Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

Focusrite ISA 428 MKII

13

4-Kanal Vorverstärker

  • für Mikrofon - Instrument Hi-Z und Linesignale (Transformator basierend)
  • 4 Lineausgänge
  • variable Eingangsimpedanz
  • Pro Kanal: Phantomspeisung, Insert, Phasenumkehrung und variabler Hochpass-Filter (16 - 420 Hz)
  • 6-Segment-LED-Anzeige
  • optional erweiterbar mit: 24 bit 192 kHz 8-Kanal AD-Wandler-Karte
  • Abmaße: 19" / 2HE
Kanäle 4
Anzahl der Mikrofoneingänge 4
Instrumenten Eingang Ja
Röhre Nein
Kompressor/Limiter Nein
Equalizer Nein
De-Esser Nein
Phantomspeisung Ja
Phasenumkehrung Ja
Externer Effektweg Ja
Analoge Ausgänge Klinke, XLR
Digitale Ausgänge Keine
Kopfhöreranschluss Nein
Pegelanzeige Ja
Erhältlich seit Oktober 2010
Artikelnummer 252742
1.799 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 29.10. und Samstag, 30.10.
1
44 Verkaufsrang

13 Kundenbewertungen

5 11 Kunden
4 2 Kunden
3 0 Kunden
2 0 Kunden
1 0 Kunden

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

de
Mit 80dB um die Welt
dave einbeck 12.12.2020
Guter, sehr ergonomisch designter Preamp mit variablem Hochpassfilter bis 420Hz(!!!).
Trafosymetrierte Mikrofon-Eingänge und fein auflösend im Klang. Symetrische Inserts, wie alle Features via Relais schaltbar, sorgen für Flexibilität. Insert-Send immer aktiv, als Split verwendbar.
Rupert Neve's Handschrift ist unüberseh- und hörbar.
Ein sehr universelles Arbeitspferd, bildet bei uns im Studio mit einigen Geschwistern die Grundlage.
Die Ausgangsstufe verzichtet (im Gegensatz zum Urahn und Modell 430) auf Übertrager, so lässt sich da nichts wohlklingend in die Sättung "fahren" oder gar anzerren; das ist nicht sein Terrain.
Vom Klang her recht neutral, die Lundahl-Übertrager lassen die Höhen subtil schimmern. Im Design wurde bewusst versucht, zu vermeiden, dass sich bei vielen Spuren zuviel "Fett" aufaddiert, wie es bei den Schmeichlern a'la UA und 1073 durchaus passieren kann.
Das war die Vorgabe an Herrn Neve, als er die ersten Schaltungen entwarf, den Rest der Geschichte kann man bei Focusrite nachlesen.
Trotzdem fehlt nichts, die Substanz stimmt. Unspektakulär aber professionell.
Färben kann er eher bei dynamischen und Bändchen-Mikros, da vier verschiedene Eingangs-Impedanzen wählbar sind. Rauscharme, bis zu 80dB Gain bringen jedes Mikrofon auf Pegel.
An Features wohl konkurrenzlos in dieser Preisklasse. Nicht umsonst findet man die blaugelben Geräte im klassischen Industriedesign der 80er in nahezu jedem Studio dieser Welt.
Einziger Wehrmutstropfen: Die bisherige, optionale Wandlerkarte hat ein ausgesprochen anfälliges Design. Gibt häufig Probleme mit der Verbindung durch billige Flachbandkabel.
Zwei von dreien haben nach wenigen Jahren versagt - absolutes NoGo.
Da hat Focusrite ein Eigentor geschossen. Schade, das Konzept war eigentlichmsehr vielversprechend und die Wandler klangen sehr brauchbar. Ein Stern Abzug.

Der Preamp für sich ist klasse und klingt genau wie seine erste Inkarnation mit VU-Metern, wird dank Schaltnetzteil auch nicht so furchtbar heiss. Kann man im Rack bedenkenlos stapeln. Würde ich wieder kaufen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

g
Ein sinnvolles Studiotool
gary73 25.08.2014
Hallo, habe mir vor einiger Zeit diesen 4 Kanalpreamp gekauft, nachdem ich mit einem anderen Focusrite-Produkt im Studio bei einer Produktion gearbeitet hatte.
Mir gefallen die Features wie die Vierfachimpedanzumschaltung und die schaltbaren, symmetrischen Inserts pro Kanal und generell die Bedienung und Optik des Gerätes sowie natürlich auch der Klang der Preamps und der unterschiedlichen Impedanzen.
Da steckt viel "Vintage Neve" drin und viele sinnvolle Weiterentwicklungen.
Viel Preamp, viele brauchbare Features, tolle Optik und ein korrekter Preis verglichen mit anderen Anbietern und deren Produkten.
Die Steckverbindungen mit XLR In/Out sowie symmetrischen Klinkenbuchsen für die Inserts sind im Audiobereich Standard, was ich auch hier sehr gut finde.
Die Anzeigen in dBFS sind auch top und immer gut zu sehen.
Das Manual ist im Übrigen auch sehr gut, Englisch wie Deutsch, auch hier Daumen hoch.
Würde ich mit wieder kaufen bzw. es wird in absehbarer Zeit noch der Kanalzug ISA 430 MKII dazukommen, der kann noch viel mehr, hat aber leider nur einen Kanal, eigentlich braucht man immer zwei davon.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

T
Focus right!
Thomas888 01.02.2012
Sehr guter 4-fach-Micpreamp, der das Meiste hat, das man für's Aufnehmen braucht: weit einstellbarer Pegelbereich (80dB Verstärkung, also auch für Bändchen geeignet), regelbarer Hochpass, Phasendreher, Phantompower. Das wären mal die wichtigsten 4, die eigentlich nirgendwo fehlen sollten, aber es leider immer wieder tun.
Desweiteren gibt's noch einstellbaren Mikrofonwiederstand, getrennte Mic-/Line-/Instrument-Eingänge und eine digitale Option.

Das Ding klingt gut und neutral, mit schönen sauberen Höhen, die umso mehr subtil in den Vordergrund treten, je mehr man den Widerstand auf das Mikrofon erhöht.
Rauschen liegt im unteren Bereich, also auch für leisere akustische Instrumente geeignet in einem z.B. klassischen Kontext.

Einzig der Regelbereich für die Instrumenteneingänge könnte nach unten hin noch offener sein, meine Humbucker-E-Gitarre clippt leider schon leicht, trotz Regler ganz links und der "Pad" funktioniert leider nicht auf den Klinkeneingängen. Ein kleines "schade" hier an dieser Stelle, ansonsten ist das Gerät perfekt.
Einen Brickwalllimiter gibt es leider auch nicht, aber der war ja auch nicht angekündigt ;-).
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
2
1
Bewertung melden

Bewertung melden

google translate it
Leider ist ein Fehler aufgetreten. Bitte wiederholen Sie diese Aktion später.
A
HeritageSound!
Anonym 09.02.2016
L'ISA 428 equipaggiato con i suoi preamplificatori di serie e il trasformatore di ingresso Lundahl LL1538, che gioca un ruolo fondamentale nello stadio di preamplificazione, insieme alle innovazioni tecnologiche della seconda generazione dello strumento: 4 tipi di impedenza "Z In": LOW, ISA 110, MED, HIGH / L'HIGH PASS FILTER ed un accuratissimo, per catturare anche il transiente più veloce, METER A LED per ogni canale, possono offrire grande versatilità, e possibilità di sperimentazione tra diversi tipi di Input, ricreando così svariati tipi di sound; dal caldo suono vintage,a quello più trasparente e chiaro dei moderni microfoni.

In un Layout semplice, che occupa lo spazio di due unità rack, si ha tutto a portata di mano.
MIC, LINE ED INSTRUMENT, quest'ultimo ideale per sovraincisioni in sala di regia.

- Alimentazione a 48V su ogni canale
- Inversione di Fase su ogni canale
- Insert analogici commutabili su ogni canale permetteno il routing con un processore esterno

La Trasparenza è la chiave di volta del PREAMP, ma aggiungendo i giusti colori al segnale d'entrata, offre una grande quantità di guadagno (fino a 80 dB grazie alla manopola "TRIM/INSTRUMENT") permettendo di registrare le sorgenti audio in modo eccezionale.

Al momento, usato per registrare 4 diversi coni per chitarra elettrica; suonando dall' Ambient al Folk all' Alternative Rock; Chitarre acustiche e Voce.

SENSAZIONALE!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung