Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Gator G-PG Bass Guitar Double Bag

97

Professionelles E-Bass-Gigbag

  • für 2 E-Bässe
  • ProGo Ultimate Serie
  • 25 mm Polsterung
  • Tragegriffe an Seite und Front
  • abnehmbarer und verstellbarer Rucksacktrageriemen
  • Innenausstattung: Micro-Fleece
  • interner Shock Absorber-Block
  • sehr feste Innenpolsterung
  • Tablet-Tasche
  • große Außentasche mit Kabelmanagement und 3 Innentaschen
  • Gewicht: ca. 5,0 kg
  • Farbe: Schwarz
  • inkl. Regenhülle

Innenmaß

  • Korpuslänge: 533 mm
  • Korpushöhe: 89 mm
  • Breite unten: 381 mm
  • Breite mitte: 305 mm
  • Breite oben: 330 mm
  • Gesamtlänge: 1194 mm
Modell 2x E-Bass
Außenmaterial Nylon
Außentasche Ja
Rucksackgarnitur Ja
Farbe Schwarz
Artikelnummer 346390
133 €
181,94 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
In ca. einer Woche lieferbar
In ca. einer Woche lieferbar

Dieser Artikel trifft bald bei uns ein und kann anschließend sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1
17 Verkaufsrang

Sicherer Bassgitarrenschutz mal zwei

Wer als Bassist gerne zwei E-Bässe aus z.B. Sound- oder Backup-Gründen zum Gig mitnehmen möchte, steht oft vor dem Kompromiss, dass dieses Unterfangen zwar sinnvoll ist, aber auch Probleme beim Transport verursacht. Das G-PG Bass Guitar Double Bag schafft hier Abhilfe. Es fasst nicht nur zwei E-Bässe, sondern vereint auch den hohen Schutz von Koffern und den Tragekomfort von Gigbags zu einem beachtlichen Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Double Bag ist mit seinen abnehmbaren Trageriemen leicht zu transportieren und besteht aus einem robusten Material, das fester ist als normale Gigbags. Eine sehr dicke Innenpolsterung und ein extra Stoßdämpfer am Boden schützen die Bässe ausreichend. Das Polsterbett für den Hals hält alles an seinem Platz, genauso wie die unzähligen extra Taschen und Fächer für Zubehör. Hier findet sich auch eine Regenhülle für noch mehr Schutz.

Ordentlich Polsterung

Die sehr feste Innenpolsterung besteht aus Micro-Fleece und schützt damit die Bässe nicht nur vor Stößen, sondern auch vor Kratzern. Das Polsterbett, das als Halsablage fungiert, ist – genauso wie der Stoßdämpfer am Boden – abnehmbar. Ohne den Stoßdämpfer passen dann auch Bässe mit Überlänge in das Gigbag. Genug Polsterung am Boden bleibt dabei trotzdem vorhanden. Die Fächer für die beiden Bässe spiegeln sich, die Bässe liegen also mit ihren Rücken zueinander, getrennt durch die Polsterung in der Tasche. Somit gelangt man über einen Reißverschluss auf der Frontseite oder auf der Rückseite zu den Instrumenten. Apropos Rückseite, hier befinden sich die ebenso gepolsterten Trageriemen für die Tasche, die sich auf die Körpergröße einstellen lassen. Ganz abnehmbar sind diese aber auch, falls man die Bässe nicht auf dem Rücken, sondern per Hand am Tragegriff transportieren möchte.

Zwei Bässe sind besser als einer

Zwei E-Bässe mit zu einem Gig zu nehmen, zahlt sich häufig aus. Dabei muss dies nicht mal geschehen, um eine Soundalternative zu haben, auch als Backup hilft der Zweitbass im Notfall als schneller Ersatz. Wer dabei nun keine Lust hat, zwei Basskoffer zu schleppen und gleichzeitig seine Bässe ordentlich schützen möchte, der wird mit dem G-PG Bass Guitar Double Bag fündig. Dieses Gigbag ist sehr viel handlicher im Umgang und beim Transport. Außerdem hat man gleich alles an einem Ort, und zwar nicht nur die Bässe, sondern auch das gesamte Zubehör wie Kabel, Saiten und Werkzeug. In das Double Bag passen die meisten Bassformen. Nur bei wirklich ausgefallenen Formen mit wenig Korpusrundungen sollte man sich nach Alternativen umsehen.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Alles an einem Ort

Vorbei sind die Tage, an denen man in der Eile beim Packen für den nächsten Gig wichtiges Zubehör vergisst oder auf die Schnelle nicht wiederfindet. Mit dem Gator G-PG Bass Guitar Double Bag verstaut man einfach von Anfang an alles am selben Ort – und zwar in den vielen kleineren und größeren extra Außentaschen und Fächern. So findet der Bassist sofort die Dinge, die er beim Gig benötigt. Dies können Saiten, Plektren, Notenbücher, wichtige Unterlagen oder auch das Portemonnaie oder Schlüssel sein. Ein Stimmgerät oder ein bis zwei Pedals finden auch noch Platz. Ein extra gepolstertes Fach dient dazu, sogar einen Laptop oder ein Tablet sicher zu verstauen. Besonders viel Ordnung bieten auch drei Klettverschlüsse auf der Innenseite der Außentasche, die sauber die aufgerollten Kabel an ihrem Platz halten.

97 Kundenbewertungen

5 80 Kunden
4 11 Kunden
3 4 Kunden
2 2 Kunden
1 0 Kunden

Handling

Verarbeitung

M
Klasse Gigbag mit vielen TAschen
Markus8012 08.03.2021
Ich benutze das Gigbag nun seit ca. JAhren und bin sehr zufrieden. Die pluspunkte sind für mich die ergonomischen Gurte und das das BAg auf dem Rücken nicht zu hoch ist, so dass man nicht ständig mit dem Bag in Türrahmen oben anstößt. Gut, ein wenig sollte man schon aufpassen. Aber im Vergleich zu meinem alten Gigbag miuss ich hier nicht mehr in gebeugter Haltung durch die Tür sondern höchstens ein wenig geduckt.

Das Innenfutter sieht sehr schön aus und ist gut eingearbeitet. Allerdings in Weiß, wo man jeden Flecken direkt sieht.
Praktisch ist die Regenhülle, die man dem gesamten Bag überziehen kann und die vordere Tasche mit Stauraum für i-Pad und Kabel.

Was ich vermisse, ist eine Tasche, wo ich den Gurt (Zweimal gewickelt) einlegen kann. Der ist zu dick und zu lang für die Taschen.
So lege ich ihn immer zum Bass.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden und kann das Bag nur empfehlen. Den Preis finde ich noch grade so OK, ein bisschen günstiger wäre wahrscheinlich auch möglich gewesen. Aber so viele Alternativen gibt es nicht, dass wissen auch die Hersteller und Händler
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

WH
Optimal, top, gibt nix besseres!!!
Wolfram H. 22.03.2015
... hört sich jetzt ein bisschen extrem an, trifft es aber wirklich auf den Punkt. Ich wüsste nicht, was es an dieser Tasche noch zu verändern/verbessern gäbe. Die Instrumente sind supergut geschützt. Das Angebot an Fächern und kleinen Täschchen ist so riesig, dass ich glaubich immer noch nicht alle gefunden habe und das Ding hat sich auch im harten Touralltag (10.000 km im Hänger vom Nightliner) bestens bewährt.

Für mich ist das Gigbag die optimale Lösung, weil ich immer mit zwei (Fender-)Bässen reise. Weil ich meine Instrumente ungern aus den Augen lasse, gefällt mir diese hochwertige zweier-Lösung sehr gut. Es passt sogar noch mein MarkBass-Topteil in die vordere Tasche. So hat man immer alles dabei.

Das Gewicht von zwei Bässen ist natürlich nicht zu unterschätzen. Umso schöner, dass sich die Damen und Herren Gator wirklich Mühe gegeben haben, die belasteten Stellen erdbebensicher zu vernähen. Vor allem der Tragegriff und die Rucksackgurte sind überaus großzügig und gemütlich proportioniert.

Der einzige Kritikpunkt, der mir noch einfällt, ist, warum um alles in der Welt das turbo-flauschige Innenfutter ausgerechnet weiß sein muss. Flecken sind da bei Rock'n'Roll-Betrieb vorprogrammiert, aber das ist lediglich eine optische Geschichte.

Ansonsten: Beide Daumen hoch. Preis geht auch total in Ordnung!
Handling
Verarbeitung
7
0
Bewertung melden

Bewertung melden

MR
Praktisch und sicher
Mr. Rose 13.10.2020
Vorab: ich musste das Gigbag zunächst tauschen, da anscheinend zwei verschiedene Versionen davon im Umlauf sind. Diese unterscheiden sich nur durch die Rucksackgarnitur. Beim ersten Modell war diese meiner Ansicht nach zu weit unten angebracht und nicht höhenverstellbar, konnte dafür aber mit einem Reißverschluss versteckt werden. Bei der zweiten Version, sie auch auf den derzeitigen Produktbildern zu sehen ist, gibt es die roten Karabiner, mit denen sich die Höhe der Haltepunkte anpassen lassen. Thomann hat hier sehr schnell reagiert und unkompliziert getauscht. Funfact am Rande: der erste Versandkarton war schon groß (klar, es ist ein Gigbag), der zweite hatte dann allerdings die doppelte Größe...

Das Gigbag selbst ist genial, sowohl vom Schutz als auch von der "Logistik" her. Das Taschensystem ist gut durchdacht, es findet alles seinen Platz. Auch mit nur einem oder gar keinem Bass beladen steht das Bag aufrecht im Raum und kann so bequem von oben be- und entladen werden, ohne viel Fläche zu belegen.
Klar, es ist kein filigranes Stück - dafür passen zwei Bässe rein, und ich habe ein gutes Gefühl was den Schutz der Instrumente angeht. Das ist so ziemlich auf Softcase-Niveau. Eine Regenhülle ist ebenfalls dabei. Das alles zu einem absolut fairen Preis, von daher klare Kaufempfehlung.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

b
Man sind zwei Bässe schwer ...
beToiba 05.01.2021
Ich kann nur sagen, der Gig-Bag ist super geil geeignet, um zwei Bässe durch die Gegend zu schleppen.

... ich bin es leider nicht. :D

Das Problem ist das Auf-den-Rücken-stemmen. Dazu bin ich nicht mehr wirklich gemacht.

Ansonsten ein sehr hochwertiger Gigbag, dem ich durchaus zutraue, meine Bässe zu schützen, wenn sie mal aus dem Transporter fallen. Die vielen Taschen und vor allem die durchdachte Fronttasche bieten jede Menge Stauraum, für alles, was man als Bassist dabei haben sollte/kann/will. (Zusätzliche Kabel, Notizbuch, Tablet, Netzteile, HX Stomp, Stifte, Mehrfachsteckdose, etc. pp.) ;)

Einen Stern Abzug beim "Handling", da man beim An- und Abmontieren der Tragegurte am besten drei Hände benötigt. Die (durch Stoff) "geschützten" Karabiner am oberen Ende sind eher fummelig zu handhaben, trotz ihrer Größe. :P

Zudem passt der Gigbag auch nur "gerade so" auf die Rückbank meines Peugeot 306 Cabrio. Da ich aber eher selten zwei Bässe mitschleppen muss und der Gigbag nichts für meine Fahrzeugverhältnisse kann, ist es für mich kein Manko.
Man sollte aber im Hinterkopf haben, dass der Gigbag einiges mehr an Platz benötigt, als ein normaler 08/15 Single-Bass Gigbag. ;)
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung