Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series

549

E-Gitarre

  • Vintage Serie
  • Korpus: Mahagoni
  • gewölbte Decke: AAA Riegelahorn
  • geleimter Hals: Okoume
  • Griffbrett: Lorbeer
  • Trapez Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: C
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Creme-Bindings am Korpus und Hals
  • 22 Bünde
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Double Action Halsstab
  • Tonabnehmer: 2 Roswell LAF Alnico-5 Vintage-Style Humbucker
  • 3-Wege Tonabnehmer Wahlschalter
  • 2 Volumeregler mit Push/Pull-Funktion für Coil-Split
  • 2 Tonregler
  • verchromte DLX Hardware
  • DLX Tune-o-matic Steg
  • DLX Kluson Style Mechaniken
  • Saiten ab Werk: .010 - .046
  • Farbe: Lemon Drop Hochglanz
Erhältlich seit Juli 2015
Artikelnummer 362631
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Bernstein
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Okume
Griffbrett Laurel
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 165 € verfügbar
179 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieser Artikel wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1
117
Besucher
betrachten dieses Produkt
7
Verkaufsrang
in Single Cut-Modelle

Single Cut im Vintage-Design

E-Gitarre Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series von vorne

Die Instrumente von Harley Benton bieten schon seit langem eine hervorragende Qualität für Musiker mit überschaubarem Budget. Die Harley Benton SC-450Plus macht da keine Ausnahme und präsentiert sich im typischen Single-Cut-Look mit einem massiven Mahagonikorpus, einer Ahorndecke mit geflammtem Furnier und einem Hochglanz-„Lemon Drop“-Finish – ein absoluter Blickfang! Zwei brummunterdrückende („humbucking“) Roswell-Tonabnehmer mit verchromten Kappen sorgen für einen warmen und druckvoll knurrenden Sound. Gerade Einsteiger bekommen hier die Chance auf eine Gitarre mit ikonischer Optik und Vintage-Sound für den kleinen Geldbeutel.

Roswell Humbucker mit AlNiCo-V Magneten auf der Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series

Klassisches Äußeres mit modernen Features

Der Korpus aus bewährtem Mahagoniholz und der eingeleimte Hals aus Okoume bilden die Basis für diese Single Cut. Die beiden Roswell-LAF-AlNiCo-5-Humbucker sind anwählbar über einen Dreiwegeschalter und liefern den druckvollen Vintage-Sound, den man von einer Single Cut erwartet. Erweitert wird die Soundpalette durch zwei Volume-Potis mit Push/Pull-Funktion für einen Single-Coil-Betrieb und zwei Tone-Potis für die präferierten Klangeinstellungen. Das schmale C-Profil des Halses und sein flacher Übergang zum Korpus sorgen für ein angenehmes Spielgefühl bis in die hohen Lagen. Das Lorbeergriffbrett mit seinem 12-Zoll-Radius und den Trapez-Inlays ist ebenso schön flach und lässt ein schnelles Spiel für moderne Techniken zu. Ganz klassisch sind wiederum die DLX-Kluson-Style-Mechaniken, die zusammen mit der verchromten DLX-Hardware die Stimmung sauber halten.

Mahagonikorpus der Harley Benton SC-450Plus LD Vintage Series

Für Einsteiger und Single-Cut-Fans mit schmaler Brieftasche

Mit ihrem günstigen Preis richtet sich die SC-450Plus vornehmlich an Einsteiger, die mit einem kleinen Budget auskommen müssen – schließlich gehört zu einem erfolgreichen Start ja auch noch ein Verstärker dazu, der auch noch irgendwie bezahlt werden muss. Dafür gibt es eine Menge E-Gitarre und Single-Cut-Feeling, sodass man seinen Vorbildern in Klang und Optik nacheifern und die ersten eigenen Sessions starten kann. Aber nicht nur der Vintage-Sound und die klassische Optik helfen einem dabei, auch die moderneren Features wie der schlanke Hals und der flache Übergang zum Korpus ermöglichen einen angenehmen Start. Außerdem macht die klangliche Flexibilität mit der Coil-Split-Funktion die Gitarre auch für Single-Cut-Fans interessant, die noch ein Zweitinstrument bzw. Backup zum kleinen Preis suchen.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Flexible Rocksounds dank Coil Split

Eine Single-Cut-Gitarre wie die Harley Benton SC-450Plus fühlt sich dank der beiden druckvollen Humbucker besonders im Rockbereich zu Hause. Gerade alle klassischen Vintage-Sounds mit viel Sustain können mit dieser Gitarre erzeugt werden. Noch flexibler wird die Gitarre durch die Split-Funktion der Humbucker. Auch Genres wie Jazz, Country und Reggae sind realisierbar, genauso wie eine Vielzahl ruhigerer Klänge – nicht zuletzt auch durch die Einstellmöglichkeiten über die jeweils zwei Volume- und Tone-Potis. Somit kann die Gitarre auch als flexibles und günstiges Backup auf der Bühne dienen.

549 Kundenbewertungen

444 Rezensionen

U
Harley Benton SC 450 Plus Lemon Drop Vintage
Uwe576 02.09.2019
Hier möchte ich meinen Eindrück über die in der Überschrift genannte Gitarre schildern:
Der Lack: 1a. Das Binding bis auf winzige Anschlusslücken zum Hals: 1a
Die Bundstäbchen perfekt abgerichtet. Kein Kratzen oder Hängenbleiben mit einem weichen Tuch. Das Binding am Hals: 1a. Der Sattel gut gefeilt. Die Intonation bestens. Auch die aufgewickelten Saiten an den Mechaniken:1a.

Der Body ist aus 2-teiligem Sapele Mahagoni, mit einer massiven Ahorn-Decke, Qualität AAA, der Hals auch aus dem gleichen Holz, kaum sichtbar im Bereich des 2. und 3. Bundes. geschäftet. Der Halsfuß, der übrigens Heel-less gearbeitet ist und somit das Spielen in hohen Lagen deutlich erleichtert, besteht aus einem zweiten angeleimten Holzstück. Die Gitarre zeigt haptisch und visuell einen absolut spitzenmäßigen Eindruck. Die Lackierung perfekt. Lediglich das Griffbrett, Pao Ferro, wirkt etwas trocken und schreit quasi nach einer Ölung. Ansonsten gibt es bei diesem Modell nichts, aber auch gar nichts auszusetzen. Auch die Montage des Pickguards ist so wie sie sein soll und nicht etwa so schlampig ausgeführt wie das bei diversen Les Pauls von Gibson immer wieder beklagt wird.

Die Ausstattung:
Roswell Pickups, ein 3-Wege Schalter, pro Pickup je ein Volumen und Ton-Regler.
Sehr schön übrigens, mit einem Push-Pull Poti sind die Humbucker splittbar, so dass mehr Klangvarianten vorhanden sind.
Klassische LP-Bridge und Stop Tail runden das Bild ab. Auch hier alles sauber verarbeitet. Ein Blick in das Elektronik-Fach offenbart eine aufgeräumte Verdrahtung.
Der 3-Wege Schalter ist typisch einfach, also kein Schalter wie bei Gibson.
Auch hier alles sauber verlötet und die Drähte ordentlich verlegt.
Die Deckel der E-Fächer wirken etwas billig, da gibt es sicher besseres Material. Aber selbst Gibson hat bei der Einsteiger-Klasse diesen Kunststoff. Also meckern auf hohem Niveau.
Die DLX Kluson-Style Mechaniken sind leichtgängig und scheinen eine größere Untersetzung zu haben als die Originale.

Und nun zum Klang:
Die Tonabnehmer sind sehr differenziert, haben diesen klassischen Humbuckerklang der alten LPs und kommen sehr luftig daher. Erstaunlich bei einer solch preiswerten E-Gitarre. Besonders der Hals-Pickup hat schon im cleanen Betrieb diesen süßlichen Klang. Großartig.
Akkorde klingen gut aufgelöst und mit Hilfe der leichtgängigen Tonregler lassen sich Frequenzen deutlich anheben oder absenken.
Die Volumenregler, die als Push-Pull Potis ausgeführt sind lassen sich leicht ziehen.
Im Single-Coil Modus klingt die Gitarre ähnlich einer Telecaster, brummt dafür am Verstärker aber auch etwas. Wie eine Telecaster halt.
Auch hier gibt es nichts auszusetzen.

Mein Resumee: Die Chinesen haben erheblich dazu gelernt, die Qualitätskontrolle hat, zumindest bei dieser Gitarre, gut funktioniert. Ich kann diese "SC 450 Plus" wärmstens empfehlen. Schade nur, dass es diese Qualität nicht schon vor 40 Jahren zu diesem Preis gab.
Features
Sound
Verarbeitung
8
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Darf sehr gerne bleiben...:-D
MaKo-IX 15.05.2019
Diese Gitarre war die erste HB die ich bestellt hatte.
Ich konnte sie aus Zeitgründen nicht ausgiebig testen, war aber nach einem flüchtigen, optisch-technischen Check und kurzem Anspielen
über S-Gear 2 und TH-U Slate derart begeistert, dass ich sofort die
Harley Benton TE-52 NA Vintage Serie geordert habe.
Die Bewertung für diese habe ich bereits vorher gemacht.

Nun zur HB SC-450 LD Vintage Series.
Habe Sie nun eine Zeitlang testen / spielen können, aber am positiven Ersteindruck hat sich nichts Gravierendes geändert.
Verarbeitung und Optik sind nicht nur für den Preis super, sondern können auch mit wesentlich teureren Produkten mithalten.
Alle Hardware tut bislang was sie soll und den Rest zeigt die Zeit.
Die Gitarre kam gut eingestellt an und konnte mit ein paar Handgriffen problemlos auf meine bevorzugte Saitenlage von 1,7 mm/12. Bund gebracht werden.
EInziger Kritikpunkt bislang war, das der 11-te Bund minimal zu hoch
war und dort geringfügig schepperte.
War in wenigen Minuten erledigt, aber dennoch ein Punkt Abzug.
Nicht jeder kann, und insbesondere Anfänger können mal auf die Schnelle Bünde abrichten.

Nun zum für mich Wichtigstem - Dem Sound.

Da ich meine erste originale LP eine 60-iger Burst war, die ich Anfang der 70-iger noch für relativ kleines Geld kaufen konnte und über die Zeit noch einige andere LP?s dazukamen und auch gingen, weiss ich wohl wie diese klingen.

Getestet habe ich im Vergleich mit einer 78-iger Gibson LP Artisan und einer Gibson LP 1958 Reissue, 2008, 50th Anniversary R8, wie folgt:

Mit Amps H&K Grandmeister 40, Rivera TBR-1 M mit 2 x 2x12 slanted
Rivera-Boxen, Acoustic GT 165 mit original EVM_L.
Bei allen Amps gleiche Eistellungen mit etwas Reverb für alle Gitarren....Und siehe da:

Alle 3 klingen unterschiedlich, aber alle 3, einschliesslich der HB, klingen amtlich nach Mrs. Paula...

Clean-Crunch-Heavy:

Die Artisan ist bei weitem die Heaviest-Sounding, ist aber schon immer dafür bekannt und auch gewichtsmäßig die Schwerste/Fetteste mit 5kg+...lol
Die Custom-Shop ist die softeste und klingt insgesamt am rundesten.
Die HB liegt sehr erstaunlicherweise "Ohne aufzufallen" recht ausgewogen ziemlich in der Mitte zwischen ihrer erlauchten Schwesternschaft...;-D

Dann in der Box nochmal im Mix mit S-Gear2 und TH-U Slate mit Celestion- und OwnHammer-IRs.

Keine Änderung...Man hört nur Paula?s.

In einem Blindtest wird imho auch kaum jemand mit Bestimmheit sagen können was was ist..... denn geil klingen tun alle 3.

Fazit: Der Unterschied zu den originalen LP?s liegt wohl neben den Verarbeitungsunterschieden, den weitaus hochwertigeren Materialien, dem hohen Ansehen und der Wertschätzung der Gibsons im finanziellen Wert.

Die HB kostet € 169,00 + Versand während die Vergleichs-Gibsons so ab € 4.500,00 zu haben sind.

D.h. man bekommt fast 27 HB-Paulas für eine der Gibsons oder man spart € 4.300,00 und bekommt trotzdem einen guten LP-Sound.

Am Ende muss jeder entsprechend seiner Vorlieben und Möglichkeiten entscheiden was einem wichtig ist.
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Klasse!
Anonym 18.09.2016
Wie viele Andere suchte ich eine LP Copy für wenig Geld. Die guten Kritiken führten mich schließlich zu diesem Teil. (Checkt mal EytschPi42? s Youtube-Channel)
Optik (der Gitarre, nicht von EytschPi):
Die Optik ist sehr edel. Absolut nichts auszusetzen. Keine Kratzer, überstehenden Bünde, etc...
Einzig ein Einsatz der Volumepotis sitz bei einem etwas schief, läuft und funktioniert aber einwandfrei. Dieses kleine Manko sieht man aber auch erst auf den zweiten Blick.
Nun zum Sound: Der Hammer!!! Rocksound pur!!! Unglaublich! Hätte ich bei dem Preis nicht erwartet. Ich spiele in einer 70er Jahre Coverband und das ist genau der Sound, den ich mir immer gewünscht habe. DIe PUs rocken wahnsinnig gut! Diesen Dreck im Sound habe ich bei meiner Ibanez immer vermisst. Rock-Riffs und Rock-Solos sind absolut kein Problem. Die Gitarre klingt wahnsinnig gut nach einer echten Les Paul. Aber auch clean klingt die Gitarre sehr gut. Hat auf den Schlag meine (teure) Ibanez abgelöst! Die Bespielbarkeit ist bei der Ibanez zwar etwas besser, bzw leichter wegen des breiteren Griffbretts, ist aber eben typisch für Les Pauls und letzten Endes Gewöhnungssache. Nach dem dritten Tag war auch diese Umstellung erfolgreich abgeschlossen. Den direkten akustischen Vergleich mit meiner Gibson Flying V hat die SC-450 auch bestanden. Zwar klang die SC-450 nicht besser, aber eben auch nicht schlechter.
EIne abschließende Bitte an Thomann: Bitte lasst diese Aufkleber um die Volumepotis weg...Die Zeit, die für die Entfernung draufging, hätte man besser fürs Spielen nutzen können...
ABSOLUTE Kaufempfehlung !
Features
Sound
Verarbeitung
12
1
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Überzeugende Bespielbarkeit
Michael4O 18.05.2020
Ich bin langjähriger und leidenschaftlicher Gelegenheits-Gitarrist.
Lange Zeit war ich gewohnt, für wenig Geld nur schlechte bis unspielbare Gitarren zu bekommen. Die Mittelklasse war zwar bezahlbar, überzeugende Instrumente kosteten aber verdammt viel Geld.
Mit modernen Herstellungs-Methoden und dem Qualitäts-Bewusstsein mancher Händler hat sich das Bild komplett gewandelt.
Die SC-450Plus ist ein strahlendes Beispiel dieser Entwicklung.

Zu den Eigenschaften:
+ ausgezeichnete Bespielbarkeit
+ makellose Optik
+ angenehmes Handling
+ sehr gute Verarbeitungs-Qualität
+ tolle Bundierung
+ Single-Coil Schaltung (war mir nicht bewusst)
+ Qualität der Mechaniken wirkt souverän, stimmstabil
+ gute Potis (leichtgängige Lautstärke, schwergängiger Tone)
+ Original-Saiten
o überzeugender und flexibler Klang (weit besser als gedacht)
- Schaltungs- bzw. Löt- Fehler, da Mittelposition nicht schaltbar (sollte sich aber leicht beheben lassen)

Was mich an der SC-450Plus aber wirklich begeistert und überrascht, ist die sehr gute Bespielbarkeit. Und gerade die ist für die Haupt-Zielgruppe dieser Gitarre das entscheidende Kaufargument.

Die SC-450Plus kam (bei Thomann fast schon wie gewohnt) perfekt eingestellt und gestimmt. Mein Händler vor Ort schafft das nicht mal bei einer 3.000 € Paula.

Wenn ich nochmals zum Gitarre spielen anfangen würde, wäre mein Instrument von HB, und sehr wahrscheinlich eine SC-450Plus.
Und das mit gutem Gefühl. Sollte mal was nicht passen: einfach zurück schicken und eine neue bestellen.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden