seventy years logo
Thomann feiert Jubiläum! Danke für eure Treue! Entdeckt jetzt unsere Jubiläumsangebote. Zu den Deals

Harley Benton TE-62CC SFG

187
Inklusive 6 Wochen kostenloser Zugang zu MyGroove Guitar

Start playing Guitar mit MyGroove

Lerne dein Instrument und spiele dich mit weltbekannten Artists durch die App. Im Zeitraum vom 24. April 2024 bis einschließlich 31. August 2024 erhältst Du beim Kauf dieser Gitarre 6 Wochen kostenlosen Zugang zu MyGroove Guitar! Der Freischaltcode zur App wird Dir automatisch per E-Mail geschickt.

Watch out! Bis 7. Juni wartet bei MyGroove außerdem eine Challenge mit Mega-Gewinn auf Dich: Teil dir eine Bühne mit Hans Zimmer. Sei dabei und mach mit!

E-Gitarre

  • Lindekorpus
  • geschraubter Hals aus Vintage karamellisiertem Ahorn mit Roseacer Skunkstripe
  • Vintage karamellisiertes Ahorngriffbrett
  • Halsprofil: Modernes D
  • Mensur: 648 mm
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • 21 Bünde
  • Tonabnehmer: 2 Roswell AlNiCo 5 TEA-F-CR/TEA-B Single Coils
  • Volume- und Tonregler
  • 3-Wege Schalter
  • 3-lagiges mintgrünes Schlagbrett
  • Dual Action Halsstab
  • Hardtail Steg
  • Kluson Style Mechaniken
  • Deluxe Hardware
  • Besaitung ab Werk: Daddario EXL110 .010 - .046 (Art. 104555)
  • Farbe: Sea Foam Green
Erhältlich seit Dezember 2021
Artikelnummer 502847
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Sea Foam Green
Tonabnehmerbestückung SS
Griffbrett Karamellisierter Kanadischer Ahorn
Tremolo Nein
Korpus Linde
Decke Keine
Hals Karamellisierter Kanadischer Ahorn
Bünde 21
Mensur 648 mm
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
149 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 5-7 Wochen lieferbar
In 5-7 Wochen lieferbar

Dieses Produkt trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Viel Twang für wenig Kohle

E-Gitarre Harley Benton TE-62CC SFG von vorne

Dass gute Instrumente nicht immer gleich ein Vermögen kosten müssen, beweist Harley Benton immer wieder aufs Neue. Die Qualität steigt kontinuierlich und so präsentiert sich auch die TE-62CC SFG mit massiven Hölzern, einer soliden Hardware und zwei Roswell-Pickups, die neben dem beliebten „Twang“ mit ihrem flexiblen Klangbild noch eine ganze Reihe mehr Sounds produzieren können. Und dass man selbst in dieser niedrigen Preisklasse keineswegs auf Luxus verzichten muss, zeigt der wärmebehandelte Ahornhals, der eine bessere Stabilität bei gleichzeitig positiven Klangeigenschaften verspricht und in der Regel nur bei wesentlich teureren Gitarren zum Einsatz kommt.

Grüne E-Gitarre mit zwei Singlecoils

Solide Verarbeitung

Die weizengelbe Farbe des durch Wärmebehandlung "karamellisierten" Ahornhalses verleiht der TE-62CC zusammen mit dem Sea-Foam-Green-Finish des Korpus einen authentischen Vintage-Look. Ganz modern hingegen zeigt sich das flache D-Halsprofil, das zusammen mit der nur satinierten Halsrückseite eine komfortable Bespielbarkeit auf dem Ahorngriffbrett ermöglicht. Während die Brückenkonstruktion im typischen Aschenbecher-Design das Einfädeln der Saiten sowohl durch den Korpus als auch als Top-Loader von oben ermöglicht, ist die elektrische Schaltung mit einem Dreiwegeschalter und Reglern für Volume und Tone traditionell einfach gehalten. Die beiden Roswell AlNiCo 5 Single Coils sorgen für ein breites Spektrum an Sounds und zeigen sich resistent gegen unerwünschte Nebengeräusche. Abgerundet wird das Bild durch die DLX-Mechaniken an der Kopfplatte, die im Kluson-Style die Vintage-Optik des Instruments stimmig ergänzen.

Angeschraubter Hals auf der Rückseite der Harley Benton TE-62CC SFG

Günstiger Einstieg in die T-Sounds

Obwohl sich die Harley Benton TE-62CC aufgrund ihres günstigen Preises vor allem an Einsteiger richtet, können auch fortgeschrittene Spieler hier zugreifen, wenn sie ihr Setup um eine solide T-Style-Gitarre erweitern und dabei nicht so viel investieren möchten. Das Instrument deckt mit seinem Klang eine große Bandbreite von Rock und Blues bis Country ab und bietet dank des schlanken Halses eine sehr komfortable Bespielbarkeit vom ersten bis hinauf zum letzten Bund. Die Verarbeitung ist nicht nur für ein Instrument dieser Preisklasse hervorragend und vermittelt das Gefühl, sein Geld in ein grundsolides Instrument investiert zu haben, welches auch nach vielen Jahren noch Freude bereitet.

Geröstetes Ahorngriffbrett und Kopfplatte mit Harley Benton Logo

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Ein schlichtes Brett für viele Möglichkeiten

Massive Hölzer für Korpus und Hals sorgen zusammen mit den Roswell-Single-Coils für den klassischen T-Sound der Harley Benton TE-62CC. Das macht dieses Instrument für alle Genres, die auch nur annähernd mit Rock’n‘Roll in Verbindung gebracht werden, einsetzbar. Ganz besonders interessant kann das im Zusammenspiel mit einem guten Röhrenamp werden, der den nuancenreichen und mit jeder Menge „Twang“ ausgestatteten Klang dieses Instruments direkt an die Ohren liefert. Perfekt für Homestudio, Proberaum und Bühne – überall dort kann die Harley Benton TE-62CC mit ihrem durchsetzungsfähigen und vollen Klang punkten.

187 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Features

Sound

Verarbeitung

149 Rezensionen

P
Super Tele - Nicht nur für den Preis
Pue90 18.03.2022
Meine Hoffnung war, dass die Gitarre als Basis gut genug ist um eventuell weitere Modifikationen zu rechtfertigen. Heißt, solange Hals und Body in Ordnung sind, kann man ja fast alles gegen Besseres tauschen, falls notwendig. Immerhin sind noch rund 250€ Luft zur Classic Vibe Konkurrenz von Squier, da hätte man noch eine Menge zukaufen können. Um es kurz zu machen, meine Erwartungen wurden deutlich übertroffen.

Verarbeitung:
Die Gitarre kam perfekt eingestellt bei mir an, die Saitenlage ist schön flach und die Oktavreinheit ist absolut gegeben. Die Brücke ist sauber entgratet, da ist keine Ecke auch nur ansatzweise scharfkantig.
Am Hals gibt es sehr wenig auszusetzen. Die Bünde sind sauber abgerichtet, da steht nichts über oder schneidet gar in die Hand. Die Bundstäbchen sind deutlich besser poliert als ich es bei dem Preis erwartet hätte. Das leichte Kratzen, das noch besteht, legt sich beim Spielen von alleine. Oder man poliert beim nächsten Saitenwechsel selber etwas nach. Das Satin Finish des Halses ist gut gelungen, der Hals fühlt sich sehr natürlich an.
Der Body ist sauber lackiert, da gibt es keine Lacknasen oder Stellen die vergessen wurden, die Halstasche ist passgenau gefräst.
Die Mechaniken erledigen ihren Job, nicht mehr, nicht weniger. Leider fühlen sie sich sehr unterschiedlich an, manche lassen sich gut drehen, andere sind etwas störrischer. Eigentlich sehr vergleichbar mit den Mechaniken auf meiner Classic Vibe Stratocaster. Aber sie halten die Stimmung sehr gut, und darauf kommt es an. Wenn ich etwas tauschen würde, wären die Mechaniken meine erste Priorität.

Elektronik:
Der Schalter schaltet in meinem Exemplar schön satt, fühlt sich tatsächlich sehr wertig an. Die Potis fallen dagegen leider etwas ab, sie bieten einen unterschiedlichen Drehwiderstand. Der Volume Poti passt ganz gut, der Tone Poti lässt sich für meinen Geschmack zu leicht drehen. Das ist bestimmt Geschmacksfrage, aber die Streuung im Drehwiderstand weißt dann doch auf eher günstige Komponenten hin.

Sound:
Der Telesound ist absolut da! Der Bridge-Pickup hat ganz schön Feuer und gibt ordentlich Power auf die Vorstufe. Damit rockt der angezerrte Amp richtig schön. Vielleicht ein wenig viel Dampf für die Vintage-Fraktion, aber genau nach meinem Geschmack!
Der Halspickup klingt für sich genommen ebenfalls nicht schlecht, allerdings fällt er im Vergleich zum Bridge-Pickup etwas mumpfig aus, das Verhältnis passt für mich nicht ganz. Ein so heißer Bridge Pickup würde mit einem etwas spritzigeren Gesellen am Hals aus meiner Sicht besser harmonieren. Das fällt aber definitiv in den Bereich "Geschmackssache", schlecht klingt der Halspickup absolut nicht.
Leider klebten auf dem Bridgepickup bei Lieferung ein paar Metallspäne. Keine Ahnung wo die herkamen, sind auch leicht zu entfernen, aber nichtsdestotrotz ein bisschen seltsam.

Fazit:
Für 150€ eine ausgezeichnete Gitarre, die ohne Probleme mit höherpreisigen Markengitarren mithalten kann. Und die Basis rechtfertigt Investitionen in bessere Komponenten definitiv!

Hey Thomann, warum keine "Traditional Pro" Serie? Klassische Tele/Strat im Stile der TE-62 aber im Bereich um 400€. Bei dem was hier schon mit 150€ geht, sollte da ja richtig was möglich sein!
Features
Sound
Verarbeitung
11
2
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Twang für wenig Geld
Blindflansch 15.11.2022
Nach gut einem Monat mit der TE-62CC zu Hause (seit 10/2022 ist sie da), kann ich, denke ich, eine Meinung abgeben. Zu meiner Wenigkeit, damit ihr meine Bewertung etwas einordnen könnt: Ich spiele seit Anfang der 90er mehr oder minder regelmäßig Gitarre. Bin kein Sammler von high-end Gitarren. Bei mir stehen eher Gitarren im mittleren Preissegment, Arbeitsgeräte halt die sich ihre Dings und Dongs verdienen.
Eine Gitarre wie die hier für 150 EUR habe ich nie gekauft, war mir immer zu „billig“. Also im Sinne, „wer billig kauft, kauft zweimal“, war es ein no go für mich. Aber nach so vielen positiven Tests im Internet dachte ich mir; „OK gib dem Teil mal eine Chance, Thomann kann ja nicht alle da draußen geschmiert haben“.
Also bestellt .Ein bisschen Geduld war angesagt denn scheinbar wollten viele die TE-62CC. (Stand heute 11/2021 wohl immer noch, wenn ich mir so die Lieferzeit ansehe).
Die TE kam wie immer vorbildlich bei Thomann, ohne Plastik und Füllchips, perfekt verpackt bei mir an. Neben der Gitarre finden sich im Paket noch zwei Innensechskantschlüssel (1x für den Dual Action Trussrod und 1x für die Brückenreiter) sowie ein Instrumentenkabel. Dieses Kabel kann wirklich nur Bestandteil der Lieferung sein, als das man wohl vor allem Anfänger mit dem Angebot ansprechen möchte. Das Kabel-Ding kann man umgehend dem Elektroschrott anvertrauen, oder noch besser um Ressourcen zu sparen, liebe Thomänner nehmt dieses „Goodie“ bitte aus der Lieferung raus. Des Weiteren ist die TE schon mit 10er Saiten bestückt, es werden wohl Daddario sein wie angepriesen. Hier kommen wir leider zu einem kleinen Kritikpunkt. Die hohe E Saite wahr schon beim Rausnehmen der TE in drei Teile zerfallen und die G und H Saite verabschiedeten sich auf Grund von starker Korrosion bei einem Stimmversuch ebenfalls. Hier sollte Thomann in Treppendorf evtl. die Lieferungen aus Fernost doch noch mal überprüfen. Aus der Sicht eines Anfängers, der erstmal ein nicht funktionstüchtiges Instrument vor sich hat, könnte das sehr enttäuschend sein. (Mir wars wurscht, hab ja Saiten-Ersatz im Haus)
Nun aber zur TE-62CC. Optik: die Farbe der Gitarre, also hier Seafoam Green, entspricht so ziemlich der auf der Produktseite. Also genau die, sorry, geile Farbe die ich wollte. Keine Lacknasen, -abplatzer oder auch Kratzer irgendwo auf dem Body. Der roasted… sorry karamellisierten Ahorn Hals sieht einfach nur fantastisch aus und ebenfalls Makellos. Die Kluson Style Mechaniken, die klassische Hardware und das mint farbende Schlagbrett runden das Bild sehr gut ab. Die TE gefällt!
Haptik: Statt der Tele übliche Erle oder Esche hat man hier Pappel als Holz für den Body gewählt, was sich positiv auf das Gewicht auswirkt. Man hat eher das Gefühl eine Slim Line zu tragen. Tonmäßig ein Problem mit der Pappelwahl? Später meine Meinung. Der Hals aus Ahron greift sich nach meinem Geschmack fantastisch. Dieses Modern D ist kein Baseballschläger aber sicher auch kein Wizard ala Ibanez. Ich hab mich sofort wohl gefühlt. Das sehr wahrscheinlich auch weil die Bünde sehr ordentlich abgerichtet sind. Man bleibt nicht bei einem Slide irgendwo hängen. Die Mechaniken laufen gut, und sind präzise genug um einen Anfänger nicht schon beim Stimmen zu entmutigen.
Klang: Die Neck Position ist absolut mein Favorit. Rund, ausgewogen… einfach T-Style Sound. Das machen die Rosswell Pickups recht gut. Mitten Position und ab geht der Twang! Der Singlecoil in der Brückenposition ist mir persönlich etwas zu Spitz bzw. Schrill. Das lässt sich aber mit dem Ton-Poti ohne Probleme korrigieren. Die Werksseitige Intonierung war überraschend gut, wenn man bedenkt das man die klassische T-Style three-saddle bridge naturgemäß nie 100% octavrein eingestellt bekommt. Ach ja Pappel statt Esche oder Erle . Die TE hat einen kräftigen Sustain und ist unverstärkt die lauteste Solidbody die ich je hatte.
Mein Fazit. Für die 150 EUR bekommt man ein, fast schon unheimlich, gutes Instrument. Man kann die TE out of the box (sofern die Saiten nicht durchkorrodiert sind) spielen und Spaß mit ihr haben. Sie klingt und singt wie das T-Style Vorbild. Sie fühlt sich nicht billig an. (Früher wusste man schon beim ersten in die Hand nehmen, das eine Gitarre sehr wahrscheinlich nur besseres Brennholz war.) Natürlich, kann sich die TE-62CC nicht mit Modellen messen die 1.500 EUR und mehr kosten. Da steckt auch mehr Manpower, teure Hardware und Qualitätssicherung hinter. Aber die Modelle der Einsteigermarke vom großen „F“ steckt die TE locker in die Tasche. Die Basis der TE (Hölzer, Verarbeitung sowie das finish) ist super, und wer möchte (ich möchte evtl.) kann sie auch noch mit Teilen aufwerten, was aber nochmals gesagt, nicht wirklich notwendig ist. Ich habe keine echten großen Kritikpunkte an der Gitarre, weil Sie in dem Preissegment einfach perfekt ist.
Ich kann die TE-62CC wärmstens Anfängern oder auch fortgeschrittenen Gitarristen, die mal eine T-Style testen wollen, weiterempfehlen!
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Solide Tele
infoman 27.12.2021
Super wie gut sich diese Tele anfühlt und auch klingt. Der Sound ist typisch tele twang, sie liegt gut in der Hand. Die Farbe ist aus meiner Sicht toll gelungen. Sehr intensiv. Sie macht direkt Spass.
Die Bundkanten sind bei meinem Modell etwas scharf, kann man bearbeiten, die Mechaniken wirken auf mich etwas simpel aber machen was sie sollen. Alles ok. Single coils sind prima.
Eine wirklich gute Alternative um eine Tele zu spielen und kennen zu lernen. Die Vergleiche mit Player Modellen finde ich persönlich etwas hoch gegriffen. Bin gespannt wie sie auf längere Zeit bleibt. Einfache schöne und solide TE Gitarre für einen sehr günstigen Preis
Echte Empfehlung in diesem Preissegment.
Features
Sound
Verarbeitung
12
1
Bewertung melden

Bewertung melden

V
Meine neue Liebe
Vadikgitarre 19.01.2022
Danke für den super Service, mein Defekt geliefertes Produkt wurde ohne Probleme ausgetauscht, sodass ich jetzt eine neue Gitarre habe.
Die Gitarre selbst ist sehr qualitativ zusammengebaut, hat einen super Griff und Lack, die Mechanik ist nicht schlecht und hält die Stimmung.
Der Sound ist wie bei einem Telecaster, wobei ich aber die Tonabnehmer ausgetauscht habe (eine reine Frage des Geschmacks).
Alles in einem eine Super Gitarre, die ihr Geld echt wert ist.
Harley Benton hat stark ab Qualität nachgelegt in letzter Zeit, auch wenn hin und wieder defekte Exemplare auftauchen.
Ich wünsche Thoman in Zukunft vielleicht ein wenig mehr Qualitätskontrolle, bin aber im allgemeinen sehr zufrieden.
Features
Sound
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden