Harley Benton JP-55OP Natural

3

5-Saiter E-Bass

  • Deluxe Serie
  • Korpus: Esche
  • 6-fach geschraubter Hals: gerösteter kanadischer Ahorn
  • Griffbrett: gerösteter Ahorn
  • schwarze Dot Griffbretteinlagen
  • Griffbrettradius: 254 mm
  • Mensur: 864 mm
  • Sattelbreite: 45 mm
  • ABS Sattel
  • 24 Medium Jumbo Bünde
  • Tonabnehmer: 2 AlNiCo-5 P+J Single Coils
  • Regler: Volume, Balance und Ton
  • Wilkinson Steg
  • BY-823 DieCast Mechaniken
  • 3-lagiges Tortoise Schlagbrett
  • Chrom Hardware
  • Werksbesaitung: .045 - .125
  • Farbe: Natur
Erhältlich seit April 2022
Artikelnummer 517300
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Natur
Korpus Esche
Hals Ahorn, geröstet
Griffbrett Gerösteter Ahorn
Bünde 24
Mensur Longscale
Tonabnehmerbestückung JP
Elektronik Passiv
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
249 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 6-8 Wochen lieferbar
In 6-8 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

Tradition neu interpretiert

Harley Bentons Deluxe-Serie ist bekannt für besondere Instrumente. Ein neues Mitglied in dieser Familie ist der fünfsaitige JP 55OP. Er vereint gekonnt traditionelle und beliebte Elemente mit zeitgemäßen Features, wie zum Beispiel der tiefen B-Saite. So wird der JP 55OP auch den Ansprüchen heutiger Bassisten gerecht. Den frischen Look erhält der JP 55OP durch das proprietäre Design des Korpus und der Kopfplatte. Gepaart wird dieses mit einer Kombination aus bewährten Hölzern. Der zentrale Split-Coil-Tonabnehmer plus der zusätzliche Single Coil sorgen einzeln oder zusammen für eine breite Palette an Sounds, welche den JP 55OP für nahezu jede Stilistik und Spieltechnik prädestinieren. Eines von vielen weiteren Highlights ist das thermisch behandelte Ahorn von Hals und Griffbrett, welches für den attraktiven Preis des Harley Benton JP 55OP außergewöhnlich ist.

Tradition trifft Moderne

Beim JP 55OP entschied sich Harley Benton für die klassische Kombination aus einem Eschekoprus und einem Ahornhals samt Ahorngriffbrett. Die beiden Letzteren wurden einem thermischen Verfahren unterzogen (Roasting), welches sie widerstandsfähiger gegen klimatische Schwankungen macht und zudem klanglich positive Auswirkungen hat. Das matte Natur-Finish unterstreicht eindrucksvoll die Maserung des Korpus, dessen Form ein hauseigenes Design von Harley Benton ist. Gleiches gilt für die Kopfplatte, auf der die BY-823 Die-Cast Mechaniken im Verhältnis 3:2 angebracht sind. Die AlNiCo-5 JBO5 P/J Tonabnehmer bilden mit der passiven Tone-Blende die flexible Soundzentrale des JP 55OP. Weitere Features sind der ABS-Sattel, die 6-fach-Verschraubung des Halses, der Wilkinson-Steg, das dreilagige Schlagbrett und noch einiges mehr.

Für Bassisten mit Anspruch

Seit dem Geburtsjahr des E-Basses vor über 70 Jahren gab es eine rasante musikalische Entwicklung. Zahlreiche neue Spieltechniken kamen hinzu und der Bass emanzipierte sich von einem tieffrequenten Brummen im Hintergrund zu einem Instrument, welches keine Grenzen zu kennen scheint. Traditionelle Sounds und Looks sind nach wie vor extrem populär, aber durch genannte Entwicklung sind die Anforderungen und Wünsche von Bassisten an Instrumente natürlich gewachsen. Und genau hier setzt der Harley Benton JP 55OP an. Er spricht E-Bassisten an, die einerseits ein klassisches Instrument schätzen, sich aber zeitgemäße Features wie zum Beispiel den zusätzlichen Single Coil, eine fünfte Saite für mehr Optionen im Low-End-Bereich, die 24 Bünde, den Roasted-Maple-Hals, das werkzeuglose Einstellen der Halskrümmung etc. wünschen.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Alleskönner

Ein E-Bass wie der Harley Benton JP 55OP ist mit seinen beiden Pickups ein wahrer Alleskönner für nahezu alle Stilistiken. Der Stegtonabnehmer liefert dabei drahtige Mitten mit viel Attack. Resultat ist ein transparenter und direkter Ton, der sich hervorragend für knackige Fingerstyle-Grooves eignet. Der Split-Coil-Halstonabnehmer rundet dies mit druckvollem Low End ab, das vor allem Stilistiken wie Rock, Blues, Soul oder Reggae zugute kommt. Beide Pickups zusammen ergeben einen Allround-Sound, welcher für alle Stilistiken und Spieltechniken passt. Für die Feinabstimmung stellt der Harley Benton JP 55OP zusätzlich eine passive Tone-Blende bereit, mit der man stufenlos von brillant bis hin zu warmen Vintage-Sounds regeln kann.

12
Sehr zufrieden! Danke für das schöne Instrument!
1 2 3 31.05.2022
Positiv:
- Der geröstete Hals fühlt sich toll an und ist tadelos in Finish und Bundbearbeitung. Für einen Fünfsaiter ist der Hals wirklich nicht klobig.

- Der Korpus ist maximal ergonomisch und schmiegt sich sich wunderbar an den Körper.

- Die Tonabnehmer klingen absolut ok, sind aber outputmäßig wirklich zahm.

- Die passive Elektronik ist denkbar simpel: Volume, PU-Blend und Tonpoti.

- Ich konnte keine optischen Mängel finden. Der Bass sieht in Natur wirklich schick aus.

- Tatsächlich ist die Verarbeitung um ein viiiielfaches besser, als bei teureren Cort und Sire Bässen die ich getestet habe.

- Mir gefällt außerdem, dass der Bass ohne String Tree auskommt und der Halsstab über ein Rad hinter dem 24 Bund einstellbar ist.

Negativ:

- Eigentlich nichts... Natürlich ist die passive Elektronik nicht in der Lage den Sound in jede Richtung zu verbiegen. Mir gefällt gerade das. Hier geht Minimalismus irgendwie richtig auf.

- Der Bass hat wie die meisten seiner Art etwas Kopflastigkeit. Andere direkte Mitbewerber sind da aber noch schlimmer. Da ich fast nur im Sitzen spiele stört mich das überhaupt nicht.

- Die Saiten dürften maximal die HB Eigenmarke sein. Sie klingen oook, fühlen sich aber irgendwie nicht wirklich gut an. Ist vielleicht Geschmacksache. Werde sie zeitnah tauschen.

- Zwei Madenschrauben stehen etwas hervor und sind bei manchen Spieltechniken fühlbar. Jammern auf höchstem Niveau ;)

Bin froh, den Bass gefunden zu haben. Dafür nur 250 Euro bezahlen zu müssen ist toll. Danke.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate it
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
p
Ottimo rapporto qualità prezzo
pt70 15.07.2022
Introduzione
Ho preso questo basso per fare la mia prima incursione nel range della quinta corda.

Motivazioni
E’ arrivato perfettamente imballato, con l’ampia imbottitura in plastica interna che lo aveva difeso bene da qualche colpo ben evidente sul cartone esterno.
Dal punto di vista estetico dal vivo è anche meglio che in foto, soprattutto il body, che sembra essere in un unico pezzo, davvero stupendo. Il manico invece sembra in due pezzi, non so se questo possa costituire un problema nel tempo. Le rifiniture sono buone e il ponte con le sellette in ottone fa la sua figura. Il colore del battipenna fa un po' rabbrividire... e questo si vedeva già in foto :) (HB: a quando un servizio di scelta del colore del battipenna?).
Il potenziometro centrale di bilanciamento tra i pick-up ponte e manico restituisce un clic molto utile a ritrovare velocemente la posizione del 50% mentre lo si ruota.
Una volta imbracciato risulta ben bilanciato, non certo pesante, e soprattutto dà l’impressione di essere corto e maneggevole (nonostante sia un long scale a 5 corde), probabilmente perchè il body si sviluppa in maniera ortogonale rispetto al manico. Il manico con profilo a D è naturalmente più largo rispetto al mio basso di riferimento, un jazz a 4 corde, e mi ha costretto a tenerlo più in alto, ovvero ad accorciare la tracolla, per arrivare con una postura più corretta sulla tastiera.
Il manico è satinato e risulta molto scorrevole; anche la tastatura sembra buona, uniforme e non offre attrito allo scivolamento lungo i bordi.
Quanto al setup, dopo un’accordatura di massima, che le meccaniche permettono e mantengono senza il minimo problema, il truss rod nel mio caso è già quasi ok e non ho ritenuto di intervenire (le chiavi per la regolazione del truss-rod e delle sellette sono incluse con lo strumento, oltre a un cavo 6.3mm mono jack da 3m); idem, l’action non è radente ma comunque già comoda. Una volta collegato all’amplificatore bisogna alzare di molto il gain per eguagliare il livello di altri passivi; in alternativa si compensa facilmente, cosa che ho fatto, basta alzare tutti i pick-up (chiaramente non di alta qualità) di circa 5mm svitando gradualmente le viti corrispondenti. La corda del Si si fa sentire decisamente senza sbattere sulla tastiera. Le corde fornite in dotazione sono discrete, sarebbe in ogni caso utile conoscerne marca e modello per confermarle o meno. Il capotasto è leggermente alto ma comunque la pressione necessaria sui primi tasti rimane contenuta; al più ne renderò gradualmente più profonde le scanalature quando avrò un po' di tempo. Con il bilanciamento tutto verso il pick-up al ponte si avverte un leggerissimo ronzio di fondo, superabile con qualche filtro digitale. Comunque con il bilanciamento al 50% il suono c’è tutto e si sente, rotondo e caldo, tipico del JP ben fatto.

Conclusione
In fin dei conti, tenendo conto del rapporto tra la qualità ed il prezzo, sono molto soddisfatto dell’acquisto e lo consiglio a chi vuole iniziare (da 0 o da 4 corde) con un 5 corde senza spendere sensibilmente di più per uno strumento con un suono sensuale e rifinito bene.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden