Fostex HP-A3 Kopfhörerverstärker und D/A Wandler

Kopfhörerverstärker und D/A-Wandler

  • mit USB Schnittstelle
  • verarbeitet Audiodaten eingangsseitig mit 24 Bit / 96 kHz
  • internes PLL-Netzteil für stabile Spannungsversorgung
  • für alle gängigen Kopfhörertypen
  • AK4390 D/A-Chip von AKM
  • 32 Bit Auflösung
  • selektierte Kondensatoren und Operationsverstärker für Audiobetrieb
  • Eingangswahl USB / Digital (optisch TOS-Link)
  • Ausgangswahl Kopfhörer / Analog (Cinch)
  • einsetzbar als D/D-Konverter (USB auf optisch)
  • handelsüblicher USB-Netzadapter erlaubt PC-unabhängigen Betrieb (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • USB buspowered
  • class compliant - es werden die Treiber vom Betriebssystem genutzt
  • für Windows und MacOS X
  • Maße (B x H x T): 108 x 140 x 35 mm
  • Gewicht: 450 g
  • inkl. USB Kabel

Weitere Infos

Anzahl der Stereokanäle 1
Lautstärkeregelung pro Kanal Ja
Anzahl der Eingänge 2
Rackformat Nein
27 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.7 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
16 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Kleiner japanischer Wunderkasten

whitewolfmusic, 15.11.2015
Ich habe einen passenden USB DAC für meinen Shure SRH-1840 gesucht, um von fest verbauten Soundkarten unabhängig zu sein und das Potenzial der Kopfhörer auch mobil voll nutzen zu können.

Obwohl der HP-A3 schon ein etwas älteres Gerät ist und teurere Nachfolger und Alternativen hat, habe ich mich nach einiger Recherche doch hierfür entschieden. Vor allem, weil dem HP-A4 ein "neutralerer" Klang zugeschrieben wurde, was für mich mit einem ohnehin schon super neutralen Kopfhörer nicht von Vorteil wäre und wohl in einem dünnen, digital-bissigen Klang enden würde.

Der Fostex HP-A3 ist beeindruckend gut und robust verarbeitet, in einer Zeit kostenoptimierter Wegwerfprodukte ist das eine Augenweide. Perfekte Spaltmaße und Oberfläche, angenehm schwer und wertig in der Hand. Bilder und Videos des Innenlebens im Netz zeigen auch ein vorbildliches Maß an Präzision. Der HP-A3 ist eines der Geräte, die noch in Japan selbst gefertigt werden, das merkt man ihm an.
Die mitgelieferten Klebefüßchen sind natürlich eine kleine Sparmaßnahme, die aber leicht zu verzeihen ist bei dem Preis. Man sollte sie sehr sorgsam anbringen, denn sie lassen sich nicht wirklich wieder lösen. ;)

Die Bedienung ist selbsterklärend, einen Punktabzug gibt es für die etwas seltsame Gestaltung der beiden Modusknöpfe an der Front und deren leicht unintuitive Beschriftung. Hatte vor lauter Vorfreude beim ersten Testen nicht darauf geachtet und wunderte mich, dass das Gerät stumm blieb.

Das Wichtigste ist der Klang, und mit dem bin ich rundum glücklich. Alle Frequenzen sind kraftvoll und haben punch, nichts fehlt, beißt oder wird überbetont. Keine Störgeräusche, kein Rauschen. Der verbaute DAC hat einen herrlich räumlichen sound und separiert die einzelnen Instrumente derart gut, dass man jedes Detail eines Instruments heraushört, wenn man einfach darauf achtet. Kurzum, das Teil klingt spitze und ist jeden Cent mehr als wert. Ich habe DACs für 1000 Euro gehört, die schlechter klangen.

Einen dicken Bonuspunkt gibt es von mir noch für die unkomplizierte Linux-Kompatibilität out of the box.

Eine Sache bitte vor dem Kauf beachten: Hochohmige Kopfhörer dürften das kleine USB-powered Kästchen überfordern, nachdem was ich so gelesen habe.

Ansonsten: Absolute Kaufempfehlung!

Nachtrag: Mittlerweile betreibe ich an dem Gerät auch die kleinen iLoud Micro Nahfeldmonitore per Kabel. Der analoge Ausgang und die Möglichkeit, ganz einfach an der Vorderseite zwischen Kopfhörer und Analog umzuschalten sind ein Segen in meinem kleinen Heimstudio! Nach wie vor - und Jahre später - ein tolles Gerät.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Mehr braucht es nicht!

06.01.2017
Ich wollte für meinen neuen Sennheiser HD 650 die Möglichkeit haben an jedem meiner PCs mit gleicher Quali Musik hören zu können. Auf der Suche nach einem reinen Kopfhörerverstärker ohne zusätzliche Gimmicks, einzig beschränkt auf einen guten DA-Wandler und eine gute Verstärkereinheit, bin ich bei dem Fostex HP-A3 gelandet. Ich war zwar skeptisch, ob die reine USB-Stromversorgung und die automatische Treiberinitialisierung nebst Bug-freiem Betrieb wirklich geht, aber es geht und es geht sau gut! Zur Verarbeitungsqualität muss ich nicht mehr viel sagen. Besser geht es bei dem Preis nicht und noch haptischer macht einfach keinen Sinn!

Einfach USB einstöpseln und kein weiteres Netzteil oder weitere Verkabelungen - toll! Klar kann man optisch via Toslink gehen und USB nur als Stromversorgung nutzen, aber wozu, wenn man eh am PC hören will? P.s. es geht mit 3m passiver USB Verlängerung nicht, wohl aber sehr gut über 15m aktive USB Verlängerung von Delock!
Zur USB Stromversorgung: Ich kenne den Lastzustand, in dem die Stromversorgung meines Prozessors maximales Ripple des Versorgungsstroms verursacht. Das ist beim Onboard Sound dann auch deutlich hörbar, schlägt aber überhaupt nicht beim Fostex HP-A3 durch! Das Teil bleibt absolut unbeeindruckt davon!

Der Treiber unter Windows7 64bit: Es wird automatisch ein Treiber installiert (ohne Treiber CD oder Internet), der voreingestellt ist auf 96kHz Abtastrate und sonst auch nichts anderes zulässt. Wer also einen Film schaut oder einfache Software nutzt, wird in der Regel über diesen Treiber das Windows interne Upsampling bekommen. Wer zusätzliche Plugins unter dem Winamp nutzt, wie zum Beispiel Asio4all, der sollte vorher z.B. mit HQSoftProc auf 96kHz sampeln und dann den Treiber direkt ansprechen.

Bei der Variante, die ich nutze, lasse ich foobar2000 auf 96kHz Sampeln (ultra Mode) und dann via Wasapi, eingestellt auf 24bit, auf den Fostex-Treiber direkt zugreifen. So umgeht man das Resampeln von Windows.

Zum Klang: Das Teil klingt wie diverse Testberichte es auch schon gesagt haben, absolut neutral. Da ist wirklich der Frequenzgang mit einem Lineal gezogen, so wie es sein soll. Auflösungstechnisch kann ich nur sagen; ein winzig besser als bei den anderen beiden Wandlern, die ich bis jetzt hatte (EMU 1212m, EMU 1616m). Der Vergleich zu der Onboard-Soundlösung des ASRock Z97 Extreme 4 mit Realtek ALC1150 und TI NE5532 OPs ist beeindruckend und das Extreme 4 ist sicher schon um Längen besser als die meisten Laptop- und sonstigen Onboard-Lösungen.

Zur Wahl der Kopfhörer als Spielpartner des Fostex HP-A3: Es geistern Meinungen im Netz, der Kopfhörerverstärker hätte nicht genügend "Power" und dann sind da ja die diversen Meinungen zu höherohmigen Kopfhörern. Ja, je höher die Impedanz des Schallwandlers, desto niedriger ist die abzugebene Leistung eines Amps. Aber entscheidend ist immer noch der Wirkungsgrad!

Fostex gibt die Leistung bei 32 Ohm mit 100mW an, bei 300 Ohm mit 20mW. Das bedeutet, er liefert bei 300 Ohm 2,45V, welche bis 32 Ohm auf 1,79V absinkt. Hier liegt also der mögliche Maximalpegel. Höherohmige Kopfhörer (>300 Ohm) werden also sicher bis 2,45V versorgt. Auf der Seite von Innerfidelity kann man für sehr viele Kopfhörer die Messdaten als pdf anschauen und dort findet man auch 2 Werte, aus denen man auf die erreichbare Lautstärke schließen kann a) "Volts RMS required to reach 90dB SPL:" b) "Power Needed for 90dB SPL". Lässt man die Powercompression erst mal außer Acht, kann man aus der Überlegung "3db mehr SPL = Verdoppelung der Leistung" auf den maximalen SPL bei ~2,45V hochrechnen (U=Wurzel(R*P)). Rechnet man ein bisschen rum, stellt man fest, dass ein Sennheiser HD 650 mit etwa 111db am Fostex trotz 600 Ohm Impedanz deutlich lauter ist als ein Beyerdynamic DT 880 mit 250 Ohm, der die 108db wohl kaum erreichen wird. Ein Grado SR325e mit 32 Ohm wird allerdings bei 1,4V schon 120db laut. Gemäß Datenblatt wäre ein AKG K712 Pro (~70 Ohm) auch nur bis etwa 108db SPL aussteuerbar

Mein Fazit: Wer eine möglichst einfache Lösung sucht um seinen Kopfhörer ohne viel Zusatzverkabelung an unterschiedliche PCs anzuschließen und zwar so, dass es immer gleich gut klingt, der sollte zugreifen. Extremlauthörer sollten meinem Rechenbeispiel folgen und schauen, ob ihnen die Leistung reicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
289 €
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Tel: 09546-9223-33
Fax: 09546-9223-24
Testbericht
Fostex HP-A3
Fostex HP-A3
Professional Audio (12/2011)
Test lesen · Fazit lesen
Testbericht
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Kürzlich besucht
Rode Rodecaster Pro

Rode Rodecaster Pro; Podcast Production Studio; speziell für Podcasts entwickelt; 4 x XLR-Mikrofoneingänge mit 48V Phantomspeisung; 8 programmierbare Sound-Pads für Jingles und FX; sofortiger Mix-Minus für Telefon- oder App-Anrufe; 3,5mm TRRS-Kabel, USB- und Bluetooth-Konnektivität; hochauflösender Touchscreen; vier Kopfhörerausgänge und Stereo-Lautsprecherausgang;...

Zum Produkt
649 €
Kürzlich besucht
Fun Generation CL 105 A

Fun Generation CL 105 A, Personal Monitor mit Bluetooth/USB-Player, Class D, 50 W RMS, Frequenzgang 40 - 18.000 Hz, 3-Band EQ, 1x Line In (3,5 mm Klinke / Cinch), 1x Mic In (XLR / 6,3 mm Klinke), Nettogewicht 2,3 kg

Zum Produkt
79 €
Kürzlich besucht
Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII

Stairville LED Pixel Rail 40 RGB MKII. LED Pixel Effekt Leis te mit 40 Stück Tri-Colour RGB SMD LEDs. Die LED-Pixel Rail 40 MKII ist die Nachfolgeversion mit erhöhter Leuchtkraft u nd nicht zum Vorgängermodell kompatibel, äußerst kompakte LE D-Leiste,...

Zum Produkt
89 €
Kürzlich besucht
Stairville TourStage Tele Leg 4x 60-100cm

Stairville Tour Stage Teleskop Steckfuß Set 4x 60 - 100 cm, bestehend aus vier Stück höhenverstellbaren Steckfüssen für Tour Stage Bühnenpodeste, Abmessungen: 60 x 60 mm, Einstellbare Länge: 60 - 100 cm

Zum Produkt
95 €
Kürzlich besucht
Tech 21 Fly Rig PL 1 Paul Landers Sign

Tech 21 Fly Rig PL1 Paul Landers Signature, Multieffekt für E Gitarre, 2-kanalige SansAmp Fly Rig Sektion, Aktiver 3-ba nd EQ im "Feuer" Kanal mit schaltbaren Mitten, Bite Schalter , 2-band EQ und Kompressor im "Wasser" Kanal, Schaltbarer Du al...

Zum Produkt
399 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL Red SPKL

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Red Sparkle FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Red Sparkle

Zum Produkt
175 €
Kürzlich besucht
Lanikai Kohala Soprano WN

Lanikai Kohala Sopran WN Ukulele, Linde Korpus und Decke, Hals Sapele, 356 mm Mensur, Halsbreite am Sattel: 34,9 mm, Walnuss Griffbrett, 12 Bünde, Hartholzsteg, Farbe: dark satin,

Zum Produkt
55 €
Kürzlich besucht
the t.bone SC 420 USB Desktop-Set

the t.bone SC 420 USB Desktop-Set; USB Studio Großmembran Mikrofon mit USB-Anschluss für den direkten Betrieb am Computer; keine zusätzlichen Treiber notwendig; Richtcharakteristik: Niere; Frequenzgang: 30Hz - 18KHz; Empfindlichkeit: 25 mV/Pa; max. Schalldruck: 140dB (at 1kHz=1% T.H.D); 16 Bit /...

Zum Produkt
69 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-250

Mackie MC-250, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, 50 mm Treiber in Referenzqualität liefern eine hohe Übersteuerungssicherheit und akkurate Wiedergabe über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, präzise abgestimmtes Gehäuse liefert druckvolle Bässe und detailreiche Höhen, ein weich gepolsterter...

Zum Produkt
99 €
Kürzlich besucht
Korg KDM-3 Dig. Metronom Limited

Korg KDM-3 Digital Metronome Limited Edition, Mit Frontplatte aus langlebigem und elegantem Pyinkado Holz, Die schicke braune Holzmaserung verleiht dem monotonen Gehäuse Wärme, 30 Taktschläge pro Minute bis 252 Taktschläge pro Minute. Tempoeinstellungsoption. Pendelmodus/Vollschrittmodus/TAP. Taktarten. 19 unterschiedliche verfügbar (0 to...

Zum Produkt
63,90 €
Kürzlich besucht
Fender SQ Bullet Tele LRL LPB

Fender Squier Bullet Telecaster LRL Lake Placid Blue FSR E-Gitarre, Erle Korpus, Ahorn Hals C-Shape, Indian Laurel Griffbrett, 648mm Mensur, 42mm Sattelbreite, 21 Medium Bünde, Tonabnehmer 2 Single Coil, Vintage Style Brücke, Finish Lake Placid Blue

Zum Produkt
165 €
Kürzlich besucht
Mackie MC-150

Mackie MC-150, leistungsstarke, ohrumschließende Studio-Kopfhörer, detailreicher und unverwechselbarer Studio-Sound von Mackie, Präzise 50 mm Treiber liefern hervorragende Transparenz über das gesamte Frequenzspektrum hinweg, die verstärkte Basswiedergabe gibt tiefe und sehr tiefe Frequenzen exakt wieder, einzelne Basssnoten oder Kickdrums lassen sich...

Zum Produkt
79 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.