Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Gator GR-4L

146

Rackcase

  • sehr leichte Konstruktion
  • Format: 19" / 4 HE
  • 19" Rackmounts vorn und hinten
  • Einbautiefe: 419 mm
  • Innentiefe von Rackschiene bis Deckel: 480 mm
  • Heavy Duty Butterfly Catches
  • Maße: 254 x 558 x 569 mm
  • Gewicht: 6 kg
  • passende Ersatzschraube: Art. 449210 (nicht im Lieferumfang enthalten)
Ausführung 19"
Bauform Double-Door
vertikale Höheneinheiten 4 HE
Nutztiefe [mm] 470 mm
waagrechte Höheneinheiten 0 HE
mit Aufsteller Nein
Rackschiene hinten Ja
Serviceklappe Nein
mit Rollen Nein
Trolley Nein
Shock Mount Nein
Verschlüsse Butterfly
Material Kunststoff
Farbe Schwarz
Artikelnummer 212528
98 €
148,14 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
167 Verkaufsrang

Komplettes Setup in einem Koffer

Das GR-4L von Gator ist ein kompaktes Rackcase für die Unterbringung von 19"-Geräten. Es können hier bis zu vier Höheheinheiten genutzt werden. Dank der beiden Deckel hat man Zugriff auf beide Seiten der Racks. Somit ist das Case ideal, um Technik im 19"-Format, wie Mischer und Effektgeräte bequem zu transportieren. So kann hier ein komplettes Setup einer kleineren Band seinen Platz finden. Mit den robusten Riegeln lassen sich die beiden Deckel sicher verschließen und der eingelassene Tragegriff bietet ein leichtes Transportieren essentieller Technik für Bands, die ständig auf Tour sind.

Voller Zugriff auf die Technik

Der schwarze, aus Polyethylen gefertigte Hartschalenkoffer ist mit einem Metallrahmen versehen. Hier sind die Schnappverschlüsse angebracht, mit denen die beiden Türen installiert werden können. Diese sind mit einem Gewinde versehen, sodass sie sich vor Ort flexibel austauschen lassen. Auf einer Seite hat man Zugriff auf die Bedienelemente, während man auf der anderen Seite die Technik über die Anschlusspanel mit der Bühne verkabeln kann. Die Einbautiefe von der vorderen zur hinteren Rackschiene beträgt 41,9mm. Ja, Rackschienen, in welche man Geräte mit einer Gesamthöhe von bis zu zehn Höheneinheiten verschrauben kann, finden sich vorne wie hinten!

Sichere und flexible Aufbewahrung

Mit dem GR-4L finden Bands, die permanent auf Tour sind, eine komfortable Möglichkeit, ihre Technik im 19"-Format unterzubringen. Aber auch Veranstaltungstechniker oder Leute, die eine mobile Lösung für ihre Studiotechnik benötigen, finden mit diesem Koffer eine Lösung, ihre Technik flexibel am Einsatzort aufzubauen – vor allem wenn diese zwischen Veranstaltungen umständlich umgebaut werden muss. Beide Türen lassen sich dank der Butterfly-Catches fest an den verzinkten 7mm-Stahlgestellschienen verschließen. Auf der Oberseite lassen sie sich zusätzlich mit einem Schlüssel abschließen. So ist die Technik in dem Koffer bestens untergebracht und vor Langfingern oder unauthorisierten Personen, die Einstellungen nicht verändern sollen, geschützt.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Zuverlässiger und komfortabler Transport der Technik

Eine spezielle Dichtung im Deckel schützt vor dem Eintreten von Wasser in den Koffer. Er bringt ohne verbaute Technik ein Gewicht von 6 kg auf die Waage – und ist damit im Vergleich zu anderen Modellen erfreulich leicht. Im Lieferumfang befindet sich eine ausreichende Anzahl an Schrauben, mit denen die 19"-Geräte fest montiert werden können. Der Deckel kann auch um 180 Grad gedreht werden, sodass das Rack zum Anbringen des Deckels nicht mehr angehoben werden muss. Die vier Höheneinheiten bieten hier viel Platz für Technik, die für einen erfolgreichen Auftritt sorgen kann – zum Beispiel für ein Audio-Interface, ein kompaktes Mischpult und einen Mikrofonvorverstärker.

146 Kundenbewertungen

5 68 Kunden
4 62 Kunden
3 14 Kunden
2 2 Kunden
1 0 Kunden

Stabilität

Handling

Verarbeitung

BV
Solides Case
Bene V. 01.12.2017
Ich habe mich nach kurzer Recherche für dieses mobile Rack entschieden, da es für mich in Sachen Preis/Leistung (Gewicht, Stabilität, Funktionalität) im Bereich bis 150¤ den besten Eindruck gemacht hat und ich bereits mit der Marke Gator vertraut war.

Das Rack verfügt über zwei Rackleisten auf der Vorder- und Hinterseite mit jeweils 8 Gewinden für die mitgelieferten Rackschrauben (14 Stück)

Zur Zeit haust mein Audiointerface (Saffire Pro Liquid 56) samt Preamp (SPL Goldmike) in dem Case, um beide Geräte überall mitnehmen und unterwegs aufnehmen zu können.
Beide Geräte passen Problemlos sowohl von der Breite und Höhe als auch von der Tiefe ins Case und erlauben mir sogar die Verwendung einer Mehrfachsteckdose (T.Racks Power 8S) im 19'' Format auf der Rückseite.

Das Case wirkt ausreichend Stabil und verformt sich bei dieser Belastung nicht, jedoch ist der Kunststoff meiner Erwartung nach etwas zu weich. So lässt sich dieser vor allem an den langen Seiten leicht eindrücken. Zwar bleibt dabei immer noch genug Luft zwischen der Wand und den Geräten, jedoch wäre mir ein härteres Material lieber gewesen. Beim Stapeln mehrerer und schwerer beladener Racks könnten sich dabei Probleme ergeben.

Beide Seiten lassen sich mit zwei Deckeln dicht verschließen, die problemlos mit Flügelschrauben verschlossen und sogar mit den vorhandenen Schlüsseln abgeschlossen werden können. Die Vorderseite wird dabei durch das Gator-Logo angezeigt, wobei dieses bei meinem Case verkehrt herum angebracht war. Für mich nicht weiter störend aber zunächst etwas verwirrend.

An den Seiten befinden sich Alu-Griffe, die sehr bequem zu halten sind trotz nicht vorhandener Gummierung/Polsterung.

Der Tragekomfort ist natürlich immer vom Einsatzgebiet und den Geräten im Case abhängig, da das Gewicht einen großen Teil dazu beiträgt. Zumindest das Eigengewicht ist aufgrund des verwendeten Aluminiums und dem Kunststoff gering. Die Möglichkeit einen Tragegurt an das Case anzubringen, wäre noch gut gewesen aber kein Muss.

Zur Langlebigkeit des Cases kann ich noch keine Aussage machen, da ich es erst seit wenigen Monaten besitze. Jedoch hat es in dieser Zeit seine Aufgaben gut erfüllt

Insgesamt ist das Gator GR-4L zu empfehlen, da es seine Aufgaben erfüllt und das Preis/Leistungs-Verhältnis stimmt.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

FB
GATOR GR-4L, ein solides Rack
Florian B. 08.10.2009
Habe seit kurzem mein Equipment in diesem Rack verbaut, meiner Meinung nach ein sehr gutes, stabiles Rack für einen fairen Preis.

Hauptkaufgrund waren neben dem leichten Gewicht die Montageschienen, die sich sowohl vorne als auch hinten im Rack befinden! Ziel war es mein Equipment auf kleinstem Raum so transportabel wie möglich zu verpacken. So landete der Powerconditioner eben hinten im Rack anstatt vorne eine Höheneinheit zu "verschwenden". Wer sein Equipment zu vielen Gigs transportieren muss freut sich über jeden Zentimeter im Auto die man spart und jedes Kilogramm was man nicht mit sich herumtragen muss. Weiterhin perfekt ist die Stapelmöglichkeit der Gator-Racks, deutlich besser und stabiler als bei den "traditionellen" Racks.

Der wichtigste Punkt aber ist natürlich die Stabilität eines Racks. Meiner Meinung nach ist die gebotene Festigkeit des Racks mehr als gut! Der Schliessmechanismus ist stabil, das Rack ist zudem noch komplett abschliessbar. Ich besaß vorher ein klassisches Holzrack was mir insgesamt doch etwas wackeliger vorkam.

Fairerweise, das ist hier kein absolutes Profi-Rack. Wer das Beste will braucht ein Shockproof-Rack mit 12 Kilo Eigengewicht... Nun, ich transportiere mein Rack selber, gut verstaut in einem Kombi und achte darauf das es immer und überall sicher steht. Aber das tut man genauso mit einem großen Rack-Boliden... Das Gator GR-4L tut das was es soll, meine Geräte zusammenhalten, im Auto genug Platz für anderes Equipment lassen und mir lästige Schleppereien ersparen. In eine Hand das Rack, in der anderen Hand die Box, auf dem Rücken der Bass. Für mich das Optimum, für den Preis kann ich mir kein besseres Rack vorstellen; ich mache mir trotzdem absolut keine Sorgen wenn das Teil mal runterfallen sollte. Werde auf jeden Fall weiterhin Gator kaufen!
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

M
Geräumig, aber nur mäßig belastbar, schlechter Schutz
MLink 30.01.2012
Habe mir nach einem Vor-Ort-Vergleich bei den Thomännern dieses Rack geholt, da ich einige Kabelstrecken neben den Einbaugeräten verlegen musste und dieses hier das einzige Rack dieser Größe ist, wo die seitlichen Aussparungen für die Griffmulden nicht über den gesamten Rackquerschnitt gehen.

Nachdem ich das Rack mit vier Geräten jetzt ein halbes Jahr im Roadbetrieb hatte (zusammen ca. 25kg), muss ich aber einige Kritikpunkte loswerden:

1) Die Verarbeitungsqualität ist bestenfalls mäßig. Die Butterflies, die Vorder- und Rückdeckel halten, leiern aus und entwickeln immer mehr Spiel. Schon mehrfach haben sie sich auf dem Truck "freigewackelt", was spätestens beim Ausladen, wenn dir der Deckel runterfällt, für einen netten Aha-Effekt sorgt.

Außerdem sind die beiden (Metall-)Tragegriffe nicht mit der Rackwand vernietet, sondern nur verklebt, und dieser Kleber ist nicht sehr langlebig. An einer Seite hat der Griff sich gelöst, man kann ihn nun hin und her schieben bzw. sogar herausziehen.

2) Das Grundmaterial ist zu weich. Andere Plastikracks haben wesentlich stabilere Wände. Sich Draufstellen möchte man erst gar nicht versuchen, aber schlimm ist das Problem auch beim Stapeln verschiedener Einheiten: Eine starke Belastung einer der Deckelflächen führt zum Durchbauchen, mehrere Zentimeter weit. In einem Fall hat sich damit sogar der Belastungsdruck direkt auf die Gerätekante des innen verbauten 19"-Geräts übertragen - das Rack erfüllt hier also keinerlei Schutzfunktion.

Von einem Rack, das die verbauten Geräte nicht schützt und nach einem halben Jahr Roadbetrieb auseinanderfällt, kann ich leider nur abraten.
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Gefällt mir
Reiner866 07.11.2013
Ich suchte ein relativ leichtes Case, um mein Keyboardgedöns handlich unterzubringen. Eingebaut habe ich von vorn einen Linemix (1HE), einen Expander (1HE) und einen Rackboden mit einem Effektgerät und einem kleinen Kopfhörerpreamp. Von hinten kam eine HE Steckdosenleiste hinzu.

Das ganze wiegt jetzt um die 13 kg und lässt sich mit den Griffen gut heben und auch vorn Bauch tragen. Kurze Strecken kann ich auch mit dem Rack, einer vollen Arriba Tasche und meinem Nord Stage73 locker zurücklegen.

Insofern entspricht das Case genau den Erwartungen, die ich beim Kauf hatte.

Wenn ich nicht nur ein paar Gigs und die wöchentliche Fahrt zum Proberaum hätte, wäre mir das Case für so richtig fiesen Roadeinsatz zu wenig. Da hätte ich dann ein stabileres Sperrholzrack genommen.

Das Gator ist ordentlich verarbeitet, die Verschlüsse fassen gut und machen einen stabilen Eindruck.

Was mich an Anfang irritiert hat, ist wo bei dem Ding oben ist.

Das Gator ist neben den beiden Verschlussklammern an den Deckeln auch noch über zwei Winkeln/Haken an denselben gesichert, die für das Verschließen erst an einer Halterung an dem Rack eingehackt werden (ich weiß nicht, wie ich das genauer beschreiben soll).

Das war für mich am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig - macht zum Einen die ganze Sache stabiler, lässt zum Anderen das Rack auf einem Ständer nicht so einfach öffnen.

Kurz: Das Gator ist genau das Rack für meine Zwecke und ich würde es wieder kaufen und auch für diese Zwecke empfehlen.

Nachtrag: Auch heute Mitte 2014 ist das Case noch stabil, ohne Schäden und schließt sauber - werden mir auf Dauer weitere für das restliche Equipment zulegen.
Stabilität
Handling
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung