Harley Benton E-Gitarrenbausatz ST-Style

banner
Kostenlose Gitarrenschule

3 Monate music2me geschenkt

Lernen Sie kinderleicht Gitarre spielen, mit über 250 aufeinander aufbauenden Lektionen – bequem von zu Hause aus. Wir schenken Ihnen zum Kauf dieses Produktes einen Gutschein für die größte deutschsprachige Online-Musikschule music2me, den Sie 24 Stunden nach Versand des Produkts per E-Mail erhalten. Infos zu dem Angebot erhalten Sie direkt auf der Webseite von music2me. Und keine Sorge: wir schwatzen Ihnen hier kein Abo auf, das sich verlängert.

E-Gitarrenbausatz ST-Style

  • komplettes Eigenbau-Set
  • geschraubter Hals
  • Rengaskorpus (Holzfarbe kann variieren)
  • Ahornhals
  • "Double Action" Halsstab
  • Amaranthgriffbrett
  • Dot-Einlagen
  • Radius: 350 mm
  • 22 Bünde
  • Mensur: 648 mm
  • Sattelbreite: 42 mm
  • Trussrod
  • Tonabnehmer: 3 keramische Single Coils
  • Elektronik: 1-Volume, 2-Tone & 5-Weg Schalter
  • Hardware: Chrom
  • DieCast Mechaniken
  • Tremolo
  • Saiten: .009 - .042 Saiten
  • Farbe: Natur

Hinweis: Korpus und Hals wurden mit Porenfüller grundiert, und sind somit zum direkten Lackieren geeignet - für eine Beizung oder andere Form der Oberflächenbehandlung muss die Grundierung ggf. wieder angeschliffen werden.

Hinweis: ein gewisses Maß an handwerklichem Geschick ist für den erfolgreichen Zusammenbau Voraussetzung.

Weitere Infos

Farbe Natur
Korpus Massivholz
Decke Keine
Hals Ahorn
Griffbrett Amaranth
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung SSS
Tremolo Vintage
Inkl. Gigbag Nein
Inkl. Koffer Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Harley Benton Electric Guitar Kit ST-Style
54% kauften genau dieses Produkt
Harley Benton Electric Guitar Kit ST-Style
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
79 € In den Warenkorb
Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24
4% kauften Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24 114 €
Harley Benton ST-20 SB Standard Series
3% kauften Harley Benton ST-20 SB Standard Series 79 €
Harley Benton ST-20HSS SBK Standard Series
3% kauften Harley Benton ST-20HSS SBK Standard Series 99 €
Harley Benton ST-20MN CA Standard Series
3% kauften Harley Benton ST-20MN CA Standard Series 79 €
Unsere beliebtesten ST-Modelle
803 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.1 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Die kleine hässliche...
Dyne, 08.01.2017
Zielsetzung: Billig, hässlich und festivaltauglich (im Zelt oder Auto liegen lassen)
Erreichtes Ziel: Billig, hässlich, festivaltauglich aber grandios bespielbar und gut klingend

Ich hab das Teil vor einem Jahr an nur einem Wochenende gebaut.

Mit den Teilen hatte ich eventuell Glück denn mein Body war aus einem Stück gefertigt.
Ich habe lange gesucht aber keine Naht gefunden.

Abgesprüht habe ich die gute mit dem giftigsten Neonpink das ich im Baumarkt finden konnte.
Hals und Body wurden aber vorher mit weiß grundiert.
Der Lack hat ein furchtbares Finish inklusive Rotznasen und Absplitterungen.
Nach dem Klarlack und Politur wurde der Hals aber dennoch wunderbar glatt und schnell bespielbar.
(Der Korpus sieht eher aus wie eine Kraterlandschaft)

Die Teile:
Natürlich kommen alle Teile nur so Gut wie nötig.

Die Mechaniken und das Tremolo sind wirklich nicht die besten aber ausreichend.

Der Hals war absolut in Ordnung.
Ein Bunsstäbchen (14. Bund) war minimal erhöht. 2-3 Leichte Hiebe mit dem Hammer und einem stück weichem Holz konnten das Problem lösen.
Ich empfehle zusätzlich die Bünde zu schleifen. 1500+ Papier und 100 Züge pro Stäbchen genügen.
Vorher haben die Stäbchen bei Bends ziemlich gerieben.

Der Korpus war, wie schon erwähnt, aus einem Stück aber nicht sehr feinporig geschliffen.


Die Elektronik:

Ausreichend aber bei weitem nicht gut.
Die Singlecoils liefern wenig Output und sind etwas ?nasal?.
Der Mittlere ist in der Phase gedreht um den Humbuckereffekt zu erzielen.

Die Potis sind falsch gewählt (Log/Linear).
Sie reagieren erst auf die letzten mm der Drehung.

Alles in allem bekommst man aber einen Stratsound aus der Elektronik der wirklich nicht schlecht ist.
Das Brummen verhält sich nach der Graphitlackbehandung im Elektronikfach auch wirklich dezent.


Der Lernprozess:

Ich habe mitt diesem Bausatz wirklich gelernt ein Setup der Bundreinheit, Halsspannung und Seitenlage durchzuführen.
Das hat sich bei der Gitarre auch über Wochen hingezogen aber sie spielt sich wirklich perfekt und wurde auch im Studio schon verwendet.
Die kleine hat ein tolles Sustain.

Mir ist das Teil wirklich ans Herz gewachsen.


Fazit:
Ich muss für den preis von 69¤ wirklich überall 4 Sterne vergeben, denn ich bin zufrieden.

Wer sich richtig Zeit nimmt und eventuell noch ein wenig Geld für Mechaniken und Elektronik investiert kann ein wirklich hervorragendes Instrument mit diesem Kit bauen.
Mehrmaliges Anschleifen des Lacks um ein glattes Finish zu erreichen braucht seine Zeit, lohnt sich aber.

Ich habe mittlerweile auch den J-Bass gebaut und dieser ist mit etwas mehr Zeit ein wunderbares Instrument geworden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Zu dem Preis...
GüBeMo, 30.05.2021
...macht man nix verkehrt.

Wer einfach was lernen will, Spaß an Bausätzen hat, über ein Mindestmaß an handwerklichem Geschick verfügt und anspruchslos ist, der baut das Ding zusammen und schrammelt los.

Wer diese billige Basis hingegen in ein vergleichsweise hochwertiges Unikat verwandeln und sich mal so richtig verwirklichen will (so wie ich), der verwendet Hals u. Korpus als "Fundament", auf dem er dann seine persönl. "Traumbude" aufbaut - nachdem er zuvor dem Korpus (s)ein einzigartiges Finish verpasst und sämtl. Hohlräume mit Kupferfolie abgeschirmt hat.

Am Ende wird - im günstigsten Fall - (auch) der Basis seine Herkunft nicht mehr anzusehen, das Teil klingen wie eine teure "Premium-Axt" und auch so bespielbar sein, den z.T. überteuerten Produkten klingender Marken somit in jeder Hinsicht die Show gestohlen haben und - last but not least - der Erbauer mit Anerkennung überhäuft werden.

Die Passungen v. Hals u. Korpus sind schon mal super und geben die Grundvoraussetzung dafür bereits her.
Mein 1. Schritt ist auch schon erfolgreich vollzogen:
Eine erstklassige Verbindung beider Hauptkomponenten mittels "Bolt-On Neck Guitar Schrauben und Muffen", die selbst unter den teuersten Edel-Klampfen kaum zu finden ist u. für deren Herstellung immer noch simple Holzschrauben verwendet werden.
Da rümpfe ich doch schon gleich mal verächtlich die Nase...
...und genieße den - nicht unerheblichen - Zusatzeffekt einer drastischen Verbesserung des Sustains durch diese Verschraubung.
Und so geht es (bei mir) auch weiter.

Bereits vorhanden:
"Harley Benton Parts Locking Tuners 6L Chrome",
"Optima 12028 EL Gold ElectricMaxiflex" - Saitensatz,
"Daddario EXL120" - Saitensatz,
Batteriefach - ausklappbar, verkabelt u. mit Stecker (zum Ausbau auf Aktivsystem),
"Schaller S-Locks" - Gurtbefestigungssytem,
1e Rolle selbstklebende Kupferfolie.

Vorgemerkt (u. bereits festgelegt):
"EMG DG20 BK/BK" (fertig vormoniertes Schlagbrett kompl. mit d. Elektronik),
"ABM 5050-S Vintage Tremolo".

Und bis auf die "Bolt-On Neck Guitar Schrauben und Muffen", die - leider - nicht Bestandteil des Thomann-Sortiments sind, alles hier bei Thomann zu finden und bezogen.
Und das, obwohl ich den größten Mitbewerber Deutschlands quasi "um die Ecke" habe...
...was - in meinem Fall zumindest - schon eine ganze Menge über Faktoren wie Produktpalette, Lieferservice u. Kundenzufriedenheit aussagt.
Mittlerweile bin ich darüber zu einem - festen - Stammkunden geworden.

Ps: Da ich ja bis auf Hals und Korpus nichts weiter aus dem Bausatz verwende, kann ich somit auch nichts zum Sound aussagen.
Wie sich das "Leimholzwerk" in Verbindung mit den edle(re)n Aufrüst-Komponenten in Bezug auf den Sound schlägt, weiß ich erst nach der Fertigstellung des Projekts und ist dann aber für eine Bewertung nur noch bedingt aussagekräftig.
Und nur um auch in diesen Punkt Sterne vergeben zu können, das Ganze erst mal vollständig aus und mit dem Lieferumfang zu einer fertigen "Axt" zusammenzubauen, nur um´s anschließend sofort wieder kompl. zu zerlegen, ist mir dann doch den - erheblichen - Aufwand nicht wert.
So sehr mich zugegebenermaßen ja schon mal interessieren würde, was dabei eigentlich herauskommt...
Vielleicht - wenn mich mal der Hafer stechen sollte - bestelle ich den gleichen Bausatz irgendwann nochmal und baue den dann - bis zum letzten Schräubchen - vollständig "out of the box" zusammen, inkl. der beiliegenden Saiten, schreibe dann dazu eine eigene Rezension...
...und hänge das Ding dann - so wie es ist - als Deko an die Wand.

Mit jedem vergebenen Stern wird autom. dahinter die Bedeutung der Bewertung angezeigt.
Man muss aber in ALLEN Kategorien mindestens EINEN Stern vergeben, sonst lässt sich die gesamte Bewertung gar nicht abschicken - was totaler Unsinn ist!
Somit taucht jetzt beim Sound 1 Stern = sehr unzufrieden auf, anstatt die Möglichkeit zu haben, einen Punkt einfach AUSZULASSEN.
Dies sähe dann so aus: KEIN Stern = nicht bewertet.
Auf anderen Plattformen ist dies so eingerichtet - und somit offensichtl. kein Problem.
Hier hingegen verfälscht dieser - unsinnige - 1e Stern den Gesamteindruck massiv - u. das kann doch nicht in Eurem Sinne sein, liebe Thomänner - u. Frauen!
Also liebe(r) Webdesigner von, bzw. bei Thomann: Da besteht echt mal Handlungsbedarf...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Meckern auf hohem Niveau
Maikelin, 10.05.2021
Alles in allem ist das Set als Projekt gedacht. Einfach zusammenschrauben und fertig ist kaum drin. Es wird aber klar gesagt "mit handwerkl. Geschick".
Hier gibt's halt was zu Lernen. Und das ist ne Menge wenn man will. Und genau so ist das auch gedacht.
Sonst kaufe man sich soon fertiges Ding für n Fuffi oder 100,-.

Holz als Werkstoff kennenlernen, was lesen? yt befragen? Werkzeug braucht man, passende Schraubendreher, Bohrer, Feilen, Schleifmittel usw.

Halspassung braucht nur ganz vorsichtigen Nachschliff. Da gibts nichts auszusetzen. Jaja, es geht auch noch besser. Body schleifen mit den richtigen Papieren.
Beizen? Lackieren? Das ist ne extra Arie.

Evtl. (oder garantiert?) ein oder mehrere Bohrlöcher der Brücke verschließen und neu bohren (und zwar senkrecht und genau *da*).
Und das ist *richtig* sch..., wenn man nicht weiß, wo sie denn nun korrekt hingehören. D.h. nämlich, dass man den Hals dranschrauben muss, die Brücke, Saiten, Oktavreinheit einstellen, falls möglich wenn nur die beiden äußeren Stegschrauben drin sind. Wer weiß, ob die richtig gebohrt sind? Also muss auch n rechter Winkel her.
Das ist ne k... Extraarbeit. Vielleicht verschließt man alle Köcher und setzt sie neu?
44 messerscharfe Bundstäbchenenden glätten, verrunden. Evtl. planen (weiß ich noch nicht), polieren.
Oberfläche lackieren? Oder natur geölt, gewachst, ge-schellackt? Andere Beschichtung?

Man kann aus dem Set ganz flux in zwei Stunden was zusammentrommeln oder sich (beliebig) viel Mühe geben, ein richtig gutes Instrument zu bekommen. (Gut ist relativ.)

Dass man noch in Pickups, Elektronik, Sattel, Brücke, Mechaniken ... investieren kann, ist logo. Das ist so viel wert wie es wert ist.
"Kann ich dann ja besser auf ne F-Mex. Strat schrauben." Stimmt. Jedem das Seine.
Richtig, dass man bei einem Invest von 500,- Tacken das timber lieber in top Qualität von Göldo oder warmoth oder Rockinger u.a. setzt. Dann hat man für ein "Kilo" ganz was Feines.

Ich werde ein bisschen an der Elektronik rummachen, die pups klingen nach Strat, reicht mir; oder sie kriegt was besonderes aus der Restesammlung. Die Nachbearbeitung wird locker drei Tage kosten, auch weil Hals und body noch special werden.
Ein günstiger Testlauf mit wahrscheinlich astreinem Ergebnis.
Wenn man das einmal gemacht hat, kann man ja alle Teile auf Top Holz schrauben. Und dann weiß man, was man hat und warum gute Gitarren kostspielig sind. Und man weiß, was die Chinesen da machen. das ist schon abartig gut. Wie sie Automaten ziehen die ihren Job durch und liefern, was der Kunde will und der Chef ansagt.

Vielleicht mach ich später pics klar.
Freut Euch dann vielleicht an komplettem Material für eine fast selbstgebaute Gitte. Korpus und Hals zu fertigen sind einfach zu komplexe Aufgaben.

Das hier ist schon echte Ausbildung. Musikalische Früherziehung. Viele Fliegen mit einer Klappe. :)

Es geht nicht darum, die Routine chinesischer Arbeiter zu toppen. Das kann man eh knicken.
Ich säg mir lieber n F-Kopf und kleb was drauf. Vollfake-Custom-shop-Strat. Nur ein Mal. Ich denk, das darf ich. ;)

Ich finde das klasse, dass hier Gitarren- und Handwerkinteressierte ein cooles Projekt starten können.
Und das mit dem netten Geschenk für einen 8-jährigen Neffen geht auch ...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung
Da wäre mehr drin gewesen
Cisiamo, 31.10.2020
Dies ist neben einer 1987er Korea Squier und einer PRS SE Soapbar meine 3. Gitarre. Sie war ein Experiment, da ich schon seit langem eine Gitarre selbst bauen wollte aber leider keine gut eingerichtete Werkstatt mein Eigen nenne.

Beim Preis dieses Bausatzes ist bereits klar: Hier wurde an jedem erdenklichen Ende gespart.
Man muss sich darüber im Klaren sein, dass sämtliche Hardware zum billigsten gehört, was man bekommen kann. Immerhin kostet das Kit gerade mal so viel wie bei anderen Herstellern ein einzelner Tonabnehmer.

- Qualität der Teile:

Leider ist dann auch die Verarbeitung der Hölzer an vielen Stellen sehr nachlässig.

Der Body besteht bei mir aus 3 verleimten Teilen. Das Shaping ist nicht ganz sauber. An einer der Leimfugen gab es bei mir einen deutlichen Knick in der Kontur.
Das Holz ist recht weich, was die Bearbeitung einerseits erleichtert andererseits aber auch die Entstehung von Dellen und Kratzern begünstigt. Bei mir gab es an einigen Stellen recht große Poren im Holz. An den Stirnseiten mussten einige Löcher verspachtelt werden. Die vorgeborten Löcher für Schlagbrett und Vibrato saßen kaum akkurat.

Der Hals ist gerade und das Ahorn sauber lackiert. Das Griffbrett muss noch geölt werden, es ist knochentrocken und macht zunächst den Eindruck, als ob es bald zerbröslet. Zum Glück bestätigt sich dieser Eindruck bisher nicht. Die Dot-Inlays sitzen nicht in einer Linie sondern tanzen hin und her.

Die Bünde sind für meinen Geschmack relativ Schmal (ca 2mm) und flach. Ich hoffe sie sind nicht zu weich und nutzen sich nicht zu schnell ab. Viel Spiel für eine Überarbeitung vermute ich hier nicht.
Sie sind nicht ganz gleichmäßig abgerichtet und ihre Enden nicht sauber verrundet. Sie könnten einige Nacharbeit vertragen. Leider ist dies für den Laien eine sehr aufwendige und ohne Spezialwerkzeug kaum durchzuführende Arbeit. Ich habe mich daher auch auf einige minimale Korrekturen beschränkt.

UPDATE: Anscheinend ist das Griffbrettholz nicht ordentlich getrocknet. Nach eineigen Wochen schient es leicht geschrumpft zu sein, so dass die Bundenden scharfkantig hervorstehen und beim Spielen in die Haut schneiden. Die Bespielbarkeit ist damit kaum noch wirklich gegeben.

Die Pickups sind sichtlich billige Vertreter. Die Polepieces sind keine eigenen Magnete. Stattdessen sitzt ein Stabmagnet quer unter allen 6 Metallstiften. Beim Recherchieren nach passenden Austausch-Pickups ist mir dann aufgefallen, dass die mitgelieferten nicht den Standardmaßen entsprechen. Das heißt erst einmal positiv, dass die Abstände der Polepieces hier auf die Saitenabstände abgestimmt sind und sie wirklich genau unter den Saiten liegen. Deren Abstände sind relativ schmal, da auch das Vibrato-System schmale Saitenabstände hat. Die Gesamtbreite am Steg ist etwa 53mm. Über dem Hals-Pickup beträgt der Abstand von hoher zu tiefer E-Saite dann auch gut 50mm. Austausch-Pickups haben meist etwa 52 oder 53 mm Abstand zwischen den äußeren Polepieces. Darüber sollte man sich zumindest im klaren sein.

- Fertigstellung

Die Herstellerangabe, die mir vom Kundenservice vorab noch einmal bestätigt wurde, dass das Korpusholz sofort lackiert werden könne, weil es mit Porenfüller vorbehandelt sei, ist leider ein Witz. Das Holz mag zwar vorbehandelt sein, aber für eine saubere Lackierung muss hier wesentlich mehr Vorarbeit geleistet werden. Schade, dass ich das zu spät gemerkt habe und nun auch nach etlichen Schichten Sprühlack immer noch Poren sichtbar sind.

Da ich eine sehr aufwendige Lackierung gewählt habe, habe ich dadurch auch gleich mal den Anschaffungspreis der Gitarre verdoppelt. Hier steckte für mich auch die meiste Arbeit drin und auch die Motivation den Bausatz zu kaufen.

Wer wenig Wert darauf legt, der hat nach wenigen Stunden ein fertiges Instrument in der Hand, denn das Montieren der Teile am Ende ist, für jemanden der halbwegs handwerklich geschickt ist, denkbar einfach. Man sollte dabei die Reihenfolge der mitgelieferten Beschreibung beachten, da das Schlagbrett bei montiertem Hals nicht einzusetzen ist.

- Aussehen, Bespielbarkeit und Klang

Am Ende hat man (erst mal, siehe Update oben) ein durchaus spielbares Instrument in der Hand. Der Hals ist grade. Die Saitenlage kann einigermaßen flach eingestellt werden. Bundreinheit ist gegeben. Optisch macht sie einiges her und ist eben auch ein Unikat.
Der Klang ist mir leider etwas zu dünn und harsch. Mit einem Satz guter neuer 010er-Saiten ist es schon etwas besser aber trotzdem werde ich sicher noch Modifikationen durchführen. Ich denke als erstes werden die Pickups dran glauben müssen.

UPDATE: Mit neuen Pickups (DiMarzio) ließ sich einiges herausholen.

In anderen Rezensionen wurden die Tuner bemängelt. Diese sind wirklich nicht gut aber zumindest bei mir nicht die Ursache von Verstimmungen. Dafür habe ich den 2. Seitenniederhalter für D- und G-Saite gleich wieder demontiert, da sich hier die Seiten schnell verhaken und er nicht zwingend notwendig ist. Vielleicht tausche ich den anderen später noch gegen ein Modell mit Rollen.

- Mein Fazit:

Hier wäre für ein paar Euro mehr auch wesentlich mehr drin gewesen. Halbwegs akkurat gesetzte Inlays wären für mich das Mindeste. Bohrlöcher die nicht da sitzen wo sie sein sollen sollte man sich besser sparen. Einen Porenfüller der nicht richtig füllt auch. Und das mitgelieferte Kabel ist vollkommen überflüssig.
UPDATE: Nicht richtig getrocknetes Holz und daraus resultierende hervortretende Bundenden sind eigentlich ein No Go. Nacharbeit ist also auch noch einige Wochen nach Fertigstellung wieder notwendig.

Das Kit dient sicher mehr dem Spaß am Werkeln. Man kann dabei einige Erfahrungen sammeln. Und als Show-Gitarre ohne Anspruch auf super Sound taugt das Ergebnis allemal.

So mag ich denn auch meine neue Strat im Mondrian-Style und werde sicher noch ein wenig an ihr herumoptimieren und weiter Erfahrungen sammeln. Beim nächsten Mal würde ich aber wohl doch einen höherwertigen Bausatz nehmen.

Den Prozess der Herstellung habe ich übrigens in einem Video dokumentiert: https://youtu.be/7-VSYuxh3PA
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Harley Benton Electric Guitar Kit ST-Style
(803)
Harley Benton Electric Guitar Kit ST-Style
Zum Produkt
79 €

Harley Benton ST DIY-KIT Do it yourself, Bausatz, geschraubter Hals, Rengas Korpus (Holzfarbe kann variieren), Ahorn Hals, "Double Action" Halsstab, Amaranth Griffbrett mit DOT Inlays, Radius...

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24
(3)
Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24
Zum Produkt
114 €

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24, ST E-Gitarre Do-It-Yourself Kit; Korpus: Rengas (Holzfarbe kann variieren) mit Binding; Hals: Ahorn mit Binding; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung:...

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T
(8)
Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T
Zum Produkt
114 €

Harley Benton Electric Guitar Kit CST-24T, ST E-Gitarre Do-It-Yourself Kit; Korpus: Rengas (Holzfarbe kann variieren) mit Binding; Hals: Ahorn mit Binding; Griffbrett: Amaranth; Halsbefestigung:...

79 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 23.06. und Donnerstag, 24.06.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer – und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
iZotope Community Appreciation Bundle

iZotope Community Appreciation Bundle (ESD); Plugin-Bundle; 11 grundlegende Werkzeuge zur Audiobearbeitung und kreativen Musikproduktion; besteht aus Nectar Elements, Neutron Elements, Ozone Elements, RX Elements, BreakTweaker, Stutter Edit 2, Iris 2, Trash 2 sowie Exponential Audio Excalibur, PhoenixVerb und R2

4
(4)
Kürzlich besucht
DSM & Humboldt Simplifier DLX Amp/Cab Sim

DSM & Humboldt Simplifier Deluxe Amp/Cab Simulator; Effektpedal für E-Gitarre; Vorverstärker-, Endstufen- und Boxensimulator; vollständig analoger 0 Watt Zweikanal-Verstärker, mit Boxensimulator, mehrstufigem Reverb und vielseitigen Anschlussmöglichkeiten; alles in einem extrem kleinen Format; 2 Vorverstärker in Studioqualität; jeder Kanal bietet: 3…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity P Bass MN PJ OW

Fender Squier Affinity Precision Bass PJ Olympic White; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm (34,02");…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Moskwa II

XAOC Devices Moskawa II; Eurorack Modul; 8-Step Rotosequencer; 8 Steps, je mit Regler für CV-Wert und An/Aus-Taster; pro Step Sonderfunktionen wie Portamento, Portamento-Variation, Gate/Trigger-Variation; bis zu 8 Gate/Trigger-Pattern programmierbar pro Step; interner Slew Limiter; interne Clock (12-2400 BPM); einstellbare Division…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1WE

Casio CT-S1WE Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Kürzlich besucht
Fender SQ Affinity Tele Lake Pl. Blue

Fender Squier Affinity Telecaster Lake Placid Blue; Telecaster E-Gitarre; Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Griffbrett: Lorbeer; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Einlagen: Pearloid Dots; 21 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 42 mm (1,65"); Mensur: 648 mm (25,51"); Griffbrettradius:…

3
(3)
Kürzlich besucht
Quilter Superblock US

Quilter Superblock US, Transistor Pedalboard Verstärker für E-Gitarre; Drei klassische US-Verstärker Voicings: 60 Tweed, 62 Blonde & 65 Black; vergleichbare Leistung wie ein 25-Watt-Röhrenverstärker, mit dem mitgelieferten PS-24 Netzteil oder 1-Watt Low-Power Modus mit einem herkömmlichen 9-V-Netzteil; zwei Cab Sims…

Kürzlich besucht
Zhiyun WEEBILL-S Gimbal

Zhiyun WEEBILL-S Gimbal; Drei-Achsen-Gimbal für DSLR- und spiegellose Systemkameras; einfache und sichere Handhabung durch neue Algorithmen und stärkere Motoren auch bei schnellen Bewegungen; kompakte Abmessungen machen den Gimbal zum perfekten Begleiter bei Reportage- und Action-Aufnahmen; ergonomisch gestalteter Griff und Sling-Modus;…

Kürzlich besucht
Zhiyun Smooth Q3 Gimbal

Zhiyun Smooth Q3 Gimbal; professioneller 3-Achsen-Stabilisator für Smartphones; integriertes Füll-Licht mit drei Helligkeitsstufen; Gestensteuerung und Smart Following zur automatisierten Verfolgung von Personen im Sichtfeld; Panorama-Modus mit "Magic Clone" Funktion; ZY Cami App für einfaches Streamen (RTMP); faltbar für kompakte Transportabmessungen;…

Kürzlich besucht
Blue Microphones Snowball iCE USB Black

Blue Microphones Snowball iCE USB Black; Plug 'n Play USB-Mikrofon für Musikaufnahmen und Podcasting; USB Kondensatormikrofon; Richtcharakteristik: Niere; ideal für Gesangs- und Musikaufnahmen sowie Podcasts; Frequenzgang: 40 Hz - 18 kHz; Samplerate: 44,1 kHz; Auflösung: 16-Bit; inkl. USB Kabel und…

Kürzlich besucht
XAOC Devices Ostankino II

XAOC Devices Ostankino II; Eurorack Modul; Expander für Moskwa II Sequenzer (Artikel 521036); erweitert Moskwa II um CV-Eingänge für Random Play, Slew, Probability, Transpose, Range, Clock Rate, First Step, Last Step; Ausgang des internen Clock-Signales; separater Gate-Ausgang für jeden der…

Kürzlich besucht
Casio CT-S1RD

Casio CT-S1RD Keyboard im Piano-Look, 61 anschlagdynamische Tasten, AiX Sound Source Klangerzeugung, 64 stimmig polyphone, 61 Sounds, Reverb, Chorus, Delay, DSP, Master EQ, Volume Sync EQ, Anbindungsmöglichkeit an die kostenlose Chordana Play For Keyboard Lern-App, Midi, Transponierung, Metronom, Midi Recorder,…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.