Harley Benton HBO-850 Classic Blue

195
3 Monate Fretello Pro Guitar

Drei Monate Fretello Pro Guitar gratis!

Im Zeitraum vom 23.01. bis 19.03.2023 erhalten Sie beim Kauf dieser Gitarre ein 3 Monate Abo für Fretello Pro Guitar im Wert von EUR 59,99 kostenlos dazu. Nach dem Versand Ihrer Bestellung erhalten Sie den Lizenzschlüssel sowie den Downloadlink automatisch per E-Mail zugesendet. Bitte beachten Sie, dass das Fretello Abo vor Ablauf des Testzeitraums rechtzeitig gekündigt werden muss.

Akustikgitarre mit Nylonsaiten

  • Bauform: Roundback mit Cutaway
  • Fichtendecke
  • Korpus: ABS Super Shallow Bowl
  • Mahagonihals
  • Halsprofil: Modern C
  • Griffbrett: Roseacer
  • 23 Bünde
  • mehrlagiges ABS Korpusbinding
  • ABS Halsbinding
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 48 mm
  • Steg: Blackwood
  • Open Gear Classic Mechaniken
  • Dual-Action Truss Rod
  • Saiten ab Werk: HB Medium Tension Nylon
  • Tonabnehmer mit 3- Band EQ
  • Farbe: Blau Hochglanz
  • pasender Koffer: Art. 122212 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit September 2017
Artikelnummer 410214
Verkaufseinheit 1 Stück
Cutaway Ja
Decke Fichte
Boden und Zargen Kunststoff
Tonabnehmer Ja
Griffbrett Roseacer
Sattelbreite in mm 48,00 mm
Mensur 648 mm
Farbe Blau
Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
Korpustiefe Super Shallow
Bünde 23
Mehr anzeigen
129 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)
Kurzfristig lieferbar (2–5 Tage)

Dieses Produkt wurde bestellt und trifft in den nächsten Tagen bei uns ein.

Informationen zum Versand
1

Wir können beides: Rock und Klassik

Rock und Klassik, das sind mit der Harley Benton HBO-850 Classic Blue keine Gegensätze. Die Gene hat sie von den traditionsreichsten Bühnenakustiks, die Nylonsaiten stammen jedoch aus der Klassikerszene. Und die Bauart mit der Korpusschale kennt man bereits von mittelalterlichen Lauten. Ein flexiblerer Sound ist kaum vorstellbar, kann man doch mit dem eingebauten Pickupsystem Brillanzen ganz nach Wunsch hinzufügen. Dabei sorgt der flache Korpus nicht nur für ein unerreicht bequemes Spielgefühl, er lässt Dröhnen am Verstärker erst gar nicht entstehen.

Harley Benton Akustikgitarre

Kernkompetenz Bühne

Die Harley Benton HBO-850 Classic Blue ist in allererster Linie eine elektroakustische Bühnengitarre. Die Fichtendecke ist gesperrt und unterdrückt dadurch unerwünschtes Feedback. Ein modernes X-Bracing sorgt dabei für ein aufgeräumtes, offenes Klangbild. Die Korpusschale besteht aus ABS. Durch die halbrunde Form ergeben sich im Inneren andere Reflektionen als bei einem traditionellen Korpus. Das prägt den speziellen Sound maßgeblich. Mit dem eingesetzten, aktiven Pickupsystem kann dieser dann optimal verstärkt werden. Unerreicht ist die unverwechselbare Optik, die mit ihren dezentralen Schalllöchern und der blauen Lackierung die HBO-850 Classic Blue auf den ersten Blick als moderne Bühnengitarre ausweist.

Harley Benton Gitarre Rückseite

Nylonsound in modern

Die Harley Benton HBO-850 Classic Blue wendet sich speziell an die Freunde des typischen Nylonsaitensound, die diesen jedoch in einem modernen Umfeld nutzen möchten. So ist der flache Korpus nicht nur äußerst ergonomisch, sondern erlaubt speziell in der Zusammenarbeit mit der gesperrten Decke eine sorgenfreie Verstärkung bis hin zu höchsten Pegeln. Der Hals ist mit seiner Breite von 48 Millimetern deutlich schlanker als der typische Klassikhals. Und schließlich kommt die Optik alles andere als traditionell. Das ist das Richtige für Bossa-Gitarristen, Jazz-Shredder, Folk-Barden, Balladen-Rocker - und für mutige Klassiker.

Harley Benton Kopfplatte

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Harley Benton Gitarre Klangregelung

Lauter geht immer

Beileibe nicht alle Akustikstücke im Folkbereich, ja nicht einmal die im Rockbereich, setzen auf Stahlsaiten. Willie Nelson, Paco de Lucia oder Sting - das sind alles Musiker, die immer wieder oder exklusiv zu den Nylonsaiten greifen. Die HBO-850 Classic Blue ist ein Instrument, das genau hier eingesetzt werden will. Dort nämlich, wo es vorwiegend nichtklassisch zugeht, es aber dennoch nach Nylonsaiten tönen soll. Durch den flachen Korpus sollte man sie im Regelfall verstärken. Zudem sollte man einen Gurt benutzen. Das ist nicht nur am bequemsten, sondern sieht auch am besten aus.

Im Detail erklärt: Roseacer

Im traditionellen Gitarrenbau war das besonders harte Palisanderholz lange Zeit beliebt, um Griffbretter zu fertigen. Mittlerweile gilt Palisander als bedrohte Holzart; die Ressourcen sind knapp und teuer. Daher suchen Gitarrenbauer seit einigen Jahren nach Alternativen. Die Holzart, die Harley Benton bei den HBO-Modellen und vielen anderen Gitarren für das Griffbrett verwendet, nennt sich „Roseacer“. Hinter diesem Kunstwort verbirgt sich wärmebehandeltes Ahornholz (englisch: Acer). Durch die Behandlung ähnelt das Holz in seiner Optik dem Palisander (englisch: Rosewood). Der thermische Prozess senkt auch den Wassergehalt auf ca. drei Prozent, wodurch das Holz stabiler wird und nicht mehr arbeitet.

195 Kundenbewertungen

161 Rezensionen

E
Super Gitarre zum schmalen Preis
Edelplastic 06.09.2020
Bei der Harley Benton HBO-850 Classic Blue handelt es sich um meine erste Gitarre überhaupt, von daher sollte man mein Review nicht unbedingt als Referenz sehen, sondern eher als persönliche Eindruckserfahrung wahrnehmen.

Die Gitarre kam sehr gut verpackt bei mir an und war nach wenigen Handgriffen ausgepackt. Ja, man sollte auch die Silikonbeutelchen aus dem Korpus entfernen, welche für das Aufsaugen der Feuchtigkeit zuständig sind.

Die Saiten waren bereits aufgezogen und die Gitarre musste nur noch gestimmt werden, was jedoch auch schnell und einfach ging. Hier habe ich zunächst eine App verwendet, was jedoch nicht so wirklich klappte. Die App sagte, "Ton ist okay", aber ich hab schon von vornherein gehört, dass das nicht stimmen kann, also habe ich mir bei YouTube ein Referenzvideo gesucht, wo nur die entsprechenden Töne jeder einzelnen Saite abgespielt wurden und habe damit die Gitarre eingerichtet. Das klappte bei weitem besser.

Verarbeitet ist die Gitarre sehr gut, auch wenn es hier und da ein paar kleine Macken gibt. Zum Beispiel sollte man die Bundstäbe an den Kanten nochmal etwas nachschleifen, da hier sonst Verletzungsgefahr besteht, wenn man schnell am Gitarrenhals die Position wechseln muss. Hier sind schon leichte spitzen zu merken, welche für Schnittverletzungen sorgen können. Ansonsten ist die Gitarre sehr gut verarbeitet. Keine weiteren Kanten oder optische Mängel vorhanden.

Ich habe diese Gitarre zunächst nur mit den Fingern gespielt, aber auf Dauer sollte man sich schon das Eine oder Andere Plektrum anschaffen, was ich auch getan habe. Dadurch wird die Gitarre nicht nur lauter, sondern erspart einem auch einen schmerzenden Daumen ;)

Auch habe ich mir ein Kabel für den Anschluss an mein Interface gekauft. Nach dem öffnen des Batteriefaches und befreien der mitgelieferten Batterie von der schützenden Plastik, habe ich die Gitarre an mein Interface angeschlossen und konnte damit sofort in meiner DAW aufnehmen. Hier sollte man jedoch den Lautstärkeregler am EQ der Gitarre vollständig aufdrehen und am Interface die 48V Phatnomspeisung aktivieren + die Lautstärke des Eingangssignales etwa auf die Hälfte stellen, damit man einen guten Pegel in der DAW erreicht. Die vorhandenen EQ Einstellungen an der Gitarre hört man merklich und kann seinen Ton so einstellen, wie man ihn gerne in der Aufnahme hätte. Hat man dies getan, eröffnet sich ein super guter Gitarrensound, den man sonst nur aus Konzerten von Bands hört, welche Gitarren im Wert von mehreren tausend Euro besitzen.

Der Ton dieser Gitarre, ohne technischen Schnick Schnack, ist trotz seitlicher Öffnungen am Korpus sehr gut. Trotz des Kunststoffgehäuses hört sie sich sehr natürlich an, was ich jetzt nicht erwartet hätte. Wenn man ohne Plektrum spielt, ist sie schon etwas leise, mit Plektrum ist die Lautstärke okay.

Ich persönlich benötige die Gitarre nur im Studio zum aufzeichnen meiner Kompositionen, von daher ist das alles für mich vollkommen in Ordnung.

Mein Gesamteindruck:

Eine tolle Gitarre mit minimalen Mängeln, welche man selbst innerhalb weniger Minuten beseitigen kann. Ideal für Studio, zum Jammen oder auch für Live-Auftritte. Ein Allrounder für wenig Geld.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Onlinekauf von Billig-Gitarren ist Glückssache
AlexanderZ 15.10.2022
Zugegeben- Die return policy und die Kulanz von Thomann sind wirklich toll.
Noch toller wäre es allerdings, wenn man sie nicht so oft bräuchte.


Aber zunächst zur Gitarre an sich bzw. zu den beiden, die ich kennenlernen konnte.

Plus
Farbe - Das Blau zusammen mit den rotbraunen Holztönen ist spektakulär schön.
Handling im Stehen - tadellos, dafür ist sie auch gedacht. Zwei richtige Gurtknöpfe; Gitarre leicht dem Spieler zugeneigt = gute Sicht auf´s Griffbrett!
Verstärkter Sound / Aufnahmen - je nach EQ-Einstellungen und Effekten vieles möglich.

Okay / neutral
Handling im Sitzen - rutscht ständig vom Oberschenkel; ist bauartbedingt und beim Original wohl auch so.
Halsmaße - Sattelbreite und Mensur für Umsteiger von der E-Gitarre gedacht. Wer richtiges Klassikgitarren-Feeling sucht, muss sich anderswo umschauen. Bei lässiger Griffweise (Umgreifen mit Daumen) dämpft die Greifhand gerne mal die hohe E-Saite.
unverstärkter Sound - relativ leise, Klang mittenbetont, tendenziell eher "billig", aber okay

Minus
Generelle Verarbeitungsqualität, Qualitätskontrolle - siehe unten! Hier kann man Glück oder Pech haben
Scharfkantige Bundenden (an beiden Gitarren)
Holzapplikationen nicht plan, z.T. leicht abstehend von der Decke (mehr oder weniger an beiden Gitarren)

Nun zu meinen Problemen mit den Gitarren:

1. Gitarre:
Etwas wie ein Wackelkontakt in der Klinkenbuchse, manchmal kam der Ton sauber, manchmal gar nicht, manchmal hörte man ein hässliches Kratzen und Krachen. Getestet mit mehreren Kabeln.

Also die Gitarre zurückgeschickt, was Thomann-typisch anstandslos abgewickelt wurde.

2. Gitarre:
Nach ca. zehn Tagen kam "sie" wieder, allerdings mit einer gerissenen Saite und ohne die Batterie im Preamp. Wie sollte ich nun (abends) prüfen, ob der Fehler behoben wurde?

Nachdem ich Saiten und Batterie aufgetrieben hatte der Test. Nun gab es elektrische und akustische Störgeräusche, wenn ich die Gitarre drehte. Ursache: Die Batterie wackelte im Batteriefach und verlor in bestimmten Positionen den Kontakt. Ein Stückchen Klopapier, um die Batterie gewickelt, löste das Problem.

Ein überstehender Grat an den Holzapplikationen, Lackreste auf den Bünden, ein schief eingesetzter letzter Bund, Schleifspuren auf dem Griffbrett, ein Staubkorn, Krümel oder Bläschen unter dem Lack des Halses und ein hässlich und unsauber geschliffenes Griffbrettbinding (eine besonders hässliche Kante habe ich beim Spielen immer genau im Blickfeld) waren mir vorher nicht aufgefallen. Eine Anfrage bei Thomann bestätigte: Die Gitarre wurde ausgetauscht.

Natürlich liegt es im Ermessen des Anbieters, zwischen Reparatur und Ersatz zu wählen. Aber es sagt etwas über den Wert eines Instruments aus, wenn kompletter Ersatz billiger ist als die Arbeitszeit für eine Reparatur. Zumal der Preis für den Endverbraucher ja deutlich gestiegen ist (ehemals deutlich unter 100 €, wenn ich nicht irre).


Der emotionale Bezug zu meiner "Geburtstags-Gitarre" hat jedenfalls gelitten. Ich wurde unsanft daran erinnert, dass es eben nur ein Billiginstrument ist.

Fazit:
Kostenlose Rücksendung, anstandslose Rücknahme - tolle Sache!
Kleiner Preisnachlass nach meiner Rückmeldung an Thomann - nett!
Am Ende zwar funktionierende, aber insgesamt schlechtere Gitarre haben als vorher: ärgerlich!


Ein bisschen Glück gehört bei Online-Bestellungen von billigen Gitarren wohl immer dazu. Ich hatte bisher keines.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

D
Why not
DerSalva 02.11.2021
Ich wollte seinerzeit einfach mal eine roundback Gitarre ausprobieren. Eine Ovation zum testen war mir ehrlich gesagt einfach zu teuer.

Verarbeitung: die Verarbeitung der mir gelieferten Gitarre war okay, nichts Nennenswertes wo ich sagen würde wieder zurück. Die Verzierung um die Schale herum sind zwar nicht wirklich gut geklebt aber sowas kann man auch selbst beheben Punkt der ist der Weg zum Postamt der größere Aufwand als einfach den Kleber zu holen.

Sound: Sound klingt einfach wirklich typisch blechern, es klingt einfach nach Plastik und Holz wie es nun auch bei einer Ovation ist. Unverstärkt fehlt ja einfach der Druck die Lautstärke und die Bässe Punkt das liegt einfach an der Bauweise, aber ansich klingt sie einfach nicht schlecht.
An diversen Amps angeschlossen zeigt sie jedoch eine Seite die man nicht erwarten würde. Am Topteil und 4 x 12er Box, hat sie recht wenig Rückkopplung, und das obwohl ich davor stand, das Sound lässt sich durch die Regler natürlich dementsprechend gestalten Punkt also das trockene Signal ohne Effekte kommt schon verdammt gut rüber.

Am Line6 wird es ganzen im noch mal interessanter, Effektkette schön auf Akustik Simulator und schon klingt das Ding so fett dass ich es nicht mal glauben kann. Das ganze dann direkt von USB aus in den PC und du machst aufnahme mit als hättest du eine aber 1000 teure Gitarre dran.

Handling: was ist eine roundback, sie ist eben selbst wenn es gewohnt ist einfach nicht so anschmiegsam wie andere. Die Rundung zwingt Dich sie einfach anders zu heben wie normale Gitarren. Die Bespielbarkeit meine Gitarre war ganz okay, aber auch hier sage ich wieder es ist immer Luft nach oben, und wer sich ein solches Instrument kauft sollte entweder damit klarkommen dass es eben kein perfektes Gerät ist, oder sein Hintern bewegen und es selber einstellen, oder einstellen lassen zur Not. Meine Seitenlage ist jetzt sehr niedrig und es macht nichts das macht sogar richtig Spaß auf ihr zu spielen.

Fazit: eine tolle Gitarre für ganz ganz kleines Geld, natürlich ist sie nicht für die große Bühne oder als Hauptinstrument, sie verdient aber definitiv einen Platz.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Ma
TT Tolles Teil, aber ...
M.R. andi Orgili 26.03.2021
Nachdem wir zuerst die HBO-850 Blue bestellt hatten, die wegen gravierender Mängel (schlecht geklebte Abplatzung der Holz-Verzierung, Lackfehler, extrem scharfe Überstände der Bünde, schnarrende Saiten aufgrund schlecht eingestellter Halskrümmung) letztlich zurückging und deshalb nicht mehr gesondert bewertet werden kann, haben wir die HBO-850 Classic Blue bestellt.
Offensichtlich wurde die Bitte um eine nicht mit solchen Fehlern behaftete Classic Blue wahrgenommen.
Die gelieferte HBO-850 Classic Blue ist wunderschön, die Konzeption für unsere Vorstellung genial. Eine Sattelbreite von lediglich 48 mm
statt 52 mm bei sonstigen Konzertgitarren, Roundback, Cutaway und Tonabnehmer mit 3-fach EQ.
Alles ausprobiert und dann das Aber ....:
Die G-Saite nicht bundrein, unerträglich, aber nur feststellbar, wenn man auch in höheren Bünden spielt. Wir haben vermutet, dass es am Steg liegt, da die Westernversion mit Stahlsaiten einen anderen Steg hatte.
An Tho zurückgeschickt und in gewohnter Geschwindigkeit kam die Gitarre wieder, und - man glaubt es kaum - es wurden lediglich die
3 hohen (Diskant-) Saiten ausgetauscht.
Oh Wunder, die G-Saite war bundrein.
Wir wollten dann natürlich wissen, welche Diskantsaiten aufgezogen wurden, da wir befürchteten, dass es die teuersten Saiten waren.
Die Antwort von Tho kam schnell. Es waren durchaus bezahlbare
Saiten von Pyramid.

Fazit: Offensichtlich ist das Problem bekannt, die Saiten in der Grundausstattung sind eben so gnadenlos schlecht. Deshalb 1 Punkt
Abzug in der Gesamtbewertung, weil Tho ein solches Produkt versendet und hofft, wer eine so günstige Gitarre bestellt, merkt das nicht.
Das Hin- und Her Geschicke funtioniert zwar problemlos, ist aber doch aufwendig und - weil vermeidbar - nicht ökologisch.
Features
Sound
Verarbeitung
1
1
Bewertung melden

Bewertung melden