Harley Benton Fusion-III HSH EB FPU

9
3 Monate Fretello Pro Guitar

Drei Monate Fretello Pro Guitar gratis!

Im Zeitraum vom 23.01. bis 19.03.2023 erhalten Sie beim Kauf dieser Gitarre ein 3 Monate Abo für Fretello Pro Guitar im Wert von EUR 59,99 kostenlos dazu. Nach dem Versand Ihrer Bestellung erhalten Sie den Lizenzschlüssel sowie den Downloadlink automatisch per E-Mail zugesendet. Bitte beachten Sie, dass das Fretello Abo vor Ablauf des Testzeitraums rechtzeitig gekündigt werden muss.

E-Gitarre

  • ergonomisch geformter Nyatohkorpus
  • "Ultra Flame" Riegelahornfurnierdecke
  • geschraubter Hals aus kanadischem Ahorn
  • Macassar Ebenholzgriffbrett
  • Clay Dot Griffbretteinlagen
  • Matching Headstock
  • Binding aus Naturholz
  • Halsprofil: Modern C
  • Mensur: 648 mm
  • Griffbrettradius: 305 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Graphtech TUSQ XL Sattel
  • 24 Medium Jumbo Blacksmith Edelstahlbünde
  • Tonabnehmer: Roswell HAF-B AlNiCo-5 Humbucker (Steg), Roswell S74-C BK AlNiCo-5 Single Coil (Mittel) und Roswell HAF-N AlNiCo-5 Humbucker (Hals)
  • 5-Wege Schalter
  • Master Volumeregler
  • Master Tonregler mit Push/Pull-Funktion
  • Wilkinson 50IIK 2-Punkt Tremolo
  • Chrom Hardware
  • WSC Staggered Locking Die-Cast Mechaniken
  • Werksbesaitung: .010 - .046
  • Farbe: Gloss Trans Flamed Purple
Erhältlich seit Dezember 2021
Artikelnummer 521105
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Purple
Korpus Nyatoh
Decke Ahornfurnier, geflammt
Hals Ahorn
Griffbrett Ebenholz
Bünde 24
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HSH
Tremolo Wilkinson
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein
299 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 11.02. und Montag, 13.02.
1

Schmucker Allrounder

Mit dieser dekorativen Gitarre mit Doppelhumbucker- und Single-Coil-Bestückung ist man auf jede Eventualität vorbereitet. Der ergonomisch konturierte Korpus aus mahagoniähnlichem Nyatoh-Holz mit Furnierdecke aus Riegelahorn ist in klassischer Manier mit einem Hals aus kanadischem Hard Maple (Ahorn) mit Macassar-Ebenholz-Griffbrett verschraubt. Ein geschmackvolles Äußeres, hohe Flexibilität, Marken-Hardware und Elektronik verbinden sich hier zu einem genreübergreifend einsetzbaren Instrument mit herausragendem Preisetikett.

Klangvielfalt und Ästhetik

Das Modell Fusion-III HSH EB FPU ist ein echter Blickfang. Der Korpus aus Nyatoh-Holz ist mit einer Furnierdecke aus Riegelahorn versehen. Auch deren Lackierung in transparentem Hochglanz-Purple ist eine Augenweide. Sie findet sich zudem auf der Kopfplatte wieder. Der geschraubte Hals besteht aus kanadischem Hard Maple. Mit einer Sattelbreite von 42mm und modernem C-Profil fühlt man sich auf diesem Instrument direkt zuhause. Dazu trägt auch das Griffbrett aus Macassar-Ebenholz mit einem Radius von 305mm bei. Zudem kommen 24 verschleißfreie Edelstahlbünde, ein Graphtec-Sattel, ein Wilkinson-50IIK-Vintagevibrato und WSC-Klemmmechaniken zum Einsatz. Die Elektronik besteht aus zwei AlNiCo-5-Humbuckern und einem mittig platzierten Single Coil, allesamt aus dem Hause Roswell. Diese werden über einen 5-Positionsschalter sowie Lautstärke- und Tonpoti ergänzt. Letzterer kann als Push-Pull-Poti zum Splitten der Humbucker genutzt werden.

Genreübergreifend einsetzbar

Die Fusion-III HSH EB ist dank ihrer Bestückung mit drei Tonabnehmern, 5-Wege-Positionsschalter und dem Push-Pull-Poti zum Splitten der Humbucker klanglich außerordentlich flexibel. Aufgrund der Bestückung mit AlNiCo-5-Magneten stehen hier vorrangig Klänge mit Vintagenote im Fokus – von Blues bis Hardrock und Pop bis Funk. So kann man je nach Song und Songteil die Klangfarbe und den Grad der Verzerrung variieren. Locking-Stimmmechaniken sorgen dabei für eine sichere Stimmung, während sich die Edelstahlbünde durch geringsten Verschleiß auszeichnen – das Instrument kann einen also viele Jahre begleiten. Mit einer Mensur von 648mm, 24 Jumbobünden und einem angenehmen C-Profil setzt die Gitarre auf eine vielfach bewährte Konstruktion. In Kombination mit dem konturierten Bodyshaping mit zwei Cutaways ist eine gute Bespielbarkeit selbstverständlich.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Eine Gitarre für das Liveset

Mit der Fusion-III HSH EB ist man auf jede Situation vorbereitet. Das traditionelle Wilkinson-50IIK-Vibratosystem mit einzeln verstellbaren Reitern bietet eine gewohnt flache Kontur. Gleichzeitig agiert es aufgrund der verriegelbaren Mechaniken und des Graphtech-TUSQ-XL-Sattels angenehm stimmstabil. Klanglich lässt sich man mit der geradlinig beherrschbaren Kombination zweier splitbarer Humbucker mit zusätzlichem Single Coil außerordentlich flexibel agieren, sodass live ein Gitarrenwechsel aus Klanggründen kaum noch nötig sein dürfte. So wechselt man mit einem Instrument vom silbrigen Clean des Einspulers zum knackigen Crunch des Steghumbuckers und weiter zum flüssigen Solosound des Halstonabnehmers.

9 Kundenbewertungen

9 Rezensionen

MG
Solch holdes Instrument
Mr Grimheart 11.10.2022
Ich gelobte mir einst, nie wieder eine Gitarre mit Whammy Bar zu kaufen und nachdem ich vor zwei Jahren auf 8-Saiter umgestiegen war, sollte es sowieso keine 6-Saiter mehr sein. Doch dann tauchte die Harley Benton Fusion III auf einmal auf. Mit vorsichtiger Eleganz warb sie um meine Aufmerksamkeit. Der Algorithmus tat sein übriges. Hier mal in einem YouTube-Video gesehen, da mal eine Anzeige und schon war der Same in mein Unterbewusstsein gepflanzt. Und so beging ich den großen Fehler und beschäftigte mich eingehend mit ihren Features. Da war es endgültig um mich geschehen. Ein wenig altes Equipment musste zunächst weichen, um den nötigen Platz in meinen Gefilden zu schaffen und den Leerraum im Sparschwein zu verkleinern. Dann kam sie an und ich war verliebt. Verliebt wie zuletzt als Teenager. Verliebt in ein Instrument, das ich nach Öffnen des Kartons einen ganzen Tag lang nicht mehr aus den Händen legen konnte. Erst als mir die Fingerspitzen schmerzten und ich ob des Mangels an aufgenommener Nahrung zu schwinden drohte, da musste sie kurz auf den Ständer. Doch auch des Nachts erwachte ich aus unruhigen Träumen und konnte nicht anders, als sie selbst zu später Stunde nochmal zu spielen. Ich habe mein Herz verloren. Doch warum, frage man sich, warum hat diese Person ihr Herz verloren, so ungestüm und eilig, an dies Stück Holz und Metall?

Nun, ich will hier gerne davon berichten.
Diese Form, schmeichelnd wie ein Windhauch an einem Frühlingsmorgen schmiegt sie sich an meinen Leib, liebkost mich sowohl in stehender, sitzender, als auch klassischer Position. An meinem Busen sie schwingt, wie es einst nur das Violoncello vermochte. Kopflastig, fragt man sich hier und mit deutlichem und klarem "Nein" schallt meine Antwort.
Dann, oh schauet, diese Lackierung. Tadellos für solch schmalen Taler. Ich betrachtete sie wieder und wieder, suchte und schaute, blickte und prüfte, doch nichts. Kein Makel ist an dieser Gitarre. Schön und mit einem zarten Hauch von Pastell kommt das Lila daher. Unaufdringlich schmeichelt es mein kühnes Aug. Ein Binding aus Naturholz dazu, welches einen Übergang schafft zum schwarzen Rücken, so tadellos und geprägt von klassischer Schönheit inszeniert. Der Headstock greift dies Bild auf und erschafft eine Komposition von Farbe und Form, die mich an große Meister der Malerei erinnert. Namen kenne ich nicht, Banause möchte man mich schalten und doch, so beschwöre ich euch, glaubet mir. Dies Instrument ist eine Wonne für die Augen. Passend dazu das dunkle Griffbrett mit ebenfalls leichtem lila Schimmer, passend zu den Inlays. Dazu die silberner Hardware. Die Götter sollen mich blenden, sodass ich meinen Blick endlich von ihr zu nehmen vermag.

Doch selbst die schönste Sirene ist auch nur ein Fisch, wenn nicht ihre Stimme die Umstehenden zu verzaubern weiß. Dies Instrument klingt gar unbeschreiblich schön. Es sind die Worte, die mir fehlen, um zu beschreiben, was unbeschreiblich ist. Fünf Positionen bietet der Schalter mir. Dazu, man vermag es nicht zu glauben, ein Push/Pull-Poti, der die Coils der Humbucker splittet. Frohlocket ihr Götter, den solch herrlichen Klang vermag man selbst im Pantheon noch nicht gehört zu haben. Frage man mich nach meiner liebsten Einstellung, so verfalle ich in stille Nachdenklichkeit, gefolgt von frenetischem Jubel. Alle. Es sind alle, ihr Ketzer. Die Gewandheit und Vielseitigkeit dieses Instruments, scheint keine Grenzen zu kennen. Wenn die Menschheit jemals sich aufmachet, die Sterne zu erkunden und das Universum zu erobern, dann wisset und sehet mich, da stehe ich und spiele ein sahniges Solo nach dem anderen auf dieser Gitarre. Besonders angetan jedoch, hat mir die Vermählung von mittlerem Singlecoil und Humbucker an der Brücke im Coil Split Modus. Perkussiv und klar, nasal und voller Twang, schmeichelnd und bissig zugleich. An einem unverzerrten Verstärker eine fast verbotene Schönheit. Der mittlere Single Coil selbst, allein und auf sich selbst gestellt gespielt, vermag klaviergleiches Tapping mit beiden Händen auf den Punkt zu bringen. Doch ihr, seid ihr geneigt den Klängen des Metalls, mit viel Distortion, Delay und Reverb um Solis zu spielen, von denen Gott selbst noch nicht gehört hat, ich sage euch, nehmet den Humbucker in Halsposition und er soll euch ewige Befriedigung bescheren. Und der an der Brücke, fragt ihr euch, was kann dieser? Er kann von seichten Serenaden, über bitteren Blues, röhrenden Rock und makabren Metal all jenes zu Klängen formen, was das Herz des Spielenden begehrt.

So mögt ihr mich schalten, halte ein, oh Rezensent, wirr ist es wie du sprichst. Wie kann ein Fabrikat mit so geringem Preis so gut klingen? Ist es das Vibratosystem, welches sich stets verstimmt? Ist die Saitenlage so hoch, dass eine Eisenbahn darunter her fahren könnte?
Büßen sollen all jene, die solch ketzerisches Unterfangen durch ihre ungebildeten Geister fahren lassen. Schauet doch nur, der Schmied, ein gewisser Harley Benton, dachte an so einiges, als er dies Instrument in die Welt holte. Denn es sind die rollenden Saitenreiter auf der Kopfplatte und die Locking-Mechaniken, die das Vibratosystem selbst bei jaulend tauchenden Bombenspielen noch in Stimmung stehen lassen, wie eine griechische in Marmor gehauene Statue. Die Saitenlage, dies sei gewiss, und zu übertreiben vermag ich nun wirklich nicht, dafür bin ich bekannt, sie ist die beste Saitenlage, die ich je bei einer Gitarre aus dieser Manufaktur spielen durfte. Die Finger fliegen einem Schwarm weißer Tauben gleich über das Griffbrett und die edelstählernen Bünde werden dabei niemals rosten.

Nun also, zum Punkt komme er, schwafelnder Schelm. So sei es dann, ungeduldiger Pöbel. Für wen nun also, soll diese Gitarre gemacht sein und da sage ich euch: für jene, die reinen Herzens sind! Und alle die endlich mal gerafft haben, dass man keine 1000 Ocken für eine vernünftige Gitarre ausgeben muss. Dieses Ding hier bietet alles was man braucht für 299€. Buy it!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
x
The most value for your money
xRize 26.12.2021
I ordered this guitar the day it was released, and I must say, I wasn't expecting it to be this good of a guitar, and I'm talking about the sound, especially the clean tone, the features and even the bridge.
The sound is exceptional, there's 5 pickup positions, but you can also pull the tone dial and get 5 more tones, making that a total of 10 tones straight out of the factory. The bridge is very straight-forward and easily adjustable, and with the whammy bar it goes about one semitone up and it can slack if you pull it low enough. It stays in tune really well after abusing the tremolo bar and the bar itself feels good to use.
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
B
Fusion III in purple
Bridgey 10.04.2022
Well, what can I say !!! After nearly 40 years of playing in live acts and buying all the guitars I was told to buy by “The Establishment” , and after buying three kits and building them, a “T” style, a “S” style and a “335” style, teaching myself fret levelling, fret dress and polish and general guitar setup, I decided after watching all the reviews to buy one of these gorgeous looking guitars. So how was it?
The finish and paint job were superb. Playability was not so good, BUT nothing that a couple of hours, easy work couldn’t put right.
Firstly, the action!. The neck needed removing in order to fit shims in the neck pocket, because the bridge saddles were bottomed out on the tremolo base plate and it was impossible to lower the action to suit. Two pieces of cereal box cardboard for the shims, expensive eh? A full fret level, dress and polish followed. ( Only two frets were off level ).Stainless steel polished frets are a dream to play.
The sound! Upon investigation, I found the volume pots were all “B” taper rather than the normal “A” taper for volume and “B” for tone. This was found due to being unable to lower the volume control in order to control overdrive tones. Replacing the volume pots with “A” taper removed this problem.
The Roswell pickups! Comparing these pickups to my PRS SE 2408 simply resulted in adjusting pickup to string height to get the sound the ball park. Not exactly the same, but very good all the same.
The tremolo! Absolutely brilliant. Even on crazy dive bombing the tuning remains usable.
All in all, a seriously good usable gigging workhorse with a great variety of tonal options.
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
W
SO impressed
Webweb. 24.04.2022
I’ve just read the reviews above and I agree with just about everything that is positive. I bought this as a fun, 3rd guitar after my Fender Tele and Epiphone Casino. I’ll be as brief as I can. I absolutely love this guitar. First though, a coupe of negatives.
1. The colour is much lighter than all of the website images and I’ve notices a few reviewers saying this.
2. The frets (not the fret ends which are lovely) are a little ‘scratchy’ But I reckon that will sort itself out after a couple of weeks playing.

Positives. Too many to list so I’ll try this:
Played great straight out of the box, minimal tuning. Action slightly high for my liking but easily adjustable.
The hardware on this thing is fantastic. Very weighty, smooth, great quality.
The build quality is first rate. Honestly, easily on a parr with my Fender.
It’s a dream to play. Beautifully smooth and slick. This is such a cliche but it feels like something several hundreds of pounds (dollars) worth above this. It’s a joy. And, for me, the biggest thing. It ‘feels’ great to play. I’m an instant Harley Benton convert.

Just one last thing. HB customer service is absolutely first rate but why they use DHL as their courier I’ll never understand. Shocking standards from DHL.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden