Focusrite Vocaster Two

1

Podcast USB Audio-Interface

  • Auto Gain Funktion zur Pegeleinstellung
  • Enhance Funktion mit 3 Voreinstellungen
  • über 70 dB Verstärkung
  • +48 V Phantomspeisung
  • Mute Taster
  • Telefon- und Kamera-Anschluss
  • Stereo Loopback
  • Easy Start Tool
  • Master-Gain-Regler
  • Master-Volume-Regler für Lautsprecher und Kopfhörer
  • 6 RGB-hintergrundbeleuchtete sowie 2 unbeleuchtete taktile Tasten
  • 2 Mikrofoneingänge: XLR
  • 2 Monitor-Ausgänge: 6,3 mm Klinke symmetrisch
  • 2 Stereo Kopfhörerausgänge: 6,3 mm Klinke
  • 1 TRRS-Telefonanschluss: 3,5 mm Klinke
  • 1 TRS-Kameraausgang: 3,5 mm Klinke
  • USB-C Buchse
  • Class Compliant
  • Stromversorgung über USB 3.0 Bus 5 V bei 900 mA 4.5 W oder via externes USB Netzteil 5 V bei 1.000 mA (nicht im Lieferumfang enthalten)
  • Abmessungen (B x H x T): 224,5 x 50,5 x 113 mm
  • Gewicht: 420 g
Erhältlich seit Juni 2022
Artikelnummer 544870
Verkaufseinheit 1 Stück
Recording / Playback Kanäle 2x2
Anzahl der Mikrofoneingänge 2
Anzahl der Line Eingänge 0
Anzahl der Instrumenten Eingänge 0
Anzahl der Line Ausgänge 2
Kopfhöreranschlüsse 2
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 0
ADAT Anschlüsse 0
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen USB-C
MIDI Schnittstelle Nein
Word Clock 0
Maximale Abtastrate in kHz 48 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Ja
Inkl. Netzteil Nein
USB Version 3.0
Breite in mm 224,5 mm
Tiefe in mm 113 mm
Höhe in mm 50,5 mm
Anschlussformat USB-Buchse Typ C
Lieferumfang USB Kabel
Null Latency Monitoring 1
Mehr anzeigen
329 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 5.10. und Donnerstag, 6.10.
1

1 Kundenbewertungen

1 Rezension

H
Leicht ... zu verstehen
Hörbert 23.07.2022
Der größte Vorteil im Vergleich beispielsweise zum Rodecaster Pro 2 ist für mich, das der Vocaster in jede Tasche passt. Auf die Suche nach passenden Einstellungen für Sprachanwendungen muss man sich auch nicht begeben. Für normale Ansprüche reichen die Enhance-Presets und das enorm hilfreiche Autogain aus. Als Vergleich dient mir ein Apollo-Interface, bei dem ich deutlich mehr ausprobiert habe (und es immer noch tue), bis ich zufrieden war. Ist zwar eine andere Liga, wenn es passt, aber da musste ich als Technik-Laie erstmal hinkommen. Der Vocaster bietet gute Ergebnisse, auch ohne viel Tontechnik-Wissen. Das SM7B kriegt genug Verstärkung ab. Das Rauschen hält sich in Grenzen. Andere Mikros sind entsprechend leichter zu handeln. Und da ich sowieso bereits mit Hindenburg arbeite, fiel das Einarbeiten denkbar kurz aus. Für mich eine gute mobile Recording-Lösung, die das Konzentrieren auf Inhalte leichter macht. Pegelmeter im VocasterHub wären toll. Noise Gate fände ich auch schick. Deswegen bei Features und Sound nur vier Sterne. Aber für den ersten Wurf gelungen. Fazit: Mobil und einfach einzustellen für Sprache, eben leicht zu verstehen.
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden