Harley Benton DC-DLX Gotoh Daphne Blue

10

E-Gitarre

  • Deluxe Serie
  • Nyatohkorpus
  • Mahagonihals
  • Palisandergriffbrett
  • Trapez Griffbretteinlagen
  • Kopfplatten- und Griffbrettbinding
  • Halsprofil: Modern C
  • Mensur: 628 mm
  • Griffbrettradius: 254 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Graphtech Tusq Sattel
  • 22 Blacksmith Medium Jumbo Edelstahlbünde
  • Tonabnehmer: 2 Tesla VR-2 AlNiCo 5 Humbucker
  • Volumeregler
  • Tonregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Split
  • 3-Wege Schalter
  • Gotoh Tune-o-Matic-Steg
  • Double Action Trussrod
  • Gotoh Kluson Mechaniken
  • vergoldete Hardware
  • Werksbesaitung: .010 - .046
  • Farbe: Daphne Blue seidenmatt
Erhältlich seit Oktober 2021
Artikelnummer 503664
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Blau
Korpus Nyatoh
Decke Keine
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 215 € verfügbar
239 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 10.12. und Montag, 12.12.
1

Rockgitarre zum fairen Preis

Die Instrumente von Harley Benton bieten schon seit langem eine hervorragende Qualität zum fairen Preis. Die DC-DLX Gotoh macht da keine Ausnahme und präsentiert sich mit ihren massiven Hölzern, der soliden Hardware von Gotoh und den zwei Tesla-Pickups als schnörkellose E-Gitarre, die sich besonders im Blues und Bluesrock zu Hause fühlt – und das zu einem harley-benton-typischen Preis, versteht sich. Daneben fällt die Rockgitarre mit ihrem „Daphne Blue“-Finish und der vergoldeten Hardware nicht nur mit ihrem kernigen Sound, sondern auch durch ihre außergewöhnliche Optik immer und überall auf.

Vielseitiger Klang dank Coil-Split

Die Kombination aus Nyatohkorpus und verleimtem Mahagonihals sorgt für einen warmen und druckvollen Grundsound, der von den beiden Tesla VR2 AlNiCo 5 Humbuckern klar und kräftig an den Verstärker übertragen wird. Beide Pickups sind splitbar. Dazu reicht das Herausziehen des Tone-Potis, das als Push-Pull-Variante arbeitet und damit das Klangspektrum um mehr als nur Nuancen erweitert. Außerdem gewährleistet das schlanke Halsprofil eine hervorragende Bespielbarkeit auf einem Griffbrett aus Palisander, das mit 22 Blacksmith-Jumbo-Edelstahlbünden ausgestattet ist. Auf hohe Qualität wurde sowohl beim Sattel als auch bei der Auswahl der Hardware geachtet: Während ein Graphtech-Sattel das saubere Intonieren ohne Reibung sorgt, verlässt man sich bei der vergoldeten Hardware auf bewährte Teile des US-Herstellers Gotoh.

Für Einsteiger und Fortgeschrittene

Mit ihrem günstigen Preis richtet sich die DC-DLX Gotoh vornehmlich an Einsteiger, die mit einem kleinen Budget auskommen müssen, aber trotzdem nicht auf ein hochwertiges Instrument verzichten möchten. Dafür gibt es jede Menge E-Gitarre fürs Geld und so können die ersten Sessions mit einem coolen Sound und einer mindestens ebenso coolen Optik abgehalten werden. Aber auch Fortgeschrittene, die auf der Suche nach einem qualitativ hochwertigen und schnörkellosen Zweitinstrument sind, das sich im Bandgefüge durchzusetzen weiß und in seinem hellblauen Finish auch noch außergewöhnlich aussieht, können in dieser Double-Cut durchaus eine ideale und zuverlässige Begleiterin für den Proberaum, das Studio oder die Bühne finden.

Über Harley Benton

Seit 1998 bedient die Marke Harley Benton die Bedürfnisse vieler Gitarristen und Bassisten. Neben einer umfangreichen Bandbreite an Saiteninstrumenten bietet die Hausmarke des Musikhauses Thomann auch jede Menge Verstärker, Lautsprecher, Effektpedale und weiteres Zubehör an. Insgesamt umfasst die Palette über 1.500 Produkte. Gefertigt von etablierten Herstellern, überzeugen alle Artikel von Harley Benton durch Qualität, Zuverlässigkeit und einen dennoch günstigen Preis. Durch die ständige Erweiterung des Portfolios, bietet Harley Benton so stets neue und innovative Produkte für den musikalischen Alltag.

Passende Sounds für Blues und Rock

Egal, ob man sie nun für Blues oder alle Arten des RockʹnʹRoll einsetzen möchte: Die Harley Benton DC-DLX Gotoh zeigt sich dank ihrer Nyato-Mahagoni-Konstruktion und den vielseitigen Sounds der beiden splitbaren Tesla-Humbucker als echtes Multitalent in diesen Stilrichtungen. In Verbindung mit einem guten Gitarren-Amp kommen Spieler mit DC-DLX Gotoh in den Genuss der typischen Sounds einer Doublecut-Gitarre, die von warm klingenden, unverzerrten Klängen über saftige Crunch-Sounds bis hin zu singenden Leads reichen, die wiederum mit einem kräftigem Sustain und jeder Menge Headroom aus den Speakern gefeuert werden und sich in vielen Situationen durchzusetzen wissen.

10 Kundenbewertungen

9 Rezensionen

A
Harley Benton DC-DLX Gotoh Daphne Blue
Andreas120 27.03.2022
Optischer Eindruck:

Der erste optische Eindruck ist tadellos. Es gibt nichts, was dem Auge - sofern einem die Farbe, hier Daphne Blue, zusagt - unangenehm auffällt.
Ein wenig unangenehm sind einige spitze Lackspritzer auf der Halsunterseite, die man auf der Handinnenseite beim Spielen spürt. Natürlich kann man da schleifen, aber sicherlich nicht ohne sichtbare Spuren auf der matten Lackoberfläche.
O. K. wenn man dann ganz genau hinsieht, findet man hier und da einige kleine Unregelmäßigkeiten. Aber berücksichtigt man den Preis, grenzt das wirklich fast an Erbsenzählerei.

Hardware:

Die Hardware ist ebenfalls unter Betrachtung des Gesamtkaufpreises ordentlich. Die Gotoh Mechaniken laufen sahnig und halten die Stimmung.
Lediglich die Bridge sitzt in den Studs mit zu viel Spiel und wackelt etwas hin und her. Auch die Saitenreiter sind ebenfalls nicht wirklich spielfrei und bewegen sich etwas. In der Regel fällt das nicht mehr so ins Gewicht, wenn die Saiten aufliegen, zeigt aber trotzdem, dass es sich offenbar um sehr preisgünstige Gotoh Hardware handelt.
Das Lautstärkepotentiometer von Alpha läuft gewohnt angenehm, weder zu schwer- noch zu leichtgängig. Bei dem Push- Pull Poti handelt es sich um ein No Name Produkt, welches ein wenig leichtgängiger Regeln regelt.

Verarbeitung:

Hier muss ich leider wie auch schon bei vorangegangenen Rezensionen wieder in denselben Tenor verfallen und mich wiederholen.
Grundsätzlich kommt die Gitarre nach der Thomann Qualitätskontrolle in einem spielfertigen Zustand out of the Box, welcher sofern man nicht hohe Ansprüche an die Bespielbarkeit seines Instruments hat, absolut und unter Betrachtung des Preises in Ordnung geht. Mehr ist m. E. für diesen Preis auch nicht möglich, bedenkt man dass die handwerkliche Leistung eines Gitarren Luthiers gleich mal den Kaufpreis dieses Instruments erreicht oder sogar übersteigt. Von daher ist das auch keine Kritik an diesem Instrument.

Wenn man jedoch höhere Ansprüche verfolgt wie bspw. eine möglichst flache und über alle Bünde bei Ganzton-Bendings schepperfreie Saitenlage nach dem optimalen Abrichten der Bünde, abgerundete glatte Bundkanten und Bundenden sowie spiegelglatte Bünde, einen optimal abgerichtenen Sattel und eine insgesamt perfekte Einstellung, dann sollte man nochmals einige Stunden in der Werkstatt oder beim Gitarrenbauer einplanen. Denn die lohnen sich und heben das Instrument nochmals auf eine höhere Stufe.

Sound:

Nachdem es von Anfang an mein Ziel war, in diese Gitarre P90 Alnico 2 Pickups im Humbuckerformat einzubauen und ich auch die Elektronik entsprechend überarbeitet und verbessert habe, kann ich nicht viel über den Klang mit den serienmäßigen Tesla Pickups berichten. Nur soviel, dass ich im Thomann Ladengeschäft in Treppendorf einige Harley Bentons mit diesen Tesla Pickups angespielt habe und die klangen alle ausgeglichen und ordentlich.

Mit den P90 PU's klingt die Harley Benton gegenüber einer Humbucker-Bestückung (auch gesplittet) deutlich knackiger mit mehr Punch und m. E. besserer Durchsetzungsfähigkeit im Bandkontext.

Die Nyatoh Basis des Bodys, ein Mahagoni Surrogat, klingt resonant und knackig und scheint unter Kostengesichtspunkten ein guter Ersatz für Mahagoni zu sein. Das hat bereits meine Harley Benton Fusion-T HH HT Roasted FBB gezeigt. Ich kann zudem keine Deadspots oder Bereiche auf dem Griffbrett finden, die dünn oder mit vergleichweise schlechterem Sustain ausklingen.

Fazit:

So wie die Gitarre jetzt nach allen Modifikationen und Optimierungen vor mir liegt, vergebe ich 5 Sterne. Da ich jedoch die Gitarre fairerweise so beurteilen muss, wie ich sie ausgehändigt bekommen habe, sind es sehr gute 4 Sterne. Den fünften Stern muss man sich selbst erarbeiten. Das Potential dafür hat die Gitarre.
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

A
Dolles Ding
Andre8035 15.12.2021
Hallo liebe Gitarrenfreunde.
Ich wurde freundlich gebeten meine Meinung zu der Gitarre abzugeben, was ich hiermit herzlich gerne tue.
Dieses hübsche blaue Kind ist mittlerweile meine sechste Harley Benton.
Und auch dieses Mal bin ich begeistert.
Als ich sie aus der Verpackung geschält habe, hatte ich den Eindruck, die ist nicht brandneu, die ist schon gespielt worden.
Deshalb habe ich sie besonders kritisch beäugt.
Ich konnte keine groben Fehler finden.
Humbucker am Steg hing bisschen schief im Seil.
Paarmal in die anderen Richtung gedrückt...alles gut.
Verarbeitung klasse.
Lack perfekt, Bünde sehr gut, Binding sehr gut, Einstellung sehr gut.
Klang der Teslas einfach klasse.
Es macht irre Spass das Teil zu spielen.
Spiele über Fender Mustang, Line6 Stomp, NI Guitar Rig.
Ich bin mittlerweile in einem Alter, in dem ich mir auch andere Namen auf der Kopfplatte leisten könnte.
Ich sehe es aber nicht ein mehr Geld auszugeben, wenn Hans Thomann und sein Team es mir ermöglicht für kleines Geld, so eine tolle Qualität spielen zu dürfen.
Danke dafür!
Was mich aber noch reizt: vielleicht werde mal ein paar Kloppmann pickups einbauen.
Hat ja auch was, wenn die Pickups teurer sind als der Rest drumherum.
Also, unbedingt antesten und freuen!
Rock on.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate gb
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
r
Second time lucky with this nice DC Guitar
rty09 11.12.2021
This is my second one. I bought one about two months ago and had to return it due to poor QC (nut, and hardware issues)

This one is better.
Satin finish feels nice for playing comfort.
A little neck dive but my T Fusion is worse.

Tuners are solid and precise.
Pickups sound good.

I'm not a great player, home playing only, mostly blues. This guitar exceeds my expectations for the price. The Tesla pickups are an audible improvement on the Roswell alnicos in my other Harley Bentons.

Don't have the musical vocab or knowledge to get into specifics of exactly how it sounds. For the price anyway, if you don't like the pickups you can always change them
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate pl
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
o
Świetna specyfikacja, tragiczne wykonanie
obZen 28.04.2022
Gitara wygląda dobrze (o ile nie przyglądamy się jej z bliska), kształt korpusu i gryfu jest dla mnie bardzo optymalny, osprzęt Gotoh jest świetny, a przetworniki dają radę, jednak przy rozłączonych cewkach brzmią trochę jak anemiczne single.

Koszmar zaczyna się kiedy gitarę weźmiemy do rąk i zaczniemy się jej przyglądać, albo spróbujemy coś zagrać...

Nigdy nie widziałem gitary, która miałaby aż tak astronomiczną liczbę niedoróbek, lakier na gitarze jest po prostu spartaczony, gdzie się nie spojrzy widać duże czarne paprochy, włoski, grudki itp. To nie jest kilka paproszków w 2-3 miejscach, one są dosłownie wszędzie, można je liczyć w nieskończoność. Szczególnie przeszkadzają paprochy na tyle gryfu, które nieco haratają dłoń...

Progi są szorstkie niczym drobny papier ścierny i kompletnie niewypoziomowane, praktycznie co drugi próg jest za nisko, lub za wysoko, przez co gitara koszmarnie brzęczy.

Podstrunnica wygląda słabo, ma kilka sporych wgniotek, śladów po narzędziach i plam.

Siodełko jest przycięte znośnie jednak jego wklejenie pozostawia nieco do życzenia (szpara i bród dookoła klejenia)

Mostek choć dobrej jakości to osadzony jest za wysoko, po obniżeniu go na maska uzyskuję akcję około 2 mm nad strunami basowymi, słabo :/

Ogólnie to im dłużej przyglądam się gitarze, tym więcej znajduję niedoróbek, aktualnie już mam dość :


tl;dr

Jest to stosunkowo budżetowy instrument ze świetnym osprzętem i jestem w stanie zaakceptować drobne niedoskonałości, ale w moim przypadku nawet najmniejszy skrawek lakieru na gitarze nie został dobrze położony i jest pełen paprochów, progi są koszmarnie szorstkie i kompletnie niewypoziomowane, podstrunnica jest pełna wgniotek i brudnych śladów, a most jest za wysoko osadzony i nie da się ustawić komfortowej akcji, chociaż z drugiej strony krzywe progi uniemożliwiają ustawienie niskiej akcji strun...

Mój egzemplarz nie powinien wyjechać z fabryki w takim stanie.

Niestety potwierdziło się moje przekonanie, że gitary HB to loteria...
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube