Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

GFI System Specular Tempus Reverb & Delay

36
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Blues Solo Off/On
  • Rockabilly Off/On
  • Bluespicking Off/On
  • Funk Off/On
  • Fuzzline Off/On
  • Hardrock Off/On
  • Indie Off/On
  • Metal Off/On
  • Mosh Off/On
  • Progressive Off/On
  • Punk Off/On
  • Stoner Off/On
  • Thrash Off/On
  • Mehr anzeigen

Effektpedal für E-Gitarre

  • Reverbs und Delays in Studioqualität in einem kompakten Pedal
  • Stereo Ein- und Ausgänge
  • 32 Presets
  • 32 Algorithmen
  • Tap-Tempo mit 4 Unterteilungen
  • vielseitige Bedienungsmöglichkeiten über Aux In/Out und MIDI
  • Kill-Dry Funktion
  • große und helle LCD-Anzeige
  • Analog Dry-Thru
  • mit der SpecLab-Software (kostenloser Download) erhalten Benutzer Zugriff auf einen erweiterten Parametersatz für eine tiefere Bearbeitung der Algorithmen
  • Regler: Blend, Decay/Time, Param, Intensity/Repeats
  • Drucktasten: Mode/Edit
  • LED: Effect A & B On
  • Fußschalter: Effekt Bypass, Preset Select
  • Eingang L & R: 2x 6,3 mm Klinke
  • Ausgang L & R: 2x 6,3 mm Klinke
  • FX Loop Send & Return: 3,5 mm Klinke
  • Aux In & Out: 2 x 6,3 mm Klinke
  • MIDI In
  • Netzadapter Anschluss (Hohlstecker Buchse 5,5 x 2,1 mm, Minuspol Innen)
  • Stromaufnahme: 100 mA
  • Stromversorgung mit einem 9 V DC Netzadapter (nicht im Lieferumfang enthalten - passendes Netzteil: Art. 409939)
  • Abmessungen (B x T x H): 120 x 90 x 47 mm
  • Gewicht: 600 g

Hinweis: kein Batteriebetrieb möglich!

Analog Nein
Delayzeit 1 s
Tap-Funktion Ja
Batteriebetrieb Nein
Inkl. Netzteil Nein
Erhältlich seit Mai 2019
Artikelnummer 464647
399 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Donnerstag, 28.10. und Freitag, 29.10.
1
11 Verkaufsrang

36 Kundenbewertungen

5 28 Kunden
4 5 Kunden
3 2 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

KJ
Meine neue Sound-Basis: Traumhafte Klänge
Kim J. 31.01.2021
Kein Sound mehr ohne Specular Tempus! Das Gerät ist der Hammer! Die schönsten Hall-und Delay-Algorithmen, die ich kenne, zauberhaft! Dezent und brachial einsetzbar, in jeder gewählten Intensität ein Hochgenuß! Viele Möglichkeiten, alle Parameter anpassbar, man kann das rausholen, was man möchte, in einer Klarheit und Feinheit, die ich so von keinem anderen Gerät kenne. Ich habe den Specular Tempus nun schon mehrere Monate und was soll ich sagen: Es ist mein neues Lieblingspedal, wirklich alle meine Sounds laufen mittlerweile durch den Specular Tempus, häufig dezent (früher hatten die gar kein Reverb oder Delay, jetzt ein klein wenig und es ist wirklich gut), manchmal brachial.

Was mir ebenfalls sehr wichtig war, ist die Möglichkeit der Steuerung über Midi, und diese ist beim Specular sehr gut gelungen. Man kann Patches wechseln (Program Change) und aber auch den Sound mit vielen Parametern tweaken (Control Change). Wenn man sich natürlich nicht mit Midi auseinandersetzt, einfach mal ein Midi-Pedal anschließt und darauf keine Reaktion vom ST bekommt, vergibt man auch schon gerne mal zwei Sterne. Alles falsch gemacht, dafür kann aber der Specular Tempus nichts. Midi ist keine Rocket-Science und schon gar nicht beim Specular Tempus: Es gibt eine klare Tabelle von Midi-Werten, die man über ein (richtig) angeschlossenes und eingestelltes Midipedal abrufen kann. Ich persönlich nutze weder die Regler auf dem Gerät noch die Fußtaster. Ich baue meine Sound zuhause am PC, lade sie auf den ST und steuere diesen dann über ein separates Midi-Controller-Pedal zusammen mit allen anderen Pedalen auf meinen Pedalboard (deren Regler und Taster nutze ich ebenfalls gar nicht, alle Pedale sind Midi-fähig, alles läuft über das zentrale Midi-Pedal). Das hat ohne Einarbeitungszeit beim Specular Tempus sofort funktioniert.

Die Editor Software läuft sauber, und ist intuitiv zu bedienen. Die Verbindung zum ST wird über USB hergestellt und funktioniert einwandfrei. Während man die Parameter verändert, kann man die Änderungen auch sofort hören. Speichert man die Sounds dann ab, werden diese auch auf dem Specular Tempus gespeichert und können dann beim Musizieren über einen Program Change Befehl über Midi aufgerufen werden. 32 Sounds sind so erstell- und abrufbar, also mehr als genug.

Die Verarbeitung ist sehr hochwertig, Metallgehäuse, robuste, gut laufende Regler, leise Fußtaster, ein gutes Display, viele Anschlussmöglichkeiten, hier fehlt es an nichts.

Klarste Kaufempfehlung von mir! Wer den schönsten Hall und die schönsten Echos haben möchte, sollte hier zugreifen. Aber... bitte setzt Midi ein, dann entfalten sich die Möglichkeiten des Specular Tempus erst richtig.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

dT
Großartiger Sound mit einer für mich entscheidenden Schwachstelle
der Thomas 17.09.2021
Dem Lob über die Reverb- und Delayeffekte nebst den Modulationsmöglichkeiten kann ich mich uneingeschränkt anschließen.

ABER:
Beim Punkt "Midi" wurde für meinen Geschmack ziemlich "geschlampt". So ist es zwar möglich, per Midi pro Bank Sound A oder B auszuwählen und auch das Signal für "Bank up" bzw. "Bank down" an den Tempus zu senden... ABER eben NUR "up" and "down". Es fehlt die Möglichkeit, von IRGENDEINER "Bank (z.B. Bank 3) eine andere "Bank" direkt auszuwählen (z.B. "gehe von wo auch immer zu Bank 3 oder 4").
Wenn also in Setup 1 die Reihenfolge der Songs/verschiedenen Sounds z.B. 1,2,3 ist, in Setup 2 sich die Reihenfolge aber auf 3,2,1 ändert, dann komme ich mit den Midi-Befehlen Bank "Up" und "Down" nicht mehr wirklich klar (oder muss vor jedem Gig die Anordnung der Sounds umprogrammieren).
Auch die Alternative, das Tempus mit einem Befehl von wo auch immer zunächst Bank 1 zu wählen (also das quasi bei jedem Song Bank 1 als "Ausgangssituation" zu setzen), denn dann könnte ich mit Bank up/down und von da aus per Midi X Bänke hoch bzw. runter schalten, was ja noch einigermaßen umsetzbar wäre.
In einem WECHSELNDEN Live-Setup bleiben mir im Midi-Verbund also nur 2 Alternativen:
Entweder, ich gebe dem Tempus am Ende nes jeden Songs über Bank Up/Down" den Befehl "zurück zu Bank A" (nicht soooo schick), ODER ich muss mit jedem neuen Song per Hand bzw. Fuß selbst umschalten.
Für meine Zwecke ein deutliches Manko, vor allem, wenn man weiß, dass sowas via Midi "eigentlich" schon seit mehr als 30 Jahren deutlich komfortabler zu gestalten ist...

Meine Kritik dürfte für 95% der User etwas "nerdig" bzw. unwichtig sein, für mich ist es jedoch für den Livebetrieb in dieser Preisklasse ein No-Go. Und ja, ich habe das Gerät behalten, weil am Ende der Sound für mich das Entscheidendste ist. Trotzdem ärgert es mich jedes Mal wieder.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

SN
Von subtil bis Shoegaze alles machbar!
Steffen Neumann 21.07.2021
Das GFI Specular Tempus hat mich in allen Lagen überzeugt: tolle Verarbeitung, einfache Bedienung, erstklassige Sounds und vor allem ist es ein äußerst inspirierendes Pedal. Die Hall und Delayfahnen klingen so gut und räumlich, dass ich keine Fragmente oder irgendwelche digitalen Glitches erkennen konnte! Sowohl einzeln als Reverb oder Hall, aber auch in den kombinierten Patches klingt das Specular Tempus dem Namen gerecht "spektakulär"!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

m
Sehr stabil, guter Klang
m-f-k- 22.05.2021
- Netzteil und Gummifüße muss man sich selber kaufen
+ sehr stabil
+ super Klang. Unaufdringlich, klar, wirkt nie aufgesetzt.
Ersetzt bei mir Nightsky und Oceans 12
+ Editorsoftware wirkt altbacken, funktioniert aber einfach und einwandfrei.
+ Kommt auch sehr gut mit mehreren (Synthesizer-) Stimmen klar
+/- Midi und Aux-In/Out auf der Vorderseite. Das nervt, aber auf der Rückseite ist auch schon alles voll...
Zum Glück gibt es Winkelstecker; also nicht ganz so schlimm.

Klare Kaufempfehlung.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung