Harley Benton HBMA-50E Mandoline VS

291 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Arbeit bis sie kling!
Elbefreak, 17.04.2017
Ich habe mir diese Mandoline gekauft, weil ich nach mehreren Jahrzehnten musikalischer Abstinenz (als Schüler hatte ich Violine gespielt) unbedingt wieder etwas ?Kreatives? machen wollte. Die mit der Violine identische Stimmung hat mich zur Mandoline greifen lassen.

Die HBMA- 50(E) hat ja bei Rezensenten auf diesem Forum ganz gut abgeschitten. Deshalb habe ich mit dem Kauf nicht lange gezögert. Sicherheitshalber gleich bessere Saiten mitbestellt (Gibson Bill Monroe Signature Gauge).

Das Instrument kam schnell und sah gut aus, hat sich aber als unbespielbar erwiesen. Um meinem Laientum abzuhelfen, habe ich mir diverse Texte und Videos zur Intonation und Saitenlage angesehen und umgesetzt. Die Ergebnisse blieben aber stets sehr unbefriedigend. Zum Einen musste ich den Steg unnatürlich weit zum Saitenhalter hin verschieben (und ordentlich schrägstellen), damit beim 12. Bund die gewünschte Oktavreinheit erzielt wurde, zum Anderen blieben aber die Töne im unteren Griffbrettbereich stets zu hoch, auch wenn die Leerseiten korrekt gestimmt waren. Von Bundreinheit kein Spur!

Den (verstellbaren) Steg hatte ich auf minimale Saitenlage eingestellt. Was ich aber ganz lange nicht gecheckt habe, war, dass der Sattel (am Anfang des Griffbretts) viel zu hoch war. Irgendwo habe ich dann gelesen, dasss durch eine zu hohe Saitenlage bei den unteren Bünden die Saiten zusätzlich gedehnt werden und die Töne dadurch zu hoch ausfallen. Die ganzen Schlaumeier mit ihren Intonationsanleitungen gehen nicht darauf ein!

Ich war jetzt mutig (weil der Verzweiflung nahe!) und habe mit einer schmalen Nadelfeile die Sattelschlitze nachgearbeitet. Ein Schritt in die richtige Richtung! Die ?Verstimmung? ging bereits etwas zurück. Leider hat sich ganz bald gezeigt, dass der an dem Instrument befindliche Sattel hohl ist, und damit so gut wie kein Spielraum zur Nacharbeitung besteht. Glücklicherweise fiel mir bei meinen weiteren Recherchen der Hinweis auf das E-Book ?How to Set Up a Mandolin? Eine großartige Anleitung, mit der man seinem Instrument sehr erfolgsversprechend zuleibe rücken kann
In diesem Buch lernt man u.a., wie man den Sattel richtig bearbeitet. Zum Anbringen der Schlitze wird aufgezeigt, wie man sich aus den Blättern einer Dickenleere die geeigneten Sägen bastelt. Das hat alles wunderbar funktioniert, und meine Mando klingt jetzt richtig gut! Zuvor musste ich aber hier bei Thomann noch einen neuen unbearbeiteten Mandolinensattel beschaffen.

Ein Tip ist übrigens auch noch, die Wirbel mit Vaseline zu fetten. Makes a difference bei der sonst doch sehr knorrigen Einfach-Mechnik der HBMA-50.

Und ein Letztes: Beim Saitenaufziehen mit den Gibson-Saiten hatte ich bei den beiden E-Saiten das Problem, dass sie immer wieder lose wurden, nachdem sie ein lautes ?Plomp? von sich gegeben haben. Es hat eine Weile gedauert, bis ich gecheckt habe, dass die Saiten sich an der für die Schlaufe erforderlichen Verdrillung auseinandergezogen haben, in einem Fall soweit, dass aus der Schleife ein offenes Saitenende wurde?. Produktionschrott, dachte ich mir und habe bei Thomann Garantieansprüche angemeldet. Der Ersatzsaitensatz kam auch umgehend. Aber bei einer der E-Saiten das gleich Spiel! Jetzt habe ich an Gibson geschrieben, Antwort offen. Außerdem habe ich Tante Google gefragt und bei einem Gitarrenbauer gelesen, dass er seinen Saitenenden mit einer kleinen Spezialmaschine selber verdrillt, um eine Schlaufe zum Einhängen zu erzeugen. Dann war auch die Rede von ?Verlöten?. Das war mein Stichwort: Ich habe die Schlaufen der E-Saiten verlötet, und jetzt halten sie. Endlich kann ich damit beginnen, Mandoline zu lernen und nicht nur endlos zu frickeln und zu stimmen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ein solides Instrument zum fairen Preis
31.07.2016
Vorab: Ich vergleiche dieses Instrument mit einer knapp fünfmal so teuren Mandoline von Ortega, der die Harley Benton gar nicht weit hinterherhinkt.

Ich habe die Mandoline jetzt bereits seit über einem Jahr. Zuerst war sie nur dazu gedacht, am See oder am Lagerfeuer beim Jammen ein bisschen Folk-Feeling liefern zu können, gerade weil die Mandoline einfach super mit Westerngitarren harmoniert, zu deren natürlichen Habitaten ja vor allem das oben genannte zählen.
Doch mittlerweile habe ich sie bereits mehrmals auf der Bühne genutzt, der Tonabnehmer liefert einen sehr höhenlastigen, aber soliden Sound, auf den sich der Tone-Regler leider nur minimal auswirkt. Doch gerade unverstärkt klingt sie wirklich super, ich habe jedoch sehr bald neue Saiten aufgezogen, eine Nummer dünner (die aufgezogenen dürften 11er gewesen sein). Außerdem hilft es, den Sattel etwas abzuschleifen, da die Saitenlage in den unteren Bünden sonst bereits sehr hoch ist. Seitdem spielt sie sich leichtgängiger als meine Ortega, an der ich nichts verändert habe, ist jedoch etwas leiser. Mit den meisten akustischen Gitarren kann sie jedoch leicht mithalten!

Super ist der frei bewegliche Steg, durch den man ganz einfach die Oktavreinheit einstellen kann. Die Bundreinheit ist für diese Preisklasse erstaunlich gut!

Alles in allem ist die Harley Benton HBMA-50E ein zu diesem Preis absolut unschlagbares Instrument, eindeutige Kaufempfehlung!
Für einen Anfänger allerdings eventuell schwierig, da durch die ohne ein wenig Eigenarbeit hohe Saitenlage und die sehr schlechten Saiten im Auslieferungszustand der Spielspaß vergehen könnte. Im Zweifel jedoch einfach ausprobieren, bei diesem Preis macht man garantiert nichts falsch!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gut und günstig, hervorragend für Einsteiger
Mich-, 12.12.2012
Ich spiele schon sehr lange klassische sowie elektrische Gitarre. Der Reiz des Neuen hat mich letztlich zu diesem Spontankauf gebracht - und ich bin wirklich positiv überrascht:
Akkustisch hat die Mandoline einen ausgeglichenen, durchsätzungsfähigen und markigen Klang. Das wird auch am Verstärker schön übernommen.
Einzig an den oberen Bünden (ca. 20. Bund) wird der Ton dann doch recht dünn, somit einen Stern Abzug beim Sound. Die Potis leisten brav ihre Arbeit und lassen eine tolle Tonjustage zu. Im verstärkten Spiel sind somit wesentlich mehr Klangfarben zu erzielen als rein akkustisch.
Tonmalerisch lässt sich aus der Mandoline nicht gerade ein Orchester herauszaubern, aber auch für ein solch günstiges Instrument hätte ich ein Quantum mehr erwartet. Somit der Stern Abzug bei den Features.
Von der Verarbeitung her habe ich absolut nichts zu bemängeln. Die Konstruktion ist grundsolide. Die Potis bewegen sich geschmeidig - nicht zu fest oder zu locker. Die Stimmmechaniken musste ich ein paar mal bewegen, danach liefen sie ebenso gut. Die Saitenlage ist zudem sehr angenehm und das Insturment lässt sich wunderbar handhaben.

Summa summarium ein hervoragendes Instrument für alle, die neue Wege gehen wollen, ein neues Klangerlebnis erhören wollen und einfach kreativ ihre musikalische Arbeit verfeinern wollen. Für diesen Preis definitv nur weiter zu empfehlen. Wer jedoch eine professionele Mandoline erwartet, ist fehl am Platz.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preis-Leistung top
mrc_, 19.03.2021
Für den Preis, ein super Instrument, das Laune macht. Ich spiele die Mandoline gelegentlich auch live. Der Tonabnehmer ist ganz in Ordnung, wenn die Mandoline als Rhythmusinstrument in eine Band eingefügt wird- Die Mechaniken habe ich ersetzt, da sich die Schrauben, welche die Flügel halten, mit der Zeit lösen. Die Mandoline macht auf jeden Fall Spaß, wenn man mal etwas Abwechslung haben möchte
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Macht Spaß!
Powerblues inc., 01.10.2013
Eine Mandoline sollte es diesmal sein, um den kreativen Fluß im Heimstudio am Laufen zu halten. Als ehemaliger Geigenschüler, dachte ich mir, habe ich wohl auch mit der Stimmung keine Probleme...

Was soll ich sagen? Ich bin mittlerweile ein Fan der Thomann-Hausmarke, die meisten Instrumente haben ein wirklich feines Preis/Leistungs-Verhältnis (vor allem, wenn man selbst ein bisschen Hand anlegen kann..aber das macht ja auch Spaß und ist recht lehrreich) und dieses Angebot ist ein Segen für meine musikalische Neugier.

So auch diese Kleine: klingt eindeutig nach Mandoline (in den unteren Lagen sogar richtig gut), läßt sich gut stimmen und ist auch stimmstabil, was ich nach dem Lesen der anderen Bewertungen gar nicht erwartet hätte. Hält die Stimmung tadellos tagelang...

Wie einer meiner Vorschreiber schon bemerkte: die Potiknöpfe sehen ein bisschen absurd aus an ihren langen Achsen. Aber ich gewöhn mich schon dran...gehört eben zum Charakter.

Die aufgezogenen Saiten sind eigentlich ganz ok, ich bestelle zwar prinzipiell bei jedem Instrument bessere Saiten mit, das wäre aber hier vorerst garnicht notwendig gewesen.

Ansonsten sieht sie nett aus, ist gut verarbeitet, hat sicher (so wie fast alle Harley Benton-Instrumente, die ich bis jetzt kennengelernt habe) reichlich Potential für Optimierungen, ich habe sie bereits ins Herz geschlossen, sie lädt zum Experimentieren ein (ich sag nur: der Sommerhit 2014 wird als Alleinstellungsmerkmal eine Wah-Wah-Mandoline enthalten) und sie macht ganz einfach Spaß....

Ich würde sagen: man erhält für bescheidenes Geld einen mehr als angemessenen Gegenwert.

Professionelle Mandolinisten werden sich ja wahrscheinlich in dieser Liga erst gar nicht umsehen.
Allen anderen kann ich das Teil eigentlich mit gutem Gewissen empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Sehr gut für den Preis, wenn auch etwas Arbeit nötig ist
Alessandro., 01.03.2021
Habe die Mandoline aus Langeweile in der Pandemie bestellt und muss sagen: Sehr sehr brauchbares Gerät, wenn man bereit ist etwas Arbeit zu investieren!

Positiv:
Das Finish sieht hübsch aus und die Bünde sind sauber. Die Klampfe klingt angenehm und ist relativ stimmstabil.
Das Pickup ist ein weiteres nettes Gimmick, leider lässt es sich in der Höhe nicht verstellen, was aber auch nicht weiter tragisch ist.

Negativ:
Lediglich der Sattel ist viel zu hoch gewesen, was sich durch etwas Gedult und eine Bügelsäge lösen ließ.

Fazit:
Alles in Allem macht man für den Preis nichts falsch!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Solide Mandoline zu kleinem Geld
Coronas, 21.04.2021
Die Mandoline ist insgesamt in einem sehr guten Zustand und ordentlich verarbeitet, wenngleich ein paar kleinere Makel wie Lackfehler vorhanden sind. Für den geringen Preis aber absolut zu verkraften. Die Mechaniken funktionieren tadellos und das Instrument ist insgesamt recht stimmstabil - sehr angenehm bei einer Mandoline :)

Der akustische Sound ist für diese Preisklasse überraschend gut und auch die Tonabnehmer leisten gute Arbeit.

Zusammengefasst ein Instrument mit äußerst gutem Preis-Leistungs-Verhältnis!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Schlimmer geht es kaum
Taschkor, 15.04.2018
Ohne Überarbeitung ist das Instrument schlicht unbrauchbar. Unter der Bridge ist ein Stück Schaumstoff, dass sich ohne komplettes Lockern der Saiten nicht entfernen lässt, das bedeutet, dass man vor dem ersten Soundcheck die Brücke selbst positionieren und die Intonation selbst neu einstellen muss. Liebe Thomänner, was habt ihr Euch denn dabei gedacht?
Die Knöpfe der Mechaniken bei meinem Exemplar waren alle locker, die Stimmung des Instruments ist damit fast unmöglich, also galt es auch hier zunächst einmal Hand anzulegen.
Die Saitenlage ist eine Katastrophe, nach dem Nachkerben des Sattels geht es in die richtige Richtung, allerdings könnte man die Brücke noch deutlich niedriger einstellen, wenn man dafür nicht zunächst mal zum Bandschleifer greifen müsste, denn sie ist vom Werk aus nicht niedriger positionierbar.
So weit so gut, kommen wir zu den wirklich ärgerlichen Dingen: Die Bünde stehen über den Griffbrettrand hinaus, ohne Bearbeitung mit der Feile läuft man Gefahr sich die Finger aufzuschneiden und der Pickup ist fast einen Zentimeter von den Saiten entfernt, so dass kaum etwas am Verstärker ankommt, und das ist der Punkt an dem sich das Instrument leider völlig disqualifiziert, denn er lässt sich nicht höhe einstellen, eine völlige Fehlkonstruktion.
Gibt es etwas positives? Ja. Wenn man ein paar Stunden investiert und das Instrument vernünftig einstellt, lässt es sich recht gut spielen und klingt akustisch angenehm. Elektrisch scheitert es leider am geringen Output, so dass mehr Brummen des Single Coils zu hören ist als der eigentliche Klang.
Hätte ich nicht schon beim Entfernen der Schaumstoffunterlage der Bridge (So was hab ich echt in 35 Jahren Instrumentenkauf noch nie erlebt) die Decke versaut, wäre das Instrument postwendend zurück gegangen.
Auf der anderen Seite muss man natürlich den äusserst geringen Preis berücksichtigen, dennoch habe ich aufgrund meiner bisherigen postiven Erfahrungen mit Thomann die Erwartung, dass eine gewisse Mindestqualität geboten wird und würde es begrüßen, wenn die Preise so kalkuliert würden, dass zumindest ein spielbares Instrument ausgeliefert würde.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Das (wenige) Geld absolut wert
greifi90, 02.02.2018
Für mich war diese Mandoline eine Spontankauf. Sie erreichte mich in einem gut bespielbaren Zustand, anscheinend war das ja bei einigen Käufern nicht so.

Die Lackierung ist sauber und schaut wertig aus. Ich konnte bei meiner keine Fehler erkennen, einzig unter dem überhängenden Griffbrett ist die Lackierung nicht durchgehend (sieht man allerdings nicht bzw. nur bei genauer Begutachtung).

Ich finde den unverstärkten Klang sehr schön und auch durchsetzungsstark. Ich habe leider keinen direktenVergleich da ich keine andere Manoline besitze, bin aber vom Klang (für dieses Preissegment) begeistert.
Der Tonabnehmer ist ok und es lässt sich ein schöner Klang erzeugen, die verbauten Potis lassen sich geschmeidig regeln.
Die Potiknöpfe sind meiner Meinung nach das einzige, was billig ausschaut.

Die Mechaniken sind natürlich nicht die besten, vl werde ich mir da noch neue besorgen. An sich lässt sich die Mandoline gut damit stimmen und hält auch die Stimmung. Die Kommentare bezüglich schlechter Stimmbarkeit kann ich nicht nachvollziehen.

Fazit: Eine sehr schöne und sauber verarbeitete Mandoline mit schönem Klang. Verstärkt und unverstärkt, perfekt für Mandolinen- Einsteiger.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Naja... Billig halt
Redroom Berlin, 24.01.2020
Man bekommt wofür an bezahlt... Sie ist nicht ganz Bundrein und der Abstand der Saiten zum Griffbrett ist enorm, sodass man doch einen erhöhten Kraftaufwand benötigt um sie ordentlich zu spielen. Da ich sie aber eh nur als Effekt oder Füller bei Aufnahmen verwende und auch gar nicht richtig Mandoline Spielen kann, reicht es für mich so aus.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klasse Instrument, welches jedoch handwerkliche Fähigkeiten bedarf
ThomasDausB, 15.12.2018
1. klasse Instrument, Preisleistung wird übertroffen
2. Sattel und somit Saitenlage durch abschleifen des Sattels perfekt angepasst
3. neue Saiten sind noch zu bestellen, die mitgelieferten sind halt Testsaiten
4. Saitenhalterung gebrochen und durch Schraube aus dem Werkzeugkasten ersetzt
5. Lied eingeübt in 20 Min als Mandolinen-Anfänger mit langjähriger Gitarrenerfahrung
Fazit: Top klang, einfach zu spielen!
Ich nutze das Instrument als Ergänzung zur Westerngitarre regelmäßig, rein privat.
Meine Empfehlung für dieses Instrument!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Mechanik schrott; Rest top
JJ_68, 21.04.2017
Sieht wirklich toll aus, die kleine
Als Schmuck an der Wand macht sie echt was her.
Verarbeitung ist top. (5 Sterne)
Leider machen die furchtbaren Mechaniken aus dem Teil ein unspielbares Schmuckstück.(Features 1 Stern)
Die Mechaniken reagieren so grob, dass es fast unmöglich ist die Saiten in Stimmung zu bringen (schon gar nicht zu halten!). Und das nach Wochen!! An den neuen Saiten liegt?s also nicht.
Falls es dann zufällig doch mal klappt, klingt sie aber echt bezaubernd !! (Sound 5 Sterne)
Fazit: Mechaniken Schrott; Rest top!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Ohne Setup unspielbar!
haiduc, 25.01.2016
Das Instrument ist für den (unschlagbaren) Preis sehr gut verarbeitet und der Klang ist in Ordnung. Der Pickup ist ein weiteres Goodie.

ABER:
Die Saitenlage ab Werk ist katastrophal! Der Steg ist _viel_ zu hoch - bei mir mussten die beiden "Höcker" unter den Verstellschrauben komplett abgeschliffen werden. Sattelkerben waren ebenfalls ordentlich nachzufeilen.
Ich empfehle jedem, der sich für dieses Instrument entscheidet, DRINGEND ein professionelles Setup beim Gitarrenbauer seines Vertrauens.
Die Setup-Problematik hatten übrigens alle meine HB-Instrumente. Dürfte ein Teil des Billigkonzepts sein. Also am besten 30 EUR zum Kaufpreis dazurechnen.

Eingestellt macht's dann übrigens viel Spaß! :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Schade
Michael9427, 12.11.2014
Sicher ist der Preis von 79 Euro für eine Typ "A" Mandoline mit Tonabnehmer kaum zu glauben. Meines Erachtens gegenüber der für 129 EUR angebotenen "F" Typ Mandoline dennoch der bessere Deal, das größere Schnäppchen. En detail merkt man dann aber schon, warum die Mandoline 79 Euro kostet. Beispielsweise bei der Saitenlage, die mit Bordmitteln (Stegniveau bzw. Halstorsion) nicht zu bewältigen ist. Da muss man schon größere Geschütze auffahren und die Mandoline entweder von einem Instrumentenbaumeister überholen oder den Steg massiv beschleifen (wenn das denn überhaupt machbar ist), oder bei Thomann umtauschen zu lassen. Ich rede von mindestens 5 mm Niveau. Die Garantie und die Rückgabefähigkeit erlischt freilich bei solchen Eingriffen in die Mandoline. Die Tauglichkeit des Tonabnehmers habe ich noch nicht getestet. Einstweilen bin ich zumindest zufrieden mit den verwendeten Stimmwirbel Mechaniken, sie sind aus verchromten Vollmetall. Ob die Verchromung durch das im Hautschweiss enthaltene Salz angegriffen wird - schauen wir mal. Ich habe da unschöne Erinnerungen an zerbröckelnde Plastikmechaniken einer anderen Mandoline, auch wenn die Ursache UV Alterungsprozesse sind. Hier klappern keine losen Kabel, und die 6,3 mm Klinkenbuchse ist intelligenterweise nicht bei 17 Uhr, sondern bei 15 Uhr montiert, und dort stören sie nicht, selbst wenn man die Mandoline schräg auf den Oberschenkeln plaziert. Halsgeometrie und Sattel sind ordentlich plaziert, indes die Saitenlage jenseits des 5. Bundes ist und bleibt eine Katastrophe. Die Mandoline war sehr ordentlich verpackt, die Saiten waren in beschichtetes Papier gehüllt (sah aus wie Butterbrotpapier, es lagen mehrere Kieselgel Trocknungspäckchen im Paket, koplette Umhüllung mit Seidenpapier und Cellophan. Trotzdem hatte die Mandoline eine winzige Schmarre auf der Rückseite, fand ich nicht weiter wild. Der Klang ist, soweit ich das bis jetzt beurteilen konnte, sehr schön, dank der Saitenlage kam ich noch nicht zum längeren Spiel. Insgesamt: you get what you pay for, eine perfekt eingestellte Mandoline für 79 Euro mit diesen Eckdaten ist nicht machbar, dieses Instrument ist gut für Einsteiger und zum ausprobieren, es sind aber Mehrarbeiten durchzuführen, will man eine gewisse Zeit glücklich werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Viel Freude
Colonia, 20.12.2020
Die Mandoline ist ein optisch schönes Instrument. Sie ist mit Lieferung fast spielfertig. Für mich als Anfängerin war es natürlich eine Herausforderung, dass ich unter dem Steg die Schutzfolie herausnehmen musste. Danach war der Klang deutlich besser. Der Klang ist gut, das Instrument lässt sich akzeptabel stimmen und spielen. Ein gutes Preis-Leistungsverhätnis, um Mandoline als Zweitinstrument auszuprobieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Shadowsoma, 20.08.2019
Hübsches Teil und ganz gut verarbeitet.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Perfekt für den Anfang
King-K, 04.10.2017
Ein super schönes Instrument, das gerade danach schreit in die Hand genommen und gespielt zu werden. Die Verarbeitung ist super.
Neue Saiten sind empfehlenswert, da die mitgelieferten sehr dick sind.
Der Steg ist leider sehr billig und die Einkerbungen für die Saiten nicht gleich tief.
Der verstärkte Sound ist wirklich nicht bombastisch, aber es reicht.
Alles in allem, nach ein paar Handgriffen eine wirklich schöne Mandoline für den Einsteiger!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gut zum Ausprobieren
Blockhead, 20.12.2012
Natürlich kann man für den Preis keine Top-Mandoline erwarten, aber für Leute, die das Instrument ausprobieren wollen (wie ich), ist es ein super Angebot.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
toller Einstieg, super Reisebegleiter
06.01.2017
Ich hab mir das Teil als Spielzeug und Reisebegleiter zugelegt und es erfüllt seinen Zweck perfekt und hält wider meiner Erwartungen auch die Stimmung recht stabil.
Die Abdeckung des Saitenhalters hab ich gleichmal abgenommen und eingemottet, der ist nur aufgeklemmt und kommt leicht herunter. Die Befestigungen der Potis mussten nachgezogen werden, und das wars schon mit den Kleinigkeiten. Der Kauf liegt schon einige Zeit zurück und die Reisemandoline wird immer noch gerne mitgenommen!

Klare Empfehlung für Einsteiger & Reisende wie mich!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Passt für einen längeren Mandolinenanfang!
Rolf529, 18.12.2018
Komme wie viele von der Gitarre und war etwas skeptisch. Nach dem Aufziehen neuer Saiten und dem Zurechtrücken des Stegs ist das Ding wirklich gut spielbar. Die Mechaniken halten die Stimmung recht gut. Dies ist für mich ein Killerkriterium: Wenn ein gutklingendes Instrument nicht stimmbar ist, ist es halt nix. Der Tonabnehmer ist na ja. Die tiefen Saiten nimmt er nicht so ganz überzeugend. Hab ihn etwas näher nach oben an die Saiten gerückt. Wer also nicht unbedingt elektrisch unterwegs sein will könnte auch die rein elektrische nehmen und vielleicht später einen Stegtonabnehmer nachinstallieren. Durch die chinesische CNC-Fräsekunst gibt es unter anderem mit dieser Mandoline spielbare Saiteninstrumente, die Spaß machen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Günstig aber "oho"
12.12.2015
Ich war dabei ein neues Album zu schreiben und habe sogar meine langjährige E-Gitarre verkauft um mal etwas "neues" auszuprobieren.

Ich muss sagen, dass man bei der Verarbeitung direkt merkt, dass es ist nicht die höchste Preisklasse ist was aber auch nicht unbedingt schlimm ist. Leider verstimmen sich die Saiten der Mandoline öfters und man muss mehrmals nach stimmen.

Der Klang dieser Mandoline ist jedoch wirklich super, es sei denn man benutzt das Pick Up über einen Verstärker, was leider nicht wirklich viel taugt. Es klingt einfach nur dumpf.Ein Vorverstärker mit viel EQ und Effekten wird hier benötigt. Ich persönlich habe es deshalb im Studio nur mit Mikro abgenommen und da schneidet es so gut ab, dass ich ein ganzes Album mit dieser Mandoline eingespielt habe. Es ist einfach ein sehr 'präsentes' Instrument.

Diese Mandoline ist sicher nicht geeignet für Profis die etwas mehr von Ihrem Instrument in Richtung Qualität erwarten und das Instrument mit auf die Bühne nehmen wollen.Als günstige Erweiterung des eigenen Instrumentensortiments kann ich aber sagen: zugreifen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Klingt gut, aber die Saitenlage lässt sich nicht einstellen
22.02.2016
Wir sind an sich zufrieden mit der Mandoline. Klingt gut und lässt sich nach einigen Einstellarbeiten gut bespielen.
Die Einstellung wäre noch besser, wenn der Steg weiter runter zu schrauben wäre. Leider geht das nicht ohne Feilarbeiten.
Dem Kundendienst ist das bekannt, es wäre schön, wenn das an der Mandoline ab Werk geändert würde.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Preis/Leistungsverhältnis sehr gut!
#Stefan, 15.07.2017
Der Beginn unserer Freundschaft war noch etwas holprig. Ein Austausch wegen Produktmängeln verhieß nichts Gutes.
Das nun in meinem Besitz befindliche zweite Instrument ist, wenn man den Preis bedenkt, wirklich gut. Verarbeitung und Material sind gut, die Tonalität sehr gut. Nach ein paar Einstellarbeiten konnte eine wirkliche Bundreinheit erreicht werden. Den Steg habe ich um einiges abgeschliffen und so die Saitenlage optimiert. Es macht Spaß, auf dieser Mandoline zu spielen. Eingesetzt wird Sie vor allem in einer Band für Folk und Strumming. Der Single Coil ist von minderer Qualität und ohne technische Maßnahmen über Equalizer, Kompressor, Mischpult auch kaum verwendbar. Hinzu kommt, dass die Abnahme der einzelnen Saiten in der Lautstärke leider auch unterschiedlich ist. Einstellbar ist da nichts. Aber gut, das kann man sich auch vorher denken, dass zu diesem Preis keine hochwertigen Features eingesetzt werden. Dennoch möchte ich das gute Stück nicht mehr hergeben. Wer also Abstriche machen kann und kein Soloinstrument erwartet, kommt hier wirklich mehr als gut zum Zug.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Gutes Instrument für wenig Geld
Karl-Martin, 08.01.2018
Die Mandoline ist sehr gut verarbeitet. Bei Lieferung ist die optimale Einstellung der Saitenlage und der Oktavreinheit noch nicht gegeben. Diese Einstellung muß man noch vornehmen, dann ist alles akustische OK. Für den Tonabnehmer muß noch was getan werden, zunächst die SingleCoil ausbauen und die Druckfedern entfernen. Dann die Abdeckung auf der Schlagplatte befestigen, also die beiden Schrauben durch die Löcher in das SingleCoil drehen. Damit hebt sich der Abnehmer schon ein gutes Stück näher an die Saiten und ergibt ein stärkeres Signal. Eigentlich muß dann nichts mehr eingestellt werden. Alles OK und mit einem vernünftigen Verstärker bekommt man einen satten Mandolinensound.
Zum Kundendienst von Thomann: Der ist absolute Spitzenklasse, meine erste gelieferte Mandoline war nicht ganz zufriedenstellend aber Thomann hat innerhalb von wenigen Tagen Ersatz geliefert. Also 100% Klasse. Danke an die Serviceleute von Thomann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Günstig, aber...
PeterRegina, 22.12.2019
... leider auch nur bedingt zu gebrauchen. Der Klang ist sehr flach, die Verarbeitung dem Preis angemessen. Mehr aber auch nicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Harley Benton HBMA-50E Mandoline VS

79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Donnerstag, 5.08.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
1
(1)
Kürzlich besucht
Kali Audio IN-8 2nd Wave

Kali Audio IN-8 2nd Wave; Aktiver Nahfeldmonitor; 3 Weg System mit koaxialem Mittel-/Hochtöner; 8" Tieftöner; 4" Mitteltöner; 1" soft dome Hochtöner; Leistung: 140 Watt (60/40/40 Watt Tri-Amped); Frequenzbereich: 37 Hz - 25 kHz (-10 dB), 45 Hz - 21 kHz…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
Neural DSP Quad Cortex Gigcase

Neural DSP Quad Cortex Gigcase; Softlight Case für Neural DSP Quad Cortex Pedal; präzisionsgeformt, besonders schlagfest und so konstruiert, dass der Quad Cortex vor Beschädigungen und Witterungseinflüssen geschützt ist; das obere Klappfach verfügt über eine sichere, elastische Neoprenplatte, in der…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. Strat HSS PACK CFM

Fender Squier Affinity Stratocaster HSS Pack Charcoal Frost Metallic; Stratocaster E-Gitarren Set; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648…

Kürzlich besucht
Harley Benton CLA-15MCE SolidWood

Harley Benton CLA-15MCE SolidWood; Auditorium Cutaway Western Gitarre mit Tonabnehmer, Custom Line Solid Wood Serie; Boden & Zargen: Mahagoni massiv; Decke: Mahagoni massiv; Halsform: Oval C; Hals: Mahagoni; Griffbrett: Pau Ferro; Scalloped X Bracing; Einlagen: SnowFlake Inlays; 20 Bünde; Sattel:…

Kürzlich besucht
Gravity LTST 01

Gravity LTST 01, Laptop-Ständer mit verstellbaren Haltepins, Ablage aus Stahl, pulverbeschichtete Rohre aus Aluminium, Aluminium Druckguss Sockel, Abmessungen Ablagefläche BxH 480 mm x 330 mm, Durchmesser Rohre: 35 mm, Höhenverstellung durch Stellschraube mit Sicherungssplint von min. 750 mm - max.…

1
(1)
Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

1
(1)
Kürzlich besucht
Minuendo Lossless Earplugs

Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei Lärmbelastungen…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.