Harley Benton EUB 500 SB Electric Upright

Electric Upright Bass

  • massive Fichtendecke
  • Ahornboden und Ahornzargen
  • hohler Resonanzraum
  • Ahornhals mit Griffbrett aus Ebenholz
  • Mensur ca. 103 cm
  • höhenverstellbarer Ahornsteg
  • Einzelmechaniken
  • aktives Piezo-Tonabnehmersystem
  • Stromversorgung der Elektronik über 9-V Batterie mit Ein-/Aus-Schalter
  • aktive Klangregelung (Tone & Volume)
  • Kopfhörerausgang mit Vorverstärker
  • Abmessungen (B x L x T): 29 x 156 x 24 cm
  • Gewicht: 7,2 kg
  • Farbe: Sunburst
  • inkl. Gigbag mit Rucksack-Garnitur

Weitere Infos

Griffbrett Ebenholz
Elektronik Aktiv
höhenverstellbarer Steg Ja
Inkl. Tasche Ja
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Bogen Nein
Inkl. Ständer Nein
Inkl. Stachel Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton EUB 500 SB Electric Upright
94% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton EUB 500 SB Electric Upright
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
549 € In den Warenkorb
NS Design NXT4a-DB-SB Double Bass
2% kauften NS Design NXT4a-DB-SB Double Bass 1.779 €
NS Design WAV4-DB-TR Double Bass
1% kauften NS Design WAV4-DB-TR Double Bass 1.109 €
Unsere beliebtesten 4-saitige E-Kontrabässe
86 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.9 / 5.0
  • Sound
  • Verarbeitung
63 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt

Preiswert muß nicht schlecht sein - wieder ein Beweis!

A. H. aus R., 08.11.2009
Schon länger wollte ich mir vor allem für Übungszwecke einen EUB zulegen und hatte schon verschiedene Modelle (alle jenseits der 2000EUR Preisgrenze)
angetestet, ohne daß mich eines dieser Instrumente klanglich wie auch hinsichtlich des Preis-Leistungsverhältnisses überzeugt hat.
Dann bekam ich Wind davon, daß seit einigen Monaten bei Thomann ein EUB mit der Bezeichnung "Harley Benton EUB 500" erhältlich ist, der schon seit Jahren von anderen Händlern unter einem anderen Label vertrieben wurde.
Da ich neulich ohnehin bei Thomann vorbeifahren würde, habe ich die Gelegenheit genutzt und den Bass vor 2 Monaten dort angetestet und auch gleich gekauft.

Nun zur Beurteilung:

Die Verarbeitung macht durchweg einen ordentlichen Eindruck. Über die Holzqualität läßt sich, da das Instrument komplett (gut!) lackiert ist, nicht viel sagen - das gleichmäßig geformte (Ebenholz-!) Griffbrett jedenfalls weist keine auffälligen Poren auf, geschweige den Dellen oder sonstige Mängel. Es war
allerdings nicht ordentlich vom Schleifstaub gereinigt - das gab dann für´s erste schwarze Fingerkuppen und den Verdacht, ob da nicht mit schwarzer Farbe
"nachgeholfen" worden ist. Nein, es ist tatsächlich nicht gebeizt! Mit feuchtem Lappen ordentlich abgewischt und das war´s! Für meinen Geschmack ist es
allerdings etwas zu sehr "durchgebogen" - das daraus resultierende Spielgefühl liegt m. E. jedoch noch im grünen Bereich. Hier könnte vielleicht manch
einer auf die Idee kommen, einen Baßbauer mit einem Abrichtauftrag zu beglücken... das Griffbrett ist wirklich dick und bietet dafür genügend "Fleisch"!
Der vorhandene Halseinstellstab ist zumindest bei meinem Exemplar wirkungslos - nicht verwunderlich, da der Hals Kontrabaßformat besitzt und eben deutlich dicker ist, als bei E-Bässen. Da macht es allerdings auch nichts, daß ein zölliger Innensechskantschlüssel (3/16") zur Verstellung benötigt wird, da er ohnehin nicht im Lieferumfang enthalten ist. Mitgeliefert wird jedoch ein Gigbag, das jedoch sehr mager gepolstert ist. Die Mensur beträgt übrigens
103,5cm.

Die Mechaniken wirken etwas filigran, arbeiten bisher aber leichtgängig und präzise.

Die Saiten sind sicherlich nicht das Nonplusultra, aber für´s erste brauchbar.

Der Steg ist zu wenig gewölbt - Arco Spiel ist daher kaum möglich - und er ist m. E. zu schmal. Der vertikale Saitenabstand (aktuell ca. 23mm) könnte zwar noch einige Millimeter vergrößert werden, allerdings wäre dann zu befürchten, daß die Stegflügel abbrechen, da nur wenig "Fleisch" unter der E- und der G-Saite vorhanden wäre. Die Höhenverstellung ist sehr kniffelig, da die Rändelscheiben kaum überstehen und somit schlecht greifbar sind - da man ja nicht dauernd daran rumschrauben muß, ist das verschmerzbar. Oder man entspannt vorher alle Saiten...

Der Saitenhalter ist eine etwas eigenartige Stahldraht-/Holzkonstruktion - die in Internetbeiträgen oft bemängelte "Klingelneigung" konnte ich aber nicht
feststellen. Nur das Halteblech, mit dem er am Korpus befestigt ist, sitzt nicht ganz in der Mitte - da wurde wohl etwas gepfuscht, jedoch tut das der Funkton
keinen Abbruch. Schöner und "passender" fänd ich einen Saitenhalter aus einem Stück Holz....

Der Stachel besteht aus einem Stahlrohr, das stufenlos verstellbar in zwei sehr soliden Klemmhaltern aus Aluminum gehalten wird. Man sollte die Klemmschrauben gut anziehen, sonst rutscht das Instrument bei lebhafter Bedienung peu à peu nach unten. An seinem oberen Ende ist er mit einer spitz
zulaufenden Kunstoffkappe und unten mit einem Gummifuß versehen. Da die Rohrenden scharfkantig sind, dürfte der Gummifuß nach einigen festeren
"Aufsetzern" durchgestanzt sein - hier empfieht es sich, eine Blechscheibe mit 19-20mm Duchmesser (U-Scheibe aus´m Baumarkt) in die Gummikappe
einzulegen, dann können sich die Ränder dank der Scheibe nicht mehr in´s Gummi eingraben. Der Stachel ist übrigens nicht sehr lang - für Spieler bis zu
einer Größe von ca. 1,85m mag seine Länge ausreichend sein. Und versucht mal, Stahlrohr mit 19mm Außendurchmesser aufzutreiben, wenn Ihr einen längeren Stachel braucht...! Die Klemmhalter besitzen Aufnahmebohrungen mit ca. 19,5mm Durchmesser! Mit 18mm Durchmesser gibt´s Rohre (auch aus
VA!) in Baumärkten, die sich nach meiner Erfahrung eignen. Nur die spitze Kappe paßt dann ohne Zurechtfeilen nicht rein.
Fein sind die vier kleinen Gummifüßchen am unteren Korpusende - darauf kann man das Instrument rutschsicher in eine Ecke stellen, wenn der Stachel
eingeschoben ist.

Der Bass besitzt einen Bügel, um darüber das Instrument am Körper abstützen zu können. In meinen Augen ist das Teil unbrauchbar, da das dünne Stahlrohr praktisch keine Auflagefläche bietet und deshalb das Instrument sehr leicht zum Wegdrehen neigt. Hier wäre eine breite Stütze à la Warwick Triumph wünschenswert! Ich hab mir sowas (am Rohr anklemm- & verstellbar) selbst geschreinert....

Abschließend möchte ich zum Tonabnehmersystem und zum Klang kommen. Unter den Stegfüßen befindet sich ein Piezotonabnehmer, dessen Signal in einer Aktivelektronik bassmäßig bearbeitet und verstärkt wird. Der Kopfhöreranschluß ist hierbei ein wirklich brauchbares Feature! Die Elektronik rauscht kaum und benötigt trotz LED nur einen Strom von ca. 7,5mA, allerdings ist die Tonregelung "für den Popo". Achtung lauter Einschaltknacks! Daher erst einschalten, dann Kopfhörer anschließen / aufsetzen bzw. Amp aufdrehen.
Benutzt man einen grafischen EQ (Bodenpedal), dann läßt sich ein netter "holziger" Klang mit dem Bass erzielen, der sich von dem eines fretless E-Bass
absetzt, natürlich mit den prinzipbedingten Eigenarten (Griffgeräusche). Anscheinend wirken sich die Korpushohlräume tatsächlich positiv aus, wie ein
echter Kontrabass klingt er aber (natürlich) nicht. Letztlich ist das subjektive Klangempfinden eine individuelle Angelegenheit... mir gefällt der Grundsound
jedenfalls sehr gut! So gut, daß ich sogar schon den Bühneneinsatz in Betracht ziehe...

Mein persönliches Fazit:
Für diesen konkurrenzlosen (?) Preis erhält man mit dem "Harley Benton EUB 500" ein solides und prinzipiell brauchbares Instrument, das aber noch einiges
Verbesserungspotential aufweist. Wer die oben genannten Mankos ggf. in Kauf nehmen würde oder bereit ist, etwas zu basteln oder noch einige Euros
reinzustecken (Steg, ggf. Griffbrettabrichtung, Stachel), der sollte den Bass auf alle Fälle antesten!
Übrigens wurde ich bei Thomann im Laden sehr freundlich beraten, der Bass innerhalb von 45 Minuten aus dem Lager geholt, gecheckt und spielbar einjustiert!
Und noch was: zu Anfang roch das Instrument sehr intensiv nach wer weiß was und das machte mir Sorgen. Ein mir bekannter Chemiker gab aber "Entwarnung" - das Griffbrett wurde offensichtlich mit Leinöl behandelt, dem umweltfreundlichsten und Urvater aller Holzschutzmittel. Der Geruch ist
mittlerweile auch verschwunden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Sound
Verarbeitung

Anfänglicher Euphorie folgt baldige Ernüchterung

Ronald596, 06.12.2016
Nach der gewohnt schnellen Lieferung, auspacken, Steg aufsetzen, ein paar Einstellungen ändern und los gings.
Erstmal optisch inspiziert und ich war von der Verarbeitung sehr angetan. Es war alles sauber verarbeitet. Dann eingestöpselt und die ersten Töne entlockt. Wow, dachte ich mir, da macht man mit dem Teil wirklich ein Schnäppchen. Zumindest wenn die Tonblende weitestgehend geschlossen ist kam ich, trotz hier oft gescholtenen Werkssaiten und dem eingebauten Piezotonabnehmer, über meinem Combo auf einen sehr brauchbaren, kontrabassähnlichen Ton! Auch das oft erwähnte Problem mit dem klappernden Tailpiece war nicht vorhanden. Entweder wurde hier verarbeitungsmäßig was geändert, oder ich hatte halt einfach nur Glück.
Doch plötzlich, nach ein paar Minuten spielen, folgte leider, wie in der Überschrift erwähnt, die Ernüchterung. Der Steg scheint hier nämlich der große Schwachpunkt zu sein, und er flog mir, trotz sanfterer Spielweise, um die Ohren. Bei etlichen Versuchen danach habe ich, in auch immer etwas leicht veränderten Winkel Richtung Tailpiece, den Steg wieder aufgestellt, und erneut ein paar Minuten gezupft (pizzicato). Doch leider immer wieder das gleiche Problem, der Steg kippt nach vorne (in Halsrichtung) weg.
Dass ich ein paar Modifikationen in Bezug Saiten und Piezo machen musste, war mir schon aus verschiedenen Treads klar. Aber auch noch der Steg, ist mir dann doch, selbst zu diesem Preis, dann etwas zu aufwändig.
Also geht das Teil leider zurück!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
549 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Video-Chat in unsere Abteilung
Unsere Mitarbeiter zeigen Ihnen gerne ihr Wunschprodukt live vor Ort und beraten Sie bei der Wahl des richtigen Instruments.
Anrufen
Video-Chat in unsere Abteilung
Sie sind schon fast in unserem Laden!
1. Browser
ist kompatibel

Dieser Service funktioniert mit den meisten Browsern. Sollten Sie Probleme habe können Sie zum Beispiel Firefox oder Chrome verwenden.

2. Mikrofon
keine Verbindung

Damit unser Mitarbeiter Sie hören kann benötigen Sie ein Mikrofon und müssen ihrem Browser den Zugriff darauf genehmigen.

3. Sicherheit
ist kompatibel

Während der Beratung können wir Sie hören aber nicht sehen.

Video-Chat in unsere Abteilung
Was ist das?
Mit der Live-Videoberatung können Sie unsere Abteilungen besuchen und sich Ihr Wunsch-Equipment direkt in Europas größtem Musikhaus vorführen lassen. Sie können dabei unseren Mitarbeitern Fragen stellen oder Anweisungen geben. Keine Sorge: Wir können Sie nur hören, aber nicht sehen.
Wann kann ichs benutzen?
Die Live-Videoberatung steht bei ausgewählten Produkten zur Verfügung und wird bei diesen Produkten automatisch auf der Produktseite eingeblendet, sobald Mitarbeiter für die Online-Beratung zur Verfügung stehen.
Wie funktioniert das?
Sie benötigen einen PC oder Mac mit Mikrofon und einen modernen Browser. Am besten verwenden Sie die neueste Version von Chrome oder Firefox. Vor dem Verbindungsaufbau wird Ihr Browser Sie nach der Berechtigung fragen, auf Ihr Mikrofon zugreifen zu dürfen.
Mögliche Probleme
Das System befindet sich noch in der Testphase und unsere Mitarbeiter lernen noch, Ihnen ein bestmögliches Erlebnis bieten zu können. Dennoch kann es sein, dass wir Sie nicht verstehen (bitte deutlich und nur auf Deutsch oder Englisch sprechen), Equipment kurzfristig von anderen Kunden blockiert wird oder dass Verbindungsprobleme auftreten können. Bitte zögern Sie nicht, uns Feedback zu geben, damit wir daraus lernen und besser werden können.
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-370
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Kontrabässe
Kontrabässe
Ich will Bassmann werden, aber was ist um Himmels willen „Arco“, „Pizzicato“ oder „Slap“?
Kostenloser Download
Online-Ratgeber
Kontrabässe
Kontrabässe
Ich will Bassmann werden, aber was ist um Himmels willen „Arco“, „Pizzicato“ oder „Slap“?
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Yamaha Stagepas 600BT Subpac M2X Adam T5V Roland R-07 black RME ADI-2 DAC Heritage Audio HA-73 EQ Elite Epiphone Richie Faulkner Flying V Fender Squier Affinity P-Bass PJ ILBK Focal Listen Professional Focal Shape Twin Yamaha Stagepas 400BT Fender SQ Affinity PJ Bass Pack BK 18
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 600BT

Yamaha Stagepas 600BT, Nachfolger von Stagepas 600i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 10"/1" 90°x60°, max SPL 129 dB/1m und 10 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4 x mono / 3 x Stereo, Phantomspeisung (nur Kanal 1 und...

Zum Produkt
799 €
Für Sie empfohlen
Subpac M2X

Subpac M2X, Mobiler Vibrationsgenerator, verwendet eine taktile Audio-Technologie welche tiefe Frequenzen direkt auf den Körper überträgt, Intensiver Sub-Bass, Frequenzgang: 1 – 200 Hz, Integrierter, wiederaufladbarer High-Performance Lithium-Ionen-Akku (3 Zellen), Über 7 Stunden Akkulaufzeit (10,8 Volt 2300 mAh), Kontrollbox inklusive 3,5...

Zum Produkt
398 €
(2)
Für Sie empfohlen
Adam T5V

Adam T5V; Aktiver Nahfeldmonitor; 5" Tieftöner; 1.9" U-ART Bändchenhochtöner; 2x Class-D Verstärker: 50 Watt RMS Tieftöner, 20 Watt RMS Hochtöner; Frequenzbereich: 45 Hz - 25 kHz; Übergangsfrequenz: 3 kHz; max. SPL: 106 dB (1m / Paar); rückseitige Bassreflexöffnung; Anschlüsse: Line-Eingang...

Zum Produkt
169 €
(1)
Für Sie empfohlen
Roland R-07 black

Roland R-07 black; portabler MP3/WAV Recorder mit Bluetooth Funktionalität; Stereo-Aufnahmen bis zu 24-Bit / 96 kHz im WAV Format oder bis zu 396 kbps im MP3 Format auf microSD/SDHC Karte; eingebautes Stereo Mikrofon; integrierter Hybrid Limiter; Dual Recording Funktion zur...

Zum Produkt
229 €
(3)
Für Sie empfohlen
RME ADI-2 DAC

RME ADI-2 DAC; High-End DA-Wandler & Kopfhörerverstärker; Sampleraten: 44.1 kHz bis zu 768 kHz; Wiedergabe von DSD und Direct DSD; SteadyClock FS; LCD-Display; AutoDark Funktion für Beleuchtung; Anschlüsse: 1x S/PDIF Eingang coaxial, 1x ADAT oder S/PDIF Eingang optisch, 2x Line-Ausgang...

Zum Produkt
999 €
Für Sie empfohlen
Heritage Audio HA-73 EQ Elite

Heritage Audio HA-73 EQ Elite; 1-Kanaliger Mikrofonvorverstärker mit Equalizer; basierend auf dem 1073; handgwickelte Carnhill-Übertrager; vollständig diskret aufgebauter, dreistufiger Mikrofon-Preamp; Verstärkung: 80 dB Mikrofon und 50 dB Line; -20 dB Pad; LO-Z zur Umschaltung der Eingangsimpedanz von 1200 auf 300...

Zum Produkt
949 €
(1)
Für Sie empfohlen
Epiphone Richie Faulkner Flying V

Epiphone Richie Faulkner Flying V Outfit, E-Gitarre, Mahagoni (Swietenia Macrophylla) Korpus und Hals, Ebenholz Griffbrett, Thin C-Profil, 22 Jumbo Bünde, Mensur 628 mm, aktiver EMG-57 Stegtonabnehmer, aktiver EMG-66 Halstonabnehmer, Floyd Rose 1000, Grover Rotomatic Mechaniken, Farbe schwarz, inkl. Deluxe Gigbag/Zertifikat/Poster/Sticker.

Zum Produkt
928 €
Für Sie empfohlen
Fender Squier Affinity P-Bass PJ ILBK

Fender Squier Affinity P-Bass PJ IL BK, Affinity Serie, E-Bass, 4-saiter, Erlekorpus, Ahornhals ("C"-Shape), Longscale, Indian Laurel Griffbrett, 20 Medium Jumbo Bünde, Synthetic Bone Sattel, Sattelbreite: 41,3 mm, 1x Jazz Tonabnehmer, 1, Standard Split Precision Tonabnehmer, 2x Volumenregler, 1x Toneregler,...

Zum Produkt
229 €
Für Sie empfohlen
Focal Listen Professional

Focal Listen Professional, geschlossener ohrumschließender Kopfhörer, Konustechnologie für akustische Transparenz und Dynamik, Volle Kontrolle über das Audiospektrum, Impedanz: 32 Ohm, Empfindlichkeit: 122 dB SPL @ 1 kHz - / 1 Vrms, THD (Klirrfaktor): 0,3% @ 1 kHz / 100 dB...

Zum Produkt
249 €
(1)
Für Sie empfohlen
Focal Shape Twin

Focal Shape Twin, aktiver Nahfeld Monitor, Hochtöner mit geringer Richtwirkung für eine flexible Abhörposition, geschlossenes Design (mit zwei Passivmembranen) für eine problemlose Aufstellung in Wandnähe, 2,5-Wege-Konzept für eine optimale Kontrolle der Bässe und unteren Mitten, optimale Integration durch umfangreiche Einstellmöglichkeiten,...

Zum Produkt
849 €
(1)
Für Sie empfohlen
Yamaha Stagepas 400BT

Yamaha Stagepas 400BT, Nachfolger von Stagepass 400i, komplettes Mini-PA System, bestehend aus 2x passiver 2-Wege-Box, 8"/1" 90°x60°, 150W/400W peak, max SPL 125 dB/1m und 8 Kanal Powermixer, Wireless Audio (Bluetooth), 4x Mono/Line + 4x Mono / 2x Stereo, Phantomspeisung (nur...

Zum Produkt
559 €
Für Sie empfohlen
Fender SQ Affinity PJ Bass Pack BK 18

Fender Squier Affinity PJ Bass Pack BK E-Bass Set mit Bass, Rumble 15 Amp, Kabel und Gurt; E-Bass, Pappel Korpus, Ahorn Hals, Indian Laurel (Lorbeer) Griffbrett, 20 Medium Jumbo Bünde, Sattelbreite 41,3mm (1,625"), Mensur 864mm (34"), Tonabnehmer 1x Standard Jazz...

Zum Produkt
269 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.