Göldo 3-D Bass Bridge HW55B

31

Steg für 5-Saiter E-Bass

  • massive Grundplatte und Böckchen aus Zinkdruckguss (wie bei einer Badass Bridge)
  • arretierbare Metalleinsätze aus Stahl
  • Reiter: Zinkdruckguss mit Stahlauflage
  • Bohrlochabstand: 16,8 mm
  • Einzelsaitenabstand: 19 mm
  • Gesamtsaitenabstand: 16,8 mm
  • Gesamtsaitenabstand: 67 mm
  • Abmessungen (L x B x H): 59,5 x 93 x 12 mm
  • Farbe: Schwarz
Erhältlich seit März 2008
Artikelnummer 204022
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Bauweise Steg, Saitenhalter, Einteilig
Anzahl der Saiten 5
39 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 30.09. und Samstag, 1.10.
1
La
Ersatzbrücke für IBANEZ GIO
Lars aus N. 29.04.2020
Musste mir eine neue Bridge für meinen IBANEZ GIO Bass suchen, da die originale, werksseitig, wie sich bei der Demontage herausstellte, schief aufgeschraubt war - hatte den Bass gebraucht gekauft, für wenig Geld und wollte dieses Manko beheben, da die G-Saite in den hohen Lagen schon fast über den Rand des Halses ging. Dies ist mir mit dieser Brücke zur vollsten Zufriedenheit gelungen - der Bass sieht nun nicht nur noch besser aus, sondern ließ sich spielend leicht in der Oktavreinheit einstellen und klingt minsestens genauso gut, wie vorher, wenn nicht einen Tick besser. Die drei Einstellmöglichkeiten dieser Brücke sind genial, sie sieht gut aus und die Saitenlassen sich sehr einfach einfädeln! Klare Kaufempfehlung! Die mitgelieferten Schrauben sind schön lang - einzig die Tatscahe, dass die Köpfe ein wenig herausstehen, sodaß sich die Reiter, wenn nötig nicht darüber schieben lassen - vollständig, könnten ein kleines Manko sein, wenn die Brücke zu weit oben festgeschraubt wurde. Würde die Brücke jederzeit wieder kaufen. Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist mehr als sehr gut!
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
Klingt gut, aber Einstellung umständlich
Magnus R. 07.10.2015
Ich habe die Warwick 5S BK Brücke auf meinem HAMER Slammer Chaparral Bass durch diese Brücke ersetzt. Er klingt nun erheblich besser. Die tiefe H-Saite klingt nicht mehr so unterbelichtet wie vorher. Die Optik ist sehr gut. Das Einhängen der Saiten ist natürlich praktischer als das Durchfädeln bei manchen anderen Brücken. Beim Spielen ist die Brücke angenehm, es gibt keine herausstehenden Schrauben. Verletzen könnte man sich höchstens an den etwas scharfen Ecken bei den Saitenhalterschlitzen, aber da müsste man schon sehr wild agieren.

Die Einstellung ist allerdings ziemlich umständlich: Beim Einstellen der Oktavreinheit verschiebt sich beim Anziehen der diagonalen Madenschraube das Klötzchen wieder, so dass man einige male probieren muss, bis man den richtigen Punkt erreicht hat. Dabei sollte immer die Saite aufgespannt bleiben, damit das Klötzchen auch auf dem Boden aufliegen bleibt. Zur Einstellung der Saitenlage und des Saitenabstands muss man erst eine etwas schwer erreichbare Feststell-Madenschraube vorne lösen, dann mit den senkrechten Madenschrauben die Saitenlage einstellen, das Böckchen seitlich richtig positionieren, die Feststell-Madenschraube wieder anziehen und dann nochmal die senkrechten Madenschrauben etwas nachziehen. Die Saitenabstände lassen sich konstruktionsbedingt leider nur in einem sehr kleinen Rahmen verstellen, man kann aber noch ein kleines bisschen mehr rausholen, indem man ein Böckchen mit den senkrechten Madenschrauben etwas seitlich kippt.

Der Knick bei der H-Saite wird bei dieser Brücke relativ stark. Bei der Positionierung auf dem Bass und beim Saiten aufziehen, sollte man deshalb darauf achten, den Knick möglichst klein zu halten. Dazu sollte man die Brücke so weit hinten wie für die G-Saite möglich einbauen. Beim Aufziehen der Saiten kann man den Knick noch etwas verringern, wenn man den Ball so einhängt, dass das Loch schräg steht.

Es gibt nur eine Brücke mit verstellbaren Saitenabständen, die mich mehr überzeugt hat, nämlich die von Kahler, welche allerdings auch 180 Euro kostet. Eine Schaller 3D klingt auch wesentlich schlechter.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Göldo Bass Brücke HW55B
Cay 21.10.2009
Diese Brücke lässt keine Wünsche offen,alle Einstellungen lassen sich optimal
verwirklichen.Was will man mehr...Der Einbau sollte jedoch wie bei allen Brücken und auch Sätteln sehr genau und sauber ausgeführt werden!Ein Vorbohren der
Befestigungslöcher ist zwingend notwendig um ein sauberes Versenken der Schrauben zu gewährleisten.

Dann steht der individuellen Einstellung jeder Saite
nichts mehr im Wege.Auch nach vielem Herumdrehen leiern die Madenschrauben
und die Gewinde nicht aus.Der Abstand der Saiten untereinander lässt sich der
eigenen Spielweise optimal anpassen.Wem dies jedoch schon als zu viel an Spielerei
erscheint,sollte es seinlassen oder aber auf einfachere Systeme zurückgreifen.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

a
Tut was sie soll
arkocal 27.07.2020
Sie Saiten sind einfach zu wechseln, die Einstellung ist nicht so kompliziert und erlaubt sehr große Flexibilität. Sustain ist auch gar nicht schlecht. Ich bin sehr zufrieden mit dem Produkt.
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden