Harley Benton SpaceShip 50C

1093

Pedalboard

  • kompakt und leicht
  • stabiler pulverbeschichteter Aluminiumrahmen
  • teppichbezogen
  • einfache Netzteil-Installation unter dem Rahmen
  • Abmessungen (H x B x T): 35 x 500 x 135 mm
  • Gewicht: 0,65 kg
  • inkl. gepolstertes Gigbag mit Zubehörtasche und Schultergurt, 1,5 m Klettband (männlich) und 2 Gummibänder zur Netzteil-Installation
Erhältlich seit November 2015
Artikelnummer 368154
Verkaufseinheit 1 Stück
Anzahl der Effekte 10
Inkl. Netzteil Nein
Effektschleifen Nein
Inkl. Gigbag Ja
Inkl. Koffer Nein
39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 29.02. und Freitag, 1.03.
1

Kompaktes Pedalboard mit Tasche im Set

Wer Ordnung in seinem Effektpark schätzt und Wert auf einen reibungslosen Ablauf seiner Performance im Proberaum oder auf der Bühne legt, der kommt um die Anschaffung eines Pedalboards kaum herum. Das Harley Benton SpaceShip 50C sorgt für die gewünschte Ordnung und Übersicht und bietet mit seinen zwei Ebenen genügend Platz für die wichtigsten Effekte. Trotz des geringen Gewichts von nur 650 Gramm zeigt sich der pulverbeschichtete Rahmen sehr robust und steht stabil auf seinen vier rutschfesten Gummifüßen. Neben den notwendigen Materialien zur Fixierung der Effekte auf dem Board befindet sich im Lieferumfang dieses Bundles auch eine robuste Tasche, in welcher die wertvollen Pedale sicher zum nächsten Gig transportiert werden können.

Platz für die wichtigsten Effekte

Das Harley Benton SpaceShip 50C bietet mit seinen zwei teppichbezogenen Ebenen und einer Breite von 500mm genügend Raum, um die wichtigsten Effekte übersichtlich und sicher unter einen Hut zu bringen. Und damit die kleinen und großen Schätzchen auf dem Board ihren Platz einnehmen können, befindet sich im Lieferumfang neben einer robusten Tasche ein Set mit ausreichendem Klettband für beide Ebenen sowie zwei Gummibänder für die Anbringung eines Netzteils. Ein solches in Flachbauweise lässt sich unauffällig unter dem SpaceShip 50C befestigen und hält somit den Platz auf der Oberseite für weitere Effekte frei. So können je nach Baugröße bis zu fünf Geräte betrieben und mit der im Set enthaltenen Tasche sicher transportiert oder aufbewahrt werden.

Die preiswerte Fußraum-Lösung

Das SpaceShip 50C bietet allen Nutzern von Effektgeräten unterschiedlicher Bauart und Größe eine gute Möglichkeit, ihre Pedale sinnvoll verkabelt, sicher befestigt und praxisgerecht bedienbar unterzubringen. Und das zu einem Harley-Benton-typischen Preis, der es auch Musikern mit nur kleinem Budget ermöglicht, von Anfang an Ordnung und Übersicht über ihre eingesetzten Effekte zu bekommen und auch zu behalten. Hinzu kommt die gepolsterte Tasche, die das nur 650 Gramm leichte Board aufnimmt und mit ihrem Schultergurt einen bequemen und sicheren Transport vom Proberaum bis auf die Bühne bietet.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Kompaktes Board mit tausend Möglichkeiten

Egal, ob mit vielen Effekten bestückt beim nächsten Gig oder aber mit nur zwei oder drei der wichtigsten Pedale für die Session zwischendurch eingesetzt: Das Harley Benton SpaceShip 50C bietet genügend Möglichkeiten, das Effekt-Setup ganz flexibel den gegebenen Anforderungen anzupassen. Dabei überzeugt die robuste Konstruktion des pulverbeschichteten Rahmens mit seinen beiden teppichbezogenen Ebenen genauso wie die Qualität des in diesem Set enthaltenen gepolsterten Gigbags, mit dem die wertvolle Fracht beim Transportieren bestmöglich geschützt wird.

1093 Kundenbewertungen

4.7 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Verarbeitung

686 Rezensionen

D
Günstiges Pedalboard mit Premium Ausstattung
Dedi 14.12.2016
Bei so einem Hardware-Gegenstand warte ich immer ein wenig, bis ich es bewerte. Warum?
Naja klar, der erste Eindruck, stabil, formschön, edler als erwartet... könnte trügen.
Naja, als Pedalboard-Neuling habe ich vor ca 1 Jahr die Packung geöffnet und eine wunderschöne, robuste und praktische Tasche mit dem Spaceship-Logo herausgezogen, in der ein, zwar schon relativ kompaktes, aber wunderbar verarbeitetes, gepulvertes Metall-Board mit grossen Klett-Auflagen versteckt war.
Erst mal von allen Seiten begutachten.
Unter dem Board ist ein eine Vorrichtung angebracht in die man wohl ein Netzteil mit den mitgelieferten Bändern festklemmen könnte...
Könnte? Ja, der erste Wermutstropfen kommt hier. Das Harley Benton Power Plant (das ich zu dem Zeitpunkt mein Eigen nannte), passt nicht darunter. Die Anschlüsse würden abgeknickt werden und die Füsse des Boards (einfache, aber effektive Antirutsch-Kunststoff-Füsschen, die mit Gewindeschrauben montiert sind) sind nicht weit genug zu verstellen.
(Ich habe mir ein Palmer PWT 08 gekauft und mit normalen Gewindeschrauben und Muttern die Füsse nun neu befestigt, damit ein größerer Abstand zum Boden entsteht. Funzt tadellos!!!)
Mein Board beheimatet 5 Pedale: ein Mooer Baby Tuner, ein Mooer Mod Factory, ein Mooer Repeater, ein EHX Germanium OD und ein EHX Germanium Big Muff Pi.
Die passen nur drauf, weil ich die zwei kurzen Seiten des Boards auch mit Klettband beklebt hab.
Dadurch verbreitert man das Board um ca 4 cm.
Die Handhabung, der Lieferumfang, Praxisnutzen und die Verarbeitung des Boards sind "outstanding".
Ein Pedaltrain nano wäre um Längen teurer gewesen und ich überlege gerade die nächst größere Variante des Spaceship anzuschaffen, da mich nun das Pedalfieber erwischt hat.
Das "kleine Schwarze" wird dann mein Board für die Akustik-Gigs, denn hergeben kommt nicht in Frage!
Ich habe bislang zirka 35 Gigs damit gespielt, ettliche Proben und es zig mal auf und ab gebaut, transportiert und verstaut... KEIN EINZIGER MANGEL!!! Nicht mal ne Macke oder Delle! Und das mitgelieferte Velcro reicht noch Jahre!
Wenn Du mit 'nem Board anfangen willst, KAUF DAS TEIL!
Handling
Verarbeitung
13
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Erstaunlich...
J0gi 27.01.2023
...was HB für den Preis auf die Beine gestellt hat.

Ich habe mir das Harley Benton SpaceShip 50C als kleinste angebotene Version zugelegt um mir ein kleines Übungsboard für zu Hause auf zu bauen (und die sich angesammelten übrigen Effekt Pedale irgendwo aufzuräumen).
Da ich für Gigs ein PedalTrain Novo 18 mit festinstalliertem Cioks DC-7 Netzteil nutze wollte ich das Harley Benton SpaceShip ebenfalls mit fest verbautem Netzteil + Kaltgerätestecker verwenden.
Auch hier aber ich auf das Hauseigene HB PowerPlant ISO-2 Pro Modular zurückgegriffen (da 12V und Kaltgerätestecker).
Das Netzteil kann beim Spaceship ganz ohne Bohren (im Gegensatz zum Cioks) mittels Gummizügen unter dem Pedalboard befestigt werden, was auch halbewegs fest sitzt.
Durch die mitgelieferten längeren Schrauben kann man das Pedalboard in der Bodenfreiheit anpassen, wodurch dann auch das etwas dicker aufbauende HB ISO-2AC unter das Board passt.
(Mit den kurzen Schrauben sind die Füße zu kurz und das Netzteil steht auf dem Boden auf).

Das Klett auf dem Pedalboard ist ordentlich verklebt, für die Pedale gibt es ausreichend Klettband und genug Reserve um sich auch einmal zu verschneiden.

Auf dem Pedalboard selbst lassen sich ca.5 Pedale mit standard 125B Gehäuse unterbringen. (Wenn man Stecker mit flachem Kopf verwendet).

Bei Effekten mit oben liegenden Anschlüsse kann es passieren, dass die Stecker über dem Board hinaus ins Freie schauen, daher meiner Meinung nach nur bedingt Tour tauglich.
Das war mir bei den beschriebenen Abmessungen aber bewusst und auf Grund des Einsatzzwecks in der Wohung auch egal.
(Wer hier etwas mehr Sicherheit gegen versehentliches Drauftreten auf die Patchkabel oder Wert auf eine cleane Optik legt ist mit dem Spaceship 50M durch die zusätzliche Leiste besser bedient. Wiegt allerdings 500g mehr und ist nicht ganz so portabel wie das 50C)

Auch überragend finde ich das geringe Gewicht von gerade einmal 600g.
Zusammen mit Netzteil und 3 Effekten komme ich auf gerade einmal 1,8kg. Aufgrund von Größe und Gewicht packe ich das Board daher zu Proben auch gerne einfach mit in die Basstasche. (Damit bin ich für Proben mit nur einer Tasche am Rücken deutlich flexibler als mit der großen Umhängetasche des Pedaltrain)

Die mitgelieferte Tasche is solide. Die Reißverschlüsse hacken ab und an, dass bei diesem Preis aber überhaut eine Tasche dabei ist (und dann in akzeptabler Qualität) ist allerdings nicht selbstverständlich.

Einziger Negativpunkt der mit bisher aufgefallen ist.
Die Gewinde in die die Gummifüße eingeschaubt werden sind zum Teil etwas weich und auch nicht ganz genau geschnitten. Beim Anziehen der Schrauben ist daher etwas Vorsicht geboten um die Gewinde nicht zu beschädigen.

Zusammenfassung:
+ kleines Packmaß
+ Preis / Leistung
+ Werzeuglose Netzteil Montage
+ Verstellbare Höhe
+ Viel Zubehör

- Gewinde zum Teil schlecht verarbeitet
- durch Konstruktion und Bautiefe bedingt Tour tauglich

Alles in allem bin ich mit dem Kauf absolut zufrieden.
Das Board erfüllt genau seinen Einsatzzweck (klein, portabel und leicht. Für Proben und das Üben zu Hause) und die übrigen Effektpedale die es nicht auf das große Board geschafft haben sind auch aufgeräumt :)
Handling
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Z5
solides (Ergänzungs)board
Zulu 5 17.11.2020
Pedale neigen dazu sich auf wundersame Weise zu vermehren, und ein weiteres Board war neben dem SpaceShip 50 M von Harley Benton notwendig. Die SpaceShip 50 M und C ergeben ein großes, wobei ich manchmal auch nur ein Board benötige.
Wie beim M sind die Gummifüße zu kurz, als das man darunter ein Netzteil packen kann (funktioniert nur bei extrem flachen, kleineren Netzteilen). Grundsätzlich würde ich beim Kauf eines einfachen Boards das M klar bevorzugen, da es etwas tiefer ist und die Stromadapterkabel dann nicht über dem Board stehen und somit die Pedale und die Stecker vor Unfällen in Form von Drauftreten besser schützt. Für zu Hause reicht das Board sicherlich. 4 Pedale im Boss Format und eins im Mooer-Miniformat passen locker drauf.
Bei Bühneneinsätzen wäre ich etwas skeptisch bei dem Board was die Hektik bei Auf- und Abbau angeht. Da kann dann jemand, oder man selber, mal ganz schnell auf die überstehenden Stecker treten. Mal schauen was die Tasche so langfristig kann; der Reißverschluss vorne läuft nach ein paar Wochen schon eher weniger geschmeidig. Wer ebenfalls ein fruchtbares Wachstum seiner Pedal -Population beobachtet, freut sich natürlich über das mitgelieferte Klettband.
Handling
Verarbeitung
4
2
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Mehr braucht es nicht....
NR2408 03.11.2021
Die erste Lieferung war nicht so toll - es fehlte eine der vier Schrauben, die das Alustreben Gerüst zusammenhalten, dementsprechend fehlte auch ein Fuß. Danke an thomann für den schnellen Umtausch.

Ansonsten gibt es nicht viel zu sagen, für wenig Geld bekommt man ein Pedalboard das seine Funktion erfüllt und einigermaßen schick aussieht.
Handling
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden