchtigkeitspflege - sprich Lemonoil usw.

Bin begeistert und hab mir die lässige Edel Tele zum Geburtstag gegönnt.

Thanks a lot
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Harley Benton TE-40 TBK Deluxe Series

129 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitarrensetups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer ? und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer ? und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
Alesis Surge Mesh Kit Adam T5V Subpac M2X Roland R-07 black Yamaha Stagepas 600BT Focal Listen Professional Heritage Audio HA-73 EQ Elite Epiphone Richie Faulkner Flying V Fender SQ Affinity P-Bass PJ OWT IL Rockett The Melody Overdrive Focal Shape Twin Yamaha Stagepas 400BT
Für Sie empfohlen
Alesis Surge Mesh Kit

Alesis Surge Mesh Kit, E-Drum Set, Alesis Surge Drum Modul, enthält 385 Sounds, 40 Kits, 60 Songs, zusätzlicher Eingang für ein viertes Tom und ein zweites Crash Pad, 2x 6,3mm Mono-Klinke Master Ausgänge, 1x 3,5mm Stereo-Klinke Kopfhörerausgang, 1x 3,5mm Stereo-Klinke...

Zum Produkt
599 €
(1)
Für Sie empfohlen
Adam T5V

Adam T5V; Aktiver Nahfeldmonitor; 5" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 50 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 45 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 3 kHz; max. SPL: 106 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; Anschlüsse: Line-Eingang...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Subpac M2X

Subpac M2X, Mobiler Vibrationsgenerator, verwendet eine taktile Audio-Technologie welche tiefe Frequenzen direkt auf den Körper überträgt, Intensiver Sub-Bass, Frequenzgang: 1 – 200 Hz, Integrierter, wiederaufladbarer High-Performance Lithium-Ionen-Akku (3 Zellen), Über 7 Stunden Akkulaufzeit (10,8 Volt 2300 mAh), Kontrollbox inklusive 3,5...

Zum Produkt
398 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland R-07 black

Roland R-07 black; portabler MP3/WAV Recorder mit Bluetooth Funktionalität; Stereo-Aufnahmen bis zu 24-Bit / 96 kHz im WAV Format oder bis zu 396 kbps im MP3 Format auf microSD/SDHC Karte; eingebautes Stereo Mikrofon; integrierter Hybrid Limiter; Dual Recording Funktion zur...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 600BT

Yamaha Stagepas 600BT, Nachfolger von Stagepas 600i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 10"/1" 90°x60°, max SPL 129 dB/1m und 10 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4 x mono / 3 x Stereo, Phantomspeisung (nur Kanal 1 und...

Zum Produkt
799 €
Für Sie empfohlen
Focal Listen Professional

Focal Listen Professional, geschlossener ohrumschließender Kopfhörer, Konustechnologie für akustische Transparenz und Dynamik, Volle Kontrolle über das Audiospektrum, Impedanz: 32 Ohm, Empfindlichkeit: 122 dB SPL @ 1 kHz - / 1 Vrms, THD (Klirrfaktor): 0,3% @ 1 kHz / 100 dB...

Zum Produkt
249 €
Für Sie empfohlen
Heritage Audio HA-73 EQ Elite

Heritage Audio HA-73 EQ Elite; 1-Kanaliger Mikrofonvorverstärker mit Equalizer; basierend auf dem 1073; handgwickelte Carnhill-Übertrager; vollständig diskret aufgebauter, dreistufiger Mikrofon-Preamp; Verstärkung: 80 dB Mikrofon und 50 dB Line; -20 dB Pad; LO-Z zur Umschaltung der Eingangsimpedanz von 1200 auf 300...

Zum Produkt
949 €
(1)
Für Sie empfohlen
Epiphone Richie Faulkner Flying V

Epiphone Richie Faulkner Flying V Outfit, E-Gitarre, Mahagoni (Swietenia Macrophylla) Korpus und Hals, Ebenholz Griffbrett, Thin C-Profil, 22 Jumbo Bünde, Mensur 628 mm, aktiver EMG-57 Stegtonabnehmer, aktiver EMG-66 Halstonabnehmer, Floyd Rose 1000, Grover Rotomatic Mechaniken, Farbe schwarz, inkl. Deluxe Gigbag/Zertifikat/Poster/Sticker.

Zum Produkt
928 €
Für Sie empfohlen
Fender SQ Affinity P-Bass PJ OWT IL

Fender Squier Affinity P-Bass PJ OWT IL, Affinity Serie, E-Bass, 4-saiter, Erlekorpus, Ahornhals ("C"-Shape), Longscale, Indian Laurel Griffbrett, 20 Medium Jumbo Bünde, Synthetic Bone Sattel, Sattelbreite: 41 mm, 1x Jazz Tonabnehmer, 1, Standard Split Precision Tonabnehmer, 2x Volumenregler, 1x Toneregler,...

Zum Produkt
225 €
Für Sie empfohlen
Rockett The Melody Overdrive

Rockett The Melody Overdrive - EQ / Drive, Overdrive / EQ Effekt Pedal, entwickelt für Mark Lettieri (Snarky Puppy), grafischer 6-band EQ, bis zu 18 dB Boost/Cut je Band, True Bypass, unglaubliche Soundvielfalt, Regler für Volume, and Gain, 6,3 mm...

Zum Produkt
244 €
(1)
Für Sie empfohlen
Focal Shape Twin

Focal Shape Twin, aktiver Nahfeld Monitor, Hochtöner mit geringer Richtwirkung für eine flexible Abhörposition, geschlossenes Design (mit zwei Passivmembranen) für eine problemlose Aufstellung in Wandnähe, 2,5-Wege-Konzept für eine optimale Kontrolle der Bässe und unteren Mitten, optimale Integration durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten,...

Zum Produkt
849 €
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 400BT

Yamaha Stagepas 400BT, Nachfolger von Stagepass 400i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 8"/1" 90°x60°, 150W/400W peak, max SPL 125 dB/1m und 8 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4x Mono/Line + 4x Mono / 2x Stereo, Phantomspeisung (nur...

Zum Produkt
559 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.