Gator GPT-Black Pedalboard with Bag

496 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Handling
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Gute Qualität zum schmalen Preis
Johannes244, 10.01.2015
Wer so wie ich ein einfaches aber funktionales Pedalboard für wenige Effektgeräte sucht, der sollte sich dieses kleine Gator mal näher ansehen.

Ich habe dieses Board jetzt seit mehreren Wochen im Betrieb (im ständigen Wechsel zwischen Proberaum, Wohnzimmer und Bühne) und bin damit sehr zufrieden. Mein Board beherbergt 3 EBS-Effekte, ein Stimmgeräte und ein Pedal-Juice für die Stromversorgung. Hier wird meine Vorgabe an ein Pedal-Board voll erfüllt: leicht zu transportieren, platzsparend, stabile Auflage, sicherer Halt, Plug & Play.

Positiv:
Sehr stabiles, angewinkeltes und vollständig mit Velcro versehenes Board.
Der Neigungswinkel ist (zwar nicht verstellbar, aber) für die Nutzung von Effektgeräten in zwei Reihen passend und durchaus angenehm.
Es gibt eine Befestigungsmöglichkeit für ein Power-Plant auf der Boardunterseite (das schaft bzw. spart Platz für Effektgeräte auf der Oberseite).
Das kleine Board bietet genügend Platz für bis zu 8 Effektgeräte in Standard-Breite (Anordnung 2 x 4, wenn man Patchkabel mit schmalen Steckern nutzt).
Das Board nimmt auf der Bühne wenig Platz ein und lässt sich damit auch gut in kleinen Kneipen nutzen.
Das Board ist nicht verkabelt, daher kann es auch keine Störungen oder Ausfälle wegen defekter interner Kabel geben und man hat freue Hand bei der Wahl und/oder Anordnung der Kabel.
Die Tragetasche bietet ausreichend Platz für Kabel und/oder Netzteil.

Negativ:
Trotz Neigungswinkel lässt sich unter dem Board kein Mehrfachstecker für Netzteile montieren (Höhe reicht nicht ganz).
Die Tragetasche ist etwas zu eng. Daher ist es mühselig, das Pedalboard in der Tasche zu verstauen oder dort wieder raus zu bekommen.
Die Tragetasche ist an der Oberseite nur sehr wenig bis gar nicht gepolstert. Für den Road-Betrieb ist das Teil also nur bedingt (bei vorsichtigem Transport) oder nur dann geeignet, wenn man es in einem Case transportiert.
Es gibt auf dem Board keinerlei Anschlussmöglichkeiten (dies finde ich persönlich nicht schlimm, siehe oben) und nur an der Kopfseite eine Aussparung für Kabel, die von der Boardoberseite auf die Boardunterseite geführt werden sollen (dies stört mich ebenfalls wenig. Bei dem Preis scheue ich mich nicht, genau an den Stellen ein Loch in das Board zu bohren, an denen ich es brauche).
Die Tragetasche bietet wegen fehlender Schlaufen keine Möglichkeit, einen Schultergurt zu montieren.

Fazit: wen insbesondere die negativen Eigenschaften bei der Tragetasche nicht stören und wer so wie ich ein Pedal-Juice oder ein an dem Board fest montiertes Power-Plant für die Stromversorgung nutzt, dem wird mit dem Gator GPT für schmales Geld ein solides Pedal-Board ohne jeden überflüssigen Schnick-Schnack und zudem auch gleich die passende Tragetasche geboten. Ich würde es jedenfalls insbesondere bei dem Preis immer wieder kaufen oder Freunden empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Einfach aber gut, es muss kein Koffer sein.
Guido K., 09.10.2009
Verarbeitung und Funktionalität:
Die Tasche ist sehr gut verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Das vordere Fach mit dem Klettverschluss ist sehr groß und könnte für Kleinkram auch geteilt sein. Der an drei Seiten umlaufende Reissverschluß macht ebenfalls den Eindruck als würde er einiges aushalten. Der Verlauf des Reißverschlusses könnte jedoch dahingehend optimiert werden, dass man das Pedalboard nicht zwingend aus der Tasche nehmen muss, sondern einfach nur den Deckel zurückklappt. Das wäre dann richtig praktisch.

Das Board ist ebenfalls stabil und sollte auch Viel- und Festtretern ausreichend Widerstand entgegenbringen. Die Neigung ist nicht verstellbar, der gewählte Winkel ist jedoch sehr angenehm. Die beiliegenden Kleb-Klettbänder sind wertig und haften sehr gut auf den Pedalen. In der Artikelbeschreibung sollte allerdings auch erwähnt werden, dass das Klettband schon dabei ist.

Die Schrauben auf der Unterseite passen leider nicht auf alle Powerplants ;-), der Einsatz dieser scheitert auch an der Höhe. Eine Mehrfachsteckdosenleiste passt leider auch nicht unter das Board. Was ich persönlich ein wenig vermisse, ist ein Gewinde, um eine Lampe, die dann über die zentrale Stromversorgung betrieben wird, zu befestigen.

Die Optik ist schlicht und unauffällig, das Handling ist einfach, wenn man beachtet, dass man das Board zuerst an der Vorderseite in die Tasche packt.

Ein klitzeklitzekleiner Wermutstropfen ist der relativ tief sitzende Tragegriff, wenn die das Board in der Tasche ist. Ein schnelles Aufnehmen ist nicht wirklich möglich.

Fazit:
Das Produkt würde ich jederzeit wieder kaufen und kann ich uneingeschränkt empfehlen. Da Preis-Leistungsverhältnis ist sehr gut.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Außen Hui innen...naja
Marschjus, 16.05.2018
Als günstiges Padelboard mit Tasche erfüllt das Gator durchaus seine Aufgabe und das ist auch das wichtigste. Die Verarbeitung bei dem eigentlichen Board ist aber schon grenzwertig. Unsauber (das ist noch sehr nett formuliert) geklebter Bezug, das Klett ist schief drauf wirkt alles recht schludrig.
Das Softcase ist da das ganze Gegenteil, da finde ich die Verarbeitungsqualität wirklich sehr gut.
Warum das Bag keinen eigenen Tragegriff hat und dafür aber am Board erschließt sich mir ehrlich gesagt nicht. Aber in meinem Fall spielt das eine Untergeordnete Rolle.
Trotz der Verarbeitungsmängel werde ich das Gator behalten, da es seine Funktion ja erfüllt und ich wohl kaum Alternativen bekommen werde die da nennenswert besser sind.
Nachtrag:
Inzwischen ist das Pedalboard fertig bestückt und ich bin positiv überrascht was alles drauf passt. Anfangs war ich etwas skeptisch was die zur Verfügung stehenden Höhe angeht, aber man kann bedenkenlos auch richtig hohe Effektpedal drauf packen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Tasche okay, Board minderwertig!
rland, 23.01.2012
Aufgrund der relativ guten Bewertungen und/trotz des günstigen Preises hab ich mir das kleine Gator Effektboard bestellt.
Nach dem Auspacken war ich noch guter Dinge, denn die Tasche sieht sehr gut aus, gut gepolstert und verstärkt und ist gut verarbeitet. Doch nach dem Öffnen der Tasche war's das aber mit der Freude:
Das relativ schwere Board sah wie gebraucht aus! Das auf normalem Pressspan verklebte schwarze Tolex war an manchen Stellen nicht nur grau und abgerieben, sondern so gut wie an jeder Kante klebte das Tolex nicht mehr und das Holz darunter kam zum Vorschein.
Außerdem sind auf der Unterseite (an der Stellfläche) nicht mal Gummifüßchen angebracht und steht direkt auf dem billigen Tolex! Somit wird das Effektboard auf Bühnen zum Skateboard...
Für höhere Ansprüche absolut unbrauchbar (was ob des Preises eigentlich schon im Vorhinein klar sein müsste)!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Handlich und Funktional
FIdo3, 31.10.2018
Das Pedaldboard ist leicht schräg und die Tasche ist sehr stark auf Maß geschnitten. Das hat zur Folge, dass Pedale die etwas höher sind (z.B. Wah) nicht ganz am oberen Ende des Boards stehen können, am unteren Ende ist das aber kein Problem. Das mitgelieferte Klettband hält gut, wobei ich die verwendeten Effektgeräte auch noch nicht besonders häufig verschoben habe. Positiv ist auch das Gewicht zu beurteilen, da das Board alles in allem doch noch sehr leicht ist.

Die Verarbeitung war bei meinem leider nicht ganz so optimal, an einigen stellen standen noch Reste des Bezugsmaterials über oder waren schief geschnitten worden, hat mich aber nicht sonderlich gestört.

Negativ empfinde ich aber den geringen Platz unterhalb des Boards, da dort meine Powersupply (nen normaler Fuel Tank) nicht drunter passt.

Alles in allem bin ich aber zufrieden und kann es für einen Nutzer nur weniger Pedale empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Besser gehts wohl kaum
Pit 9293, 26.09.2015
Ich war auf der Suche nach einem guten Pedalboard für meine Gitarren-Effekte . Es sollte platzsparend sein, funktional und nicht zu viel kosten.
Nach bester Beratung und Klärung all meiner Fragen (Danke, liebe Thomänner!!!) entschied ich mich für das Gator GPT-Black und bin nach meinen ersten Erfahrungen begeistert:
Der Platz ist vollkommen ausreichend für meine Effekte samt Preamp/DI-Box. Das Handling vollkommen unproblematisch; Ein- und Auspacken einmal geübt, und dann geht's absolut einfach.
Das Klettband ist durchaus Vertrauen erweckend, doch weil ich absolut sicher gehen wollte, habe ich meine Effekte mit einfachen Mitteln (kleinen Metall-Laschen mit 2 Schraubenlöchern, die ich noch von Magnet-Türschließern für Küchenschränke übrig hatte), festgeschraubt.
Auf der Unterseite dann die Befestigung des Harley Benton Power-Plant Junior: Das Teil ist ca. einen halben cm zu hoch, und so habe ich, einem Tipp aus einer früheren Bewertung folgend, vier Möbelgleiter mit Filzbeschichtung (etwas über 1 cm hoch) angebracht. Ganz einfach zu erledigen, und dann noch das Netzteil mit den Harley Benton Mounties festgeschraubt. Die lassen sich leicht umbiegen, sodass sie auch für Verschraubungen von der Seite des Netzteils zu verwenden sind.
Ich bin handwerklich nicht sonderlich begabt, doch das Einrichten dieses Boards einschließlich der kleineren Anpassungsarbeiten war absolut unproblematisch und kinderleicht.
Eine Tasche ist halt kein Koffer; das weiß man aber, wenn man sich das Teil bestellt, und richtet sich beim Transport darauf ein. Wenn man sich den Preis anschaut, gibt es ohnehin kaum Alternativen.
Beide Daumen hoch!!!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Preiswertes Pedalboard mit Schwächen
Michel aus K., 04.06.2012
Das Board ist eine ziemlich rustikale Holzkonstruktion, die ein wenig nach selbstgemacht aussieht. Das Tolex-artige Material, mit welchem es beklebt ist, steht hier und da über und der Klett-Teppich lässt sich an den Rändern anheben, was sich aber vorerst mit etwas Nachdrücken beseitigen lässt. Eine Stromversorgung lässt sich theoretisch unter dem Board befestigen, wenn sie flach genug ist. Mein kürzlich erworbenes Harley Benton Power Plant Junior ist hier aber leider schon zu dick. Dafür ist die Tasche sehr hochwertig, besitzt aber keinen Umhängegurt - was mir erst richtig klar geworden ist, als ich mir überlegt habe, wie ich mit Topteil, Gitarrenkoffer und Effekten die vier Stockwerke unseres Wohnhauses bezwingen soll.

Dennoch denke ich, dass man für den Preis einen angemessenen Gegenwert erhält: das Board ist sehr stabil und die Verarbeitungsmängel fallen nicht mehr so ins Gewicht, wenn es mit Effekten bestückt auf dem Boden liegt. Von diesen passen übrigens acht Stück im Boss-Format drauf. Vielleicht sogar zehn, wenn man Patchkabel mit sehr flachen Steckern verwendet. Man sollte aber evtl. den Platz für die Stromversorgung mit einkalkulieren.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Für Hobbymusiker und Puristen
01.11.2015
Direkt ein wenig Kritik zur Verarbeitung: Der Aufbau und die Verarbeitung sind schon sehr gut, aber jeder Käufer sollte auf der Unterseite mit Schmirgel die Kanten nachbearbeiten, da das Holz nicht entgratet wurde. Auch entfaltet dieses Board erst seinen vollen Reiz, wenn man das passende GATOR-Netzteil dazukauft, da nur dieses unter das Board in die dafür vorgefertigte Aufnahme eingebaut werden kann und der Platz oben erst voll ausgenutzt werden kann. Das ist schon ein wenig eine Einschränkung des Produkts und des Kunden, zumindest aus meiner Sicht.
Ansonsten ist dieses Board und die Tasche total stabil gebaut und sauber verarbeitet und fasst eine Menge Gewicht und Volumen, was man ihm zuerst nicht zutraut.
Die mitgelieferten Klettstreifen sind optimal dimensioniert und haften jedes Pedal sicher und rutschfest auf dem Board.
Insgesamt für diesen Preis ein echter Spartipp, wenn man nicht viele Pedale braucht oder erst mit einem kleinen Sortiment anfangen will.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Eigentlicg toll, aber?
Horst aus N., 25.02.2019
? mit 4 kg viel zu schwer, dazu kein Tragegurt. Die Idee scheint zu sein, ein Teil im Stil eines Vintage-Verstärkers zu bauen: alles aus Holz, mit einer Strukturfolie beklebt. Und ich muss sagen, das Board sieht wirklich toll aus, ist stabil und funktional. Aber, est recht, wenn es mit Geräten bestückt ist, ist es von der Handhabung fast wie ein zweiter Verstärker. Puh!

Ich hab's daher zurückgeschickt und mir eine der üblichen Hässlichkeiten gekauft, in meinem Fall ein Palmer Pedalbay40.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Gutes Board zum kleinen Preis
Jazz LaTour, 30.06.2014
Ich bin mit dem Pedalboard ziemlich zufrieden. Ich hatte es jetzt bei diversen Proben sowie einem Gig dabei, und habe eigentlich nichts Negatives feststellen können. Board und Tasche sind robust, Klettstreifen sind dabei, eigentlich alles, was man braucht. Auf der Unterseite sind auch Schrauben in vorgebohrten Löchern dabei, um z.B. ein Powersupply anzubringen.

Die einzigen Nachteile, die mir bisher aufgefallen sind, sind kleinere Unsauberkeiten in der Verarbeitung (z.B. ein paar nicht so schöne Kanten). Die Oberseite des Boards ist mit einer Klettfläche bezogen, auf die man die Pedale mit entsprechenden Klett-Klebestreifen anbringen kann. Diese Fläche ist zweiteilig, und ein Teil davon hatte sich bei mir ein Stückchen vom Holz abgelöst. Ich habe es wieder angedrückt, bisher hält es. Bei der Tasche wäre ein Schultergurt toll gewesen, damit man die Hände beim Transport frei hat.

Alles in allem kann man aber zu dem geringen Preis echt nicht meckern. Ich kann das Board für alle empfehlen, die ein eher kleines Board zum kleinen Preis suchen. Ich habe zwei Pedale darauf, sowie einen zum einen Pedal dazugehörigen Reverb Tank unter dem Board montiert. Außerdem habe ich eine Mehrfachsteckdose angebracht. Alle Kabel (auch Strom & Trafos) mitsamt den Pedalen und dem Tank haben echt gut Platz in der Tasche, es ist also keine zu tighte Angelegenheit. Auch für Pedale, die eine etwas größere Höhe haben, dürfte das Board also tauglich sein.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Gutes Zweitboard für kleines Geld
Hasenmord, 20.04.2016
Ich hab mit das Gator Pedalboard mehr oder weniger als Ersatzboard geholt, um schon einmal meine vorhandenen Effekte platzsparend unterzubringen. Ein paar Tretminen kommen noch dazu - also wird es in Kürze in die zweite Reihe treten müssen.

Generell ist die Verarbeitung gut. Ich konnte keinerlei entscheidende Mängel feststellen. Die Tragetasche ist ebenfalls gut verarbeitet und nach zweimal ein- und auspacken weiß man auch wie das Board (mit Effekten) am Besten in die Tasche bekommt. Die Polsterung oben könnte allerdings etwas besser sein - die ist nämlich nicht vorhanden. Bei dem Preis ist das allerdings durchaus zu verschmerzen.

Einziger kleiner Nachteil ist die Tatsache, dass man keine Stromversorgung montieren kann - außer der explizit dafür vorgesehenen Gator-Netzteil. Man könnte natürlich ein wenig rumsägen, aber dazu fehlt mir ehrlich gesagt die Lust :-)

Der Neigungswinkel ist für mich persönlich optimal. Ich hab keine Schwierigkeiten, alle Effekte fehlerfrei zu betätigen und mit den flachen Patchkabeln von EBS könnte man mit ein wenig gutem Willen auch mehr als acht kleine Effekte unterbringen.

Alles in allem ist das Board in meinen Augen sein Geld wert. Für nen Fuffi kann man nicht mehr erwarten.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Absolut in Ordnung
17.10.2016
Habs mir als kleines Board für 4 Effekteund poweplant zugelegt, die Größe dafür ist hervorragend.
Ist auch sehr solide gebaut, aus dicken Hokzplatten, was das Board einigermaßen schwer macht, aber niemand hat mir hier ein Federgewicht versprochen, von daher finde ich das auch okay.
Die Klettoberfläche bzw. das beiliegende Kletrband sitzen Bombenfest und bieten allen Effekten den nötigen Halt in dieser rauhen herzlosen Welt.
Ein bisschen meckern möchte ich beim Tragegriff, der sitzt ziemlich eng an und ist relativ unbequem und bei längerem Tragen muss man da schon mal Hand wechseln. Aber ich wollte mit dem Ding ja auch nicht Wandern gehen.
Alles in allem ein nettes, preiswerter Board.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Schlechte Verarbeitung
u2fly, 24.01.2019
Von der Idee her gut, von der Ausführung mangelhaft. Das Tolex sieht aus, als ob es in der Kindergartengruppe aufgeklebt worden ist. Das geht so eigentlich nicht und es ist klar, dass das bei Live-Betrieb ratzfatz runter ist.

Lieber gleich was richtiges und einen Pedaltrain kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
toller Verarbeitung zu kleinem Preis.
DanielN, 29.10.2009
Hallo zusammen,

ich bin eigentlich Schlagzeuger und habe mir das Pedalboard gekauft um darauf Metronom, ein kleines Mischpult für in Ear Monitoring und meinen Mp3 PLAYER zum Üben fest zu verkabeln bzw. zu fixieren.

Dafür ist das Board zwar nicht gedacht, funktioniert aber hervorragend, genau das, was ich gesucht habe.....

Die Tasche selber ist klasse verarbeitet und wirkt sehr solide. Auch das Board macht einen sehr massiven Eindruck.

Für Gitarristen macht vielleicht auch der Blick auf die Gator Pedalboards mit Netzteil auf der Unterseite Sinn.


Je nachdem wieviele Geräte man auf das "Brett" geschnallt hat, ist das "eintüten" in die Tasche etwas hackelig.( Taschenseiten klappen schnell ein) Mit etwas Übung hat man aber auch hier eine gute Technik raus. Deswegen gibt es für das Handling einen kleinen Abzug.


Für den Preis bekommt man mit Sicherheit kein besseres Pedalboard in Taschenform.

Grüße

Daniel
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Für den Anfang hats gereicht
Mouchi, 04.11.2018
Für die ersten Pedale hat es gereicht.
Aber jetzt nicht mehr. Mann kann auch leider nicht so die Ordnung auf dem Pedal halten. Daher habe ich nun für ein Thon Case entschiedem
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Klasse!
RichardGuitar, 03.07.2019
Nützlich, leicht und praktisch - genau wie gewünscht.-
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Super Teil
13.12.2016
Ich habe das Teil jetzt 6 Jahre im ständigen Gebrauch und es ist - wenn man das Preis-/Leistungsverhältnis mit einbezieht - das beste Pedalboard was ich je hatte. Ich benutzte vorher für meine Effekte einen "Alukoffer" in dem sich ständig die Effekte vom Board lösten und der nach ZWEI Jahren am Ende war (Kanten verbogen, ließ sich nicht mehr schließen etc.). UND: der Alukoffer war teuerer!!
Habe Wah (Morley - sauschwer), Chorus, Delay, Tuner und die Stromversorgung drauf.
Vorteile: Extrem fest sitzender Klett, absolut roadtaugliche Verarbeitung, Reißverschluss der Tasche geht immer noch und ich stopf das Teil richtig voll: drei 9-Meter-Kabel auf die Effekte draufgelegt und zu - in die Tasche auf der Oberseite kommen dann noch zwei Netz- und das Boxenkabel.
Für die Verarbeitung gibts nur 4 Punkte - an den Ecken hat sich nach ein paar Jahren etwas der Klettbelag gelöst - ist aber kein Problem: ein Tropfen Nagelkleber vom Groupie und gut ists :-)
Fazit: nahezu Perfekt
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Gute Tasche, Klett-Befestigung jedoch unausgereift
LWA_T, 17.03.2018
Ich habe mir das Pedalboard gekauft, um endlich alle meine Effekte auf einem Board zu befestigen. An der Unterseite kann ein Netzteil befestigt werden. Außerdem kann das Pedalboard mit der Tasche ganz einfach transportiert werden.
Theoretisch ist das die perfekte Lösung für Proberaum und Zuhause. Für Gigs ist das Pedalboard weniger zu empfehlen, da die Tasche die Effekte nicht wirklich schützt.
Die Umsetzung des Pedalboards ist nicht so gut gelungen: Die Befestigung für das Netzteil ist nur für ein bestimmtes geeignet, mein T-Rex Fuel Tank passt nicht. Die Befestigung mittels Klettband ist unbrauchbar, da die Klettbänder nicht fest genug an den Effekten kleben bleiben, das heißt wenn die Effekte wieder gelöst werden, löst sich nicht die Klettverbindung sondern die Klebeverbindung. Als letztes ist es nicht ganz leicht das Pedalbaord in die Tragetasche zu bekommen.

Im großen und ganzen ist das Pedalboard für den Preis ganz ok. Für professionelle Anwendungen allerdings nicht zu gebrauchen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Wirklich gut und bezahlbar.
sharkyk, 17.04.2020
Ich brauchtefür meine RocknRoll Truppe ein kleines Pedalboard für die Effekte nur vor dem Amp. Ich spiele meistens clean, mal ein bischen mit Drive aber wenig. Slap-Delay und Tremolo/Vibrato ist neben einem Boost auch dabei. Das Pedalboard hat ausreichend Platz, ist gut durchdacht, bis ca 8 (Boss-Size) Effekte passen gut drauf. Prima Teil, ich habe schon das große Board von Gator seit Jahren im dauerhaften Einsatz und es hat alles mitgemacht. Das kleinere GPT-Board ist genauso aufgebaut wie die großen. Alles gut. kein Kritikpunkt.klare Kaufempfehlung.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Ideale Größe
Niels N., 01.02.2018
Naja, fast ideale Größe. Ideal wäre es, wenn das Powerplant Junior unten hinpassen würde, aber leider ist es 2mm zu hoch...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Kein Kabelsalat mehr zwischen den Bodentretern
Rodger E. S., 22.11.2016
Alle Bodentreter in Rekordzeit auf- und wieder abgebaut - ganz ohne Kabelstress!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Super Verarbeitet
bugburner, 12.08.2019
Die Effekte und Geräte finden super halt auf den breiten Stufen des Floorboards. Das Teil ist stabil und verpackt ist alles mehr als sicher.
Ein paar Mankos gibt es dennoch.
- Der Griff an der Tasche ist für mich auf der falschen Seite angebracht. Durch die Trapezform mit dem Griff auf der breiten Seite kann man das Board nirgenwo wie einen Koffer abstellen. Man stellt es immer auf die schmale Seite und dann fällt es logischerweise sofort um.

Sonst ein gutes Board.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
03.02.2017
Genau das, was ich gesucht habe. ein kleines Pedalboard für drei Effektgeräte und den Footswitch. Auf der Rückseite noch die Powerplant untergebracht, fertig.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Günstiges Floorboard
Dinko, 15.06.2015
War schon länger auf der Suche nach einem Floorboard,
bei mir sind 5 Pedale drauf. Mein Bassist hat 6 drauf, dort wird es aber schon eng.
Polsterung ist gut. Generell eine Kompakte Lösung wenn man nicht große schwere Effektpedalboards durch die gegend ziehen will.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Rundum-Sorglos-Paket
Marius89, 02.12.2012
Klein, kompakt und zweckmässig - was will man mehr?
Das Board ist stabil, die Effekte halten gut auf dem Velcro und die Tasche ist auch Robust verarbeitet. Auf der Unterseite sind Schraubhülsen eingelassen, um das optionale Netzteil aufzunehmen, diese kann man allerdings auch gut zweckentfremden , um mittels Klett-Kabelbindern und einer Unterlegscheibe ein beliebiges Steckernetzteil für den Transport festzuschnallen.
Der Tragegriff ist etwas straff, stört aber nicht.

Ein kompaktes Board, das ich für den Preis nur empfehlen kann!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Gator GPT-Black Pedalboard with Bag

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Samstag, 15.05. und Montag, 17.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Racks & Cases
Racks & Cases
Wer auf sein Equipment achtet, packt es richtig ein – und zwar in ein ordentliches Case.
 
 
 
 
 
Testfazit:
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Lewitt LCT 140 Air Matched Pair

Lewitt LCT 140 Air Matched Pair - 2 aufeinander abgestimmte Kleinmembran-Kondensatormikrofone, Richtcharakteristik: Niere, Frequenzbereich: 20 Hz - 20 kHz, Empfindlichkeit: 14.6 mV/Pa, -36.7 dBV/P, max. SPL: 135 dB, Low-Cut: 80 Hz (12 dB/Okt), Pad Schalter: -12dB, Dynamikumfang: 115 dB, schaltbare…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
Chapman Guitars ML1 Modern Baritone Red Sea

Chapman ML1 Mod Baritone Red Sea V2, E-Gitarre, Erle Korpus, Riegelahornfurnier Decke, Ahorn Hals, Ebenholz (Diospyros Celebica) Griffbrett mit Dot Einlagen, Sattelbreite: 42 mm, Radius: 350 mm, 24 Bünde, 711 mm (28 Zoll) Mensur, Chapman Sonorous Zero Baritone Humbucker Tonabnehmer,…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz

Solid Gold FX Imperial MKII Fuzz; Effektpedal für E-Gitarre; Gated-Fuzz-Pedal, basierend auf dem Vintage JEN Jumbo Fuzz; Retro-Design mit Schiebereglern; Vorverstärker mit moderner J-FET-Schaltung, für verbesserte Klarheit und Ansprache; Regler: Vol, Tone, Contour, Fuzz; LED: Effekt An; Fußschalter: Effekt Bypass;…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.