Kundencenter – Anmeldung

Gator G-PG E-Guitar Bag

Professionelles E-Gitarren-Gigbag

  • ProGo Ultimate Serie
  • 25 mm Polsterung
  • Tragegriffe an Seite und Front
  • abnehmbarer und verstellbarer Rucksacktrageriemen
  • Micro-Fleece Interior
  • interner Block Shock Absorber
  • sehr feste Innenpolsterung
  • Tablet-Tasche
  • große Außentasche mit Kabelmanagement und 3 Innentaschen
  • Gewicht: ca. 1,5 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Regenhülle

Innenmaß

  • Korpuslänge: 508 mm
  • Korpushöhe: 89 mm
  • Breite unten: 375 mm
  • Breite mitte: 324 mm
  • Breite oben: 318 mm
  • Gesamtlänge: 1003 mm

Weitere Infos

Farbe Schwarz
Modell E-Gitarre
Finish Nylon
Außentasche Ja
Rucksackgarnitur Ja

Das Beste beider Welten

Keine Frage – wer sein Instrument transportieren will, braucht irgend etwas, worin er es transportieren kann. Das kann alles zwischen Plastiktüte und Flightcase sein, aber meist wird man zwischen Gigbag und Koffer schwanken. Ein Koffer ist schwer, aber stabil, ein Gigbag leicht, aber fragil. Die Entwickler von Gator sahen das nicht ein und entwickelten mit dem Gator G-PG E-Guitar Bag eine Tasche für elektrische Gitarre, die so stabil ist wie ein Koffer. Und einen Koffer, der so leicht und flexibel ist wie eine Tasche. Das Beste aus beiden Welten also ohne deren Nachteile, dafür aber mit ein paar Zusatzfeatures.

Regensicher verpackt

Das Gator G-PG E-Guitar Bag aus der ProGo Ultimate Serie besitzt eine 25 Millimeter dicke und sehr feste Innenpolsterung. Das garantiert einen sicheren Schutz der E-Gitarre und gibt einem gleichzeitig das beruhigende Gefühl, ein solides Case in der Hand zu halten. Das ist auch im Fall eines Falls der Fall, denn im Inneren schützt ein Schock-Absorber die Gitarre vor Beschädigungen durch Stöße. Zwei Griffe und natürlich die Gigbag-typische, verstellbare Rucksackgarnitur bieten optimalen Tragekomfort sowohl auf dem Fahrrad (es ist sogar eine Regenhülle dabei!), in den Öffentlichen und natürlich im eigenen Auto oder dem Tourbus.

Pragmatische Lösung

Sobald man sein Instrument von A nach B bewegt, muss es irgendwie verpackt werden, meistens zumindest. Natürlich kann man die Klampfe auch einfach am Hals packen, aber im Sinne des Erfinders ist das nicht. Wohl dem, der beispielsweise eine Ibanez JEM besitzt … Unter allen Möglichkeiten, eine Gitarre zu verpacken, gehört das Gator G-PG E-Guitar Bag zu den flexibelsten und pragmatischsten. Pragmatisch vor allem deswegen, weil es zwar bereits in der Profiliga spielt, aber preislich noch völlig im Rahmen ist. So kann der Liebhaber seinen 5000-Euro-Schatz genauso sicher transportieren wie der Einsteiger sein Budget-Instrument.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Überraschend leicht

Ein Gigbag ist ja schon von der Bezeichnung her etwas, was zum Transport gedacht ist. Das Gator-Gigbag ist dabei derart stabil geraten, dass man im Gegensatz zu einem üblichen Gigbag keinerlei Hemmungen haben muss, wenn man das Instrument mit etwas mehr Schwung in den Kofferraum schiebt als üblich – oder wenn die S-Bahn mal wieder total verstopft ist. Hier macht sich die Rucksackgarnitur extrem positiv bemerkbar, denn damit kann das Instrument auch über längere Strecken getragen werden. Dazu kommt, dass das Gator G-PG E-Guitar Bag zwar unglaublich stabil, dabei aber überraschend leicht ist.

Dieses Produkt ist derzeit ausverkauft

So haben sich andere Kunden entschieden

Thomann E-Guitar Gigbag Premium BR
17% kauften Thomann E-Guitar Gigbag Premium BR 34 €
Thomann E-Guitar Gigbag BK
14% kauften Thomann E-Guitar Gigbag BK 19,90 €
Fender FE620 E-Guitar Gig Bag
9% kauften Fender FE620 E-Guitar Gig Bag 56 €
Gator Transit Series Electric Bag GR
9% kauften Gator Transit Series Electric Bag GR 99 €
Unsere beliebtesten Taschen für E-Gitarren
424 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.9 /5
  • Handling
  • Verarbeitung
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Fast perfekt
Ima_derek, 13.07.2016
Zusammengefasst: Ich würde es sofort und ohne nachdenken zu müssen wieder kaufen.

Ganz viele gut durchdachte Details und -- zumindest vom Augenschein her -- erstklassig verarbeitet. Alles wirkt extrem solide.
Allen zu empfehlen, die keinen Koffer durch die Gegend wuchten möchten.

Die Griffe sind an der richtigen Stelle, und das ist der Hauptgrund, warum ich das Gator und nicht das stylishe Mono GuitarSleeve gekauft habe: Der 2. Griff (quer) gehört auf die Vorderseite und nicht hinten über die Tragegurte.

Der zweitwichtigste Grund ist Stauraum, davon hat das Gator reichlich. In das Hauptfach (ca. 40*30cm) passt auch ein nicht so riesiges Multieffekt -- dann aber sonst nichts, weil es dafür etwas zu flach ist.
Prima finde ich die mit dem Innenfutter gepolsterte Notebook-/Tablettasche.
In die Tasche an der Kopfplatte passen nochmal zusätzliche Tretminen, Patchkabel, Portemonnaie usw.
Picks und Saiten können im unauffälligen Täschchen direkt darunter verstaut werden.
Ob man die Regenhaube tatsächlich braucht, sei mal dahingestellt. Das Material des Gigbags wirkt auf jeden Fall zumindest sehr wasserabweisend, ich will?s jetzt aber auch nicht ausprobieren.

Das Gewicht ist absolut ok, vergleichbar mit dem Mono Vertigo (das habe ich allerdings in der größeren und schwereren Bass-Version).
Vom Schutz des Instruments sind die beiden absolut vergleichbar. Für?s Rad oder die Öffis langt es allemal.

Ich habe es testhalber mit einer RG beladen, die passt. Und zwar inklusive Gurt und Jammerhaken, letzteren musste ich im Originalkoffer immer abmontieren. Außerdem musste ich da den Gitarrengurt immer unter den Hals wurschteln, weil die stark abgewinkelte Kopfplatte sonst mit den Mechaniken auf den Boden gedrückt hätte -- was mies ist bei FloydRose. Beim Gator passt es -- wenn auch nur gerade so. Da der Innenraum aber sehr plüschig ist, sollten sich die Wirbel nicht verdrehen.
Zudem kann man die Stütze dank Klettverbindung ja auch noch versetzen und an die jew. Gitarre anpassen.

Am Rande: Die Karabinerhaken an den Tragegurten sind anders als auf den Produktfotos nicht rund im Querschnitt, sondern flach. Wen?s stört, der kann sie austauschen.
Wichtiger ist, dass sie beim Tragen etwas auf die Schulterblätter drücken. Das kann aber an meiner Statur liegen und fällt auch nur mit T-Shirt auf. Sobald man Sweatshirt/Jacke anhat, sollte sich das erledigt haben.

Zu guter Letzt: Keine Ausdünstungen.

Warum ich es voraussichtlich doch nicht noch einmal kaufe? Built like a tank. Ich glaube nicht, dass ich es kaputt kriege ?

PS: Freitagmittag bestellt, Samstagmittag da. Danke thomann.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Meine bisher beste Gitarrentasche
22.01.2017
Ich habe mehrere Standardgitarren wie auch höherwertige Instrumente über die Jahre angesammelt. Dazu gab es oftmals Koffer oder (billige) Taschen, bzw. habe ich noch von Anfangstagen einige Gigbags/Rockbags zusammengesammelt. Sie funktionieren alle tadellos, doch vor einiger Zeit hat sich meine Einstellung zum Horten von Gitarrenverpackungen drastisch geändert, weshalb eine hochwertige, möglichst universelle Variante her musste.

Nach ein bisschen Recherche bin ich dann bei dieser Gator-Tasche gelandet und dachte mir, egal, schau sie dir mal an. Ich habe sie also geordert und nach wenigen Tagen zu Hause ausgepackt. Mein erster Eindruck: Ist da eine Gitarre drin? Nicht wegen einem sonderlich hohen Gewicht, sondern, weil die Tasche auf Druck von außen so überhaupt nicht nachgegeben hat. Es wirkte einfach, als wäre sie befüllt.

Aber nein, Thoman hat mir leider kein Instrument zum Kauf dieser Tasche geschenkt. Fall das jedoch ein großzügiger Thoman-Mitarbeiter lesen sollte ... beim nächsten mal dürft ihr mir gerne eine grüne PRS reinpacken, danke! :-)

Aber Spaß beiseite... mit der Gator Tasche habe ich das Bullseye getroffen. Eine sehr hochwertig verarbeitete, stabile, vielseitige Tasche habe ich mir da gegönnt, die alle meine Bedüfnisse vollends erfüllt. Ich habe nun ein Gigbag, in das formbedingt mit Ausnahme meiner Jacksong KV2 USA alle meine Gitarren hineinpassen und gleich gut geschützt werden. Dicke Polsterung, viele Extrataschen, fast völlig frei positionierbare Halsstütze, herausnehmbarer (ich nenne es mal) "Bodenpolster" für etwas längere Hölzer... was will man mehr?

Nicht nur, dass die Tasche in allen genannten Belangen absolut überzeugt, schaut sie auch noch verdammt gut aus für mein Empfinden. Und mal ehrlich, mit einem Rockbag läuft sowieso jeder herum. Da sticht man schon etwas raus mit dieser Tasche (wenn es denn auch darum gehen soll ;-) ). Es hat so viele Fächer, das ich mein komplettes Zubehör auf Dauer drin lassen kann und jedes mal nur die Gitarre wechseln muss. Das ist mal richtig toll -- allzeit bereit sozusagen!

Ich verstaue in der Tasche auf Dauer: Ersatzsaiten, ein Tascam Aufnahmegerät plus Netzteil, eine 9V-Batterie, einen Tremolohebel, ein Ibanez Gitarren-Multitool, ein Reinigungstuch, ein 10m Gitarrenkabel, 2 6m Kabel für den FX-Loop, meine Ohrstöpsel, ... den ganzen Kleinschrott eben. Und es würde auf jeden Fall noch mehr hineinpassen. Einzelne kleine Bodentreter zum Beispiel, oder ein Tablet (eigenes Fach dafür vorhanden!). Einzig einen Laptop bezweifle ich, dass man noch unterbringen könnte... aber gut, es gibt Grenzen.

Alles in allem: Wenn euch das Sammelsurium an verschiedenen Koffern, Taschen udg. auch so auf die Nerven geht wir mir, bzw. das ewige Wechseln oder Kleinkram hin- und herschlichten, dann kauft euch diese tolle, stabile, hochwertige Tasche. Sie ist das Geld in jedem Fall wert und man kann die ganzen anderen Bags und Cases ruhigen gewissens auf dem Gebrauchtmarkt verkaufen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
mgtr, 03.11.2020
Ich nutze die Tasche jeden Tag für den Weg zur Arbeit. Sie hat viele Fächer und ist sehr solide verarbeitet. Im Gegensatz zu anderen Taschen ist sie sehr schwer. Leider wird von Thomann nicht die abgebildete Tasche verschickt sondern ein älteres Modell mit Karabinerhaken an den Trägern. Diese sind rot lackiert und der Lack platzte nach wenigen Tagen schon ab. Der Federmechanismus der Karabiner öffnet sich häufig durch nur leichtes antippen und die Träger fallen ab... man muss also sehr auf darauf achten dass einem die Tasche nicht herunter fällt. Außerdem sind sie nicht besonders angenehm an den Schultern. Ich hätte die Tasche deswegen zurückgeschickt, hätte ich sie nicht dringend für eine Reise gebraucht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Handling
Verarbeitung
Gut und gar nicht mal teuer!
MatzeF, 08.04.2021
Ein besserer Schutz als die mitgelieferte Tasche sollte für eine PRS SE her.
Ich besitze bereits die Vertigo Cases von Mono, die sicher einige Vorteile bieten, aber eben auch recht teuer sind.

Das Gator Gigbag macht einen stabilen und wertigen Eindruck. Die Reißverschlüsse laufen sauber, nichts hakt. Die Auskleidung ist weich und angenehm flauschig. Der Hals wird durch die flexible Stütze gut in Position gehalten, am unteren Ende sorgt ein starkes Polster dafür, dass der Gurtpin weich liegt und vor Stößen geschützt ist.
Das Gigbag bietet zahlreiche Fächer unterschiedlicher Größe, sogar ein Regenschutz ist dabei.

Für Gitarren mit gerader oder nicht zu sehr abgewinkelter Kopfplatte ist das Gigbag auf jeden Fall zu empfehlen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In 4-5 Wochen lieferbar
In 4-5 Wochen lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrenzubehör
Gitar­ren­zu­behör
Welches Zubehör benötige ich für meine Gitarre? Was gehört zu den sinnvollen Dingen, was kann man sich sparen?
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.