Fret King FKV3JE John Etheridge

E-Gitarre

  • John Etheridge Signature Modell
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz
  • 22 Medium Jumbo Bünde
  • Mensur: 628 mm
  • Sattelbreite: 45 mm
  • Tonabnehmer: 2 Wilkinson WVC Humbucker
  • 1 Volume-, 1 Ton- und 1 Vari-Coil-Regler
  • Wilkinson WJ455 Mechaniken
  • Chrom Hardware
  • Farbe: Honey
  • inkl. Gigbag
No JavaScript? No Audio Samples! :-(

Soundbeispiele

 
0:00
  • Blues
  • Funk
  • Jazz
  • Rock

Weitere Infos

Farbe Gelb
Korpus Mahagoni
Decke Ahorn
Hals Mahagoni
Griffbrett Ebenholz
Bünde 22
Mensur 628 mm
Tonabnehmerbestückung HH
Tremolo Nein
Inkl. Koffer Nein
Inkl. Gigbag Ja

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Fret King FKV3JE John Etheridge
33% kauften genau dieses Produkt
Fret King FKV3JE John Etheridge
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1.149 € In den Warenkorb
Peerless Guitars Songbird NA
12% kauften Peerless Guitars Songbird NA 777 €
Diamond Guitars Imperial SH TGE
9% kauften Diamond Guitars Imperial SH TGE 649 €
Ibanez JSM10-VYS John Scofield
6% kauften Ibanez JSM10-VYS John Scofield 1.089 €
Ibanez AS73-TBC
5% kauften Ibanez AS73-TBC 399 €
Unsere beliebtesten Hollowbody-Modelle
5 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
5 / 5.0
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
4 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Sehr vielseitige und hochwertige Gitarre, die keinen Vergleich zu scheuen braucht.

Ingmar M., 19.11.2017
Auf die Marke Fretking bin ich zufällig gestoßen, als ich nach E-Gitarren mit eingebautem Piezo-Tonabnehmer für Akustik-Gitarren-Simulation gestoßen bin (ein Feature der ?Music Man John Petrucci Majesty?, die leider mit rund EUR 4000,- etwas über meinem Budget liegt). Fretking hat auch so ein Modell (Super-Hybrid, ca. EUR 600,-), das allerdings derzeit in Deutschland nicht erhältlich ist (nur z. B. Import aus GB).
Bei den bei Thomann erhältlichen Fretking-Modellen fiel mir die ?Elise? auf. Weil ich zudem auf der Suche nach einer möglichst vielseitigen Gitarre war, die ich für Songs mit offenen Stimmungen verwenden möchte, fand ich die Idee mit dem ?Vari-Coil?-Regler sehr interessant, der nicht nur ein Umschalten zwischen Single Coil und Humbucker, sondern ein stufenloses Überblenden erlauben soll.
Ich habe mir zur Auswahl die ?normale? Elise (FKV3HT SB) und das John Etheridge-Signature Modell (FKV3JE) der Elise bestellt.
Die beiden Gitarren sind prinzipiell baugleich, unterscheiden sich aber in den technischen Details leicht und klingen überraschenderweise völlig unterschiedlich.
Der auffälligste Unterschied ist, dass die normale Elise die Kopfplatte Fender-mäßig mit Mechaniken in einer Reihe hat, bei der J.E. sind es 2x3 Mechaniken gegenüberliegend. Das Griffbrett ist bei der Standard aus Palisander, bei der J. E. aus Ebenholz (auf dem mitgelieferten CITES-Zertifikat für die J.E. steht trotzdem etwas von Palisander, was aber wohl ein Fehler ist. John Etherirdge erwähnt selbst in einem Demo-Video, dass für ihn das Ebenholz wichtig ist, und das Holz ist auch viel dunkler als das Palisander der Standard Elise).
Die Tonabnehmer sind bei der J.E. ?Wilkinson WVC?, bei der Standard Elise ?Fretking WVC?, was immer das sein mag. Beide Versionen funktionieren und sondern keine unerwünschten Nebengeräusche ab. Die Standard Elise hat einen normalen Saitenhalter und eine Vario-Bridge wie bei vielen Gibsons, bei der J.E. werden die Saiten von der Rückseite eingeführt und laufen über einen Pseudo-Jazzgitarren-Saitenhalter über die Vario-Bridge. ?Pseudo? deshalb, weil es kein richtiger (Metall-) Saitenhalter ist, der hinten an der Gitarre befestigt ist und bis zur Brücke über der Decke ?schwebt?. Die Saiten werden auch nicht an diesem ?Saitenhalter? selbst befestigt, sondern wie gesagt von der Rückseite durchgeführt. Das Teil ist also eher ein zur Dekoration auf die Decke aufgeklebtes Stück dunkles Holz. Die Konstruktion könnte aber Einfluss auf den Klang haben.
Weiterhin ist die Anordnung der Potis auf der Gitarre (bei gleicher Funktionsweise) etwas unterschiedlich.
Hinsichtlich Verarbeitung muss ich sagen, dass die beiden Gitarren für dieses Preissegment insgesamt wirklich top sind, es gibt lediglich bei ein paar Details Einschränkungen, bei denen ich mich frage, warum man hier an wenigen Euros gespart hat.
Das Holz und die Lackierung sind Premium. Die Gitarren sind aus dem Karton weg super bespielbar, Hals und Saitenlage sind selbst bei doppelt so teuren Gitarren nicht immer so gut. Bei der S.E. habe ich lediglich die Brücke etwas höher gesetzt, dann war auch das Bund-Schnarren bei den tiefen Saiten weg. Die Bundreinheit war unverständlicherweise leider überhaupt nicht eingestellt, was man aber innerhalb von 15 Minuten in den Griff bekommt.
Was ich kritisiere ist, dass der Pick-up-Schalter zwar sauber arbeitet, aber total wackelig konstruiert ist. Die Potis laufen auch, aber fast zu leichtgängig und überhaupt nicht linear: Auf 20% des Drehwinkels passiert zum Teil 80% der Wirksamkeit. Hier hätte man nur 10-20 Euro mehr für bessere elektronische Bauteile investieren müssen, die besser zum hochwertigen Gesamteindruck der Gitarre passen - und hätte damit ein Instrument auf dem Markt, die keinerlei Vergleich mit den Platzhirschen zu scheuen braucht. So also leichte Abstriche.
Der Vari-Coil-Regler ist nicht nur ein nettes Gimmick, sondern tatsächlich der Schlüssel für große Klangvielfalt. Bei dieser Gitarre lohnt es sich tatsächlich, mit diesem Regler in Verbindung mit dem Tone und Volume in verschiedenen Pick-Up-Kombis herum zu spielen, um die ganze Vielfalt auszutesten (bei vielen anderen Gitarren lässt man besser Vol und Tone auf ?10?, weil es sonst mau klingt).
Gerade in den Zwischenpositionen erlaubt der Vari-Coil-Regler Sounds, die man aus den meisten Gitarren so nicht bekommt. Ich habe eine ältere Ibanez mit S-S-H-Bestückung, wobei alle PUs individuell schaltbar (+ HB: splitbar) sind, hier bekommt man ähnlich ungewöhnliche Sounds raus (wie z.B. Hals SC + Steg HB oder alle 3 SC zusammen oder S+S+H zusammen) - das geht mit einem üblichen 3- oder 5-Positionen-Schalter nicht.
Allerdings wirkt auch der Vari-Coil-Regler nicht linear und im Bereich kurz vor ?SC? macht sich der Regler durch Rauschen bemerkbar, wenn man ihn bei angeschlagenen Saiten betätigt (sonst nicht). Zur SC-Stellung hin ist klanglich ein mehr oder weniger hartes ?Umschalten? auf SC erkennbar, der Regler hat den größten Effekt im Bereich 100% SC bis 70% SC + 30% HB, danach passiert nicht mehr so viel bis zur Einstellung 100% HB.
Jetzt kommen wir zu den großen klanglichen Unterschieden zwischen der Standard Elise und der John Etheridge.
Die Standard-Elise ist meiner Meinung nach ein Rockmonster im Jazz-Gitarren-Gewand. Sie bringt ordentlich Schub und klingt im HB-Bereich eher nach einer SG oder nicht so obertonreichen Les Paul.
Dagegen finde ich den SC-Soundbereich eher schwach ausgebildet. Wie eine Strat klingt das Teil nicht. Knackige Blues und Rock?n?Roll-Telecaster-Sounds kommen, aber funky oder glockig oder beißend gelingt nicht so recht. Auch bezüglich Jazz oder Rockabilly finde ich die Gitarre mehr Schein als Sein. Definitiv eher AC/DC als Stray Cats und George Benson.
Die John Etheridge bewegt sich klanglich in einem anderen Gefilde. Ich würde sagen sie ist ?leichter? aber auch ?differenzierter?.
Im Vergleich mit der Standard-Elise? fehlt etwas an ?Wumms? im HB-Bereich (was aber mit dem entsprechenden Amp ausgeglichen werden kann). Dafür ist die Gitarre im SC-Bereich überzeugender und kann auch Hendrix-mäßig glockig oder SC-mäßig funky unterwegs sein. Der Übergang zwischen SC und HB-Sound ist deutlich differenzierter, insgesamt ist die Bandbreite an Sounds größer als bei der Standard-Elise. Auch jazzige Einstellungen bekommt man heraus (so dass die Gitarre in etwa klingt, wie sie aussieht).
Ich kann nicht beurteilen, ob der Unterschied zwischen den beiden Gitarren an den anderen Pick-Ups, dem anderen Griffbrett oder der anderen Saitenführung liegt. Erstaunlich ist in jedem Fall, dass bei zwei so ähnliche Gitarren die Sound-Bandbreite doch so offensichtlich auseinander liegt. Die Standard-Elise überzeugt eher mit satten Humbucker-Sounds und erlaubt eingeschränkte Ausflüge in typische SC-Gefilde, die John-Etheridge ist insgesamt differenzierter und vielfältiger, kann auch Single Coil besser, schwächelt aber etwas bei Hardrock und Heavy Metal.
Die Entscheidung für eine der Gitarren fiel mir wirklich nicht leicht - ich war täglich hin und her gerissen, je nachdem, was ich spielte.
Ich habe mich letztlich für die John Etheridge entschieden, weil sie besser für mein angestrebtes Einsatzgebiet passt (möglichst weites Spektrum für R&B und Bluesrock a la Rolling Stones, Rock?nRoll und Indie mit offenen Stimmungen).
FAZIT:
Für Hardrock ist die Gitarre gerade noch, für Heavy Metal eher weniger geeignet. Für fast alles andere macht die John Etheridge eine gute Figur. Vielleicht trifft sie nicht immer ganz die ?Originale?, dafür schafft sie Raum für eigene Kreativität und Klangvielfalt. Es macht total Laune, auf der J.E. zu spielen und damit zu experimentieren, - sie regt auch an sich in unbekanntes Terrain zu wagen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Sound
Verarbeitung

Fret King JE

07.03.2016
Super gefällt mir die Verarbeitung der Gitarre, die Hölzer sind toll, die Verarbeitung einfach klasse. Auf den Bildern kaum zu erkennen ist, dass das Schlagbrett und der Steg aus dunklem Holz sind - das wertet die Gitarre sehr auf. Schade hingegen ist, dass der Sattel sehr scharfkantig ist - diesen Nachteil kann man leicht selbst mit Sorgfalt und etwas Schleifpapier beheben.
Die zwei Wilkinson Humbucker in Kombitation mit Mahagoni und der Bauform erzeugen einen bemerkenswert guten Sound - einfach klasse!
Was mich nicht ganz überzeugt ist die Elektronik der Gitarre. Der Vari Coil Regler ist von der Idee her nett, allerdings bietet eine klassische Elektronik mit zwei Vol. und zwei Tone mehr Möglichkeiten und wäre mir lieber gewesen.
Preis- Leistung ist auf jeden Fall mit der Note "sehr gut" zu bewerten!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Farbe: Gelb
Fret King FKV3JE John Etheridge
(6)
Fret King FKV3JE John Etheridge
Zum Produkt
1.149 €

Fret King FKV3JE John Etheridge Signature E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn Decke, Mahagoni Hals, Ebenholz Griffbrett, 22 Medium Jumbo Bünde, 628mm Mensur, 45mm Sattelbreite, 2x Wilkinson WVC...

  • Artist: John Etheridge
  • Farbe: Gelb
  • Korpus: Mahagoni
  • Grundbauform: Hollow Body
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Ebenholz
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Ja
Fret King FKV3HTSB Elise
(1)
Fret King FKV3HTSB Elise
Zum Produkt
949 €

Fret King FKV3HTSB Elise E-Gitarre, Mahagoni Korpus, Ahorn Decke, Mahagoni Hals, Palisander Griffbrett, 22 Medium Jumbo Bünde, 628mm Mensur, 42,5mm Sattelbreite, 2x Fret-King WVC Humbucker, 1x...

  • Farbe: Sunburst
  • Korpus: Mahagoni
  • Decke: Ahorn
  • Hals: Mahagoni
  • Griffbrett: Palisander
  • Bünde: 22
  • Mensur: 628 mm
  • Tonabnehmerbestückung: HH
  • Tremolo: Nein
  • Inkl. Koffer: Nein
  • Inkl. Gigbag: Ja
1.149 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
Online-Ratgeber
Gitarrensetups
Gitar­ren­setups
Auf das Setup kommt es an! Denn wenn Gitarre, Amp und Effekte nicht zueinander passen, gibt's Klangsalat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren
E-Gitarren
E-Gitarren gibt es wie Sand am Meer - und mindestens genau so viele Typen und Hersteller!
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n RCF EVOX J8 Bose S1 Pro Battery Pack Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Teenage Engineering PO-35 speak LD Systems Maui 5 Go Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro Marshall DSL1CR
(1)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(1)
Für Sie empfohlen
Bose S1 Pro Battery Pack

Bose S1 Pro Battery Pack, wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku für Bose S1 Pro, Laufzeit bis zu 6 Stunden, mit Schnellladefunktion, einfach und sicher in das dafür vorgesehene Fach S1 Pro installieren.

Zum Produkt
145 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-1 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
49 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.