Göldo Capacitor 220pF

351

Kondensator

  • Anwendung als Treble Bleed auf dem Volumepoti (kompensiert Höhenverlust beim Zurückdrehen)
  • kann parallel mit einem Widerstand ergänzt werden
  • Stückpreis
Erhältlich seit Oktober 2006
Artikelnummer 199216
Verkaufseinheit 1 Stück
1 €
Inkl. MwSt. zzgl. 2,99 € Versand
Mengenrabatt
Stückpreis Sie sparen Menge
1,00 € 1
0,89 € 11,0% 12
0,79 € 21,0% 24
0,70 € 30,0% 60
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Zustellung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 29.06. und Donnerstag, 30.06.
1
DA
Klein - aber der große Unterschied
Dr. Axel 01.03.2014
Ich habe lange Zeit die Potis ander Gitarre nicht benutzt. Die Gründe waren:

1. das Tonpoti macht den Ton muffig
2. Volumen macht nicht nur leiser, sondern macht auch einen etwas leblosen Eindruck beim herunterregeln.

Damit ist jetzt schluß!

Ich war im ersten Augenblick enttäuscht, das diese mikrige kleine braune Linse so unspektakuläre und klein ist.


ABER sie macht den großen, wenn nicht sogar größten - Unterschied. Durch das leicht ausdünnen in den Bässen, beim Herunterdrehen des Volumenreglers, ergeben ist nur Vorteile!

Dreht man das Git-Volumen zur Hälfte zurück und stellt sich dann einen schönen Sound für die Rhythmusgitarre ein, dann geht einfach die Sonne auf, wenn man zum Solieren einfach das Volpoti bis 8 aufdreht - oder wenn man einen wirklich fetten Solosounds will einfach ganz aufdreht. Die Bässe und das etwas erweitertes Soundvolumen geben dem Solo den Kick - für die Begleitung wäre es häufig zu fett!

Einfach kaufen und einlöten - sollte es wider Erwarten nicht gefallen, dann kann man den Kondensator einfach wieder abklemmen und Alles ist beim Alten!
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Tut was es soll!
Riccard 20.01.2018
Habe das Teil ans Volume-Poti einer alten japanischen Strat gelötet. Die hat sehr Outputstarke Single Coils die sehr früh zerren, daher arbeite ich viel mit dem Volume-Pot um das Spiel ein wenig variabler zu machen, so am Übergang zwischen Clean und Crunch (je nach Verstärker). Und genau da hat mich immer ein wenig gestört, dass beim zurückdrehen der Lautstärke dieser typische *singlecoil top end sparkle* verlorengeht und es etwas muffig klang. Hat sich durch den Einbau dieses Kondensators sehr verbessert! Höhen bleiben definitiv besser erhalten beim leiserdrehen, ansonsten habe ich keine signifikanten Klangveränderungen wahrgenommen. Bleibt drin, alles gut, klare Weiterempfehlung falls jemand dasselbe Problem hat!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

N
Klassischer Treble Bleed Kondensator.
Nikolay 21.03.2010
Der Kondensator besteht aus Keramik und wird bei Strats an das Volume Potentiometer gelötet und zwar zwischen eingang für den 5-Wege Schalter und Eingang vom Klinkenanschluss. Funktioniert wie beschrieben. Hat man das Ding drangelötet wechselt man ganz schnell zwischen Clean und Overdrive ohne Klangverluste.
Verarbeitung
4
0
Bewertung melden

Bewertung melden

HB
Einfach und Gute
Herr B 20.08.2013
Der Treble Bleed von Göldo eit einfach und macht genau das was er soll.
Die Höhen verschwinden beim runterdrehen des Volumenreglers nicht mehr, aber die Bäss werden auch nicht zu dünn!

Ich hab in dieser Hinsicht eigentlich alles Ausprobiert den Memphis-Tone-Schaltkreis mit 1nF von Gibson, 500 pF mit 100 KOhm, 1000pF mit 100 KOhm usw., auch sehr teure Kondensatoren waren darunter.
Alles klang gut aber nie natürlich. Der Göldo Treble Beed mit seinen 220 pF braucht keinen Wiederstand zusätzlich und gling wirklich sehr natürlich!

Ich habe Ihn in verschieden Gitarren getestet, das ergebnis war immer gut, also
eine klare Kaufempfehlung!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden