Harley Benton ST-20 BK E-Gitarre

650
3 Monate Fretello Pro Guitar

Drei Monate Fretello Pro Guitar gratis!

Im Zeitraum vom 23.01. bis 19.03.2023 erhalten Sie beim Kauf dieser Gitarre ein 3 Monate Abo für Fretello Pro Guitar im Wert von EUR 59,99 kostenlos dazu. Nach dem Versand Ihrer Bestellung erhalten Sie den Lizenzschlüssel sowie den Downloadlink automatisch per E-Mail zugesendet. Bitte beachten Sie, dass das Fretello Abo vor Ablauf des Testzeitraums rechtzeitig gekündigt werden muss.

E-Gitarre

  • Korpus: Linde
  • Hals: Ahorn
  • Griffbrett: Roseacer
  • DOT Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: modern C
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • 22 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Double-Action Halsstab
  • Tonabnehmer: 3 ST-Style Single Coils
  • 1 Volumeregler und 2 Tonregler
  • 5-Weg-Schalter
  • Chrom Hardware
  • synchronisiertes Tremolo
  • geschlossene Mechaniken
  • Saitenstärke ab Werk .009 - .042
  • Farbe: Schwarz Hochglanz
  • passende Koffer: Art.: 122213 und Art. 136377 (beide nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit November 1999
Artikelnummer 135305
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Korpus Linde
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Roseacer
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
B-Stock ab 69 € verfügbar
79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 4.02. und Montag, 6.02.
1

Durch und durch klassisch ST

E-Gitarre Harley Benton ST-20 BK E-Gitarre von vorne

Die Harley Benton ST-20 BK kommt in klassischer ST-Form mit einem Korpus aus Linde, der mit einer ebenso klassisch-schlichten Hochglanzlackierung in Schwarz versehen ist. Der geschraubte Hals der Gitarre besteht aus Ahorn. Darauf sitzt ihr Griffbrett aus Roseacer, einem durch eine Wärmebehandung abgedunkeltem Ahornholz. Im Kontrast dazu bieten ihre hellen Dot-Inlays eine gute Orientierung auf dem Hals. Als Tonabnehmer kommen hier drei Single Coils zum Einsatz, die mit ihrer SSS-Bestückung den typischen ST-Sound liefern. So lassen sich mit diesem Modell von Pop über Blues und Jazz bis Rock und Alternative viele Musikstile spielen. Und wer mit verschiedenen Saitenstärken und Gitarrenstimmungen experimentieren möchte, wird sich über die optimierte Verstellbarkeit der Halsbiegung mittels Double-Action Halsstab freuen.

Korpus der Harley Benton ST-20 BK E-Gitarre mit drei Singlecoils von vorne

Viele Sound-Optionen

Der Lautstärkeregler der Harley Benton ST-20 BK ist für alle drei Tonabnehmer der Gitarre zuständig. Für Sound-Variation sorgt ihr 5-Wege-Schalter. Mit seiner Hilfe können Gitarristen zwischen den verschiedenen Single Coils wählen oder den Klang jeweils zwei nebeneinander liegender Tonabnehmer in Hals-, Mittel- und Stegposition mischen. Ebenso sind zwei Tonregler am Start. Mit ihnen kann der Klang von Hals- und Bridge-Pickup unabhängig voneinander heller und dunkler geregelt werden. Das Tremolosystem dieser Gitarre ist synchronisiert. Das bedeutet, dass bei ihm Brücke und Böckchen gemeinsam bewegt werden. Die Gitarre hat ein dreilagiges weißes Schlagbrett mit schwarzem Akzent, das ihren schlichten Auftritt unterstreicht.

Korpusrückseite mit Tremolofach an der Harley Benton ST-20 BK E-Gitarre

Für die ersten Gitarrensoli

Die Harley Benton ST-20 BK eignet sich hervorragend für Anfänger, die planen, zu einem späteren Zeitpunkt auf ein höherwertiges Modell umzusteigen. Sowohl die Mensurlänge von 648mm als auch ihre Sattelbreite von 42mm entsprechen den Standardmaßen von ST-Modellen. Und auch mit ihrem Halsprofil in C-Form lernen angehende Saitenhexer bereits hier das Spiel auf einer Gitarre kennen, deren Maße und Form mit denen vieler weiterer Gitarren identisch sind. Ihr flacher Griffbrettradius von 12" macht das Ziehen von Saiten im Spiel einfach. Der Saitensatz ab Werk reicht von Stärke .009 bis .042 und ist dünn genug, um Anfängern problemlos Bendings zu ermöglichen. Und mit 22 Bünden steht ausreichend Griffbrettspannweite für erste Gitarrensoli zur Verfügung. Das Ahornholz bei Hals und Griffbrett sorgt für einen besonders durchsetzungsfähigen Klang, sodass sich Riffs und Soli auch in fettem Bandsound gut durchsetzen.

Harley Benton Kopfplatte aus Ahorn

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Pop, Blues, Jazz, Funk, Rock, …

Für den Einsatz crisper Pop-Melodien ist die Harley Benton ST-20 BK ebenso geeignet wie für Funk-Licks. Dafür bietet der Bridge-Pickup einen ausreichend knackigen Sound. Bluesige Double-Stops und cleane Jazz-Akkorde bekommen dagegen mit dem Single Coil in Mittelposition eine etwas weichere Klangfarbe. Wer singende Lead-Solo-Sounds sucht, stellt einfach um auf den Hals-Pickup. Für fettere, verzerrte Rock-Riffs darf dann wieder auf den Bridge-Tonabnehmer zurückgeschaltet werden. Das ist wirklich viel Klangvielfalt für ein günstiges Einsteigerinstrument. Dadurch kann auch das Preis-Leistungs-Verhältnis dieser Gitarre überzeugen. Denn ihr geringer Kaufpreis macht sie zu einem No-Brainer für Anfänger und fortgeschrittene Gitarristen, die ein günstiges Zweitinstrument suchen. Auch als Basis für Modding-Experimente ist dieses Modell bestens geeignet.

E
Harley Benton ST20 - Bewertung
ESY_RG3770FZ 16.04.2020
Edit 25.08.2020 (Kauf 16.04.2020)

Nachtrag zum Sattel:
PT-5000 geht zwar, aber der Radius des Griffbretts ist 12" !, nicht wie bei Strat 9.5".
-> mittig (D/G Saite) nachkerben, evtl. dann den Radius des PT-5000 nachfeilen.

Elektronik:
Habe Potis gegen ori. Strat-Versionen (250k) getauscht. Dazu die TAD Caps Orange 22nF.
5-Wege-Schalter habe ich bei HB belassen -> kein Gefräse nötig.
Pickups sind nun die Yosemite 3x SC drin, wie in der AM-Performer.
Die Badewanne, Schlagbrett und Federschacht komplett mit Alu/Graphit geschirmt.
=> am Fender Twin nur bei richtig Gain noch etwas Hum vorhanden.
Eine neue Stereo-Jack, da die HB-Klinken-Buchse Murks ist.
Klingt insgesamt wirklich ordentlich. Evtl. werde ich die Grease-Bucket-Beschaltung
probieren; dazu einen Schalter für die Zuschaltung des Neck-PUs (Gilmour-Schaltung).

Design:
Hab der kleinen noch ein schwarzes Schlagbrett von HB (Löcher-inkonsequent) gegönnt.
Toll, hier sind die Befestigungs-Löcher wieder Strat-Mass -> neue Löcher notwendig!
(die alten Löcher mit zugespitzeten Rattan-Stäbchen plus Holzleim verfüllt)
Dazu das Fender Strat Accessory Kit in Schwarz und ein paar schwarze Schrauben.
Die Kopfplatte habe ich ebenfalls in Schwarz lackiert, mit einem dezenten, weissen
Rand-Binding. Das Weisse in den Potis, dem Schlagbrett und der HP ergänzen sich prima.
Jetzt ist es meine kleine Schwarze ;)
Damit würde ich mich auch Draussen blicken/hören lassen.

Insgesamt also nun ca. 310€ für eine wirklich richtig guten Klampfe.
Jaja, was Corona-Langeweile halt so kostet ;)
--
Benötigte wieder eine neue Bastel-Gitarre, nachdem meine 1986'er Samick EG5000-T
von der Substanz her aufgegeben hat (sie transformiert nun zur Lap-Steel).
Der ST-Style-Bausatz von HB (# 185163) war nur 10€ günstiger als die ST20 in Black.

Und gleich: hey, für den Preis zu meckern lohnt nicht ;)
Als Anfängergitarre gut geeignet, wenn sie denn gut eingestellt wird.

Also zugegriffen und nun kurzer Report (zumindest für mein Modell):

Body: Korpus aus ca. 17 Holzstreifen zusammengeleimt; sieht man trotz extrem dicker Lack-Schicht,
welche teilweise Blasen/Krater aufweist. Kam mir auch nicht auf 'schön' an.
Es handelt sich hier um eine 'Badewanne', d.h.: die Fräsung für die Pickups ist grob rechteckig,
umfasst also alle Kombinationen von Pickups. Es würde auch H-H-H Bestückung passen.

Die Trennung zum Feder-Schacht ist nur ca. 1mm dick. So'n Rückhol-Dingsda für den Vibrato-Block
wäre nicht zu befestigen; würde eher rausbrechen.

Die Fräsung für die Elektronik (5-Wege Schalter) ist nicht für Original/Austausch-Strat-Schlagbretter
geeignet. Hier muss man selber nacharbeiten; einfacher Austausch auf z.B.: DG-20 ist nicht möglich.
Die Befestigungs-Bohrungen des Schlagbretts sind irgendwie zu gar nix passend.

Hals: recht ordentlich für den Kurs. Nachdem Bundstäbchen eingeschliffen/entgratet, gut bespielbar,
da schnarrt nix => bei entsprechender Behandlung.

Mechanik/Trem: Spongebob drüber - kann man nix verlangen; habe sie ausgetauscht gegen Überbleibsel
aus einer Mex-Strat. Die Bohrungen für's Vintage-Trem passten so einigermassen;
war etwas zu weit zur e' Saite gerichtet. Langloch hat's gerichtet.
Den ausgetauschten Vibrato-Block habe ich gleich mit Holzblöcken festgestellt (>> Sustain);
verschwendet keinen Gedanken an den 'Jammerhaken', das geht auch bei teureren Strats nicht
ohne Lock-Mechaniken, etc. Die Mechanik der Kopfplatte musste um die Führungs-Stifte aufgebohrt
und die Löcher der alten Schrauben verschlossen werden.

Der Sattel wurde gegen einen Graphtec ausgetauscht. Hier ist die Boden-Fräsung gerade, nicht rund;
der PT-5000 geht somit auch, muss aber unterfüttert werden, da zu niedrig.
Die E zu e' Weite (am Sattel) vergössert sich um gut 3mm. Warum vorher so schmal ?!

Elektronik: ich war überrascht, denn die Pickups klingen besser als die einer Mex-Strat.
Tausch auf andere Pickups (bei mir selbstgewickelte) ist aber vorprogrammiert.
Es ist für mich halt eine Bastel-Strat.

Fazit: für Anfänger gut geeignet, aber nur, wenn ein versierter Gitarrist sie einstellt.
Vibrato/Tremolo wird aber so nicht funktionieren. Viel Spass...
Features
Sound
Verarbeitung
3
4
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Was will man für 90,-€ erwarten?
Struwwwelpeter 04.07.2019
Also wenn man sich eine Gitarre zulegt muss man sich erst mal fragen was man damit vorhat. Für mich war klar: ich will eine billige Gitarre die ich mir ins Büro stelle um in der Pause ein bißchen rumzuzupfen, an den Amp kommt sie wahrscheinlich eh nie, also tut es eine billige Gitarre, Hauptsache sie ist halbwegs spielbar.
Zur Gitarre:
Für den Preis ist die Gitarre vollkommen in Ordnung, ich würde sagen: besser als erwartet, den CNC Maschine ist es eben doch egal ob sie in den USA, Japan, Korea oder Indonesien stehen. Und: für 90,- Dinger kriegst Du halt keine Düsenberg, ist eh klar.
Der Hals ist etwas weiter (42mm) und hat angenehm dicke Bünde, damit ist er für meine Gorilla-pfoten sehr gut spielbar, habe ihn nur minimal nachgezogen um ihn noch flacher zu kriegen, das war problemlos möglich, da gab?s nix zu meckern. Die Saitenlage kriegt man noch etwas flacher hin als im Auslieferungszustand, wird aber nie so superflach werden wie bei einer etwas teureren Gitarre, kann man aber für diesen Preis auch nicht erwarten.
Die Saiten die drauf waren sind einfach Schrott, billigster China-Sch... verhindern eigentlich nur dass der Hals sich beim Transport nicht verzieht. Mein Tip: sofort runterreißen und neue drauf, dann klingt das Teil schon ganz anders.
Das gleiche gilt für die Mechaniken: die sind eine einzige Zumutung, die Gitarre damit gestimmt zu kriegen ist eine echte Herausforderung. Also gleich mal die Thomann-Seite aufgemacht und Kluson Mechaniken bestellt, die habe ich bei meinen Selbstbauprojekten schon öfter eingesetzt und die sind voll OK.
Das Pickguard scheppert ab und zu, werde beim nächsten Seitenwechsel also die Löcher für die Pickups etwas nachschleifen, vielleicht liegt?s auch an den Aufhängungen der Pickup, mal schaun, sollte aber kein großes Ding sein.
Das Tremolo ist ein billiges Chinateil, macht aber nix, erfüllt seinen Dienst tadellos.
Pickups und Elektrik: finde ich voll OK für den Preis, Pickups werden IMHO eh überschätzt. Hauptsache das Teil brummt nicht, der Sound entsteht heutzutage eh im (Modelling)-Amp. Und ich steh auf den rotzigen Sound von Single Coils.
Fazit:
- gut spielbare Zweitgitarre
- super zum mitschleppen und in die Ecke stellen
- Du solltest keine Angst davor hat das Teil mal auseinanderzunehmen und minimal nachzuarbeiten
- Prima Grundlage für ein Selbstbauprojekt

Meinereiner ist voll zufrieden, ich habe genau gekriegt was ich haben wollte.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MM
Wenn es so etwas früher gegeben hätte...
Mica Micasa 20.05.2021
...dann wären wir sehr glücklich gewesen - wir hatten ja nichts (Scherz)

Nein, im Ernst. Ich bin überrascht und wirklich zufrieden mit dieser Gitarre. Zu meiner Zeit in den 80ern wären wir glücklich gewesen, eine Gitarre zu diesem Preis und in dieser Qualität zu bekommen.

Positiv:
Ich habe die Saiten ausgetauscht und den / das Tremolo abgeschraubt. Ist nun stimmstabil, die Tuner sind absolut okay.

(Edit: Habe das Tremolo wieder angebaut, nachdem ich einige YouTube Videos gesehen habe, die beschreiben, wie man das Tremolo stimmstabil einstellen kann. Funktioniert jetzt super.)

Lackierung und Konstruktion sind qualitativ einwandfrei und schön. Der Hals wirkt anfangs überraschend flach und breit, was ich allerdings sehr schnell mochte. Fühlt sich sehr gut an.

Die Potis arbeiten überraschend gut und feine Abstimmungen in der Lautstärke und in den Höhen sind kein Problem. Eine für mich ganz neue Erfahrung.

Der 5fach Schalter schaltet sehr smooth.

Ich bin ein Freund von kristallklaren Höhen und daher ein Fan von Singlecoil Pickups - stellte aber überrascht fest, dass ich hier die Höhen sogar manchmal zur Hälfte zurückdrehe, so klar sind sie. Ich würde mir keine neuen Pickups einbauen. Ich mag sie.

Fazit:
Obwohl ich die rötliche Farbe des Halses gar nicht mag, hab ich Spaß an der Gitarre.
Features
Sound
Verarbeitung
5
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Viel GItarre für wenig Geld
Peh.Ess 19.04.2018
Vorab: ich bin relativ neu in der Gitarrenwelt und war wirklich sehr überrascht wie preisgünstig der Einstieg in diese Welt ausfallen kann.
Mir fehlt hier ehrlich gesagt der Vergleich zu den teuren Gitarrenmodellen. Aber ich denke das spielt - gerade für Einsteiger - auch eine eher untergeordnete Rolle.

Fakt ist auf jeden Fall: ich habe hier ein Produkt bekommen, das mich vom Preis-/Leistungsverhältnis wirklich positiv überrascht hat.

Die Verarbeitung wirkt sauber und ich habe keine Mängel feststellen können. Mit Ausnahme der Volume und Tone Regler wirkt das Material auch recht wertig. Bei vorgenannten Reglern fand ich die Lösung mit der Schutzfolie auch ein wenig unglücklich, da es mir nicht gelungen ist diese restlos zu entfernen und nun beim Drehen der Regler immer ein leichtes Kratzgeräusch bedingt durch die Folie entsteht. Vor dem Hintergrund, dass man hier eine Gitarre für 79 ¤ erhält, ist das aber natürlich absolut zu verkraften.

Gerade Einsteiger, die ihre ersten Schritte in der Gitarrenwelt gehen möchten und nicht direkt 500 ¤ und aufwärts für das Reinschnuppern in dieses wirklich schöne Hobby auf den Tisch legen wollen, können hier auf jeden Fall zuschlagen.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube