Gibson Les Paul Studio SB

29

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • "Ultra Modern Weight Relief" - gewichtsreduzierter Korpus
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Halsprofil: Slim Taper
  • Griffbrett: Palisander (Dalbergia latifolia)
  • Acrylic Trapezoid Griffbretteinlagen
  • Graphtechsattel
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Mensur: 628 mm
  • 22 kältebehandelte Medium Bünde
  • Tonabnehmer: 490R und 498T Humbucker
  • 2 Volumeregler mit Push/Pull-Funktion für Coil Tap
  • 2 Tonregler
  • Aluminium Tuneomatic Steg
  • Aluminium Stop Bar
  • Farbe: Smokehouse Burst
  • inkl. Soft Shell Case
  • made in USA
Farbe Sunburst
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Ja
Inkl. Gigbag Nein
Erhältlich seit Mai 2019
Artikelnummer 462470
Verkaufseinheit 1 Stück
1.385 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 28.01. und Samstag, 29.01.
1

24 Kundenbewertungen

s
Eine echte Gibson Les Paul, sogar mit kleinen Macken
stfn_ 20.07.2020
Über FEATURES und SOUND muss man nicht reden: es ist eine echte Gibson Les Paul und enttäuscht nicht. Das Ding rockt wirklich!

VERARBEITUNG:
Es ist wirklich eine authentische Gibson: auch kleine Macken sind vorhanden, allerdings nichts Gravierendes. Bauteile, Lack, Holz, usw. sind sehr gut verarbeitet.

Beim Auspacken war es bereits klar, dass das Holz am Griffbrett SEHR trocken war. Trotzdem erstmal zwei Tage Spaß damit haben und Alles testen. Dabei habe ich bemerkt, dass die Saiten rattern, also die Saitenlage und/oder gar die Armgeometrie muss/müssen auch angepasst werden. Nichts Schlimmes aber für eine Gitarre der Preiskategorie doch ein wenig enttäuschend.

Gestern war es so weit: Seiten runter, Zitronenöl auf das Griffbrett, neue Saiten drauf. Das Holz sieht logischerweise viel Dunkler aus, was zum Erscheinungsbild beiträgt; die Gitarre sieht noch besser aus. Während des Prozesses ist dann aufgefallen, dass die Kunststoffabdeckung des großen Hohlraumes (eckig, hinten) zu fest angeschraubt wurde, was zu einem Knick an dem Bauteil geführt hat. Leider ist das Teil minimal beschädigt und ragt ein wenig aus dem Körper raus. Wieder: keine große Sache aber ärgerlich.

Heute konnte ich die Geometrie des Arms nachmessen und musste feststellen, dass auch da ein wenig gemacht werden muss. Leider habe ich keine passende Werkzeuge und werde erstmal was bestellen müssen. Wahrscheinlich wird eine Nachjustierung der Saitenlängen (also der Intonation) nach der ganzen Rumschrauberei notwendig sein aber das ist zu erwarten.

Außerdem war der 3-Postionen-Schalter für die Tonabnehmer nicht fest, ich musste es schnell per Hand nachziehen. Wieder eine kleinere Sache, die aber nach den vielen anderen Kleinigkeiten doch auffällt.

Man darf allerdings nicht vergessen: es ist immer noch ein Serienartikel! Darum nur zwei Sternen Abzug.

FAZIT:
- Tehcnisch Fehlerfrei.
- Viele Nachjustierungen notwendig.
- Minimaler Schaden an einem unwichtigen, ersetzbaren Teil.
- Die Gitarre ROCKT!!!! :D
____________________________________________________

ES GEHT WEITER:

Die oben beschriebene Gitarre wurde zu Thomann geschickt, um eingestellt zu werden. Dort wurde es festgestellt, dass der Hals zu stark verbogen bzw. gewölbt und eine Instandsetzung nicht möglich war. Ich habe extra danach gefragt: die Qualitätskontrolle dieser Gitarren wird NICHT von Thomann durchgeführt, sondern von Gibson. Unglaublich, dass solche Instrumente direkt an den Kunden geschickt werden... aber das ist kein Einzelfall - einfach Bewertungen von Gibsons lesen, auch in der obersten Preisklassen kommt sowas öfters vor.

Die Kollegen von Thomann haben, wie immer, sehr gute Arbeit geleistet und mir sofort eine neue Gitarre verschickt, sogar unaufgefragt. Danke nochmal an euch!

Als ich die neue Gitarre nun genauer inspizierte, fiel mir nichts gravierendes auf. Bis auf wenige Stellen mit Resten von Polierpaste am Hals und ein extrem trockenes Griffbrett (scheint eine Gibson-Krankheit zu sein) konnte ich bisher nichts feststellen. Keine Kratzer, die Saiten rattern nicht, die Halsgeometrie habe ich inzwischen öfters kontrolliert (neue Saiten, Temperaturschwankungen, etc.)... es scheint Alles im grünen Bereich zu sein.

Ich bin natürlicherweise Gibson gegenüber inzwischen ein "wenig" skeptisch, habe aber meine Lektion gelernt: super Gitarren, wenn sie dann korrekt gebaut wurden. Einfach ein wenig Geduld und, wenn notwendig, defekte Gitarren zurückschicken.
Features
Sound
Verarbeitung
6
0
Bewertung melden

Bewertung melden

i
Qualität stimmt
ichschaunur 06.03.2021
In Sachen Qualitätskontrolle ist der erfahrene Gibson-Freund nicht verwöhnt. Umso erfreulicher, dass dieses Modell insgesamt von sehr guter Qualität ist. Bedeutet: Das Smokehouse Burst ist eine sehr schöne Farbe, die man auf den Fotos nur schwer erkennt. Echt ein Tipp! Alle Schrauben sind da, wo sie hingehören und nicht bereits rostig. Alle Abdeckungen und Knöpfe sind halbwegs gerade montiert. Der Lack ist sehr schön und ohne kleinere und größere Lacknasen. Die Bünde sind verletzungsfrei abgerichtet, der Hals ist sogar nicht so bröseltrocken wie sonst. Sogar alles Zubehör war dabei. Das Softcase ist von erstaunlich hoher Verarbeitungsqualität – wirklich eine Empfehlung! Um Längen besser als das originale Gibson Case brown, das ich dazu bestellt hatte und zwei Mal zurück gesendet habe wegen Mängeln. Auch die Gitarre ging zurück, aber nur, weil mir der Hals und das gesamte Handling einfach nicht liegen. Die Preise sind coronabedingt momentan horrend, doch bekommt man fürs Geld eine schöne Gitarre in einem schönen Softcase.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

NB
Einfach ein Traum
Nobbe B 30.12.2021
Ja was soll ich sagen....
Die Gibson ist einfach ein Traum.
Ich bin nur Hobby Musik.
Aber meiner Meinung nach ist die Gibson vkn der Seitenlage die perfekte Lösung.
Die Optik komm auf den Bilden nicht so gut raus.
Live schaut Sie viel besser aus.
Schneller Thomann Versand und
klasse eingestellt von Thomann.
DANKESCHÖN
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Sound wie gewohnt super, Verarbeitung erschreckend
Marco754 13.09.2020
Zunächst einmal sei gesagt, dass die Gitarre den Namen Studio meiner Meinung nach zu Unrecht trägt, da sie optisch wirklich sehr gelungen ist. Im Prinzip fehlt ihr nur das Bindung, welches in den meisten Fällen sowieso cremefarben ist, was mir persönlich nicht so gefällt. Ansonsten ist sie eine vollwertige Les Paul mit typischem Gibson-Sound und Geruch.
Sie ist sehr gut bespielbar und die Saiten schnarren nicht.

Was mich allerdings sehr geärgert hat, ist die Verarbeitung bzw. Endkontrolle seitens Gibson.

-Die Glocke am Headstock wurde zu weit Richtung Sattel geschraubt, was zur Folge hat, dass sie nicht Plan aufliegt, sondern an der Sattelrückseite festlegt. Somit war ein halber Zentimeter Luft unter der Glocke. Sowas darf einfach nicht passieren und es ist selbst mir direkt aufgefallen. Musste dann selbst Hand anlegen und ein Stück von der Glocke wegfeilen, damit die Plan auf dem Headstock aufliegt.

-Das Griffbrett und die Korpuskanten waren voll von irgendwelchen Kleberesten von der Produktion, die ich erstmal mühevoll entfernen musste.

Ein weiterer Punkt, der mich in Bezug auf Ausstattung im Vergleich zu den Modellen aus den vorherigen Jahren etwas enttäuscht hat ist, dass der "Pokerchip", den man optional unter den Toggleswitch Schrauben kann, nicht mehr zum Lieferumfang gehört, obwohl dieser nur 4 Euro von Gibson kostet. Musste eine Extrabestellung aufgeben.
Auch das weiße Griffbrettbinding ist, trotz höherem Preis im Vergleich zu den früheren Jahrgängen, entfallen.

Man bekommt also mittlerweile weniger für mehr Geld.

Wäre die Gitarre nicht so hübsch und würde sie nicht so toll klingen, hätte ich sie zurückgeschickt. Gibson hin oder her, aber andere Hersteller können das für weniger Geld besser.
Features
Sound
Verarbeitung
3
0
Bewertung melden

Bewertung melden