Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Gator Foam Case Electric Guitar

414

Koffer für E-Gitarre

  • Außenmaterial: sehr strapazierfähiges Nylon
  • Innenmaterial: Plüsch
  • 2 Zubehörtaschen
  • abnehmbarer Schulterriemen
  • EPS-Schaumpolsterung
  • Abmessungen (L x B x H): 107 x 32 x 6,1 cm
  • Gewicht: 2,90 kg
Farbe Schwarz
Für ST Modelle Ja
Für T-Modelle Ja
Für Double Cut Modelle Nein
Für Semi-Hollowbody Modelle Nein
Für V Modelle Nein
Für Single Cut Modelle Nein
Für Jazzgitarren Nein
Für sonstige Modelle Nein
Erhältlich seit Juni 2010
Artikelnummer 250318
65 €
81,84 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 29.10. und Samstag, 30.10.
1
14 Verkaufsrang

Leicht, soft, sicher

Das Gator Foam Case Electric Guitar ist ein Softcase, in dem sich E-Gitarren transportieren lassen. Dieser leichte Gitarrenkoffer gehört zur GL-Serie von Gator, die aus schlagfesten Cases mit nur mittlerem Gewicht besteht. Die Koffer dieser Serie sind mit Polyfoam ausgestattet, sodass sie in Sachen Gewicht zwar einem Gig-Bag ähneln, aber dennoch ähnlich robust wie ein Hartschalen-Case sind. Ein Soft-Tragegriff aus Nylon ermöglicht einen einfachen Transport auf kurzer Strecke. Rucksackgurte helfen, das Case so zu transportieren, dass beide Hände frei bleiben. Ein gepolsterter Schultergurt kann ebenfalls montiert werden.

Reißfest und wasserfest

Die eng gewebte Nylon-Außenhaut des Gator Foam Case Electric Guitar ist reiß- und wasserfest. Ein dichtes vorgeformtes EPS-Schaumpolster sorgt im Inneren des leichten Koffers dafür, dass Vibrationen nicht auf das Instrument übertragen werden. Damit auch keine kleinsten Kratzer auftreten, ist das Case mit einem Plüschfutter ausgeschlagen, das sich mit seinem fellähnlichen Überzug an die Gitarre anschmiegt. Eine gepolsterte Halsauflage sorgt für eine sichere Lagerung des Gitarrenhalses. In gleich zwei Fächern kann im Inneren Zubehör verstaut werden. Zusätzlich gibt es eine außen aufgebrachte Zubehörtasche.

Für Platzsparer

E-Gitarren, die in diesem Gator Case Schutz finden sollen, dürfen maximal etwa 1,07 m lang sein. Diejenigen, die ein Softcase für Jazzgitarren, Semi-Hollowbody- oder Flying V-Modelle suchen, werden allerdings weiterschauen müssen, denn dieses Case ist für Stratocaster und Telecaster ausgelegt. Wer das Softcase in einem Pkw oder Transporter verstauen möchte, der kann sich darüber freuen, dass es mit weniger als 1,10 m Länge und einer Breite von 39,9 cm kaum mehr Platz benötigt als die Gitarre selbst. Gator setzt bei diesem Gitarrenkoffer durchweg auf Reißverschlüsse und hat das Hauptfach mit gleich zwei Zippern versehen, sodass sich das Case je nach Bedarf flexibel öffnen lässt.

Über Gator

Gator bzw. Gator Cases ist ein amerikanisches Unternehmen, das im Jahr 2000 von dem Vater-Tochter-Team Jerry Freed und Crystal Morris in Tampa, Florida, gegründet wurde. Zunächst begann Gator mit einem kleinen Angebot geformter Kunststoff-Gitarrenkoffer. Von dort aus erweiterten sie die Produktpalette um Case- und Bag-Lösungen für den gesamten Musik-Bereich. Verschiedenste Musikinstrumente, Mikrofone und der gesamte Live-Bereich, wie auch Lichttechnik, werden abgedeckt. Mittlerweile sind auch Produkte für andere Medien-Bereiche wie Foto und Video vorhanden. Alle Produkte werden aus hochwertigen Kunststoffen, Holz, Näh- und EVA-Materialien hergestellt. Zu Gator gehören außerdem der Flight-Case-Hersteller Viking Cases und der Gitarrengurt-Hersteller Levy's Leathers Ltd. sowie Gator Rackworks und Gator Frameworks.

Gelegentlicher Transport und dauerhafte Lagerung

In diesem Softcase lassen sich E-Gitarren ab und an zu Auftritten transportieren oder auch zwischen Zuhause und Proberaum hin und her bewegen - sei es per gepolstertem Schultergurt und Nylon-Tragegriff im öffentlichen Nahverkehr oder mit seinen Rucksackgurten auf den Rücken gebunden auf einem Fahrrad. Auch für den Transport im Auto eignet sich das Case. Da er nicht verschließbar ist und nicht ganz die Robustheit eines Hartschalen-Cases hat, sollte der leichte Koffer jedoch nicht als Fluggepäck aufgegeben werden. Aus letzterem Grund eignet er sich auch nicht für Tourneen. Dafür können Freunde von E-Gitarren, die ihr Instrument nur selten benutzen, die Gitarre mit diesem Softcase aber zuhause platzsparend vor dem Anstauben bewahren.

414 Kundenbewertungen

5 349 Kunden
4 60 Kunden
3 4 Kunden
2 1 Kunde
1 0 Kunden

Handling

Verarbeitung

A
robuster aber super Leichter Koffer
AlexoHa 06.06.2020
ich benutze den Koffer für meine Harley Benton Multiscale 7-Saiter Gitarre. Der Koffer passt fast wie angegossen. Lediglich die nach hinten abstehende Kopfplatte liegt etwas auf. Da die Gitarre aber ansonsten fest drinnen liegt und der Deckel auch nicht zu fest auf die Gitarre drückt, sollte hier alles passen. Nachdem es sich dabei aber wie gesagt um eine Gitarre mit 7 Saiten und auch sonst nicht ganz kleinen Maßen handelt, kann ich mir vorstellen, dass eine schmächtigere Gitarre recht viel Spiel hat.
Wie bereits gesagt, fällt als aller erstes das super geringe Gewicht des Koffers auf. Insgesamt wirkt er dabei trotzdem sehr robust. Da er mir noch nicht runtergefallen ist, kann ich über die Schutzwirkung natürlich eher nichts sagen. Super praktisch im Vergleich zu herkömmlichen Koffern sind auch die Taschen auf der Vorderseite und die verhältnismäßig großen Fächer im Innenraum.
Ein kleiner Nachteil gegenüber herkömmlichen Hardcases ist der Reißverschluss. 3 Schnallen lassen sich definitiv besser/schneller schließen und öffnen als einen Reißverschluss um einen Großteil des Koffers zu ziehen. Das hat man aber ja bei einer Tasche auch...
WEr also eine leichte und günstige Alternative für einen Gitarrenkoffer sucht ist hier gut aufgehoben. Wichtig: antesten, was die Größe betrifft!
Handling
Verarbeitung
2
0
Bewertung melden

Bewertung melden

I
Ausgezeichnetes Preis-/Leistungsverhältnis
IsaBB 28.05.2021
Der Gator Koffer wurde für meine Ibanez RG550 Genesis angeschafft. Die Gitarre passt grundsätzlich gut hinein. Ein kleines Problem gab es: Der Super Wizard Hals der RG550 ist so schlank, dass die letzte Stimmmechanik der Kopfplatte relativ stark ins Plüsch gedrückt wurde. Mit einer Ibanez RG421, die ebenfalls eine abgewinkelte Kopfplatte, aber auch einen etwas dickeren Hals hat, gab es dieses Problem nicht. Abhilfe schafft jetzt ein Mikrofasertuch, welches ich gefaltet auf die Halsablage des Koffers lege. Das Tuch passt perfekt in die Mulde und erhöht den Hals im genau richtigen Maß. Nun sitzt die Gitarre ideal im Koffer.
Die Verarbeitung des Koffers ist sehr gut. Der Koffer bietet ausreichend Schutz und ist rigide genug, um leichte Stöße zu kompensieren. Die Reißverschlüsse haben eine gute Qualität und sollten lange halten.
Negativ war lediglich der Geruch des Koffers beim ersten Öffnen. Es roch relativ stark nach Chemie. Ich habe den Koffer eine Nacht lang offen zum Auslüften auf den Trockenboden im Haus gestellt. Das Geruchsproblem hatte sich damit am nächsten Morgen erledigt.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

R
Bessere Alternative zum Gigbag
Rabe09 26.11.2017
Was mir direkt nach dem Auspacken und ersten Öffnen auffiel war ein leichter chemischer Geruch im Inneren des Koffers. Dies verflog allerdings nach einem halben Tag Auslüften auf dem Balkon und kehrte auch nicht wieder. Naja, Hartschaum wird halt nicht aus Rosenwasser hergestellt und sicher 95% der Deutschen schlafen Nacht für Nacht auf diesem Material. Von daher würde ich das nicht überbewerten.

Die Materialien und Reißverschlüsse machen einen ausgesprochen wertigen Eindruck. Das gute Stück bietet erheblich besseren Schutz als ein Gigbag, bleibt dabei aber angenehm leicht. Der Griff ist leicht asymmetrisch angebracht. Mit eingepackter Gitarre ist der Schwerpunkt genau am Griff, der Koffer ist dann also genau in Waage.

Der Stauraum in den 2 kleinen Fächern und den aufgenähten Außentaschen reicht für das Nötigste (Ersatzsaiten, Stimmgerät, Übungsbuch/Notenblätter). Die Außenfächer hätten gern noch etwas größer sein dürfen, aber immerhin A4 passt rein.

Passform: Meine Schecter Exotic Star (normale C1-Bauform ohne Floyd Rose) liegt sicher und fest im Inneren. Der Case ist wie dafür gemacht. Oben an der Kopfplatte sind noch ca. 5 cm Platz, es sollten also auch z.B. die Hellraisermodelle mit 26,5" Mensur passen.

Mit den originalen Gurtpins wäre es auch kein Problem den Gurt dran zu lassen. Bei meiner Gitarre habe ich Harley Benton Security Locks verbaut. Hier muss ich das Gurtende am Horn lösen, da das Locksystem dort sonst ca. 1 cm zu weit heraussteht. Der Ausschnitt am Korpusende ist groß genug um den Lock dort befestigt zu lassen.

Alles in Allem bin ich sehr zufrieden mit dem Kauf. Für eine Welttournee / Flugtransport würde ich sicher eher einen stabilen Hartschalenkoffer wählen, aber für den alltäglichen Transport im Auto oder zu Fuß ist dieses Case absolut ausreichend und im Gegensatz zum Gigbag muss man keine Angst um den Gitarrenhals oder Kopfplatte haben.

Kauftip.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

DD
Gitarrentasche ade
Don D Dizzle 18.08.2021
Nachdem ich Jahrelang mit einer billigen Gitarrentasche gegigt habe und meinen Bassisten neidisch um seinen Basskoffer betrachtet habe, habe ich mir nun endlich auch darauf eingelassen und diesen Koffer bestellt.

Das hat sich ja sowas von gelohnt. Handling funktioniert wunderbar, dank versetztem Griff balanciert sich der Koffer mit der Gitarre drin gut aus und bleibt gerade.

Verarbeitung ist auch top. Bin aber leider irgendwo hängengeblieben und hab einen kleinen Schnitt im Koffer. Tut der Funktion des Koffers aber nicht weh. Ist halt der kleine Nachteil bei einem Foam Case.
Handling
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Beratung