Harley Benton Victory Plus BK Vintage Series

83

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • eingeleimter Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Blackwood
  • Pearloid Block Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: C
  • Halsradius: 350 mm
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • 22 Bünde
  • 2-Wege Halsstab
  • Tonabnehmer: 2 Roswell LAF AlNiCo-5 Vintage-Style Humbucker
  • 2 Volume- und 1 Tonregler
  • 3-Wege Toggle Switch
  • vergoldete Hardware
  • Tune-O-Matic Steg
  • Saiten ab Werk: Daddario EXL110 .010 - .046 (Art. 104555)
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit Oktober 2016
Artikelnummer 383155
Verkaufseinheit 1 Stück
Form V-Style
Farbe Schwarz
Korpus Mahagoni
Decke Keine
Hals Mahagoni
Griffbrett Blackwood
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Aktive Tonabnehmer Nein
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
199 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 14-18 Wochen lieferbar
In 14-18 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

83 Kundenbewertungen

68 Rezensionen

a
Sexy Schönheit im kleinen Schwarzen
advocaster 28.07.2018
Fazit: der Zielgruppenpreis um 170 EURO ist der Hammer. Der Sound stimmt. Für`s Geld kann man kaum mehr Verarbeitung erwarten, obwohl sie ohne Mehraufwand leistbar wäre. Denn es sind Kleinigkeiten, die eine gute Gitarre von einer brauchbaren Gitarre unterscheiden. Wären die Mechaniken qualitativ besser -diese hier ruckeln wie die Hölle- wäre diese Axt der Superhammer. Für nur wenig Geld mehr wäre man aber am Ziel.

Im Detail: die Gitarre sieht stimmig aus, wiegt fast nix. Sehr schulterfreundlich. Es ist sogar Mahagoni, oder das was man heute so bezeichnet.

Zum Sound: ja, begeisternd! Der Stegpickup lässt die Sau fliegen und am Hals hat man eine interessante Verschaltung gefunden, die einen klasse Bluessound ermöglicht. Hier sehe ich keinen Bedarf zu tunen. Die PU s erhalten die volle Punktzahl. Der Steg-PU erinnert an einen gewissen T.Zone, den ich auf diversen Gitarren einsetze. Schöne Obertöne. Hals-Pickup ist toll, selbst bei Higain mumpft er nicht, ausgewogen.

Die Saitenlage war sehr gut eingestellt, der Hals ist gerade und man fühlt sich sofort zu Hause. Das Profil liegt angenehm in der Hand.

Der Sattel war minimal zu eng gekerbt, die Saiten klemmen sich fest. Beseitigt!

Die Mechaniken: eine war defekt, die anderen verdrehten sich beim Stimmen. Ja, Qualitätssicherung kostet, glückliche Kunden bringen Geld. Die defekte Mechanik konnte die Saite stimmen, die Hülse hat ein Endlosgewinde und konnte mit den Fingen abgezogen werden. Das Gewinde war schlicht platt. Ich habe Klusons bestellt.

Was ich bis heute nicht verstehe: die Bolzen am Steg werden eingeschraubt. D.h. das Gewinde und der Durchmesser sind definiert. Die Dinger schlackern, als hätte wollte man eine 7,5 er Schraube in eine 8,5 er Mutter eindrehen. Da sollte man dem Hersteller doch mal auf die Finger hauen. Das geht besser, nicht nur bei ABM. Ein Vergleich mit anderen Produkten zeigt, dass man da sehr großzügig agiert.

Das E-Fach ist groß und sauber. Da ist Platz für einen Booster oder andere Elektronik. Die Potis sind asiatischer Ministandard. Funktionieren. Findet man auch bei Ibanez & Co.

Ein Spaß nebenbei: der Gurthalteknopf auf der Halsrückseite ist weder zur Halsbefestigung noch zur Winkelverstellung gedacht :-) . die Schraube war etwas länger als üblich.

Am Steg Pu hätte man ein höheres Rähmchen montieren sollen. Dann käme der PU etwas höher und er wäre etwas lauter als der Halspickup. Da die Feder am Ende des Einstellweges klemmt, schafft er es nicht ganz.

Ich habe diese Defizite beseitigt und Hardware geordert bzw. Hand angelegt. Was begeistert mich:
Der Headstock. Schick. Das HB Logo ist endlich schön.
Das Halsprofil. Der Hals liegt prima in der Hand.
Der Klang - die Gitarre klingt spritzig schnell, durchsetzungsfähig, spricht leicht an und man kann auch Jazz damit spielen, nicht nur HM
Das Gewicht - leichter geht kaum.
Saitenlage - es wurde ein gute Fretjob gemacht.
Die Optik - Ja! Erinnert mich an die alten Rocket-Roll von Ibanez.


Schlussfolgerung: Mit mehr Qualität an der Bridge, bei den Mechaniken und mehr Qualitätskontrolle könnte man für die Axt 222,-- EURO aufrufen und sie wäre eine echte Kultaxt mit Glücksfaktor. So muss man etwas selbst Hand anlegen. Danach fliegt die Sau auf der Bühne.


Ok, die beste HB, die ich jemals gekauft habe. Sie kann mit den Mid-Price Ibanez wie Destroyer und Co mithalten.
Fazit: kaufen und tunen, spielen und glücklich sein. MK
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

h
Mean Machine.... Value for Money!
hellacop 05.02.2020
Kann mich den anderen positiven Reviews nur anschließen - für den aufgerufenen Preis ist das die go-to Gitarre, für das Schnuppern an der Flying V-Luft... Und es ist eben deutlich mehr als nur ein Teil zum "mal Ausprobieren und dann zum besseren Modell" wechseln. Nein, die kann richtig was!
Die Bespielbarkeit ist exzellent, das Setup out of the box ebenfalls - allerdings mit einer Einschränkung bei der Elektrik, die eventuell auch nur mit meinem speziellen Modell zu tun hatte, aber man sollte drauf achten: Steg und Saiten lagen nicht an Masse und tip und ring an der Buchse waren vertauscht. Das habe ich schnell selbst zurecht gelötet - einfacher und schneller als zurücksenden. Aufgrund einer anderen Geschichte, die ein anderes Mal (oder besser in einem anderen Review...) erzählt werden sollte, habe ich dann später auch nochmal ein Tauschmodell von Thomann erhalten (wie gewohnt exzellenter Service!) und siehe da: hier war alles OK. Allerdings hatte ich die Qualitätssicherung auch vorab darauf hingewiesen, vielleicht wurde also extra geschaut... Wer sich also über Brummen wundert, sollte hier mal nachsehen/nachmessen... ein Punkt Abzug in der Verarbeitung.
Ansonsten zieht das Teil schon out of the box richtig was vom Leder. Zunächst fällt natürlich auf: wie geil sieht das Teil denn bitteschön aus? Hammer. Das Headstock-Design finde ich ebenfalls grandios. Die Gitarre ist ultraleicht, das Griffbrett sieht irgendwie aus wie künstliches Holz, aber nach einer Einspielzeit und eine Säuberungsaktion mit Dunlop Oil (ja, ich weiss, mag nicht jeder - ich mach's und hab noch nie ein Problem gehabt) legt sich dass schnell wieder. Die goldige Hardware ist natürlich nicht state of the art, aber das lässt sich ja ändern, wenn man mag (Tuner, Bridge, Sattel, Potis). Hier könnte man natürlich auch herstellerseitig gleich den ein oder anderen Euro mehr ansetzen und was besseres verbauen, aber nun gut. Dann bewegt man sich auch in anderen Preisregionen, wo viele dann doch lieber zur Epiphone greifen oder so... Die oft gescholtenen (sind ja billig, deshalb nicht gut...) Roswell PAF Pickups haben einen sauberen Sound - druckvoll, definiert, harmonisch, Steg und Neck wissen beide sehr zu gefallen. Ich habe vor lauter Begeisterung über das Teil gleich in der ersten Woche einen Gig damit gespielt - absolut live-tauglich. Also: no real need to change them. Aber da ich auch ein kleiner Bastelfreak bin, hab ich gleich mal div. EMGs getestet - passen auch großartig.
Nochmal zur Hardware: Die Tuner habe ich gegen Klusons getauscht - eine Aktion, die sich gelohnt hat. Die Stock-Teile sind nicht schlecht, halten auch Stimmung, aber mit den Klusons geht's ingesamt leichter und gefühlt genauer. Ein kleines, aber effizientes Upgrade. Jemand anderes schrieb hier noch von der Bridge - das könnte auch nochmal ein Projekt werden, aber sehe ich nicht als sooo zwingend an, mal sehen. Die Gurtpins hab ich gegen Harley Benton Security Locks getauscht.
Insgesamt eine klare Empfehlung - und angesichts des Preises (ich hoffe allerdings auch, die Bedingungen in der Herstellung sind nicht allzu haarsträubend..) fünf Sterne über alles!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

TM
Hammerteil
Toddy M.C. WHV 27.11.2019
astreine Flying V-Kopie mit wuchtigem, sustainreichen Sound.
Ich bin Hobby-Wohnzimmergitarrist und bin mehr als zufrieden.
Thomann hat wirklich gute Pickups eingebaut, ich war sehr überrascht,
hätte ich nicht erwartet. Da kann man die Epiphone eigentlich vergessen, man zahlt da nur den Namen.
Auch in Internetforen sind die Leute begeistert.
Die Gitte drückt amtlich wie Sau.
Warum schreibt man nicht auf die Kopfplatte "Hans Thomann" statt des Phantasienamens Harley Benton....So in goldenen Lettern, damit die Archäologen in 2000 Jahren wissen wer uns so geile Gitarren kreiert hat, wenn sie die Dinger ausbuddeln.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Eine tolle "V" zu Taschengeld-Tarif
Bernhard782 21.01.2017
Ich wollte einfach mal eine "Flying-V" und habe mir die "gehobene" Version von Harley Benton bestellt.
Beim Auspacken, war ich äußerst überrascht über die Verarbeitung und Ausstattung zu dem Preis. Die D'Addario Saiten kann man sehr gut drauf lassen, weil sie sich angemehm spielen lassen. Die Wilkinson Pickups sind kräftig und ziemlich aggessiv. Der Tragekomfort ist gut und auch der Hals liegt gut in der Hand. Die Einstellung ist von Hause aus ordentlich, könnte durch die einstellbare Brücke auch noch individuell justiert werden.
Die Regler und der Toggle Switch scheinen nach dem bekannten Gibson/Epiphone-Prinzip verschaltet zu sein und haben eine ausreichende Regler-Range (Potis).
Wermutstropfen an der Sendung waren Macken an den Hörnern und Kopfplatte, die ich eher auf dem Transportweg vermuten würde, als auf werksseitige Schlamperei, denn dafür ist die Gitarre zu wertig. Allerdings habe ich mir noch weiter V's von Gibson, Epiphone und Jackson angesehen, bin aber dann doch noch zu Schluss gekommen, die Harley Benton zu behalten. Dank dem Thomann-Team haben wir auch noch eine sehr kundenorientierte Lösung gefunden.
Weiterhin habe ich gleich die Secure-Locks von Harley-Benton in gold mitbestellt, sowie ein V-Gigbag von Thomann.
Das ist jetzt eine total runde Sache!
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden