• Merkliste
  • Store auswählen Select Store
    Alle Länder All Countries
  • 0

Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen

Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen

USB 2.0 Audio-Interface

  • 24 Bit / 192 kHz
  • 6 Ein- und 6 Ausgänge
  • 2 Scarlett Mikrofon-Preamps
  • 2 Line- sowie 2 Kopfhörerausgänge
  • Systemvoraussetzungen: Windows 7, Windows 8.1 & Windows 10, Mac OSX 10.10 Yosemite & Mac OSX 10.11 El Capitan
  • Abmessungen (H x T x B): 5 x 19,5 x 21,2 cm
  • Gewicht: 1,22 kg
  • Pro Tools | First & Ableton Live Lite Recording-Software im Lieferumfang enthalten

Creative Bundle selbst zusammenstellen und sparen

Wenn Sie diesen Artikel zusammen mit Anderen im Set bestellen, können Sie zusätzlich bis zu 8 % sparen!
Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen + the t.bone SC 300 + the sssnake SM6BK + Millenium MS-2004 + +4 weitere

Kunden, die sich für Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen interessierten, haben danach folgende Produkte bei uns gekauft

Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen 49% kauften genau dieses Produkt
Focusrite Scarlett 6i6 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
212 € In den Warenkorb
Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen 9% kauften Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen 123 €
Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen 8% kauften Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen 169 €
Focusrite Scarlett 18i8 2nd Gen 6% kauften Focusrite Scarlett 18i8 2nd Gen 297 €
Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen 5% kauften Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen 409 €
Unsere beliebtesten USB Audio Interfaces

Verwandte Produkte

Rode NT1-A Complete Vocal Recording
(1210) Rode NT1-A Complete Vocal Recording
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
132 €
Millenium BS-500 Set
(2806) Millenium BS-500 Set
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
48 €
Millenium MS-2003
(4273) Millenium MS-2003
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
14,80 €
the t.akustik Iso-Pad 5
(1160) the t.akustik Iso-Pad 5
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
14,95 €
Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen
(42) Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
123 €
Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen
(20) Focusrite Scarlett 2i4 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
169 €
Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen
(22) Focusrite Scarlett Solo 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
95 €
Focusrite Scarlett 18i8 2nd Gen
(10) Focusrite Scarlett 18i8 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
297 €
Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen
(17) Focusrite Scarlett 18i20 2nd Gen
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
409 €
the t.bone Headphone Adapter
(705) the t.bone Headphone Adapter
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
2,90 €
Focusrite Scarlett 2i2 Studio Pack 2nd
(6) Focusrite Scarlett 2i2 Studio Pack 2nd
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
211 €
Focusrite Scarlett Solo Studio Pack 2nd
(4) Focusrite Scarlett Solo Studio Pack 2nd
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
182 €
the t.bone MS 180
(3842) the t.bone MS 180
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
14,80 €
Steinberg UR22 MK2
(100) Steinberg UR22 MK2
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
129 €
the sssnake SM10 BK
(4660) the sssnake SM10 BK
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
6,60 €
Roland UA-55 Quad-Capture
(248) Roland UA-55 Quad-Capture
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
199 €
Cordial CFM 3 MV
(872) Cordial CFM 3 MV
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
8,40 €
Steinberg UR44
(170) Steinberg UR44
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
299 €
the sssnake SM6BK
(5889) the sssnake SM6BK
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
4,99 €
Steinberg UR242
(51) Steinberg UR242
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
199 €
the sssnake 1820 Adapter
(2391) the sssnake 1820 Adapter
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
0,75 €
Focusrite Saffire Pro 26
(15) Focusrite Saffire Pro 26
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
297 €
Presonus AudioBox 44VSL
(62) Presonus AudioBox 44VSL
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
218 €
Behringer UMC1820
(31) Behringer UMC1820
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
279 €
Millenium MS-2005
(8426) Millenium MS-2005
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
9,90 €
KRK RP5 RoKit G3
(317) KRK RP5 RoKit G3
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
159 €
Native Instruments Komplete Audio 6
(370) Native Instruments Komplete Audio 6
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
199 €
the sssnake Powercord UK C13
(960) the sssnake Powercord UK C13
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
3,90 €
M-Audio M-Track Quad
(21) M-Audio M-Track Quad
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
225 €
the sssnake IPP1030
(6575) the sssnake IPP1030
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
2,50 €
K&M 210/9 Black
(622) K&M 210/9 Black
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
47 €
Focusrite Clarett 2Pre
(11) Focusrite Clarett 2Pre
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
382 €

24 Kundenbewertungen

Gesamtbewertung
4.3 von 5 Sternen
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5 Sterne
15 Kunden

15 Kunden haben dieses Produkt mit 5 Sternen bewertet.

Davon haben 10 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

Alle 5 Bewertungen lesen
4 Sterne
5 Kunden

5 Kunden haben dieses Produkt mit 4 Sternen bewertet.

Davon haben 5 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

3 Sterne
2 Kunden

2 Kunden haben dieses Produkt mit 3 Sternen bewertet.

Davon haben 2 Kunden keinen Text geschrieben oder in einer anderen Sprache bewertet.

2 Sterne
1 Kunde

Ein Kunde hat dieses Produkt mit 2 Sternen bewertet.

Bewertung lesen
1 Stern
1 Kunde

Ein Kunde hat dieses Produkt mit einem Stern bewertet.

Bewertung lesen

1–2 von 7 Textbewertungen

Alle Bewertungen lesen

Treiber und Software leider inakzeptabel

slo77y, 21.09.2016

Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Als langjähriger RME User wollte ich Focusrite mal eine Chance geben, da sich an mein Babyface leider nicht ohne weiters der Kemperamp per SPDIF anschliessen lässt.

Da ich meine Raumentzerrung mittem ARC2 vornehme, hatte ich dazu immer ein Loopback-Mix kreiert, durch den ich sowohl alle Windows-Sounds (WDM) wie auch die ASIO Ausgänge geroutet hab; damit sämtlicher Ton der aus dem PC herauskommt durch ARC2 läuft.

Genau das wollte ich mit dem 6i6 2nd Gen auch machen; und bestellte es sorglos, da ich von früheren Firewire Focusrite Interfaces gewohnt war, dass die SaffireMix Control Software Loopback unterstützt.

Also bestellt, geliefert bekommen, ausgepackt... Erstmal war ich von dem physischen Eindruck des Geräts für den Preis durchaus positiv überrascht. Das Gehäuse fühlt sich wertig an, die Anschlüsse auch. Die Potikappen (auch der 'grosse' Volume Poti) sind allerdings aus Plastik und etwas 'eirig', gehen aber für den Verkaufspreis durchaus in Ordnung.

Dann ging die Odysee los:

Interface angesteckt, Treiber installiert, erste Überraschung: Kein Saffire Mix Control mehr... sondern eine neue 'Software'. Ok, vermutlich eine Weiterentwicklung, heisst ja auch "2nd gen". Dann stellte sich beim ersten Öffnen schon der Mismut ein: Das sieht aber seltsam aus.. wo ist der Mixer? Wo sind die verschiedenen Mixe? Wo ist die Loopback Funktionalität?
Nach kurzem durchklicken der gefühlten 3 Features die die Software hat dann die Ernüchterung: Es fehlt quasi alles. Kein Loopback, kein wirkliches Routing (man kann nur auswählen was an den Ausgängen rauskommt.... Routing ist das für mich nicht, und schon gar kein Monitoring). Größter Ärgernis, was mich wirklich richtig wütend gemacht hat war aber das fehlen der Loopback Funktionalität, die das Interface für mich zu 100% nutzlos macht. Wieso nennt man das Ganze 2nd Gen, wenn es deutlich weniger kann als seine Vorgänger? Schlecht ist das neue Gut oder was? Absolut nicht nachvollziehbar für mich.. Der Umfang der 'Mix-Software' grenzt schon an Dreistigkeit; möchte man sich doch anscheinend zumindest als "ProSumer" Company am Markt positionieren. Dass man hier kein RME-Featureset erwarten kann, ist völlig klar, aber das ??? Dazu ist das Interface noch ca. 80¤ teurer als die first-gen Variante, deren Software viel mehr Features hat. Welche seltenen Kräuter werden bei Focusrite im Entwicklerbüro gereicht, um das als eine gute Idee zu empfinden und auf den (ahnungslosen) Markt loszulassen? Ich bin ratlos....


Nach dieser Ernüchterung war sowieso klar, dass die Mogelpackung zurück geht; ich wollte es mir aber nicht nehmen lassen die ASIO Performance noch zu testen.


Vorher passierte aber noch etwas 'lustiges': Beim Click auf 'Reset Device' in der 'Mix Software' präsentierte mein Rechner mir einen fetten Bluescreen. Bravo Focusrite! Bluescreen in Verbindung mit einem Audiointerface habe ich persönlich die letzten 10 Jahre nicht mehr erlebt. Jetzt mag man argumentieren, ich hätte ja zuerst den Treiber installieren sollen und dann erst das Interface anstecken, und zwischendurch noch 5x neustarten sollen. Sorry Focusrite, es ist bereits 2016! Für etwas wo man sich schon trotz deutlichem Featurenachlass (aber dafür Preiserhöhung) so einen bescheuerten Installationsweg ausdenkt, der auch noch bei nicht Befolgung zum BSOD führt, gibts von mir leider keinen einzigen Euro. Software entwickelt man immer unter der Prämisse der DAU-Kompatibilität. Und 2016 eine (simple) Hardware zu veröffentlichen mit der man es in 2 Minuten schafft einen Bluescreen zu erzeugen.... ja, dafür fehlen mir jetzt die Worte.


Jetzt aber zur ASIO Performance: Cubase dann eben per Direktrouting ohne ARC2 geöffnet, eine meiner bereits abgeschlossenen Produktionen geladen, und siehe da: Es kommt sogar etwas heraus! (hatte ich bis dahin schon nicht mehr als selbstverständlich empfunden) Leider auch hier dann wieder schnell Ernüchterung: Da die ASIO-Leistungsanzeige im Vergleich zu meinem vorher benutzten RME Babyface doch gute 20-40% weiter ausschlug, stellte ich die Buffer Size von den standartmässigen 128 Samples um auf 512. Normalerweise kriegt man ja so ASIO Leistungsprobleme in den Griff. Nicht so beim '2nd gen' Interface von Focusrite... Die Anzeige geht kurz zurück, und nach ca. 30 Sekunden kommen periodische Knackser bzw. Audioausfälle und Verzerrungen, und die Leistungsanzeige bleibt dauerhaft bei 100%. Also wenn das nicht der Beweis für schrottige Treiber ist, dann weiss ich auch nicht. Es stellte sich dann nach diversem Herumexperimentieren folgendes heraus: Das Interface funktioniert NUR bei 128 Samples vernünftig. (Zumindest auf meinem Testsystem, mit dem das RME Babyface in ungefähr allen Einstellungen 100% stabil lief) Stellt man die Buffersize über 128 Samples, wird das Interface quasi unbenutzbar. Der Treiber fängt dann an sich extrem seltsam zu verhalten, ganz komische CPU Spikes zu verursachen (deutlich sichtbar im Taskmanager) und generell einfach nicht mehr zu funktionieren. Und das war dann der Endgültige Beweis für mich, dass profesionelle Qualität eben doch nicht für den günstigen Preis möglich ist. Man muss ja nicht gleich das Preisniveau auf RME anheben, aber für 50¤ mehr Verkaufspreis hätte ich das Focusrite immer noch gekauft, und davon hätte man mit Sicherheit einen Treiberentwickler bezahlen können, der es schafft die Grundfunktionen des Geräts (Audio aus PC abspielen) zumindest mit der Note befriedigend bewerkstelligen zu können.



So und bevor ich anfange mich noch weiter zu wiederholen: Vielen Dank Focusrite, dass ich jetzt wieder weiss, warum ich vorher immer RME benutzt habt. Ich werde nichts mehr von euch kaufen.... tut mir leid

Vergleich Zoom UAC-Reihe und Focusrite Scarlett Reihe

31.10.2016

Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Meine Kriterien sind: Mindestens 2 gute Preamps + Koaxiale SPDIF Eingang + Niedrige Latenzen.

Daher fiel die Entscheidung auf Scarlett 6i6 und Zoom UAC-8. Zwar kostet Zoom UAC-8 deutlich mehr aber das ist eher auf die zusätzlichen Kanäle und Funktionen von UAC-8 zurückzuführen. Den Qualitätsvergleich finde ich daher berechtigt. (Viele Punkte gelten auch für die kleineren oder größeren Schwester der jeweiligen Palette)

TREIBER / LATENZEN:

Zoom UAC-8:
Hat eine interessante USB 3.0 Schnittstelle. Zwar hat es keinen Einfluss auf die Latenz aber trotzdem wollte ich sehen, warum die Leute von Latenzwerten von UAC so schwärmen. Alles bestätigt. Man kann beim UAC-8 etwas niedrigere Latenzen einstellen. Insgesamt min. 24 Puffer = 2,x Sekunden Latenz lässt sich einstellen. Das ist natürlich ein Hammerwert. Allerdings, ob die CPU es packt, steht auf einem anderen Blatt. Auch mit hochgelobten Treibern von UAC kriegte ich VST-Clippings, sogar auch ab und zu hörbare Knackser. Da stehe ich in meinem Testsystem mit Scarlett 6i6 genauso gut da. Es hat ganz anständige Treiber, der nichts falsch macht. Der Rest ist CPU-Leistung.

Scarlett 6i6:
Die erste Generation der Scarlett-Reihe war berühmt mit hoher Latenz. Bei der zweiten Generation scheint es Focusrite gut gelöst zu haben. Man kann bis zu 16-Puffern runterschrauben, was bei mir 3,8ms Roundtrip ergibt. Natürlich meldet sich je nach VST-Auslastung irgendwann die CPU mit leichten Dropouts. 64 Puffer mit 6,2 ms funktionieren ziemlich zuverlässig. Mit sehr sehr seltenen Dropouts, die aber nicht mehr hörbar sind, sondern in Form von VST-Auslastung Clippings auftauchen. Also insgesamt sehr zufriedenstellende Latenz. Bei beiden Produkten.

VERARBEITUNG:

Zoom UAC-8:
Ziemlich gut. Na ja solid. Rack-mountable. Schickes Metallgehäuse. Besser als man braucht.

Scarlett 6i6
Super schick, elegant, rot (ich hab's gemocht), sauber verarbeitet.

SOFTWARE:

Zoom UAC-8:
Zoom-Treiber mögen einwandfrei sein...aber diese Control-Software....Erst hatte ich Installationsprobleme. Danach hat es Interface nicht anerkannt. Wenn das Interface von irgendeinem anderen Programm wie Cubase benutzt wird, kann man nicht mehr irgendwas einstellen. Es wird disconnected. Es gibt ja in den Geräteeinstellungen die Option, ob die Programme alleiniges Kontrollrecht über das Interface haben. Auch wenn man das deaktiviert, funktioniert es nicht. bzw. ich habe es nie mit Cubase gleichzeitig zum funktionieren gebracht. Zudem kam es ab und zu zu Abstürzen. Die Software von Zoom ist schon ein Deal-Breaker.. Alles läuft über diese Controlling Software. Die ganzen Rädchen auf dem Gerät sind einfach nur Digitale (wahrscheinlich MIDI) Rädchen und werden durch die Software gesteuert. Die Software macht insgesamt eher einen Beta-Eindruck. Ansonten bietet die Software umfangreiche Funktionen.

Scarlett 6i6:
Weniger umfangreich als Zoom, aber ich fand es sehr übersichtlich und stabil. Wenn man Clock-Source (internal / SPDIF) wechselt und das Quellgerät ist ausgeschaltet, kommt kein Ton und keine Meldung. Muss man erst mal drauf kommen, dass die Clocksource-Gerät nicht mehr da ist. Manche Interfaces haben switchen einfach zurück zum internal.

FEATURES:

Zoom UAC-8:
Lässt sich alle in Specs lesen. Ich fand Auto-Gain Funktion recht gut. Einfach klicken, eine Probe spielen und es stellt ein gutes Level ein. Fand ich brauchbar.


Scarlett 6i6:
Lässt sich alle in Specs lesen. Reicht für Heim- und Projektanwendungen locker. GGf. kann man es über SPDIF erweitern.

PREAMPS:

Zoom UAC-8:
Im Internet findet man (bis auf ein Paar Werbungsblätter) keine Infos über die Preamps von Zoom. Zoom ist ja neu im Audio-Interface-Geschäft und das kann einen oder anderen Käufer verunsichern. Ich hatte selber meine Bedenken. Wie gesagt, hatte ich zum Vergleich ein Scarlett Interface, dessen Preamps (zurecht) hochgelobt wird. Ich habe mit beiden gleiche Proben an Gesang und Gitarre aufgenommen. Fazit: Die Preamps von Zoom sind super! Ich habe jetzt keine große Messungen gemacht und nicht analytisch herangegangen. Trotzdem finde ich - subjektiv wahrgenommen, beide bieten sehr gute Preamps. Ich fand sogar die Preamps von Zoom fast schon besser... Das gesamte Spektrum inkl. Zischen/Mitten/Tieftöne wird super dargestellt. Kein "Teppich". Nicht wärmer oder kühler als es sein sollte. Das was mein Mikro hergibt, verstärkt es einfach so neutral wie es geht. Da fand ich den Zoom fast ganz ganz wenig offener oder differenzierter und einfach prof. klingender. U.a. weil es auch Gain-Pegel optimal einstellt, im Gegensatz zum Scarlett, wo man die optimale Einstellung erst mal finden muss.

Scarlett 6i6:
Auch super sauber und hochwertig. Die Focusrite preamps werden zurecht gelobt!


KOPFHÖRER:

Beide recht schwach verstärkt. Da man die Recordings eher mit niedrigen Gains macht, braucht man da schon eine taugliche Endstufe. Voll gedreht, ging gerade so mit dem Volumen an meinem Beyerdynamic 990DT beim Aufnehmen... Beide gerade so befriedigend...

FAZIT:

Zoom UAC-8:
Ich finde Zoom hat ein sehr gutes Interface auf den Markt gebracht. In anspruchsvollen Homestudios und Projektstudios macht er sein Job sicher mehr als gut. USB 3.0 ist eher ein Marketing-Argument und Zukunftsicherung, denn bessere Latenzen hat man durch USB 3.0 nicht. Anscheinend hat Zoom anständige Treiber programmieren lassen, dadurch erreicht man sehr gute Latenzwerte. 64er Puffer mit 6s Latenz funktioniert schon sehr solide. Das muss für viele Anwendungen locker reichen. Alles darunter würde ich persönlich auf meiner Maschine nicht einstellen (High-End Windows Notebook). Leider finde ich die Software, auf die man unbedingt angewiesen ist, absolut unbrauchbar. Der Preis von 569Eur ist nicht wirklich Einstiegsliga, wo man so was in Kauf nehmen könnte.

Scarlett 6i6:
Wer gute Preamps und SPDIF Interface braucht und bis 250¤ ausgeben möchte, ist mit Scarlett super bedient. Da muss man nicht auf die Qualität, sondern auf die Features verzichten. Das ist zumindest meine Einstellung. Wenn die Features euch reichen=> Greift zu!


=========================
Nun gehen leider Zoom und Focusrite beide zurück. Es liegt aber nicht an den Interfaces, sondern an der USB-Schnittstelle. Ich bekomme doch (auch wenn sehr sehr selten) irgendwelche Dropouts bei sehr niedrigen Latenzen. Daher möchte ich ein Tabu brechen und mein Glück mit einer Mac+Thunderbolt Interface Kombination versuchen. Die Interfaces an sich sind beide sehr gut (vorausgesetzt man kriegt das alleiniges Kontrollrecht von Cubase über Zoom irgendwie abgeschaltet) Mit beiden kann man super arbeiten. Aber mich nervt einfach die einfach instabile Echtzeitleistung von Windows-OS und USB-Schnittstelle, wo andere Peripherie Geräte, die den Bus immer wieder stören... Ich habe bisher an meinem Desktop über ein PCI-Interface gearbeitet, das bombenstabil war. Jetzt nach 10 Jahren beim Bau eines neuen Systems möchte ich doch mobil bleiben und trotzdem die alte gewohnte Stabilität beibehalten. Dazu hole ich mir denke ich den Clarett 4Pre von Focusrite (Oder doch Zoom TAC-8, wer weiß auf Mac funktioniert die Controlling Software besser. Das wäre der Hammer)

==========================

Nicht zuletzt ein großes Lob an Thomann: Wie gewohnt, geht der Versand sowie der Rückversand super schnell und unkompliziert!
B-Stock ab 195 € verfügbar
212 €
inkl. MwSt. und Versandkosten
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Artikelnummer 389087
Verkaufseinheit 1 Stück
Erhältlich seit Juli 2016
Gesamtbewertung
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Verkaufsrang
In dieser Kategorie Rang 8
Auf thomann.de Rang 369
Dieses Produkt teilen
  • Facebook
  • Twitter
  • E-Mail
  • Pinterest
  • Google+
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands portofrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers
(2)
(3)
(2)
(81)
(2)
(1)
Feedback

Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Abbrechen