Gretsch Drums Catalina Club Studio - SWG

53

Kesselsatz

  • Catalina Club Serie
  • Studio Set
  • 7-lagige, 100% Mahagoni-Kessel
  • Finish: matt lackiert
  • 30° Gratung auf allen Kesseln
  • GTS freischwingendes Tom Tom-Haltesystem
  • 1,6 mm Spannreifen
  • CT1-J404-SWG
  • Farbe: Satin Walnut Glaze (SWG)

Set Konfiguration:

  • 20" x 14" Bass Drum
  • 12" x 08" Tom Tom
  • 14" x 14" Stand Tom
  • 14" x 5,5" Snare Drum
  • Set inklusive Tom Tom Halter

Sonstige Hardware / Ständer und Becken sind im Lieferumfang nicht enthalten!

Erhältlich seit Januar 2014
Artikelnummer 328591
Verkaufseinheit 1 Stück
Größe der Bass Drum 20"
Anzahl der TomToms 1
Anzahl der Stand Toms 1
Material der Kessel Mahagoni
Kesseloberfläche Lack, matt
Farbe der Kessel Braun
Sparkle Nein
Fade Nein
Burst Nein
Farbe Kesselhardware Chrom
Inkl. Snaredrum Ja
859 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 31.05. und Samstag, 1.06.
1

Tradition trifft Moderne

Drums aus dem Hause Gretsch sind untrennbar mit Namen von Jazzgrößen wie Tony Williams, Max Roach oder Elvin Jones, aber ebenso mit Rockdrummern wie Charlie Watts oder Phil Collins verbunden. Das Gretsch Catalina Club Studio Drumset ist mit seiner klassischen Studio-Konfiguration für allerlei Genres gewappnet. Dabei sorgen die Kessel aus 100% siebenlagigem Mahagoni für einen warmen, resonanten Ton. Von den runden Badges, über die klassischen Spannböckchen, bis hin zu den Naturholz- und Folienoberflächen steht die Optik ganz klar im Zeichen der Gretsch-Tradition.

Tomhalter eines Gretsch Catalina Club Schlagzeugs

Kleine Trommeln - großer Sound

Eine 20“x14“-Bass-Drum, kombiniert mit 12“x8“- und 14“x14“-Toms und einer 14“x5,5“-Holz-Snaredrum – das ist das Outfit des Catalina Club Studio Drumsets. Gretschs typische 30°-Kesselgratung verleiht den von innen unbehandelten Mahagoni-Trommeln nicht nur einen weichen, musikalischen Sound, sondern erleichtert auch das Stimmen der Drums. Das freischwingende Tomhaltesystem sowie die 1,6 Millimeter starken Spannreifen sorgen zudem für ein optimales Sustain. Mit den stabilen Bassdrum-Beinen und der flexibel einstellbaren Tomhalterung ist das Kit – im Gegensatz zu seinen Vorfahren aus den 50er- und 60er-Jahren – auch dem strapaziösen Touralltag locker gewachsen. Weiterhin erzeugt die 14“ tiefe Bass Drum einen warmen, druckvollen Klang, der stark an die damaligen Vintage-Töne erinnert.

Gretsch Catalina Club Studio Schlagzeug

Da geht sehr viel...

Die Einsatzmöglichkeiten des Catalina Club Studio Drumsets sind sehr vielfältig. Die Nähe zum Studio trägt es bereits im Namen, aber nicht nur dort macht es eine hervorragende Figur. Auch als kompaktes Schlagzeug für akustische Musik auf kleinen Bühnen kann das Kit aufgrund seines geringen Platzbedarfs und des klaren, musikalischen und nicht zu lauten Sounds überzeugen. Drummer, die viel unterwegs sind, schätzen das geringe Eigengewicht der Trommeln sowie die Tatsache, dass sich das komplette Set leicht im Auto verstauen lässt.

Weißes Bassdrumfell mit Gretsch-Logo

Über Gretsch Drums

Die Firma Gretsch wurde 1883 von Friedrich Gretsch, einem deutschstämmigen Emigranten, in Brooklyn/USA gegründet und befindet sich seit 2015 im Besitz von Drum Workshop. In den ersten Jahrzehnten konzentrierte man sich auf die Herstellung von Tambourinen, Trommeln und Banjos, ab etwa 1930 begann die Produktion von Gitarren. Zu dieser Zeit hatte sich Gretsch bereits als ernstzunehmender Hersteller von Drumsets etabliert, und in den darauffolgenden Jahrzehnten waren Gretsch-Trommeln vor allem bei Jazz-Schlagzeugern äußerst beliebt. Heutzutage bietet Gretsch, beginnend mit der preisgünstigen Catalina-Serie, bis hin zu den exklusiven American Custom Drums eine Reihe von Drumsets aller Preisklassen an, wobei sich die traditionellen Merkmale wie ein roter Faden durch die verschiedenen Serien ziehen.

Dieses Drumset lieben auch die Mitmusiker

Dank der klassischen Studio-Konfiguration ist das Gretsch Catalina Club Studio Drumset das perfekte Kit für Trommler verschiedener Fraktionen. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: Das Set lässt sich leicht stimmen, die Optik ist höchst ansprechend und der gelieferte Sound passt je nach Stimmung zu einer Vielzahl an Musikrichtungen. Die kleinen Trommelgrößen und die damit einhergehende reduzierte Lautstärke ermöglichen zudem einen Einsatz in akustisch schwierigen Räumen, beispielsweise in Kirchen. Aber auch die Bandkollegen im Proberaum werden es begrüßen, wenn das Schlagzeug leiser ist, da dies für einen transparenteren Gesamtsound sorgt und den Instrumentalisten und dem Gesang mehr Raum lässt.

Im Detail erklärt

53 Kundenbewertungen

4.8 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Sound

Features

Verarbeitung

38 Rezensionen

T
Und das für den Preis!?
TobiasSch 05.04.2019
Zugegebenermaßen gibt es in der Preisklasse des Gretsch Catalina Club Studio einige gute Optionen. Dennoch hat das Gretsch einige Besonderheiten, die es von vielen Konkurrenten abhebt.
Da ist zum einen die 20" Bassdrum. In dieser Preisklasse hat man ansonsten meist nur die Wahl zwischen 18" und 22".
Außerdem bietet die Kombination aus verwendetem Holz und der 30 Grad Kesselgratung einen warmen Charakter, der an klassische Schlagzeuge erinnert.
Features wie die verbauten Flügelschrauben im T-Design, die allgemeine Optik der verbauten Hardware, Unterlegplatten für die Böckchen sowie Schutzgummis an Bassdrumklauen und -spannreifen verleihen dem Kit zusätzlichen einen sehr individuellen Eindruck.
Die Kessel sind sehr leicht und schon mit Werksfellen fand ich den Sound sehr angenehm und rund. Ich habe auf die Toms Evans G12 aufgezogen und verwende die beschichteten mitgelieferten Schlagfelle als Resos. Das ergibt einen sehr warmen Sound. Bei der Bassdrum habe ich auf der Schlagseite ein beschichtetes Remo P3 aufgezogen und in die Bassdrum ein kleine Decke an das Schlagfell gelegt. So bekomme ich einen fokussierten aber noch offenen Sound.
Kleinere Abstriche müssen bei der Snare und bei der Tom-Aufhängung gemacht werden. Für meinen Geschmack hat die Snare nur einen sehr kleinen Bereich in dem sie sich stimmlich wohl fühlt. Die 2-Punkt Aufhängung wird durch ein kleines Gummi-Pad auf dem Kessel unterstützt. Dieses Pad ist schon nach kurzer Zeit komplett zerdrückt, sodass es hier zu Macken im Kessel kommen kann. Ich werde das Pad zeitnah gegen was robusteres austauschen.
Insgesamt bekommt man gut klingendes Schlagzeug, das viele Features bietet, die ihm einen sehr wertigen Eindruck verleihen.
Sound
Features
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Super Allrounder mit Vintage Qualitäten
Josua. 11.06.2019
Habe das Set im Auftrag für einen Kulturkeller / Jazzclub gekauft.
Kaufe ansonsten immer Gebrauchte Sets aber in dem Fall wollte ich etwas im Vintage Geist das aber den nicht so zarten Club-Backline Handling überlebt.

Das Set hat im Gegensatz zu 95% der Konkurrenz eine Runde Kesselgratung und klingt dementsprechend auch viel mehr wie ein Vintage Set und nicht nach modernem Hi-Fi Set. War für mich in dem Kontext sehr wichtig.

Die Kesselgrössen 20, 12, 14, 14 fand ich den besten Kompromiss um sowohl Bop wie auch Fettere Stimmungen zu erlauben. Auch hier Vintage dimension (weniger Tief) der Bassdrum hilft sehr !

Farbe und Finish sind wirklich sehr charmant.

Sound : Habe direkt Remo Ambassador Coated Felle dazubestellt weil ich aus Erfahrung weiss das Remo China Felle nur halb so gut klingen und etwas mühsamer zum Stimmen sind.
Beim Fellwechseln habe ich gleich auch noch die Spannschrauben ein wenig gefettet weil das billige China Fett nicht die beste Stimmerfahrung mit sich bringt.
Wenn dann mal alles soweit ist klingt es auch gut. Die Snare ist wohl der Schwachpunkt aber ok.

Dort wo es halt doch ein günstiges Set ist, ist bei der Anzahl Spannschrauben / böckchen. Beim Hängetom sind es 5 bei der Snare 8.
Sound
Features
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

P
Preis/Leistung top
Phil_19 16.01.2018
Für den Preis ist dieses Set wirklich top!
Die Kessel sind sauber verarbeitet und wirken im ganzen sehr wertig. Die Halterung für die Hängetom, sowie alle Anbauteile sind sehr stabil und einfach zu justieren. Alles sehr praktisch!

Als einzigen Kritikpunkt möchte ich die mitgelieferten Remo-Schlagfelle nennen. Die Felle an den Toms bekamen innerhalb einiger Tage (!!) schon Dellen. Ich konnte auch beim besten Willen keinen angenehmen Ton damit stimmen. BD-Schlagfell klingt zwar gut, hatte aber auch sehr schnell Dellen. Die Snare klingt wirklich gut!
Bei diesem preiswerten Set finde ich das aber nicht wirklich schlimm!
Allen vier Kesseln verpasste ich gleich mal hochwertige Schlagfelle und siehe da: Alles klingt perfekt!
Für die 20er BD empfehle ich eine Riser, damit der Beater schön mittig aufschlägt. Für diese Größe kann man die BD sogar richtig fett
und tiefer stimmen!

Fazit: Kompaktes und preiswertes Drumset, welches mit guten Fellen auf jeden Fall Spaß macht! Klare Kaufempfehlung!
Sound
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

G
Großer Sound für kleines Geld
GetTheHorns 29.04.2019
Bisher spiele ich ein Tama Hyperdrive, habe aber ein Set gesucht, das sich leichter transportieren lässt. Ich habe mich lange nach einem Kit gesucht, das kompakt ist, aber trotzdem einen rockigen Sound bietet. Diese Kriterien erfüllt das Gretsch Catalina Studio absolut. Die Jazz-Variante mit 188-Zoll-Bassdrum war für meine Zwecke ungeeignet, die angebliche "Rock-Version" mit 24-Zoll-Bassdrum ebenso. Für einen großen Sound braucht es keine großen Kessel wie ich inzwischen weiß.
Die Studio-Konfiguration des Gretsch Catalina war also genau richtig für mich. Eine große Überraschung war die Snare, die sich angenehm trocken stimmen lässt. Die Bassdrum ist mit etwas Dämpfung richtig knackig und liefert die notwendigen tiefen Töne. Die Toms haben mir am meisten Schwierigkeiten beim Stimmen bereitet. Sie klingen meist nach Jazz-Schlagzeug, mit viel Mühe ist ihnen ein rockigerer Sound zu entlocken. Das hat sicher auch mit den mitgelieferten Fellen zu tun (aufgeraute Remo Ambassadors, wenn ich mich nicht täusche). Mit einem paar Evans EC2S sieht die Sache sicher gleich anders aus. Insgesamt liefern die mitgelieferten Felle aber einen guten Sound, sodass es sich lohnt, diese erst runter zu spielen, bevor man sie wechselt.
Kurzum: Ein empfehlenswertes, vielseitiges Schlagzeug mit fast unschlagbarem Preis-Leistungsverhältnis.
Sound
Features
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden