Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen

414 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
56 Textbewertungen
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Kaufenpfehlung

derBoerger, 06.01.2018
Hatte ein Terratec, dessen Software (Pflichtreiber) eine Katastrphe waren, weshalb ich dieses Gerät gekauft habe.

Kurz: für homerecording oder homesessions einfach genial

+ an win10 anstöpseln und den asio treiber laden. Fertig.
+ stabil (sehr selten nach dem Stromsparmodus ist die Karte weg - einfach USB ab- und anstecken)
+ Eingänge super regelbar
+ optische Anzeige mit den 3 Farben richtg gut
+ Klang super (merke bei Aufnahmen keinen Unterschied zu unserem Mischpult im Proberaum)
+ Gerät schleift die Inpust (zB Bass und Guit) einfach an den Ausgang - somit hat man Null Latenz im Raum und kann einfach zu "mp3" dazu jammen (Lautsärke vom vlc oder mplayer regelt die Eingänge klarerweise nciht mit, womit man sich sehr gut dazumischen kann)
+ ASIO-Treiber in cubase funktioniert mit niedriger Latenz
+ Kopfhörerausgang ist wirkich brauchbar - so richtig brauchbar (alleine deswegen kann man das Gerät schon als KH-Verstärker kaufen)

- nix, bzw (sehr selten nach dem Stromsparmodus ist die Karte weg - einfach USB ab- und anstecken)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Sehr gut!

Christoph101, 13.01.2017
Ich war auf der Suche nach einem neuen Interface für Homerecording. Mein Presonus Firestudio Mobile muss jetzt doch weichen wegen nicht behebbarer Treiberprobleme auf meinem Macbook. Auf der Suche nach einem Ersatz habe ich mehrere Kandidaten im Internet angesehen und hatte auch vor, noch etwas zum Vergleich zu bestellen. Das spare ich mir jetzt. Dieses Teil kriegt volle Punktzahl!

1. und Wichtigstens: Sound. Klare Signalwiedergabe, kein Rauschen, kein Knacksen, kein nichts. Okay, ich habe keinen Vergleich mit Interfaces jenseits der 1000¤, die werden wohl nochmal besser sein. Allerdings bin ich auch Heimanwender, der ein paar Gitarren und Bassspuren im Wohnzimmer aufnimmt. Und dafür muss man nicht mehr Geld ausgeben als die 115¤, die ich für dieses zudem noch sehr schön anzusehende rote Kistchen bezahlt habe.

2. Installation: Ich habe von Treiberproblemen gelesen, war daher skeptisch, ob dieses mein neues Interface sein kann, da ich mein altes ja gerade deshalb austausche. Ich habe überhaupt keine Probleme! Plug & Play, einfach nur einstecken, gar nix installieren! Besser geht's nicht, und es läuft absolut stabil.

3. Features: Das einzige, was man vielleicht bemängeln kann ist, dass der Direct Monitor nicht wie etwa beim Steinberg UR beschrieben verzerrte Sounds liefern kann. Bei der Fülle an Software, die dabei ist, kann man dafür aber nun wirklich keinen Stern abziehen. Ein echt riesiges Paket für den Preis. Und an den Direct Monitor hänge ich, wenn ich's brauche meinen Blackstar Preamp und fertig.

Alles in allem bin ich super zufrieden, ich habe dann doch keinen weiteren Kandidaten zum Vergleich bestellt, sondern bleibe direkt hierbei. Ich wüsste nicht, was ein anderes Interface besser können sollte, so dass ich dieses zurückschicken würde (immer auch unter Berücksichtigung der Preisklasse)!

Übrigens, das wäre vielleicht noch ein Manko: Das Teil zieht über den USB-Bus recht kräftig Strom! Bei meinem besagten Macbook reicht die Stromzufuhr über das Stromnetz so gerade aus, der Akku entlädt sich sogar ein wenig bei Betrieb des Interface. Ich weiß aber nicht, ob das bei anderen vergleichbaren Interfaces, die USB-Power beziehen nicht auch so ist. Ich muss aber auch sagen, dass ich ein USB-buspowered Interface bewusst haben wollte, um nicht noch zusätzliche Kabel zu haben.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Zuverlässiges Gerät mit gewohnter Focusrite Qualität

JanDelay, 09.05.2018
Ich beschäftige mich jetzt seit 3 Jahren mit Home Recording und habe mich in diesem Zeitraum mit vielen Audio-Interfaces auseinander gesetzt. Dies geschah sowohl durch das Lesen etlicher Reviews und Berichte, als auch durch Erfahrungen mit zwei eigenen Interfaces und denen ähnlich interessierter Freunde. In einer Sache sind sich fast alle dieser Quellen einig: Focusrite ist und bleibt eine zuverlässige Marke. Die Scarlett Reihe ist wohl eine der beliebtesten, die es in der Audio-Interface Welt gibt und das auch zurecht.
Ich nutze dieses Interface jetzt seit 8 Monaten und ich kann mich an keine wirklichen Probleme erinnern. Diese kleine Box ist eins der zuverlässigsten Komponenten meines Setups und genau so sollte es auch sein.
Die Wandler klingen sehr gut, das ist aber mittlerweile auch bei fast allen Konkurrenzprodukten nicht anders. Was dieses Gerät für mich ausmacht ist, dass ich es einstecken und mich dann auf eine problemlose Aufnahme verlassen kann. Alles was ich für meine Projekte brauche ist in gut verarbeiteten Schaltern und Reglern verwirklicht und die eigentlich kostenpflichtigen Programme anderer Unternehmen, von denen Focusrite seinen Usern alle paar Monate ein neues zum kostenlosen Download stellt, sind oftmals wirklich nützliche Dreingaben.
Die erste Generation dieses Produktes hatte seine Fehler - das Scarlett Solo sorgte in meinem Setup noch vor einiger Zeit für ein paar wirklich nervige Aussetzer- aber ich bin froh mein Vertrauen in Focusrite nicht aufgegeben zu haben, denn dieses Gerät war bisher genau das, was ich mir von einem Audio-Interface erhoffe.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Fast perfekt

Jimmoo, 13.05.2018
Das kleine Gerät war der Anfang meines kleinen Homestudios.
Schnell mal Riffs einspielen geht wunderbar damit.
Ich wollte mir später noch ein Mikro dazu holen und generell einfach eine simple Möglichkeit haben mal schnell was aufzunehmen und in Ableton mixen zu können oder was auch immer. Als Mikrofon habe ich mir dann das Shure SM7B geholt als Allround Mikro, was mit dem Scarlett 2i2 leider alleine so nicht funktioniert, da braucht man dann noch einen z.B. Cloudlifter(der fügt cleanen Gain hinzu, in dem Fall hier einfach Lautstärke) weil der Output vom SM7B zu niedrig ist. Ich habe mir einen FetHead(ähnlich wie Cloudlifter) bestellt, ich finde das funktioniert wunderbar.
Online gibt es einige Stimmen die sagen das setup geht besser, z.B. mit einem Preamp der Reihe Golden Age Project Pre 73. Wie viel an Ton man da noch rausholen kann weiß ich nicht da ich mir den Pre 73 nicht gekauft habe.
Tipps für dich falls du überlegst es dir zu kaufen:
- Falls ihr den Verdacht habt ihr wollt mal mehr als 2 Spuren gleichzeitig aufnehmen, holt euch ein größeres Interface. Es lohnt sich dafür zu sparen. Es ist einfach schön sich nicht darum gedanken machen zu müssen das man nicht genug input Spuren zur Verfügung hat.
- Das Ding hat nur einen Headphone out, wer also zwei Musiker aufnehmen will muss das Signal splitten damit beide ihr Feedback bekommen.
- Wer direkt von seinem Pedalboard in den Rechner spielen will, denk dran irgendwann noch eine CabSim hinzuzufügen, ansonsten klingt das mit Distortion einfach schlecht.
- Bei mir mag der erste Input keine XLR Stecker. Da geht nichts durch. Stört mich allerdings nicht weil es ja noch den zweiten gibt und ich eh nur ein Mikro besitze.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Saitenliebhaber , 30.08.2017
Ich nutze das Interface im Studio für Gesang- und Gitarrenaufnahmen. Schon beim Auspacken sticht die edle Optik ins Auge. Zudem wirkt alles sehr robust und vertrauenswürdig. Dicker Pluspunkt!

Einen weiteren Pluspunkt gibt es für die einfache Art, das Ding an den Start zu bringen. Einstöpseln und loslegen darf hier wirklich wörtlich genommen werden. Rechner: Apple iMac. Software: Logic Pro X und Pro Tools. Das Zusammenspiel mit beiden DAWs ist absolut schmerzfrei. Super!

Bedienung:

Die Regler sind an der Frontseite angebracht. Bei meinem vorherigen Gerät waren sie oben. Ich empfinde die Focusrite-Lösung etwas angenehmer, da es der Haltung des ausgestreckten Arms entspricht. Zur Ergonomie zählt für mich auch, dass alle Regler und Taster so angeordnet sind, wie es logisch ist. Das ist zwar eine Kleinigkeit, sollte aber erwähnt werden.

Ich bin sehr zufrieden mit dem Sound. Die Preamps klingen wirklich gut, und man kann weiter aufdrehen, als es nötig ist, bis ein Rauschen zu hören ist.

Das mitgelieferte Software-Paket ist umfangreich und hochwertig. Gerade die Plug ins von Focusrite und Softube haben es mir angetan.

Zusammengefasst:

Sieht gut aus, ist robust gebaut, klingt toll und ist stressfrei im Einsatz. Wenn ich mal mehr Eingänge brauche, werde ich wieder zu Focusrite greifen. Herzlichen Dank auch an Sascha vom Studio Team!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Gut verarbeitetetes kleines Interface

emka, 24.10.2017
Ich nutze das Interface als externe Soundkarte, für Skype/Gaming und gelegentliches E-Bass-Recording und/oder Playalong am PC. Vorher hatte ich ein Line 6 UX1. Gegenüber diesem fühlt sich das 2i2 um Welten besser verarbeitet an. Alle Regler wirken stabil und laufen sauber. Lediglich der Regler für den Kopfhörer dreht ein wenig "kratzig". Aber das ist nicht weiter schlimm. Die Clipping-Anzeigen sind zweckmäßig und reichen aus. Der Klang über meine Monitore ist schön sauber und klar. Er wirkt deutlich neutraler als mit meinem alten Interface.
Teilweise wird bemängelt dass der Kopfhörerausgang leise sein soll. Das mag vielleicht für 8Ohm-Studiokopfhörer zutreffen. Meine Sennheiser HD558 klingen jedenfalls super über das 2i2 und werden bei Bedarf sehr viel lauter als es gesund ist.
Lediglich das mitgelieferte USB-Kabel ist ziemlich kurz. Das dürfte rund 1-1,5m lang sein. Je nachdem muss man sich also noch ein passenderes, längeres Kabel kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Erstklassiges Audio Interface

koejul, 28.02.2018
Die Gerüchte über Focusrite stimmen. Die von ihnen hergestellten Interfaces liefern erstklassigen Sound, behausen Neutrik Kupplungen und sind Alles in Allem einfach top verarbeitet.
Ich nutze es für ein Rode NT1a und außerdem als Ausgang für meine Beyerdynamic DT770 Pro.
Diesen Job verrichtet das Gerät mit Bravour. Der aufgenommene Klang kommt neutral und unverfälscht in das Aufnahmeprogramm und auch der ausgegebene Sound kommt glasklar bei den Kopfhörern an.

Ich kann dieses Interface absolut weiterempfehlen und würde es jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Tolle Leistung im Heimstudio!

18.01.2017
Bevor ich das Scarlett 2i2 hatte, habe ich in meinem Heimstudio mit einem weitaus preisgünstigerem Alesis iO2 express gearbeitet, was zu dem Zeitpunkt schon deutlich in die Jahre gekommen war. Im direkten Vergleich arbeiten die Preamps des Scarlett weitaus präziser und sind deutlich rauschärmer, klarer. Die Oberfläche und Verarbeitung ist extrem hochwertig, es gibt keine unsauberen Kanten oder übermäßige Verwendung von Kunststoff - Kriterien, die oft eine günstige Herstellung in Drittweltländern erahnen lassen. Was mich allerdings am meisten erstaunt hat, ist die Tatsache, dass selbst an günstigen AKG Kopfhörern ein Unterschied deutlich zu merken ist! Bei einem Mix, den ich mit dem Alesis Interface gemacht hatte, musste ich zB die Bässe einer Bassdrum mit einem Equalizer deutlich verstärken um sie zu hören. Die selben Kopfhörer am Scarlett klingen komplett anders, weitaus präziser und der Mix hat einfach mehr Luft und Dynamik bekommen. Die Bässe des Mixes sind plötzlich viel zu laut und mussten stark nach unten korrigiert werden! Wirklich tolle Qualität.

Extrem hochwertig wirkt auch der große Lautstärkeregler der Monitore an der Vorderseite. Er agiert sehr präzise und es sind sehr feine Nuancen in der Lautstärke einstellbar. Ich bin zudem großer Fan der LEDs, die den Eingangspegel anzeigen. Obwohl es nur drei verschiedene Farben sind, lässt sich dennoch sehr intuitiv der Gain einstellen.

Einziges Manko ist meiner Ansicht nach, dass die Ausgänge nur über Line und nicht symmetrisch über XLR rausgehen. Im Anbetracht der übrigen Leistung ist das aber komplett zu verkraften!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Tolles Gerät!!

Viking :-), 09.08.2018
Ich habe mittlerweile schon ein paar verschiedene Varianten des Homerecordings ausprobiert! In Sachen Klangqualität, Bedienung und Verarbeitung ist das Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen nur zu empfehlen!:-) Preis/Leistung TOP!!
Meine persönliche Kriterie ist bei Homerecording immer die vielen Handgriffe bis es losgehen kann ... Mit diesem Audio Interface Schalte ich meinen Leptop an, der das Interface automatisch erkennt, öffne mein kostenloses Audacity Musikbearbeitungsprogramm, drücke den Aufnahmeknopf und los gehts!! :-) Vielleicht noch ein kurzer Blick auf die Übersteuerungsanzeige, schnell und einfach einpegeln fertig!
Einfach toll! Unkomplizierter geht es wohl kaum. Die Klangqualität ist ohne viel Nachbearbeitung mit der Software beeindruckend gut. Sehr zu empfehlen!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Gutes Audio-Interface für meine Zwecke

Eric R, 25.11.2017
Ich hatte lange nach einem Audio-Interface für mich gesucht. Da ich in meiner Freizeit gerne Video-Spielaufnahmen kommentiere und dies bald aufs Streamen erweitern möchte, wollte ich an der Audio-Qualität arbeiten. Dazu kaufte ich mir ein solides Großmembran-Mikro. Um dies an meinen PC anzuschließen brauchte ich ein Interface, dass zwar verhältnismäßig günstig sein sollte, aber Schrott wollte ich auch nicht kaufen. Ich entschied mich für das Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen, da ich auch die Möglichkeit für qualitativ hochwertige Gitarren-/ Bassaufnahmen nicht missen wollte.

Meine Bedenken bezüglich der Einrichtung wurden schnell zerschlagen. Das installieren der Software und die Aktivierung des Gerätes funktionierte problemlos. Mein sehr geringes Wissen zum Thema Audio-Setup reichte vollkommen.

Auch die Regler am Interface sind selbsterklärend und funktionieren gut. Das Produkt selbst ist hochwertig verarbeitet und macht auf dem Schreibtisch auch echt was her.

Die farbliche Untermalung "Gain"-Regler sind sehr hilfreich. So leuchten diese Grün wenn alles top ist und rot wenn das Eingangssignal zu laut ist. Ein hilfreiches Feature um den optimalen Sound des Mikros kontrollieren zu können.

Lediglich das USB-Kabel hätte etwas länger sein können. Aber dies ist auch der einzige Kritikpunkt, für den ich allerdings keinen Punkt abziehen will, da es ein winziges und im Prinzip marginales Problem für mich ist.

Alles in Allem gefällt mir das Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen ausgesprochen gut und erfüllt seinen Zweck mehr als nur ordentlich. Als blutiger Anfänger kann ich es deshalb nur empfehlen, egal ob fürs Streamen oder für die Musik!
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Nutzung als Soundkarte

Zensiert, 26.05.2018
Für welchen Zweck nutze ich dieses Gerät?
Am PC war die Qualität der kleinen Aktivlautsprecher, wie man sie für 20 Euro im Media-Markt bekommt, zu schlecht. Ich habe das Gerät per USB an den PC angeschlossen und speise sein Signal in einen Sony-Verstärker ein. Von da abgeht es weiter in richtig gute Yamaha Lautsprecher.
Wie ist das Ergebnis?
Der Ton hat jetzt mehr Auflösung und klingt besser. Insofern habe ich mein Ziel erreicht. Die Verbesserung hält sich aber in überschaubaren Grenzen.
Würde ich das wieder so machen?
Vielleicht.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Macht was es soll.

waxlez, 16.01.2018
Die Verarbeitung wirkt etwas günstig, aber das ist das Ding ja auch.
Die Bedienung ist super easy, ohne unnötigem Schnickschnack und der Sound klingt so, wie ich es mir vorgestellt hatte.
Was ich für sinnvoll halten würde, wäre zusätzlich ein kleiner Klinkenstecker statt nur der großen Buchse.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

HoffiBerlin, 27.01.2018
Dieses kleine Interface ist klingt super und ist super verarbeitet.

Ich nutze es als Interface für Stereo-Mitschnitte und Wiedergabe, am Mac oder iPad. Oder als Interface für FuzzMeasure.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Läuft hervorragend unter Linux

Ceddy, 17.04.2018
Ich benutze das Audiointerface an meinem Raspberry Pi, welcher mir als Spotify Connect Empfänger dient.

An das Audiointerface angeschlossen sind bloß meine Monitore, über die Mikrofon-Eingänge kann ich somit nichts sagen.

Mir ging es darum eine gute Klangqualität zu erreichen, da der Klinkenausgang des Raspberry Pi dafür absolut nicht geeignet ist.
Diese Aufgabe erfüllt das Gerät Problemlos, der Klang ist wirklich gut und das Gerät verursacht kein nervendes Grundrauschen.

Besonders positiv: Das Audiointerface lies sich problemlos unter Linux einrichten, es wird kein Treiber benötig, einzig die ALSA-Konfiguration musste angepasst werden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Alles super

Wastl1, 04.03.2018
Ich bin kein Fachmann, habe mir aber zum Mitschneiden von Instrumenten das externe Audio-Interface "Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen" gekauft. Vom Klang und der Ansprechzeit finde ich es hervorragend. Auch das Design mit dem roten Metallgehäuse finde ich gut. Ich hätte mir aber noch zwei Eingänge mehr gewünscht. Es handelt sich bei den Buchsen ja jeweils um Mono-Eingänge. (Zusammen betrachtet hat man also insgesamt nur einen Stereo-Eingang.) Die Steckbuchsen sind jedoch sehr praktisch, da man sowohl Klinkenstecker als auch XLR-Stecker verwenden kann. Den notwendigen Treiber liefert Linux scheinbar von Haus aus mit, da das Gerät sofort erkannt wurde. Man muss nur in den Einstellungen des Jack-Audio-Servers die Hardware umschalten von PC internem Audio-Interface auf das externe USB-Audio-Interface und schon kann es losgehen ...
Bis auf den Wunsch nach mehr Eingängen, bin ich also sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Preislich unschlagbar

DJ K.O.L, 23.04.2018
Ich brauche garnicht viel schreiben. Das Interface funktioniert ohne große Treiberinstallationen, besitzt alle benötigten Anschlussmöglichkeiten, kann +48V einspeisen und sieht auch einfach total gut aus.

Einziges Manko:

Die beiden silbernen Lautstärkeregler sind, zumindest bei meinem Produkt, nicht sonderlich gut verarbeitet. Vor allem der kleinere von Beiden wackelt etwas und lässt sich schwer drehen.

Fazit: für das kleine Geld ein sehr starkes Interface! :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Das Beste

Ausoz, 07.08.2018
Einfach ein Industrie standart. Wer hier spart bereut es und Focusrite baut einfach tolle sachen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Einfach Perfekt !

Trsrhunter, 08.11.2017
Dieses Teil ist echt eine kleine Wunder box. Für das geld so ein gutes Interface Mit 2 Mic Anschlüssen Echt gut !
Focusrite ist eine sehr gute Marke Die ausgezeichnete Produkte Herstellt zudem ist der Sound Aus dem teil Hochauflösend und es reicht Total aus Für alles was man so machen will Heimstudio mäßig ! Bin mehr als zufrieden !
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Gut in dieser Preisklasse

AlbaHH, 13.06.2018
Allein für die multiclient-fähigen ASIO-Treiber lohnt sich der Kauf.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Wirklich tolles Interface

Jannis Wiehart, 07.08.2018
Das Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen ist sehr einfach zu bedienen und liefert dafür sogar sehr brillanten Sound mit einer unmerklichen Latenz. Ich bin mehr als zufrieden mit dem Gerät, Hut ab :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Optimal für Homerecording

mbergmann-sh, 19.01.2018
Das Focusrite i2i 2nd Gen kommt bei mir meistens für die kombinierte Aufnahme von akustischen Gitarren mikrofoniert + Piezo zur Anwendung und ich bin absolut zufrieden in Bezug auf die Transparenz und Klarheit der erzielten Aufnahmen. Es ist intuitiv zu bedienen, gut verarbeitet und kommt obendrein mit einem wirklich brauchbaren Software-Paket daher - welches ich als Magix Samplitude-Anwender allerdings eher selten nutze. Was mir ganz besonders zusagt, sind die zuschaltbare Phantomspeisung für Mikros, die sowas brauchen und die glasklaren, getrennt regelbaren Pre-Amps des Gerätes. Ich würd's wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Gutes Interface und das ist Fakt!

Paulinho86, 03.02.2018
Dieses Interface reicht völlig aus und ist einfach leicht zu bedienen. Midi Anschluss ok, nicht vorhanden aber man kann es anderweitig anschließen. Die Treiber funktionieren super und es ist für das Geld wirklich stark, ich gebe eigentlich nie Bewertungen ab aber hier hat mich das beeindruckt. Hatte erst das Bundle von Steinberg gekauft, war aber etwas mit dem Mic unzufrieden, wobei ich sagen muss, dass das Steinberg Bundle für den Preis unschlagbar ist! Hier hatte ich ca. 35Euro mehr investiert und bekomme eine super Qualität raus. Leute merkt euch eins. Wenn der Artist nicht gut ist dann hilft kein Neumann Mic plus Avalon Preamp, klar ihr müsst weniger machen aber hiermit in dieses Kombi ist es Klasse. Sehr sehr zufrieden.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Probleme gelöst

organic-rock, 31.08.2017
Das Focusrite ist ein sehr guter analog/digital Wandler. Sehr gut geeignet für die Wiedergabe von Sounddateien vom PC/Notebook zum Audioequipment. Ebenfalls für Hobbymusiker in Verbindung mit Software für Ampsimulation. (Dafür benutze ich es hauptsächlich). Installation und Konfiguration ist einfach.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Solides Interface

-niemand-, 28.06.2018
Der Nachfolger meiner MBox Mini V3. Für daheim hat es alles Nötige dran. Mir fehlen lediglich PAD-Schalter für die Inputs und der Monitor-Regler ist auf Nullstellung nicht aus, sondern lässt immer noch etwas durch. Das sollte nicht sein, ist aber vermutlich der sehr preiswerten (aber wertigen) Bauweise geschuldet. Die Regler sind generell nicht der Kracher vom Feeling, tun aber ihren Job. Die Preamps sind auch ziemlich gut und auf jeden Fall genug für den Hobbymusiker. Viel Interface für wenig Geld.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound

Erste Wahl

17.09.2016
In Verbindung mit einem Rode NT1-A habe ich das Focusrite Scarlett 2i2 und die Presonus AudioBox iTwo bestellt, um vergleichen zu können.

Beide sind ordentlich verarbeitet. Das Presonus hat ein paar verwirrende Knöpfchen mehr.

Im direkten Vergleich stellte sich aber heraus, daß die Presonus Audiobox einen Klang digitalisiert, der nach dem Kompressor bei Audacity ein hörbares Rauschen vernehmen läßt. Es änderte sich auch bei verschiedenen Einstellungen nicht.

Das Focusrite Scarlett 2i2 dagegen ist bei gleichen Ausgangsbedingungen so ruhig, wie ich mir das vorstellte. Daher fiel mir die Entscheidung leicht.

Wer hervorragende Soundqualität (ich nehme Sprache auf) ohne schnick-schnack und idiotensichere Handhabung will, der ist mit dem kleinen roten Kästchen bestens bedient.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken

Focusrite Scarlett 2i2 2nd Gen

Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Gratis Testberichte
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audiointerfaces
Audiointerfaces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio aufzuzeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rockproduktion ohne krachende Gitarrensounds. Grund genug für einen Recording-Workshop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
 
 
 
 
 
Video
 
 
 
 
 
Testfazit:
Arturia DrumBrute Impact Daslight Light Rider Wifi DMX Interface Gator iMac 27" Tote Bag Arturia KeyLab MkII 61 Black Korg D1 Aston Microphones Swift Audient iD44 EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card Cameo Studio PAR DTW IK Multimedia UNO Synth Presonus Studio 1810
(1)
Für Sie empfohlen
Arturia DrumBrute Impact

Arturia DrumBrute Impact; Analoger Drumcomputer; 10 Klänge: Kick, Snare 1, Snare 2, Tom Hi, Tom Low, Cowbell, Cymbal, C losed Hat, Open Hat und FM; 64 Patterns mit jeweils bis zu 6 4 Steps; Akzentsetzung sowie zuschaltbare Color-Klangfärbung pro Instrument...

Zum Produkt
299 €
Für Sie empfohlen
Daslight Light Rider Wifi DMX Interface

Daslight Light Rider Wifi DMX Interface, Tabletbasierte DMX Steuerung, intuitives Bedienkonzept ermöglicht einen schnellen Einstieg in alle Funktionen und vereinfacht die Verwendung, kostenfreie App "Light Rider" für iOS, Android und Amazon Fire Tablet, perfekt für DJs dank Beat-Synchronisation via Ableton...

Zum Produkt
279 €
Für Sie empfohlen
Gator iMac 27" Tote Bag

Gator iMac 27" Tote Bag, Nylontasche passend für 27" Apple iMac, wasserabweisend, guter Halt und Schutz durch verstellbare Schaumstoffblöcke und Hartpaneelverstärkung in der Frontklappe, faltbarer Sonnen- und Staubschutz, Doppelter Reißverschluss, inkl. innenliegender Kabeltasche und äußere Zubehörtasche für Tastatur, Maus, SD-Karten,...

Zum Produkt
139 €
Für Sie empfohlen
Arturia KeyLab MkII 61 Black

Arturia KeyLab MkII 61 Black; USB Midi-Keyboard mit 61 anschlagdynamischen Tasten und Aftertouch; 16 farbig beleuchteten Performance-Pads; 9 Fader; 9 Drehregler; LCD-Display; Kategorienfunktion; Pitch- und Modulation-Rad; Chord- und Transpose-Funktion; Transport-Taster; Anschlüsse: 5 Expression Control Eingänge; 4x CV Ausgang, 1x CV...

Zum Produkt
499 €
Für Sie empfohlen
Korg D1

Korg D1 Digital Piano; 88 Tasten gewichtetet RH3-Tastatur (Real Weighted Hammer Action 3); 5 Anschlagdynamikkurven; Stereo PCM Klangerzeugung; 120-stimmig polyphon; 30 Klänge; 30 Demo-Songs; Key-Off Simulation; Dämpferresonanz; 3 Effekte; Metronom; Anschlüsse: 2x Line-Ausgang 6.3 mm Klinke (L/R), Stereo Kopfhörerausgang 6.3...

Zum Produkt
575 €
Für Sie empfohlen
Aston Microphones Swift

Aston Microphones Swift; Universelle Mikrofonspinne ohne Gum mibänder; für Mikrofone mit einem Durchmesser von 40 bis 60 mm; zwei Schnellspannfedern; Aufhängungssystem aus Aluminiu m, glasfasergefülltem Nylon und medizinischem Latex ("ShockS tar"-Technologie); Abmessungen: 145 x 60 x 170 mm (BxHxT); G...

Zum Produkt
55 €
(1)
Für Sie empfohlen
Audient iD44

Audient iD44, 20-in, 24-out Desktop-Audio-Interface; Komplett aus Metall gefertigtes Desktopgehäuse; Bedienknöpfe aus massivem, handgefrästem Aluminium; 4 x Class-A Audient Konsolen-Mikrofonvorverstärker Mikrofonvorverstärker; 60 dB Gain; AD/DA-Wandler der Spitzenklasse; 2 x ADAT Ein- und Ausgänge für digitale Erweiterung; 24 bit; 44,1 -...

Zum Produkt
569 €
Für Sie empfohlen
EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black

EQ Acoustics Spectrum 2 L5 Tile Black; Akustikelement; Material: Absorberkern aus 100% Polyester mit Textilbezug; sehr robust; nicht reizend oder allergieauslösend; geruchsfrei; guter Wirkungsgrad im mittleren und hohen Frequenzbereich; Wand und Deckenmontage mit Flexi-System (klettverschlusskompatibel) möglich; Brandschutznorm Kernmaterial: EN13501-1:2007+A1:2009 [B...

Zum Produkt
169 €
Für Sie empfohlen
Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card

Universal Audio Apollo Thunderbolt 3 Card; Erweiterungskarte für Apollo Rack Interfaces; zwei Thunderbolt 3 Ports und 15 W Busleistung für alle nachgeschalteten Thunderbolt 3 Peripheriegeräte; bis zu 40 Gbit/s; Systemvoraussetzungen: macOS Sierra/High Sierra oder Windows 10 mit Fall Creators Update...

Zum Produkt
499 €
Für Sie empfohlen
Cameo Studio PAR DTW

Cameo Studio PAR DTW, Weißlicht LED Par mit variabler Farbtemperatur und Dim-To-Warm Funktion, professioneller LED Par für den Einsatz auf Theater- und Schauspiel-Bühnen oder zur Objektbeleuchtung, Dim-To-Warm Funktion sorgt im niedrigen Helligkeitsbereich für eine dunkel-orange Lichtfarbe durch die Hinzunahme von...

Zum Produkt
329 €
(5)
Für Sie empfohlen
IK Multimedia UNO Synth

IK Multimedia UNO Synth; analoger Synthesizer; monophoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; klassischer Aufbau mit 2 VCOs und Rauschgenerator, Multimodefilter, Verstärker, 2 Hüllkurven und LFO; VCOs mit Wellenformen Dreieck, Sägezahn und Rechteck mit variabler Pulsbreite; Multimodefilter mit 12 dB/Okt....

Zum Produkt
229 €
(1)
Für Sie empfohlen
Presonus Studio 1810

Presonus Studio 1810; 18x8 USB 2.0 Audio-Interface; 24 Bit/192 kHz; 2 frontseitige Combo-Eingänge Mic/Line/Inst (XLR/Klinke); 2 frontseitige Combo-Eingänge Mic/Line (XLR/Klinke); 4 XMAX Class-A-Mikrofonvorverstärker, 48-V-Phantomspeisung; 4 symmetrische Line-Eingänge auf der Rückseite (TRS-Klinke, 6,35 mm); optischer ADAT-Eingang (8-Kanal/48 kHz, 4-Kanal/96 kHz); integrierter...

Zum Produkt
399 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.