Gibson Explorer Antique Natural

19

E-Gitarre

  • Korpus: Mahagoni
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Dot Griffbretteinlagen
  • Halsprofil: Slim Taper
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 43 mm
  • Tektoid Sattel
  • 22 kältebehandelte medium Bünde
  • Tonabnehmer: Burstbucker #3 (Steg) und Burstbucker #2 (Hals) Humbucker
  • Aluminum Tune-O-Matic Steg
  • Aluminum Stop Bar
  • Grover Mini Mechaniken
  • Farbe: Antique Natural
  • inkl. Koffer
  • made in USA
Erhältlich seit August 2018
Artikelnummer 442781
Verkaufseinheit 1 Stück
Form Explorer
Farbe Natur
Korpus Mahagoni
Decke Keine
Hals Mahagoni
Griffbrett Palisander
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Aktive Tonabnehmer Nein
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Ja
Inkl. Gigbag Nein
1.666 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 7-9 Wochen lieferbar
In 7-9 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1

19 Kundenbewertungen

16 Rezensionen

C
Gute Explorer
CT2020 22.04.2020
Habe die Explorer nun knapp zwei Wochen im Einsatz und es gibt sicherlich einiges Positive und Negative zu berichten.

+
Guter Klang: Die Tonabnehmer sind sehr gut und bei Verzerrung sprudeln sie nur so vor Obertönen und machen viel Spass.
Gute Balance: Die Gitarre liegt und hängt sehr ausgewogen.
Guter Koffer: Auch wenn der Koffer extrem schwer und groß ist, ist es sicherlich sehr schön (wenn auch irgendwie verpflichtend für Gibson) einen mitgeliefert zu bekommen.
Gutes Aussehen: Der Korpus ist schön verarbeitet, die Maserungen sehen gut aus, das (mein) Griffbrett hat einen schönen Rotstich, der sich quer über fast alle Bünde durchzieht.

-
Die Gitarre hatte nach dem Auspacken noch einige Leimspuren, die ich mit einem Plektrum noch beseitigen musste.
Der Tonregler und der Pickupswitch waren lose und mussten erstmal nachgezogen werden; des Weiteren ist der untere Gurtpin auch überdreht und wird aber sowieso durch (vermutlich) Schaller Locks ersetzt werden > Ich werde meine Gibson nicht ohne Locks spielen. Das sollte wirklich niemand machen.
Der Hals bzw. das Griffbrett haben ein paar kleinere Mängel, die aber kein Rücksendegrund sind; dennoch ab einer gewissen Preisklasse wird es kritisch.

Alles in allem ist meine 2020er Explorer sehr solide und klingt vor allem extrem gut.
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Sa
Super Gitarre mit Abstrichen
Stephan aus N. 27.11.2018
Ich muss meine sehr positive Bewertung korrigieren, da ich beim Saitenwechsel die PUs hochgenommen habe. In der Halsfräsung hat ein Gibsonmitarbeiter nach dem Lackieren und anscheinend mit einer Handbohrmaschine mal schnell einen Kanal für das PU Kabel "geschnitzt". Das geht gar nicht.
Nach Informationen von Gibson Europa, geht so etwas in diesem Stadium der Produktion an der QS vorbei.

- Verarbeitung sehr gut, leider bis auf das "Extra" von oben
- Mit den Burstbucker 2+3 richtig gute Pickups.
- Super Bespielbarkeit, Bünde sind vernünftig abgerichtet und
die Bundenden gut bearbeitet
- Gut gefertigter Sattel, kein Saitenklemmen, sehr niedrige Saitenlage
möglich
- Der dreiteilige Korpus ist schön unsichbar verleimt, die Maserung
passt bestens zusammen. Die Optik ist top.
- Realtiv leicht
- Koffer
- Ohne den Patzer von oben ginge der Preis für das Gebotene in Ordnung.

Die Grover Mechaniken könnten etwas leichtgängiger sein.

Die Burstbucker 2+3 klingen klasse, sehr differenziert, im Gain schön regelbar von clean bis Vollgas. Die Gitarre klingt fett und macht Laune.

Fazit:
Das die Qualitätskontrolle bei Gibson manchmal geschlossen Urlaub nimmt scheint zu stimmen. Warum Mitarbeiter auf der Strecke eigenmächtig unmöglich aussehende Fräsungen in die fast fertige Gitarre machen dürfen/können, erschließt sich mir nicht. Bei der 2019er stimmt fast alles, auch der Preis geht fast in Ordnung.

Leider alles nur fast. Schade. Wie so oft bei Gibson: Der Sound und die Bespielbarkeit stimmen, aber mit fadem Beigeschmack.
Features
Sound
Verarbeitung
4
1
Bewertung melden

Bewertung melden

w
Typisch Gibson ... Top Sound, stellenweise miese Verarbeitung
whatever666 24.02.2021
Kann mich nur einen meiner Vorrednern anschließen, die Gitarre klingt absolut geil - Bünde sauber abgerichtet und Saitenlage unfassbar niedrig. So ziemlich die leichteste Explorer die ich je in Händen gehalten habe - da ist sogar meine Gibson SG dagegen schwer.
Einen etwas fahlen Beigeschmack hinterlässt allerdings die Verarbeitung: Bei der Lackierung sollten die Gibsonmitarbeiter eventuell bei den koreanischen Kollegen ein Seminar buchen. Beim Übergang zwischen Korpus und Griffbrett sind einige unschöne kleine Lackabplatzer und Lackunregelmäßigkeiten - und in der Decke beim vorderen Pickup ist eine Delle (da wurde wohl ein Kratzer vor der Lackierung rausgeschlieffen). In Fernost würde soetwas vermutlich auf dem Müll landen. Danke nochmals für den Kundendienst von Thomann an dieser Stelle - haben super reagiert!
Trotzdem ist es eine absolut geile Gitarre die ich behalten werde da sie einfach Seele hat im Gegesatz zu so mancher Fernost Gitte ... Ach ja die Bridge habe ich auch gleich gegen eine ABM 2500c TOM getauscht - macht absolut Sinn und sieht viel schicker aus!
Features
Sound
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

J
Beeindruckende Gitarre.
Johnny1445 28.06.2020
Positives:
- eine wunderschöne Gitarre!
- toller, bissiger Sound - heftiges Rockbrett; kann aber auch softer.
- sehr leicht für ihre Größe
- Hals ist nicht schmal aber sehr angenehm zu bespielen, auch mit kleinen Händen.
- Saitenlage lässt sich wirklich tief einstellen - dadurch lässt sich die Gitarre super einfach und schnell bespielen, egal wo man sich auf dem Griffbrett befindet.
- Auch das Griffbrett ist leichtgängig und schnell vgl. z. Bsp mit einer Les Paul.

Negatives:
- bei genauerem Hinsehen ist die Griffbrettarbeit nicht ganz so sauber, tooling marks sind bei genauerem Hinsehen erkennbar.
- bei Auslieferung war die Saitenlage eine Katastrophe, viel zu hoch. Die Saiten sind geschwommen. Damit hatte ich allerdings gerechnet.
- Die Kabelbuchse ist.. naja.. Sie war bereits nach einem Monat locker. Der Mechanismus darin hält das Kabel so stark, dass man es bisweilen schwer herausbekommt. Das wirft ein weiteres Problem auf: die Schrauben, die den Mechanismus halten sind viel zu klein und mit dem Verlauf der Faserung des Holzes verlaufend. Das bedeutet, dass sie nicht besonders gut halten. Ich musste die Schrauben beim Gitarrenbauer durch deutlich längere ersetzen lassen. Ist natürlich möglich, dass nicht alle Buchsen das Kabel so dermaßen stark halten und es sich hier um einen Einzelfall handelt.

Fazit:
Eine tolle Gitarre, die ihr Geld absolut wert ist. Und nach ein paar Einstellungen beim Gitarrenbauer kann ich diese Gitarre nur wärmstens empfehlen! Bissig, böse aber auch überraschend vielseitig.
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube