Gator GW-Jag Guitar Case

204

Formkoffer für E-Gitarre

  • für Jaguar/Jazzmaster Style Gitarren - passt auch für lefthand / Linkshänder Jazzmaster/Jaguar Modelle
  • mit Plüsch ausgekleideter Innenraum
  • abschließbar
  • Chrom Hardware
  • Gewicht: 4,31 kg
  • Farbe: Schwarz

Innenmaße:

  • Korpuslänge: 497 mm
  • Korpushöhe: 78 mm
  • Breite: 365 mm
  • Gesamtlänge: 1082 mm

Außenmaße:

  • Länge: 1115 mm
  • Breite: 455 mm
  • Höhe: 104 mm
Erhältlich seit September 2012
Artikelnummer 284273
Verkaufseinheit 1 Stück
Farbe Schwarz
Für ST Modelle Nein
Für T-Modelle Nein
Für Double Cut Modelle Nein
Für V Modelle Nein
Für Semi-Hollowbody Modelle Nein
Für Single Cut Modelle Nein
Für Jazzgitarren Nein
Für sonstige Modelle Ja
99 €
109 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieses Produkt ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Dienstag, 16.04. und Mittwoch, 17.04.
1

204 Kundenbewertungen

4.6 / 5

Sie müssen eingeloggt sein, um Produkte bewerten zu können.

Hinweis: Um zu verhindern, dass Bewertungen auf Hörensagen, Halbwissen oder Schleichwerbung basieren, erlauben wir auf unserer Webseite nur Bewertungen von echten Usern, die das Equipment auch bei uns gekauft haben.

Nach dem Login finden Sie auch im Kundencenter unter "Produkte bewerten" alle Artikel, die Sie bewerten können.

Handling

Verarbeitung

132 Rezensionen

Al
Mustang-Bass passt rein.
Am liebsten das E 12.01.2021
Hübscher, qualitativ akzeptabler Koffer, der allerdings innen ganz schön nach Lösungsmitteln riecht. Nach einer Stunde Lüften hat das ganze Wohnzimmer danach gerochen. Die Verarbeitung ist ansonsten O.K. Das Fach ist schön groß, nur etwas flach, weil sein Deckel unter dem Hals verläuft. Saiten, Kabel und Gurt passen gut rein, aber kein Effektgerät oder sowas. Weil ein Mustang-Bass von der Länge her gerade so in den Koffer passt, ist er eine echte Alternative zum viel teureren Fender-Koffer. Für sicheren Seitenhalt (beim Tragen also oben und unten) muss man allerdings zusätzliche Polster einlegen, weil der Mustang-Korpus ein ganzes Stück schmaler ist als das Koffer-Innere. Genau dazu habe ich keine Lust, und deshalb geht er zurück.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Passt (fast) perfekt für BC Rich Mockingbird
Marlon_Elijah 08.11.2021
Habe das Case gekauft, weil ich für meine Mockingbird Legacy (keine Extreme) einen passenden Koffer gebraucht habe.
Da ich ungern den teuren Originalkoffer kaufen wollte habe ich dann im Laden verschiedene Koffer ausprobiert die Sie zum testen hatten und dieser hier war als einziger (fast) perfekt.
Im Korpusbereich fehlen ca. 5cm nach unten weg damit das Case ganz ausgefüllt wäre, seitlich passt es vollkommen.
Bisher nicht gemerkt dass das irgendwie auffällt oder die Gitarre sich im Case bewegt.
[Für mein Empfinden ist das Case durch den Griff, der nicht ganz mittig ist, etwas schlecht ausbalanciert.. allerdings habe ich auch keine Vergleiche und vielleicht ist das so ganz normal]

Für alle die für die Mockingbird einen Koffer suchen eine klare Kaufempfehlung
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

r
Passend zur Danelectro Sitar
rekla 20.06.2016
Ich habe diesen Koffer im Bundle mit der Danelectro Sitar erworben. Dadurch verringerte sich für mich der Anschaffungspreis auf 60 EUR. Für die Sitar ist es der perfekte Koffer. Da rutscht nichts und da wackelt nichts. Er fällt größer aus als die üblichen E-Gitarrenkoffer. Was mich stört: Der Griff ist so befestigt, dass der Koffer beim Tragen kopflastig wird - egal ob mit oder ohne Instrument. Mag sein, dass sich diese Kopflastigkeit mit Befüllen einer Jaguar- oder Jazzmaster Gitarre gibt, bei meiner Sitar tut es das jedenfalls nicht. In meinem Fall gab es aber keine andere Alternative, weshalb ich die Sitar im Bundle mit dem Koffer erwarb.
Der von vielen erwähnte Gestank im Inneren ist mir auch aufgefallen, aber da der Koffer die meiste Zeit zu ist, stört mich das wenig. Event. legt sich das ja nach einiger Zeit, oder ich mach mal eine "Entlüftungsaktion" - draußen bei schönem Wetter ;-)
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Happy und zufrieden.
M10 14.08.2023
All You Need Is...

...ein Maßband und eine Küchenwaage.
Die reguläre Jazzmaster ist 104cm lang, 34,5cm breit, und die Korpus-Länge ist ca 50cm. Nimmt man den Vibratohebel ab, braucht man eine innere lichte Höhe von min. 7cm. Also vergleicht man mit den Thomann’schen Innenmaßen dieses Koffers (die stimmen!) und stellt fest, der Gator Koffer ist für eine JM innen sogar 2cm breiter und am Kopfplatten-Ende ca 4cm länger als erforderlich. Die Body-Länge passt mit ca 50cm sogar supertoll. Na bitte. Nicht perfekt passgenau, aber bei einem preisgünstigen Case, dass wohl nicht nur allein für Jazzmasters als Behausung dienen würde, gut genug. Leider sind viele dieser günstigen Chinakoffer in beladenem Zustand allesamt kopflastig, obwohl es keinen Cent mehr kosten würde, den Tragegriff 4cm in Richtung headstock zu versetzen. - Oje, geht nicht, dort hat ja schon Fender seine Case-Griffe montiert:-(...vielleicht ist die Position des Tragegriffs ja auch urheberrechtlich geschützt(?)...

Na gut, Küchenwaagen-Klartext: Beladen mit einer US-Jazzmaster (Erlenkorpus, standard-hardware, Gesamtgewicht ca 3,6Kg) ist der Koffer in BALANCE(!). Der großzügig gestaltete Stauraum sowie das Zubehörfach verleiten jedoch immens, mit Zeugs vollgestopft zu werden, und dann geht’s vorne aber sowas von garantiert bodenwärts.

Die Gitarre, die reinkommt, sollte zwecks Balance nicht leichter als ca 3,5Kg sein. Mit den leichteren Squier Pappelmasters hat man also vielleicht seine liebe Not. Doch wer nicht täglich damit auf Welttournee ist, ist mit diesem 100euro Case gut bedient. Er kriegt einen stabilen Koffer, der zwar für eine JM nicht perfekt passgenau und auch nicht wirklich gut ausbalanciert ist, aber als Behausung für daheim und 2x im Monat mit den Kumpels Üben gehen reichts allemal. Das verdrillt eingeklebte Halteband des Deckels soll wohl gewährleisten, dass sich das Band beim Schliessen stets ins Koffer-Innere faltet. Und nein - das Case „stinkt“ nicht. Es riecht halt neu so wie jeder neue Koffer riecht. Auch die Verschlüsse sind besser als bei so manchen anderen China-Koffern, weil hier die Rumfummelei mit der „Nase“ zum Einhaken entfällt (weil nicht vorhanden). Ich brauchte dieses Case für eine uralte Klira Solid-body mit Übergröße - und zufällig passt die millimetergenau. Wer jedoch eine amtliche Jazzmaster sein Eigen nennt, sollte vielleicht doch eher auf den originalen Fender JM-Koffer Thomann Art.Nr. #194389 zuschlagen, solange der noch von G&G produziert wird.

Ein Wort an alle leidgeprüften, Koffer-suchenden Besitzer eines Mustang Basses, denen der völlig überzogene Preis des "Originals" (#167672) verständlicherweise sauer aufstößt: Der hier bewertete Gator Koffer ist einer von Wenigen, die wenigstens von der Länge her alternativ für den Mustang Bass passen. Wirklich perfekt für den Mustang Bass passt das preisgünstige Gator-Economy-Case mit der Thomann Art.Nr. 409018.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden