Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Golden Age Project Pre-73 MKIII

93

1-Kanal Mikrofonvorverstärker

  • keine integrierten Schaltkreise im Signalweg
  • max. 80 dB Mic Gain
  • High Pass Filter
  • -3 dB bei 40 und 170 Hz
  • 6 dB / Oktave
  • 2-stufiger Air EQ mit +3 oder +6 dB Boost bei ca. 30 kHz
  • schaltbare Impedanz 1200 Ohm oder 300 Ohm
  • +48 V Phantomspeisung
  • Tantalum-Kondensatoren im Signalweg
  • 4-stufiges LED Meter
  • Combo Eingang XLR/Klinke 6.3 mm
  • Hi-Z 6,3 mm Klinke Instrumenteneingang für Gitarre/Bass
  • Line-Ausgang XLR/Klinke 6.3 mm
  • Bauform: 9,5" /1 HE
  • inkl. externem Netzteil
Kanäle 1
Anzahl der Mikrofoneingänge 1
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Nein
Kompressor/Limiter Nein
Equalizer Ja
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Nein
Analoge Ausgänge Klinke, XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja
Erhältlich seit Juni 2015
Artikelnummer 366740
Bauform 9,5", 1 HE
299 €
329 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Montag, 6.12. und Dienstag, 7.12.
1
27 Verkaufsrang

65 Kundenbewertungen

D
Fazit: guter preamp für wenig geld!
Dennis889 27.12.2016
Ich habe mich für den Pre 73mkIII entschieden da ich auf der Suche nach einem bzw. zwei diskret aufgebauten Preamps mit Charakter war aber für das blaue Gerät mit den roten Knöpfen fehlte dann doch das Buget.
Hauptsächlich hatte ich die 2 Pre73 für E-Gitarrerecordings angeschafft da ich meistens 2 Mikros für die Abnahme von Verstärkern benutze (SM57 + KM184 oder C214 o.ä).
Der Sound ist wirklich super auch wenn es nicht wie die blauen Geräte klingt.
Ich nehm die Pre73 für Overheads, Akustik und E-Gitarren, Vocals und Bass sowohl DI als auch mit Amp und Mikro. Bläser und Streicher hab ich jetzt länger nicht aufgenommen aber das können die pres bestimmt auch.
Man muss sich ein bisschen mit dem Eigensound, mit der Gainstruktur, den Verzerrungen und der Reaktion des Pre73 auf versch. Mikrofone und Signale beschäftigen. Wenn man das bewusst einsetzt erreicht man wirklich gute Ergebnisse.
Für Multitracks nutze ich ein Mackie 32/8 oder je nach Situation die 8 RME pres von meinen interfaces aber die 2 Pre73 sind jetzt immer mit am Start.
Im Vergleich zu den Interface Preamps hat der Pre73 (neutral eingestellt) mehr dreidimesionalität (auch in mono;) ) es fühlt sich alles etwas feiner dargestellt an. Die Features am Pre 73 sind alle logisch und praktisch.
Der Insert ermöglicht das einschleifen von weiteren Outboardgerätschaften. Für Mikros mit wenig Output hat der Pre 73 auch satt Gain übrig.
Kurzum würde ich sagen wer an die Grenzen mit seinen IC Interfacepres stößt und sein Frontend mit etwas Charakter aufpeppen will sollte den Pre73 mal ausprobieren. Wer was cleanes sucht ist hier falsch das Teil macht Sound.
Einzig Neagativ stößt mir der Preis für das passende Rackmontage-SET auf welches mit knapp 60 ¤ angeschlagen ist und in meinen augen zu teuer ist für ein rotes Stück Blech daher 3 Sterne bei Bedienung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Bisher super!
RF93 05.12.2018
Habe das Gerät noch in Testphase, daher kommt evtl noch ein Nachtrag, und erstmal nur kurze Statements!
1. Schöner optischer Eindruck, keine Mängel, keine abstehenden Schrauben, alles super. (Leider keine Gummifüße, aber ich baue es eh ein)
2. Übersichtliche Funktionen, zum Glück zum MK II nochmal überarbeitet, mit einem Air und Hipass filter, den nutze ich eigentlich immer, gibt der E Gitarre und den Vocals mehr Luft, allerdings ist die AIR 2 Funktion für Vocals zu schrill. Also angeschlossen, alles selbsterklärend und easy. Bedienung allerdings etwas frimmelig was die (dennoch eleganten) Schalter für Air und HiPass Filter angehen.
3. Sound? Soweit gut! Das, was mir etwas fehlte in meinen integrierten Interfaces: Kontrolle über die Druckerzeugung und ein bisschen mehr Wärme. (Neumann TILM 102 relativ neutrales Mikrofon). Für Gitarren und Vocals tut ein bisschen Färbung gut. Stellt man es zu stark ein (Sprich: Gain weit auf, Output Volume weit runter) wird es irgendwie unschön, höchstens für griffige und verzerrte E Gitarre zu gebrauchen.

Also soweit erst mal sehr zufrieden! Vor allem für den Preis!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

B
Tolles Teil!
Bene27 21.10.2018
Echt ein Wunderding für den Preis! Zwar habe ich ein bisschen gebraucht, bis ich mithilfe der zahlreichen Einstellmöglichkeiten das Optimale aus meinem Sound herausholen konnte, aber jetzt nutze ich meinen Golden Age sogar mit komplett weggeregeltem Interface. So kriege ich den vollen Golden Age Sound ohne Abstriche über das Interface machen zu müssen - das ich als Verbindung zu meinem Laptop leider benötige.

Ich benutze den GA hauptsächlich für Gitarren- und Gesangsaufnahmen. Für Vocals nutze ich das SM7B; Mikrofon und PreAmp harmonieren gut. Für Gitarrenaufnahmen nutze ich ein Kondensator-Mikrofon. Der GA gibt den Recordings das gewisse Etwas.

Negativ: Manche der zahlreichen Schalter am GA scheinen kaum einen Unterschied zu bewirken. Allerdings kann es auch gut sein, dass ich für den jeweiligen Effekt einfach nicht das passende Equipment benutzt habe. Für Experimentierfreudige also überhaupt kein Problem! Ich bereue die Anschaffung an keinem Tag.

Fazit: Ich bin voll zufrieden, kann das Ding jedem zuhause aufnehmenden Musiker im Low-Budget-Bereich empfehlen; es pumpt die Aufnahmen noch einmal sowas von nach oben! Noch einmal ohne? Nie mehr!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

X
Klasse Sound im kompakten Format.
Xarìus 16.10.2020
Ich nutze den Pre in den verschiedensten Situationen, sei es zum Sampeln von Drums, zum Aufnehmen von Vocals oder dem Saturaten von Synthesizern. Der Sound steht dem Original kaum nach, wenn es um Vocals geht. Im Vergleich zwischen dem Original, einer digitalen Emulation von Universal Audio und dem Golden Age, konnte ich im Blindtest nicht zwischen ihnen differenzieren.
Das Format war für mich ausschlaggebend, da ich viel mit dem Ding unterwegs bin. Es passt super in den Koffer und liefert einen tollen Job wo auch immer ich gerade eine Steckdose finde.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung