Harley Benton TE-62DB LPB

26

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarre

  • Pappelkorpus
  • geschraubter Hals aus vintage karamellisiertem Ahorn mit Roseacer Skunkstripe
  • Lorbeer Griffbrett
  • weißes Doppelbinding an Decke und Boden
  • Halsprofil: modernes D
  • Dual Action Halsstab
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Mensur: 648 mm
  • 21 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Roswell Alnico 5 TEA-F-CR/TEA-B Single Coils
  • 1 Volume- und 1 Tonregler
  • 3-Wege Schalter
  • 3-lagiges weißes Schlagbrett
  • Hardtail Steg
  • Deluxe Hardware
  • Kluson Style Mechaniken
  • Besaitung ab Werk: Daddario EXL110 .010 - .046 (Art. 104555)
  • Farbe: Lake Placid Blue Hochglanz
Erhältlich seit Februar 2022
Artikelnummer 502852
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Lake Placid Blue
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Laurel
Tremolo Nein
Korpus Pappel
Decke Keine
Hals Karamellisierter Kanadischer Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
159 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 2.07. und Montag, 4.07.
1

26 Kundenbewertungen

25 Rezensionen

p
Ein wirklich tolles Teil – aber ...
phil_berlin 08.03.2022
Über die Vorteile will ich hier nicht viel schreiben: Die TE-62 ist in nahezu jeder Hinsicht eine wirklich ausgesprochen gute Gitarre, nicht nur "für den Preis", ich bin fast schockiert, was HB für den Preis eines Wochenendeinkaufs hier anbietet. Geiles Detail: Sie kommt mit D'Addario-Saiten und klingt sofort astrein – klare Kaufempfehlung … ich hab sie aber dennoch zurückgeschickt.

Die zwei Gründe für die Retour hätte ich vielleicht auch vorher wissen können, will sie hier dennoch für Interessenten festhalten – und für alle, die zwischen der direkten Konkurrenz, der Squier Affinity und der TE62 schwanken (oder vielleicht sogar Richtung Classic Vibe schielen).

(0. Das ist kein wirklicher Grund, aber HB verführt einen ja regelrecht dazu, sich eher mit dem Gear-Shopping als dem Gitarrenspiel zu befassen ... bis kein Platz mehr an der Wand ist. Wer's braucht, bitte, aber hier ist weniger mehr: weniger shoppen, mehr spielen.)

1. Die Farbe ist doch recht "flashy". Das Glitzern im Lack kommt sehr stark raus – muss man mögen, ich mag es nicht, hätte die Farbe lieber mehr vintage gehabt, würde mE auch besser zum tollen Double-Bind passen. Geschmacksache. Gern hätte ich sie mir stattdessen ohne DB und in einer anderen Farbe bestellt (Shell Pink 😍) – aber hier der entscheidende Unterschied zu den Squiers:

2. Der Griffbrettradius. Der ist verglichen mit den echten Teles und den Squiers geradezu "riesig", das Griffbrett also deutlich flacher. Im Gegensatz zur Affinity (und auch zur Classic Vibe, gleicher Radius) spielt sich dieses Brett total anders. Ich hätte es nicht gedacht, aber im direkten Vergleich fällt das wirklich auf; mir zumindest. Auch das mag Geschmack- bzw. Gewöhnungssache sein, aber hier meine Frage an HB:

Wenn ihr die Teles (und Strats) schon (so gut!) kopiert – warum dann mit einem so anderen, so Fender-untypischen Griffbrett?!

Vielleicht ist es ja moderner oder die Herstellung einfach günstiger, aber dieses Detail spricht für mich dann eben doch dafür, ein paar Euro mehr in die "Original-Kopie" zu investieren, also in die Squier Affinity – selbst wenn die TE-62 etwa bei den Mechaniken und der Elektrik mmN sogar die Nase vorn hat: Spielgefühl geht für mich vor. Auch die Roswell-PUs können es locker mit der Affinity aufnehmen, wenngleich sie für mich etwas kälter klingen.

(Mit der Classic Vibe sind beide Gitarren nicht wirklich vergleichbar, aber nach einer Stunde mit abwechselnd allen dreien in den Händen würde ich jedem, der es ein bisschen ernster meint mit dem Gitarrenspiel - und das dürfte ja die Zielgruppe dieser Preisklasse sein –, immer empfehlen, die ~200 Euro mehr in die CV zu investieren. Affinity und TE62 sind einfach andere Instrumente, spielen in anderen Klassen. Mit der Classic Vibe ist man in puncto Optik, Spielgefühl und Klang einen riesigen Schritt näher an den Originalen.)

Wen aber das Tele- bzw. Fender-untypische Griffbrett nicht stört, ist mit der TE62 vermutlich besser bedient, als mit der Affinity.
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Meine erste Tele
Gitarrengott-Malte 27.02.2022
Mir ist neulich aufgefallen, dass ich gar keine Gitarre besitze, der ich eine paar typische Tele-Töne entlocken kann. Um diese Lücke zu schließen war ich schon länger auf der Suche. Und ich glaube, dieses Problem mit dem Kauf der Harley Benton TE-62DB LPB nun behoben und ein klangliches Gegenstück zu meiner Epiphone Les Paul Tribute Plus gefunden zu haben.
Günstige T-Modelle gibt es viele - aber welche klingen auch gut und sind anständig verarbeitet? Bei dieser Überlegung landet man schließlich bei Harley Benton, Squier und ein paar anderen Herstellern. Letztendlich habe ich mich für die TE-62-Reihe entschieden. Folgende Faktoren waren für mich ausschlaggebend:
Verarbeitung: Top! Es gibt keine fiesen Verletzungsfallen am Griffbrett. Der Hals ist echt geschmeidig. Die Mechaniken sind okay. Falls ich hier mal das Gefühl haben sollte, dass ich zu viel Nachstimmen müsste, werde ich sie ersetzen. Die beiden Potis sind weder zu hart noch zu weich zum drehen und der 3-Wege-Schalter rastet gut ein.
Klang: Den konnte ich natürlich vorher nicht testen. Videos im Netz haben mir aber ein paar erste Eindrücke vermittelt. Ich besitze einen Line 6 Spider Classic 15 und mit diversen Einstellungen an Gitarre und Verstärker bekommt man eine irre Vielfalt an Tönen hin. Die beiden verbauten Single-Coils tragen dazu bei, dass man den Sound hinbekommt, den man halt nicht mit Humbuckern erzeugen kann.
Aussehen: Ich wollte mir zuerst eine andere TE bestellen, aber alleine die Auswahl von Harley Benton ist schon riesig. Warum es dann die TE-62 geworden ist hat a) mit dem geringen Gewicht von knapp über 3kg zu tun und b) auch mit dem doppelten Binding, was seit Februar 2022 zu haben ist und einfach nur wunderschön aussieht. Die TE-52 NA Vintage Series hätte ich mir auch gerne zugelegt, aber das hohe Gewicht schreckt mich einfach ab. Eine schwere Paula habe ich ja bereits.
Fazit: Als jemand der abwechselnd klassisch, western-akustisch aber auch elektrisch spielt, passt diese Gitarre ziemlich gut in meine kleine aber feine Sammlung. Es ist einfach eine andere Gitarre. Und sie macht Spaß. Neben einer Harley Benton GS-Travel Mahogany ist dies meine zweite Harley Benton - und es wird sicherlich auch nicht meine letzte sein.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Ich mag die Tele
Jacques-André 28.03.2022
Verarbeitung ohne Mängel .Gut,der Volumepoti kann nur laut oder gar nicht,muss ausgetauscht werden,aber das kenne ich schon von den Harley Bentons. Ansonsten bekommt man ein tolle Gitarre,ein echter Hingucker mit tollem Twäng.
Hatte auch schon ne originale Tele in den 80ern ,die mir unser Bassist damals madig gemacht hat,weil da gerade die Powerstrats angesagt waren. diese Gitarre hier klingt keinen Deut schlechter. Die Tuner sind auch prima ,nix ist schwammig .werden aber trotzdem noch gegen Locking Tuner ausgetauscht. Rock oder Jazz,man kann alles damit spielen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

H
Besser wie erwartet, viel besser
Honk55 02.03.2022
Hatte mir die Tele alleine wegen Farbe und Double Binding bestellt. Bekommen habe ich mehr als erwartet. Bereits ab Werk sehr gut eingestellt, konnte ich die Saitenlage um einiges nach unten korrigieren. Am 12ten Bund hohe e-Saite passt ein dünnes Plektrum kaum drunter. Lackierung ist makellos, ich habe nicht einen einzigen Fehler gefunden. Geplant war, die PU‘s bei Gelegenheit zu tauschen, das lass ich aber erst mal, die Roswell klingen klar, rund und kräftig. Und ja, auch der Tele Twang ist vorhanden. Die Tuner scheinen stimmstabil zu sein. Neue Saiten kommen noch drauf, dann freue ich mich auf den ersten Einsatz im Proberaum.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden