Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Gibson SG Modern TBF

1

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: AA Riegelahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz
  • asymmetrisches Slim Taper Halsprofil
  • Graphtechsattel
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Mensur: 628 mm
  • 24 kältebehandelte Medium Bünde
  • Perlmutt Trapez Griffbretteinlagen
  • weißes Griffbrettbinding
  • Tonabnehmer: Burstbucker Pro Rhythm und Pro Lead+ Humbucker
  • 2 Volumeregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Tap
  • 2 Tonregler
  • Aluminium Nashville Tuneomatic Steg
  • Aluminium Stop Bar
  • Grover Mechaniken
  • Farbe: Trans Black Fade
  • inkl. Koffer
  • made in USA
Farbe Trans Black
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Ebenholz
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Ja
Inkl. Gigbag Nein
Artikelnummer 462528
1.804 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Lieferbar in mehreren Monaten
Lieferbar in mehreren Monaten

Dieser Artikel wird verschickt, sobald er bei uns eintrifft. Ein genaueres Lieferdatum können wir derzeit leider nicht nennen.

Informationen zum Versand
1
101 Verkaufsrang

1 Kundenbewertungen

5 1 Kunde
4 0 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Features

Sound

Verarbeitung

S
So müsste es immer sein
Ster 04.10.2019
Wenn man so viel Geld für eine E-Gitarre ausgibt, sollte sie so verarbeitet sein. Sieht so aus, als ob sich Gibson das wieder zu Herzen genommen hat, zumindest in diesem Fall. Insgesamt eine sehr gute Gitarre. Der Mahagoni-Korpus mit der Ahorn-Decke macht sie etwas dicker und schwerer, dafür ist das Sustain wunderbar und nicht zuletzt die Optik, denn die Maserung ist ansprechend. Die Decke macht ca. ein Drittel aus und die Mahagoni-Basis zwei Drittel. Das eingefasste Griffbrett mit den echten Perlmutt-Trapez-Einlagen ist wieder aus Ebenholz. Die Bünde sollen kältebehandelt sein, sind aber niedriger als bei den Paulas. Mal sehen was sie aushalten werden. Backlock Grover Mechaniken, Tusq Nut, Perlmutt Logo und Diamant-Motiv auf der Kopfplatte. Der obere Gurtpin wanderte auf die Rückseite des linken Horns, ist also nicht mehr am Ende des Halses. Die PUs haben Plastikrahmen und Abdeckungen. Bridge und Tailpiece sind aus Aluminium, was der leichten Kopflastigkeit des Instruments nicht hilft. Die Ausgangsbuchse ist im unteren Bereich der Zarge untergebracht auf einem eigenen Plättchen. Die 24 Bünde sind für die SG m.E. ein Muss, da der Hals-PU nach dem 24. Bund positioniert ist und eben wie auf einer 24-bündigen klingt. Die transparenten Poti-Knöpfe passen m.E. gut zur Optik des Instruments. Im E-Fach findet man hochqualitative Bauteile und zwar handgelötet, keine Platine. Die Push-Pulls sind die alten einfachen Arbeitstiere von CTS mit zwei Kontakten und splitten die gleichen Spulen der beiden HBs. Hier könnte man nachbessern und bei einem PU die andere Spule splitten, damit man in der Mittelposition rauschfrei ist. Ein Freund der Burstbucker bin ich allgemein nicht und beim Splitten schon gar nicht. Gesplittet klingen sie mir zu dünn. Geschmacksache. Persönlich würde ich die Bestückung mit 490R und 498T vorziehen, da sie auch gesplittet eine gute Figur machen. Das Plättchen Rhythm-Treble ist nicht montiert und liegt im Staufach des braunen traditionellen Koffers mit Gibson-Aufdruck. Neben den Papieren und dem Multiwerkzeug findet man dort ein Babyfoto der Gitarre auf der Werkbank und einen Ledergurt mit Logo-Aufdruck.
Die Bespielbarkeit und Einstellung des Instruments ist fabelhaft mit Ausnahme der erwähnten Kopflastigkeit. Der Hals ist wunderbar geschliffen und der etwas dickere Korpus hilft im Sitzen. Der Lack ist allerdings entweder zu dick aufgetragen, oder die Einstanzung der Seriennummer war zu schwach, denn man kann sie nicht ohne Weiteres lesen.
Weiterempfehlen kann ich das Instrument wirklich uneingeschränkt. M.E. eine sehr gute Überarbeitung bzw. Modernisierung eines Klassikers.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung