Hagstrom Ultra Max Milky Mandarin Satin

12

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • gewölbte Decke: Ahorn
  • eingeleimter Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Resinator
  • Perloid Block Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Slim D
  • Griffbrettradius: 15"
  • Mensur: 648 mm (25.5")
  • Sattelbreite: 43 mm
  • GraphTech Black Tusq XL Sattel
  • 22 Medium Jumbo Bünde
  • H-Expander Halsspannstab
  • weißes Perloid Binding
  • Tonabnehmer: 2 Custom 60 AlNiCo-5 Humbucker
  • 3-fach-Tonabnehmerwahlschalter
  • 2 Volumenregler mit R/C-Beschaltung
  • 1 Klangregler mit Push/Pull-Split
  • Long Travel Tune-O-Matic Steg
  • Hagstrom Sustain Block-Tailpiece
  • Hagstrom Design Mechaniken mit 15:1 Übersetzung
  • Werksbesaitung: Daddario .010 - .046
  • Farbe: Milky Mandarin Satin
  • passender Hagstrom C-53 Koffer: Art. 468950 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Erhältlich seit Juli 2019
Artikelnummer 468960
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Mandarin
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Resinator
Bünde 22
Mensur 648 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Nein
B-Stock ab 559 € verfügbar
649 €
769 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 2-3 Wochen lieferbar
In 2-3 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

12 Kundenbewertungen

11 Rezensionen

HR
gute Gitarre, freches Design
Herr Rapunzel 25.06.2020
Tolles Instrument im erfrischend-frechem Design. Makellose Verarbeitung, meine 4. Hagstrom und diesmal was ganz anderes, abseits vom Mainstream.
Ich liebe die Qualität der komplett eigenwilligen Hagstrom-Hardware: die Mechaniken sind für mich die Besten ihrer Art. Das Hagstrom Sustainblock-Tailpiece ist beispiellos und trägt sicher mit dem H-Expander Halsspannstab im Einklang mit der etwas längeren Mensur zum mächtig langschwingendem Sustain bei. Das Instrumet klingt wie seit Jahren längst eingespielt! Und ein bestens gekerbter GraphTech-Sattel mit super abgerichteten Medium Jumbobünden, handschmeichlerisch abgerundet. Dazu wirkt die Kombi aus gedeckt-satinierter Rückseite mit der wunderschönen Ahorndecke in diesem erfreulichen Milky Mandarin Satin-Finish mit Binding rundum bist zur ebenfalls satinierten, hagstrom-eigenwilligen Kopfplatte (liebe ich!) absolut stimmig und hochwertig.
Die Elektronik arbeitet störungsfrei, die Potianordnung ist absolut sinnvoll, denn im Zusammenspiel sind die beiden PUs - egal ob geplittet oder nicht - ein Dreamteam. Für meinen Geschmack ist der Steghumbucker der klangliche Protagonist mit seinem frechen mittig-höhenbetonten Charakter, während der Kollege am Hals eher die Tiefen abdeckt. Hagstrom stattete wohl auch deswegen beide Volume-Potis extra für die Kombination beider PUs seperat mit Treble-Bleeds aus.
Das PushPull-Poti arbeitet knackfrei, Hagstrom sei Dank sind alle 3 Potiknobs sehr griffig, denn die Gitarre lädt zum stängigen variieren ein und erfreut mich dadurch mit einer hohen Klangvielfalt.
Mein Sammlerherz hofft, dass es bei einer kleineren Serienzahl bleibt. Dann hat man einen weiteren Schatz in seiner Sammlung. Schätzchenqualität hat man hier sowiese, denn dieses Instrument muss man einfach lieben: durch seine klanglich hochqualitative Variabilität (der Vergleich mit einer lediglich weiteren Paula-Kopie wäre hier komplett unangebracht, das soll wohl auch nicht das Konzept dieser Gitarre sein), durch die ungewöhnlich frische Optik und der schmeichlerischen Haptik.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Eigentlich wollte ich die gar nicht ...
Pontiac51 17.02.2022
Ich hab nen Freund beim ersten Verstärker beraten. Der spielt eigentlich hautpsächlich Blues. Ein kleiner Laney ists geworden und als wir diese Gitarre anhängten, ging die Sonne auf. Kräftig, von bluesig bis rocknroll, aber ganz fein im Anschlag zu dosieren. Ich bin normalerweise kein Fan von Hagström (dachte bisher immer die sind für die harte Fraktion), aber die hier gefiel mir auf Anhieb. Und als es sie dann noch in meiner Lieblingsfarbe gab, griff ich zu. Ein tolles Instrument auf dem, dank Coilsplit, jeder seinen Ton finden dürfte.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R1
Tolles Instrument
Richard 123 21.06.2020
Zunächst möchte ich mich ganz herzlich für die tolle Beratung , im Vorfeld, bedanken. Besser geht es praktisch nicht! :-)
Die Gitarre fühlt sich zunächst etwas fremd an, Korpus und Hals haben eher die Haptik von Kunststoff, jedoch durchaus attraktiv. Die Farbe MMS kommt sehr schön rüber, die Maserung kommt noch ganz dezent durch. Die Verarbeitung finde ich sehr gut.
Der Hals ist gut bespielbar, ist nicht unbedingt mein Wunschprofil, geht aber völlig in Ordnung. Potis arbeiten gut, an den 3-Wege Schalter (Position) habe ich mich schnell gewöhnt, ich finde es sogar prima so. Die PU erzeugen sehr gute Sounds, man erkennt die HB- u. SC-Sounds deutlich und sie sind authentisch.
Und ja, die HB klingen nicht nach einer 59er Goldtop und die SC nicht nach einer Gallagher Strat...falls das jemand erwartet?! Ich finde, es sind sehr ordentliche Sounds, mit denen viel geht.
Was mir persönlich nicht gefällt, sind die Mechaniken, also genauer die Knobs (Flügel?). Hier wurde Design vor Funktion gesetzt. Sie funktionieren tadellos, sind aber nicht wirklich griffig.
Und ich verstehe nicht, warum am Halsfuß die untere Ecke nicht etwas rund gefräst wird. Wenig Aufwand, großer Effekt ;-) LTD macht es vor. Insgesamt kann man aber für diese Punkte keinen Stern abziehen! Für diesen Preis, ein solches Instrument, ist für mich unglaublich! Uneingeschränkte Empfehlung!
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Mal etwas wunderschön Anderes!
Pete_R 09.01.2020
Eigentlich wollte ich die Gitarre zunächst im schwarzen Mattfinish, sieht auch geil aus. Aber eine schwarze Gitarre hat schließlich jeder und diese ist auch noch gut 30 € günstiger. Also mal matt orange und ehrlich, sie sieht sehr toll aus! Und die Hagströmmechaniken finde ich viel schöner als die langweiligen Grover. In der Funktionalität ein Topprodukt, alles tadellos verarbeitet und der recht dünne Hals wirkt sehr stabil und gibt mal ein anderes, aber sehr angenehmes Spielgefühl, wenn man bspw. von vergleichbaren Les Pauls von Epiphone kommt.
Obwohl der Sound eher für den Rckbereich passt, kann man mit dem entsprechenden Verstärker oder Effekt durchaus Metallisches rausholen, aber kein Vergleich mit einschlägigen Metallgrößen wie Schecter. Außer mir will das vielleicht aber auch keiner ;~).
Ich finde die Ultra Max richtig gut und spiele sie noch öfter als alle anderen, weil das Finish so schön ist.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden