Harley Benton SC-550 Paradise Amber Flame

E-Gitarre

  • Flame Deluxe Serie
  • gekammerter (weight relief chambered) Korpus: Mahagoni
  • gewölbte Decke: AAAA Riegelahorn
  • eingeleimter Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Jatoba
  • Halsprofil: 60er
  • Radius: 350 mm
  • Pearloid Trapez Einlagen
  • 22 Bünde
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tonabnehmer: 2 Roswell HAF AlNiCo-5 Zebra Humbucker
  • 2 Volumen- und 2 Tonregler
  • 3-Weg Tonabnehmer Wahlschalter
  • DLX Chrom Hardware
  • DLX Tune-o-matic Steg
  • DLX Wilkinson Mechaniken
  • Saiten ab Werk: Daddario EXL .010 - .046
  • Farbe: Paradise Amber Flame
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Metal
  • Rock

Weitere Infos

Farbe Bernstein
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Jatoba
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein

Eine Single-Cut mit prächtiger Decke und viel Power unter der Haube

Die Instrumente von Harley Benton bieten schon seit langem eine hervorragende Qualität für Menschen mit nicht allzu großem Budget. Die Harley Benton SC-550 „Paradise Amber Flame“ macht da keine Ausnahme und präsentiert sich im typischen Paula-Look mit einem massiven Mahagoni-Korpus und einer kräftig gemaserten AAAA-Riegelahorndecke als absoluter Blickfang. Zwei Roswell-Tonabnehmer im Zebradesign sorgen für einen warmen und druckvollen Sound, während die solide, verchromte DLX-Hardware der Decke und die Wilkinson-Mechaniken der Kopfplatte ihren Job mehr als zuverlässig verrichten.

Jede Menge Druck durch zwei Roswell-Humbucker

Ein Korpus aus Mahagoni sowie ein eingeleimter Hals aus demselben Holz bilden die Basis für eine Les-Paul-Kopie, die sich vor allem im Rockbereich zu Hause fühlt - also dort, wo Druck und Durchsetzungskraft einfach unverzichtbar sind! Die beiden Roswell-Humbucker harmonieren perfekt miteinander. Sie werden über einen griffgünstig positionierten Dreiwegeschalter angewählt und bieten eine Vielzahl von Sounds, die mit jeweils einem Tone- und Volume-Poti dem persönlichen Geschmack angepasst werden können. Fans von Vintage-Paulas werden an dem kräftigen 60er-Halsprofil sicher Gefallen finden, das Jatoba-Griffbrett mit seinem 14-Zoll-Radius zeigt sich hingegen absolut modern und wurde mit Trapez-Inlays bestückt, was die edle Optik der SC-550 „Paradise Amber Flame“ noch weiter aufwertet.

Günstige Single-Cut für Einsteiger und Profis

Mit ihrem günstigen Preis richtet sich die Harley Benton SC-550 „Paradise Amber Flame“ vornehmlich an Einsteiger, die mit einem kleinen Budget auskommen müssen - schließlich gehört zu einem erfolgreichen Start ja auch noch ein Verstärker dazu, der auch noch irgendwie bezahlt werden muss. Dafür gibt es eine Menge E-Gitarre und „Les-Paul-Feeling“ für das hart Ersparte, sodass die ersten Sessions auf jeden Fall mit einem coolen Sound und einer mindestens ebenso coolen Optik starten können. Aber auch Profis, die auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen Zweitinstrument sind, das sich mit einem druckvollen Sound durchzusetzen weiß und zudem noch extrem edel ausschaut, können mit der SC-550 „Paradise Amber Flame“ eine ideale und zuverlässige Begleiterin für Proberaum und Bühne finden!

Über Harley Benton

Seit 1997 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Druckvolle Rocksounds und eine edle Optik dazu

Gute Qualität muss im Gitarrenbereich nicht mehr teuer sein und die Harley Benton SC-550 „Paradise Amber Flame“ ist ein gutes Beispiel dafür. Die schöne Single-Cut empfiehlt sich als günstiger Einstieg in die Welt der Les-Paul-Style-Gitarren und dürfte mit ihrem druckvollen Sound durch die zwei Roswell-Zebra-Humbucker sowie ihre atemberaubend schöne Decke auch verwöhnten Profis gut gefallen. Aber auch unter der Haube kann man sich auf eine solide Hardware sowie eine einwandfreie Verarbeitung verlassen, sodass man angesichts des extrem günstigen Preises faktisch nichts falsch machen kann!

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Harley Benton SC-550 Paradise Amber Flame + Harley Benton HB-10G +
10 Weitere

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series
17% kauften Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series 189 €
Harley Benton SC-550 Faded Tobacco Flame
16% kauften Harley Benton SC-550 Faded Tobacco Flame 269 €
Harley Benton SC-550 Desert Flame Burst
8% kauften Harley Benton SC-550 Desert Flame Burst 269 €
Harley Benton SC-Custom FR VB
8% kauften Harley Benton SC-Custom FR VB 299 €
Unsere beliebtesten Single Cut-Modelle
220 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Schönheit mit Substanz
Helge L, 12.01.2018
Also, nachdem ich die Paradise Amber Flame bereits seit einigen Wochen in der Wunschliste rumgeistern hatte, habe ich dann letztendlich zugegriffen. Hier sei angemerkt, es ist meine erste Harley Benton und natürlich war ich auch skeptisch.
Bestellt, geliefert, alles in der gewohnt kurzen Zeit. Bereits beim Auspacken musste ich meine Begeisterung zügeln, denn die Gitarre kommt wunderschön daher. In einigen anderen Rezessionen wurde erwähnt das man beim Suchen oder aus 10 cm Abstand bei einer Harley Benton schon einen kleinen Makel finden würde. Das kann ich nicht bestätigen. Die SC-550 weist keinerlei Fehler auf, es gibt nicht den geringsten Lackfehler, Einschlüsse etc. die Maserung ist perfekt, es ist geradezu unheimlich, vor allem wenn man den Preis bedenkt. Die Verarbeitung ist tadellos, die Bundstäbchen stehen in keinster Weise über und sind sauber poliert, die Mechaniken, Potis ( haben angenehmen Widerstand ), der Knochensattel, alles wunderbar. Die Trapezeinlagen sind hervorragend eingefügt, nichts stört das Erscheinungsbild.
Schon beim "trocken" anspielen fiel mir auf wie harmonisch der Körper der SC-550 leicht mitschwingt, dazu kommt das reduzierte Gewicht der Gitarre( im Vergleich zu meiner Original Gibson Les Paul) der ausgewogenen Bespielbarkeit entgegen.
Die Saitenlage der Paradise Amber Flame war optimal eingestellt, ich musste keinerlei Änderungen vornehmen. Das Griffbrett weist ein gutes Spielgefühl auf, könnte evtl. ein wenig Öl vertragen, lässt sich aber auch ohne hervorragend spielen.
Die Bünde sind stimmrein und nichts schnarrt oder stört sonstwie den Spielgenuss.
Angeschlossen an den Verstärker setzt sich der gute Eindruck fort. Zuerst einmal hört man...nichts...kein Brummen etc, auch bei höherer Lautstärke nicht. Die Gitarre ist im Akkordspiel sogar differenzierter als meine Les Paul, um mal bei dem Vergleich zu bleiben. Fairerweise muss man sagen, die Gibson kommt dann doch voller, wattiger( im Clean Modus) und runder beim Sound daher, doch bleibt der Unterschied kleiner als es der Preisunterschied vermuten lassen würde. Beim Solospiel weiß die SC-550 ebenfalls zu überzeugen, die Ansprache ist gut, Töne werden lange gehalten und die unterschiedlichen Einstellungen kann man sofort raushören. Druckvolles Spielen gibt die Gitarre gut wieder.
Tja, mein Fazit...die SC-550 ist eine Schönheit, aber mit Substanz. Das äußere Erscheinungsbild ist mehr als gelungen, die Riegelahorndecke besticht durch wunderschöne Maserung und glänzt regelrecht Bronze im Licht. Bei meinem Exemplar fanden sich nicht mal geringste Makel an der Gitarre, obwohl der Preis solche vermuten lassen würde. Die Saitenlage war optimal eingestellt, man konnte sofort loslegen. So soll es sein!
Die Bespielbarkeit und der Klang, sowohl im Akkordspiel als auch im Solibereich wussten zu überzeugen, auch unterschiedliche Cleansouds ebenso wie Verzerrungen konnte die Gitarre überzeugend wiedergeben. Wenn man bedenkt, das preislich ca.2000 Euro zwischen beiden Gitarren liegen, reibt man sich eigentlich nur noch die Augen. Natürlich ist die Original eine andere Kategorie, aber auch die SC-550 ist in ihrer Kategorie bemerkenswert, insbesondere in Sachen Verarbeitung.
Das Preis -Leistungs-Verhältnis verdient 6 Sterne und ich kann die Gitarre uneingeschränkt empfehlen. Falls die SC-550 auch durch Eure Wunschliste geistert, greift zu !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Spontaneinkauf mit Folgen.
Fabian M, 28.12.2015
Bis vor kurzem war es bei mir festes Ritual sich jedes Jahr zu Weihnachten eine neue Gitarre zu gönnen. Dieses Jahr wollte ich bewusst darauf verzichten, bin jedoch beim stöbern im Onlineshop (schwerer Fehler, wenn man sich vorgenommen hat nicht zu kaufen) auf dei SC-550 gestoßen. Die Spezifikationen der Gitarre in Relation zu dem Preis liesen eigentlich schon fast keine Alternative zu als sich das gute Stück probeweise zu bestellen.

Der erste optische Eindruck nach dem Auspacken war überwiegend geprägt von ungläubigem Staunen. Auf den Bildern kommt das Finish der Decke nicht auch nur annähernd so gut rüber, wie wenn die Gitarre bei tageslichtähnlichen Verhältnissen betrachtet wird. Bei meinem Model ist die (vermutlich funierte) Decke wunderschön gemasert, perfekt gewachsen und der flammed Effekt kommt gut zur Geltung, ist jedoch, fairerweise dazu erwähnt, recht aufdringlich. Wer ein dezentes Flamed Finish wünscht, der sollte sich anderweitig umsehen (Edit: Hab gerade bemerkt, dass es dabei stark auf die Gitarre ankommt, welche man geliefert bekommt). Darüber hinaus ist mir aufgefallen, dass sich in der Decke bei meinem Model leichte Schleiffehler befinden, die auf mich den Eindruck erwecken, als ob das dünne Funier der Ahorn-Decke durchgeschliffen worden sei. Unschön, andererseits der einzig optische Mangel.

Übrigens: Werksseitig war das Setup der Gitarre wirklich extrem gut! Die Saitenlage war für meinen Geschmack zwar einen Ticken zu hoch, dafür kam das gute Stück absolut oktav- und bundrein bei mir an! Zusätzlicher Pluspunkt für Anfänger, die sofort loslegen können und sich nicht erst mit den nervigen Kehrseiten des Musikerdaseins beschäftigen wollen.

Die Lackierung ist 1A ausgeführt worden, die Rückseite perfekt gematcht, und zwar so gut, dass ich nur erahnen konnte, aus wie vielen Teilen der Body zusammengesetzt worden ist (vermutlich 2). Beim Hals wiederum sieht es etwas anders aus, hier erkannt man die Nahtstellen und Anzahl der Teile recht deutlich (bei mir 4). Die Kopfplatte ist deutlich sichtbar per Scarf-Joint am Hals angebracht, anders wäre das Insturment vermutlich aber aufgrund der angewinkelten Kopfplatte schnell teuer geworden. Auf der anderen Seite des Halses thront das recht dunkle, unauffällig und dezent gemaserte Palisander(?)-Griffbrett, bei dem die Inlays gut eingepasst und keine Epoxidrückstände und Spachtelmasseorgien erkennbar sind. Auch hier ist mir ins Auge gefallen, dass die Farbe des Griffbretts stark von der gelieferten Gitarre abhängt - bei einem anderen Model der gleichen Reihe war das Griffbrett deutlich Heller und hatte einen schönen, rötlichen Stich - Pallisander eben! Einige kleine Fehler und Einschlüsse habe ich bei genauerer Betrachtung dann doch gefunden, diese sind gleichwohl so marginal, dass man gut damit leben kann. Ansonsten sind die Bünde in Ordnung, gut entgratet, nicht scharfkantig, allerdings dafür auch nicht poliert.
Der Sattel der Gitarre ist offensichtlich, wie beworben, ein Knochensattel. Oberhalb werkeln die Mechaniken, nicht zu leicht und auch nicht zu schwergängig, die Achsen haben kaum spiel und sitzen bombenfest. Stimmungstechnisch bin ich ebenfalls sehr überrascht - die von anderen Kunden vorgebrachten Problematiken kann ich absolut nicht nachvollziehen, da die Gitarre selbst mit Werksseiten und nach exzessivem antesten noch tönte :D Unschön finde ich indes die Verarbeitung der Tulpen (Grate an den Gussstellen) und deren Farbe (schneeweiß). Außerdem stehen die Achsen und Tulpen für meinen Geschmack etwas zu weit vom Hals ab.

Letztlich bleibt noch zu erwähnen, dass die Potis geschmeidig laufen, einen schönen Drehwiderstand bieten und nicht kratzen, allerdings nicht linear, sonder eher logarithmisch regeln. Der Toggle-Switch hat einen vergleichsweise kurzen Weg und wackelt etwas, schaltet dafür aber ohne knacken. Bei den Potis und dem Toggle-Switch durfte ich, ebenso wie beim Griffbrett und der Maserung des Funiers, feststellen, dass es hier deutliche Unterschiede gibt. Bei besagtem, zweitem Model hatte der Switch überhaupt kein Spiel, wackelte nicht und schaltete weniger leichtgänging - positiv, wenn man beim Spielen ausversehen daran hängen bleibt.

Klanglich hat mich die Gitarre vollends überzeugt und ich erspare euch jetzt hier eine detaillierte Auflistung aller klanglichen Charakteristika :D immerhin ist der Sound einer Gitarre auch in gewisser Weise von subjektiven Präferenzen abhängig. Soviel sei dazu abschließend noch gesagt: Sustain ist super, die Gitarre schwingt spürbar mit. Verglichen mit meiner SG von Gibson wirkt die Gitarre etwas 'steif' und undifferenzierter, bietet jedoch (vermutlich bauartbedingt) mehr Fundament im Klang und auch mehr Output, matscht nicht rum und schiebt recht ordentlich. Trocken angespielt ist sie relativ laut. Am Amp verrichten die Wilkinson Pickups in dieser Gitarre für den Preis wirklich eine beindruckende Arbeit.

Außerdem hatte ich den Eindruck, dass es mit der SC550 (wieder im Vergleich zu meiner 61er Reissue) deutlich schwieriger ist bei aufgedrehtem Volume an der Gitarre selbst den Amp im cleanen Bereich zu halten. Spricht also ebenso für einen hohen Output der verbauten Wilkinson-Abnehmer. Insgesamt reagieren die Verstärker gut auf die SC550, sämtliche Nuancen werden entsprechend wiedergegeben ohne schrill oder dumpf zu klingen.

Angespielt wurde die Gitarre sowhl an einem BH5 von Blackheart, einem V55 von Bugera und einem Fender Super Champ X2 mit jeweils einer 2x12 mit Celestion V30.

Fazit:
In diesem Preissegment sucht die SC-550 definitiv ihres Gleichen und sie wird auf jeden Fall Bestandteil meiner Sammlung bleiben :) Harley Benton hat es mal wieder geschafft mich vollkommen zu überraschen und mit der SC-550 wirklich ein Stück solide Arbeit abgeliefert.

Anspielen lohnt sich also! :)


Edit August 2016:
Mittlerweile hat sich die SC-550 neben meiner Gibson SG zu einer meiner Lieblingsklampfen gemausert! Klanglich überzeugt sie immer noch und sie macht mir nach knapp einem dreiviertel Jahr genau so viel Spaß wie am Anfang. Lediglich die Klinkenbuchse treibt mich seit kurzem immer wieder in den Wahnsinn: Bei regelmäßiger Benutzung neigt sie nämlich in immer kürzer werdenden Abständen dazu sich zu lockern. Zuletzt hatte ich sogar die Mutter verloren und die Buchse hatte sich ins Innere der Gitarre verabschiedet. An dieser Stelle werde ich noch nacharbeiten müssen, ansonsten befindet sich die Gitarre (bis auf ein angebrachtes Pickguard von Gibson, bei welchem leider Nacharbeiten notwendig waren) noch im Originalzustand.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Staunen und Wundern - unglaublich! nah am Original
09.08.2016
Aufmerksam geworden bin ich - als Fan von Gibson Les Paul - auf Harley Benton Gitarren Typ LP über die Zeitschrift Guitar Ausgabe 8/2016, wo die SC Custom Lemon Flame sehr gut besprochen war und die Tester wohl auch überrascht hatte. Neugierig geworden, stieß ich beim Stöbern auf die SC-550 für 249 ¤. Da ich selbst eine Gibson LP aus 1992 besitze, machten mich die Bewertungen und die YouTube Videos frei nach dem Motto: Jugend forscht, "Testwillig"; sollte die "kleine" es doch mal mit meiner echten Gibson LP aufnehmen.
Die Gitarre ist top verarbeitet; da kann man nur staunen. Lackierung der Oberfläche, Farbgebung, Bodyform (gewölbte Decke mit Riegelahorn und von hinten eine stärkere Rundung im Halsbereich), alle Kunststoffteile (mit Ausnahme der Tulpen) wirklich Triple A. Dass der Body wohl aus zwei Teilen Mahagoni besteht, kann man nur ahnen, da sie so gut miteinander (ich vermute genau in der Mitte) verleimt sind. Der Hals ist nicht Einteilig, was bei dem Preis nicht zu erwarten war. Die Verarbeitung aber auch hier ist sehr, sehr sauber. Die Gitarre kam so gut eingestellt, dass man sofort Losspielen kann, was ich auch sodann tat. Die Gitarre klingt auch ohne Verstärker (laut) und steht der Gibson LP im Sustain nicht nach. Es scheint nahezu unerheblich zu sein, ob das Mahagoni des Korpus oder des Halses aus einem oder mehreren Stücken besteht.
Die Kopfplatte ist schön verziert aber die Mechanik steht m.E. etwas weit heraus, funktioniert aber sehr gut (die Tulpen sind etwas "weiss" und muten durch die Grate an den Gussstellen ein wenig billig an, was aber auch der einzige optische Kritikpunkt ist), die Gitarre ist stimmstabil, die Potis laufen frei von Geräuschen, der Dreiwege-Toggle sitzt fest und arbeitet ebenfalls geräuschfrei und gut (wie bei der original LP), die Klinkenbuchse ist fest und nimmt den Stecker gut auf (alles sitzt fest, nichts wackelt), der Sattel ist aus Knochen (!) und kein Plastik und gut gekerbt, die mitgelieferten Seiten sind ebenfalls gut. Ich werde möglicherweise sogar dadurch veranlasst von Ernie Ball auf DÁddario wechseln.
Das Griffbrett hat eine sehr schöne, gleichmäßige Färbung, die Einlegearbeit ist sauber gemacht, die Bünde sind sauber verarbeitet und auch an den Seiten gibt es keine scharfen Kanten o.ä. Auch hier hat sie den Standard meiner original LP.
Die Bespielbarkeit ist nicht nur so gut wie bei meiner original LP sondern in den hohen Lagen deutlich besser!!! Hier macht sich die etwas veränderte Bodyform positiv bemerkbar (vgl. Bild der Rückseite). Die Hand hat einfach mehr Platz und das Spiel wird leichter.
Die Zebra-Humbucker klingen wirklich gut und der Sound hält ohne Probleme mit der original LP mit. Auch hier war ich mehr als positiv überrascht, da ich den Soundbeispielen in YouTube etwas mit Skepsis begegnet bin. Im direkten Vergleich hat man aber mit der SC-550 einen echten LP Sound und ich habe jetzt eine "kleine Slash Signature LP", die meinen Zweitwohnsitz optisch und klanglich verschönert, so dass ich die "alte LP" nicht hin- und herschleppen muss. Da steht nur nicht Gibson drauf - ist aber voll Les Paul drin!
Wie man für diesen Preis ein so gutes Instrument anbieten kann, da kann man sich nur wundern, staunen, schnell bestellen und genießen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Harkey Benton sc 550
Rainer804, 17.05.2020
Von Thomann geprüft, rasch verschickt, begeistert beim Auspacken, der Sound ist Geschmack Sache, habe Rockinger scream Team pickup Pärchen reingesetzt, Aufwertung um 100%.
Das Instrument ist jeden Penny wert aber auch auswertbar, wenn man weiß, was man will.
Habe den Kauf keine Sekunde bereut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Farbe: Bernstein
Harley Benton SC-550 Paradise Amber Flame
(220)
Harley Benton SC-550 Paradise Amber Flame
Zum Produkt
269 €

Harley Benton SC-550 Paradise Amber Flame Deluxe Serie, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Swietenia Macrophylla King) (Gewichtsreduzierende Fräsung) mit gewölbter und geflammter AAAA Ahorn Decke,...

  • Farbe: Bernstein
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Jatoba
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Harley Benton SC-550 Faded Tobacco Flame
(250)
Harley Benton SC-550 Faded Tobacco Flame
Zum Produkt
269 €

Harley Benton SC-550 Faded Tobacco, Flame Deluxe Serie, E-Gitarre, Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (Gewichtsreduzierende Fräsungmit) gewölbter und geflammter AAAA Ahorn Decke, eingeleimter...

  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Jatoba
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Harley Benton SC-550 Desert Flame Burst
(28)
Harley Benton SC-550 Desert Flame Burst
Zum Produkt
269 €

Harley Benton SC-550 Desert Flame Burst, Flame Deluxe Serie, E-Gitarre, Mahagoni Korpus ( Gewichtsreduzierende Fräsung) mit gewölbter und geflammter AAAA Ahorn Decke, eingeleimter Mahagoni Hals...

  • Farbe: Burst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Jatoba
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
Harley Benton SC-550 Black Cherry Flame
(22)
Harley Benton SC-550 Black Cherry Flame
Zum Produkt
269 €

Harley Benton SC-550 Black Cherry Flame, Flame Deluxe Serie, E-Gitarre, Mahagoni (Gewichtsreduzierende Fräsung) Korpus mit gewölbter und geflammter AAAA Ahorn Decke, eingeleimter Mahagoni Hals...

  • Farbe: Cherry
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Jatoba
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Nein
B-Stock ab 249 € verfügbar
269 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
(4)
Kürzlich besucht
Behringer CAT

Behringer CAT; analoger Synthesizer; VCO 1 mit 4 michbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck, Pulse und Suboktave), Pulsweitenmodulation und zwei regelbaren Modulationsquellen; VCO 2 mit 3 mischbaren Wellenformen (Sägezahn, Dreieck und Suboktave) und zwei regelbaren Modulationsquellen; Tiefpassfilter mit Resonanz, zwei regelbaren Modulationsquellen...

Kürzlich besucht
Adam T8V

Adam T8V; Aktiver Nahfeldmonitor; 8" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 70 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 33 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 2.6 kHz; max. SPL: 118 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; einstellbare +/-...

(3)
Kürzlich besucht
iZotope Music Maker's Bundle

iZotope Music Maker's Bundle (ESD); Plugin-Bundle; acht grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus BreakTweaker Exp, Stutter Edit, Trash 2, Iris 2, Elements Suite (Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements und RX Elements); unterstützte Formate (nur 64-Bit): VST2...

Kürzlich besucht
K&M 80310

K&M 80310 Desinfektionsmittelständer mit Klemmbügel; Abmessungen Flaschenhalter: 102 x 91 mm; Aufstellmaß ø: 275 mm; Tropfschale kann zur Reinigung entnommen werden; mit Klemmbügel zum Fixieren der Desinfektionsflasche; Rundsockel; Gewicht: 3,6kg; Farbe: reinweiß; Lieferung ohne Desinfektionsmittel;, ACHTUNG: kein medizinisch zertifiziertes Produkt!

Kürzlich besucht
Rode Wireless GO White

Rode Wireless GO White; Digitale Audio-Funkstrecke für Videofilmer; System aus Sender und Empfänger in ultra-kompakter und leichter Bauweise; 2.4-GHz-Band; Anklemmsender TX mit integriertem Mikrofon (Kugelkapsel); Grenzschalldruckpegel: 100 dB SPL; Frequenzgang: 50 Hz – 20 kHz (internes Mikrofon); 3.5 mm TRS-Buchse...

Kürzlich besucht
Rode Lavalier GO White

Rode Lavalier GO White; Kondensator-Lavaliermikrofon; perfekt abgestimmt auf Røde Wireless GO (Artikel 463781); passend auch für andere Geräte mit 3,5 mm Mikrofoneingang; kompatibel z.B. mit Notebooks, DSLR-Kameras und Mobilrecordern; Miniatur-Kondensatorkapsel mit Kugelcharakteristik; sendefähige Tonqualität; Übertragungsbereich: 20Hz - 20kHz; Grenzschalldruckpegel: 110dB;...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus ioStation 24c

Presonus ioStation 24c; Audio Interface und Controller; 2x2 USB 2.0 (USB C) Recording-Interface mit 24-Bit / 192 kHz; 2x Mic/Line/Instrument XLR Combo-Eingangsbuchsen; 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke symmetrisch; Stereo Kopfhörerausgang 6.3 mm Klinke; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; 60dB Gain; berührungsempfindlicher 100...

(4)
Kürzlich besucht
AKG K-371-BT

AKG K-371-BT Bluetooth Kopfhörer - Bluetooth 5.0, bis zu 40 Std. Betriebszeit ohne Kabel, 50 mm Treiber, einseitige Kabelführung, geschlossen, ohrumschließend, faltbar, ovale Kunstlederpolster, Impedanz 32 Ohm, Empfindlichkeit 114 dB SPL/V @ 1 kHz, Übertragungsbereich 5 - 40000 Hz, inkl....

(1)
Kürzlich besucht
Behringer Eurorack Go

Behringer Eurorack Go; Eurorack-Gehäuse; zwei Reihen mit je 140 TE; integriertes Busboard mit 32 Steckplätzen für Eurorack-Module; senkrechte Aufstellung durch integrierten Standfuß möglich; 96 Gleitmuttern (M3) vorinstalliert; maximale Modultiefe: 40mm (untere Reihe), 62mm (obere Reihe); Netzteil: +12V / 3000mA, -12V...

(1)
Kürzlich besucht
Mackie CR3-X

Mackie CR3-X; 3" Creative Reference Multimedia Monitore; 3" Tieftöner; 0.75" Hochtöner; 50 Watt Class D; Frequenzbereich: 80 Hz - 20 kHz (-3 dB); MDF Gehäuse; max. SPL: 97 dB; Lautstärkeregler an der Vorderseite; Anschlüsse: 2x Line-Eingang 6.3 mm Klinke, 2x...

Kürzlich besucht
Saramonic Blink 500 B4

Saramonic Blink 500 B4; sehr kompaktes 2,4 GHz Zwei-Kanal drahtloses Mikrofonsystem mit 2 Sendern und Lavalier, Broadcast-Qualität für Apple iPhone und iPad; sehr leichter, batterieloser, Apple Lightning MFI zertifizierter Empfänger; der Anstecksender hat ein eingebautes Mikrofon oder kann mit dem...

(1)
Kürzlich besucht
Presonus Quantum 2626

Presonus Quantum 2626; Thunderbolt 3 Audio-Interface; 192 Sampling-Rate, 24-Bit Auflösung; 8x Mikrofonverstärker mit bis zu 60dB Gain; 2x Combo-Eingangsbuchsen (Mic/Instrument) und 6x Mic/Line-Eingänge; 8x 6,35 mm TRS-Line-Ausgänge, galvanisch gekoppelt; 2x 6,5 mm TRS-Klinkenbuchsen für die Main-Ausgänge; 2x ADAT-Optical- sowie S/PDIF-,...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.