Focusrite Clarett 8PreX

Thunderbolt Audiointerface

  • 24 Bit / 192 kHz
  • 26 Eingänge
  • 28 Ausgänge
  • 8 Clarett Mikrofon-Vorverstärker modellieren den klassischen ISA Klang
  • Mic Pre EIN = -128 dB
  • Dynamikumfang: 116 dB A/D und 118 dB D/A
  • +48 V Phantomspeisung + Hochpass-Filter und Phasenumkehr an jedem Mikrofon-Eingang schaltbar
  • 8 Mic-Eingänge: XLR
  • 8 Line-Eingänge: Klinke 6.3 mm
  • 2 Hi-Z Instrumenten Eingänge: 6.3 mm Klinke
  • 8 Line-Ausgänge: 6.3 mm Klinke
  • 2 Monitor-Ausgänge: 6.3 mm Klinke
  • MIDI In/Out
  • 2 ADAT Ein- und Ausgänge
  • S/PDIF-Ein- und Ausgang koaxial
  • wordclock Ein- und Ausgang
  • 2 Stereo Kopfhörer-Ausgänge: 6.3 mm Klinke
  • Thunderbolt-Anschluss
  • Netzteilanschluss
  • Monitor Dim- und Mute-Funktion
  • LED-Meter
  • Format: 19" / 2 HE
  • inkl. Red 2 & Red 3 64-Bit-Plug-in-Suite (VST/AU/AAX)
  • passendes Thunderbolt Kabel: Art. 307046 (nicht im Lieferumfang enthalten)

Weitere Infos

Phantomspeisung Ja
MIDI Schnittstelle Ja
Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
Windows Treiber Nein

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Focusrite Clarett 8PreX
64% kauften genau dieses Produkt
Focusrite Clarett 8PreX
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
1.129 € In den Warenkorb
Focusrite Clarett 8Pre
12% kauften Focusrite Clarett 8Pre 939 €
Focusrite Clarett 4Pre
5% kauften Focusrite Clarett 4Pre 619 €
Universal Audio Apollo 8 Duo
4% kauften Universal Audio Apollo 8 Duo 1.999 €
Focusrite Clarett 2Pre
2% kauften Focusrite Clarett 2Pre 444 €
Unsere beliebtesten Thunderbolt Interfaces
34 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 / 5.0
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
25 Textbewertungen Alle Bewertungen lesen
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Großartiges Stück Hardware.

Gubbel, 12.11.2015
Ich mochte Focusrite schon immer, war einige Jahre lang Nutzer eines Saffire Pro 40 und weiß dass sie's drauf haben. Aber mit dem Clarett 8PreX haben sie sich selbst übertroffen...im Einzelnen:

Unboxing
-------------
Naja, ok, hier ginge auch mehr. ;-) Das Interface kommt in einer hübschen Kartonverpackung, und außer dem Interface, einem Stromkabel und einer kleinen Plastiktüte mit ein paar Drucksachen drin ist nur Luft im Karton. Kein Thunderbolt-Kabel (!), keine CDs, keine USB-Sticks (wie z.B. bei Audient). Auf den Drucksachen stehen ein paar Lizenzcodes für die Red-Plugins (EQ und Kompressor) sowie ein Download-Schlüssel für die neue Steuerungssoftware "Focusrite Control".

Installation
--------------
Im Lieferumfang ist eine kleine Schnellstartanleitung, die einem verklickert, wie man sein neues Interface am Mac anzumelden hat. Das hat bei mir sofort geklappt, ohne das geringste Problem. Vorausgesetzt natürlich, man hat daran gedacht, ein Thunderboltkabel mit zu bestellen, sonst geht nämlich garnix.
Nach einem Systemneustart meldet sich das Interface bei OSX an, die LED neben dem kleinen Blitz-Logo leuchtet grün und das Gerät ist benutzbar.

Benutzung
--------------
Ich nutze das Interface unter Logic und hier sind bei 128 Samples Puffergröße in 48kHz Roundtrip-Latenzen von 6,7ms machbar (3,3ms Ausgang), bei 32 Samples in 192kHz braucht das Interface, einen wirklich schnellen Rechner vorausgesetzt, gerade mal 0,8ms für den Roundtrip und schickt Signale in 0,3ms raus - das ist sensationell und um einige Größenordnungen besser als USB und Firewire!
Aber auch bei 48kHz mit 128 Samples Puffergröße ist problemlos Monitoring per DAW möglich, mit Effekten usw. - echt irre gut. Aber wer möchte, kann natürlich auch wie gehabt mit "Focusrite Control" Monitormixe bauen, die quasi latenzfrei sind.
An der Front gibt es eine große Monitor-Sektion mit LED-Ketten für alle Inputs (kann man auch auf ADAT- oder S/PDIF-Monitoring umschalten) und - was neu ist - auch eine doppelte LED-Kette für den Output, was ich sehr angenehm finde. Darunter gibt es dann zwei Buttons für Dim und Mute, und einen Monitorregler, der schön groß ist und sehr satt läuft, etwas störend ist nur, dass zumindest in meinem Setup der Regelbereich (also zwischen "aus" und "extrem laut") sehr eng ist. Da der Poti aber digital ist, kann man evtl. eine Kalibrierungsfunktion einbauen - habe Focusrite das schon gesteckt, wer weiß, vielleicht kommt so 'ne Funktion ja...

Software
------------
Focusrite hat die Steuersoftware für die Clarett-Interfaces komplett neu aufgebaut. Das Routing ist nun deutlich leichter verständlich als bei Saffire/Scarlett Mix Control und überhaupt ist die Software extrem flott und übersichtlich. Das Umschalten der Eingänge (Mic/Line und in den ersten beiden Kanälen auch noch Instrument/DI) geht per Klick in der Software und äußert sich am Gerät durch LEDs sowie ein leises Relais-Klicken (cool!), ebenso schaltet man den AIR-Modus an, der die transformerbasierten hauseigenen ISA-Preamps abbilden soll. Der Effekt ist eindeutig hörbar, bei Akustikgitarre fand ich ihn etwas nervig, bei Stimmen bringt das aber wirklich was. Muss aber jeder selber wissen, ob er's benutzt oder nicht.
Die Software läuft hier problemlos unter OSX 10.11 (El Capitan).

Preamps & Klang
-----------------------
Ohne AIR klingen die Preamps sehr klar und sauber, allerdings nicht "fett" oder "warm". Sie bilden das Signal halt ab, wie es ist, d.h. eine schlechte Mikropositionierung hört sich auch schlecht an. Die Preamps fügen nichts hinzu. Das soll jetzt keine Kritik sein, für die meisten Signale ist das wahrscheinlich sogar super, und für "larger than life"-Stimmen kann man sich ja problemlos einen externen Preamp ins Rack schrauben. Mit AIR hört sich alles deutlich "luftiger" an (haha), allerdings das kann bei schon großen Höhenanteilen schnell ins Nervige umschlagen. Aber man kann den Effekt ja ausschalten.
Der Output klingt super und ist praktisch rauschfrei - ich höre selbst bei Rechtsanschlag des Potis (was VIEL zu laut wäre) nur ein leises Säuseln.

Verarbeitung
-----------------
Ein Wort: top. Habe nichts zu meckern. Alles fühlt sich extrem wertig an, die Potis drehen satt. Die Frontplatte ist rot eloxiert mit gebürsteter halbglänzender Oberfläche. Ich find's todschick. ;-)

Anschlüsse und Erweiterbarkeit
------------------------------------------
Das Clarett 8PreX wird von Focusrite als "for permanent studio installation" beworben, und das triffts. Mit sich rumtragen wird man wohl eher die kleineren Versionen wollen, dieses große Teil ist fürs stationäre Studio. Und dazu passend kann man via ADAT 16 weitere Kanäle ins Interface und auch wieder raus schicken, einen zweikanaligen S/PDIF-Anschluss gibts auch. Die internen Eingänge sind nicht wie bei den kleineren Interfaces üblich als Combobuchsen ausgeführt, sondern es gibt separate Klinken- und XLR-Eingänge und man schaltet per Software zwischen beiden um. D.h. man kann z.B. an die acht internen Line-Eingänge externe Preamps, Effekte oder was auch immer hängen und die Quelle für den jeweiligen Input (Mikro oder externer Preamp) dann bequem per Software einstellen, sodass man sehr flexibel ist - wirklich nett. An der Frontplatte gibts zwei DI-Eingänge, die auf Kanal 1 und 2 landen. MIDI in/out gibts auch, das habe ich aber noch nicht benutzt.
Etwas ärgerlich ist, dass das Clarett nur einen Thunderbolt-Anschluss hat, wenn man also mehrere Thunderbolt-Geräte hat, muss das Clarett als letztes in die Kette. Ist für mich nicht relevant, für andere aber vielleicht schon.
Die beiden Kopfhörerverstärker tun was sie sollen, klingen gut und können durchaus laut. Für meine Zwecke reichts völlig.

Fazit
------
Für mich ist das Clarett 8PreX das beste Interface, das ich je hatte. Die Bedienung ist vollkommen stressfrei, Verarbeitung top und der Klang phänomenal. Da hat Focusrite echt was gutes gebaut...
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung

Endlich Thunderbolt auf dem PC

Geyerking, 09.10.2017
Unter Windows 10 und einem Thunderbolt 2/3 fähigen Asus MB hat es tatsächlich funktioniert.

Das Gerät läuft mit seinem Treiber unter Win10 bombenstabil und absturzfrei.

Die Latenz hat Traumwerte, die Einstellungen am Gerät selbst sind einfach und selbsterklärend.

Schalter und Poties sind genügend vorhanden und einfach belegt. Lämpchen geben entsprechende Rückmeldung.

Der Sound hat eine Klarheit, welche es meines Erachtens mit teureren Geräten (UA) ohne weiteres aufnehmen kann.

Mit einer geschickten Verkabelung über ein Switch sind auch alle Eingänge über die Front erreichbar.

Also Gerät, Funktion, Tonqualität, Absturzsicherheit unter Windows, Latenz, Handling und Verarbeitung sind top.

Zwei Verbeseerungsmöglichkeiten gibt es allerdings: Einen zweiten Midi-In / Midi Out Port sowie eine Überarbeitung des Control Treibers unter Windows.

Im Treiber werden Einstellungen vorgenommen, welche am Gerät nicht einstellbar oder erreichbar sind.

Das Control Center wirkt spartanisch und ist nicht inuitiv bedienbar. Na ja, Treiber waren Focurite's Stärke nie.

Vom Preis etwas zu hoch aber uneingeschränkt empfehlenswert.

Eins der besten Audio-Interfaces mit welchen ich jemals gearbeitet habe.

Würde ich mir -trotz des Preises- immer wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgend einem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Focusrite Clarett 8PreX
(34)
Focusrite Clarett 8PreX
Zum Produkt
1.129 €

Focusrite Clarett 8PreX, Thunderbolt Audiointerface, 24-Bit / 192 kHz, 26 Eingänge/ 28 Ausgänge, 8 Clarett Mikrofon-Vorverstärker modellieren den klassischen ISA Klang, Mic Pre EIN = -128dB,...

  • Phantomspeisung : Ja
  • MIDI Schnittstelle: Ja
  • Bus-Powered: Nein
  • Inkl. Netzteil: Ja
  • Windows Treiber: Nein
Focusrite Clarett 4Pre
(19)
Focusrite Clarett 4Pre
Zum Produkt
619 €

Focusrite Clarett 4Pre, Thunderbolt Audiointerface, 24-Bit / 192 kHz, 18 Eingänge/ 8 Ausgänge, 4 Clarett Mikrofon-Vorverstärker modellieren den klassischen ISA Klang, Mic Pre EIN = -128dB,...

  • Phantomspeisung : Ja
  • MIDI Schnittstelle: Ja
  • Bus-Powered: Nein
  • Inkl. Netzteil: Ja
  • Windows Treiber: Ja
Focusrite Clarett 8Pre
(18)
Focusrite Clarett 8Pre
Zum Produkt
939 €

Focusrite Clarett 8Pre, Thunderbolt Audiointerface, 24-Bit / 192 kHz, 18 Eingänge/ 20 Ausgänge, 8 Clarett Mikrofon-Vorverstärker modellieren den klassischen ISA Klang, Mic Pre EIN = -128dB,...

  • Phantomspeisung : Ja
  • MIDI Schnittstelle: Ja
  • Bus-Powered: Nein
  • Inkl. Netzteil: Ja
  • Windows Treiber: Ja
Focusrite Clarett 2Pre
(17)
Focusrite Clarett 2Pre
Zum Produkt
444 €

Focusrite Clarett 2Pre, Thunderbolt Audiointerface, 24-Bit / 192 kHz, 10 Eingänge/ 4 Ausgänge, 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker modellieren den klassischen ISA Klang, Mic Pre EIN = -128dB,...

  • Phantomspeisung : Ja
  • MIDI Schnittstelle: Ja
  • Bus-Powered: Nein
  • Inkl. Netzteil: Ja
  • Windows Treiber: Ja
Versandkostenfrei und inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio - ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer und aus ihm heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Preise inkl. MwSt. und Versandkosten. Lieferung innerhalb Deutschlands versandkostenfrei ab einem Bestellwert von 25 €. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. UVP = Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers.
Teenage Engineering PO-33 K.O. Zoom H1n LD Systems Maui 5 Go Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro Marshall DSL5CR Aguilar SL112 Ivory Denon DJ VL12 Prime Focusrite Clarett 2Pre USB RCF EVOX J8 Teenage Engineering PO-35 speak Marshall DSL1CR
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-33 K.O.

Teenage Engineering PO-33 K.O., Micro-Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 40 Sekunden Samplingzeit; 8 Melodie-Sample-Slots; 8 Drum-Slots; 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; 16 Effekte; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Line Ein- und Ausgang 3,5 mm Klinke; Eingebauter Lautsprecher; Animiertes LCD Display; Stromversorgung...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Zoom H1n

Zoom H1n, MP3/Wave Handy Recorder, Oberfläche gummiert, Echte X-Y Mikrofonanordnung, 24-Bit/96kHz linear PCM, eingebauter Monitorlautsprecher, Eingang: 3,5mm Stereoklinke für Line-Signale und Plug-in Powered Mikrofone, Automatischer und manueller Aufnahmepegel, Lo-Cut Filter, Timestamp und Track-Marker Funktion, A/D und D/A Wandlung in 24bit...

Zum Produkt
119 €
Für Sie empfohlen
LD Systems Maui 5 Go

LD Systems Maui 5 Go, Akku betriebenes kompaktes Plug und Play Säulen System für Monitor und PA Beschallungen, bis zu 6 Stunden Batteriebetrieb bei 100% Leistung und 10 Stunden bei 50% Leistung im Batteriebetrieb mit integriertem Li-Ion Akku, Integrierter Ladeelektronik...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition

Beyerdynamic DT-880 Pro Black Edition, High End Studio-Kopfhörer, dynamisch, halboffen, ohrumschließend, Übertragungsbereich: 5 - 35.000 Hz, Nennimpedanz: 250 Ohm, Schalldruck 96 db, Kabellänge: 3 m Spiralkabel, Gewicht 390g mit Kabel, 307g ohne Kabel, 3,5 mm Klinke, inkl. Adapter auf 6,3...

Zum Produkt
185 €
Für Sie empfohlen
Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro

Harley Benton PowerPlant ISO-2 Pro, Multi Netzteil für Effektpedale, 8 isolierte, gefilterte & kurzschlussgeschützte Ausgänge eliminieren Rauschen und Brummen, hohe Stromstärke für moderne digitale Effekte, LED-Überwachung an jedem Ausgang, Stromversorgung mit einem 12V @ 2A DC Netzteil (im Lieferumfang enthalten),...

Zum Produkt
69 €
Für Sie empfohlen
Marshall DSL5CR

Marshall DSL5CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, 3x ECC83 Vorstufenröhren, 1x 12BH7/ECC99 Endstufenröhre, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, Bass-Schalter der einen resonanten Bass Boost ergänzt, unabhängige Volumen und...

Zum Produkt
489 €
Für Sie empfohlen
Aguilar SL112 Ivory

Aguilar SL112 Ivory Bass Box, Super Light, 1x12" Neodym-Lautsprecher 250 Watt @ 8 Ohm, Maße (H x B x T): 377,80 mm x 482,60 mm x 457 mm, Gewicht 11,4kg.

Zum Produkt
699 €
Für Sie empfohlen
Denon DJ VL12 Prime

Denon VL 12 Prime; Direkt angetriebener Plattenspieler; Tonabnehmer nur Headshell inklusive; Tonarm S-Form; bis zu 50% Pitch; Line-Out; Besonderheiten: LED Kreis um Plattenteller RGB beleuchtbar; Neu entwickelte Tonarmhalterung mit "Lock or Rest"; Lieferumfang: 45 RPM Adaptor, Slipmat, Cinchkabel; Farbe: Schwarz;...

Zum Produkt
749 €
Für Sie empfohlen
Focusrite Clarett 2Pre USB

Focusrite Clarett 2Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 10 Ein- und 4 Ausgänge; 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige Nebengeräusche (-128dB EIN); bis zu 119 dB Dynamikumfang; +48V Phantomspeisung zuschaltbar; Anschlüsse: 2x...

Zum Produkt
419 €
Für Sie empfohlen
RCF EVOX J8

RCF EVOX J8, aktives 2-Wege Array-Lautsprechersystem bestehend aus: 8 x 2" Fullrange Speaker, 12" Bassreflex-Subwoofer, 2.5" v.c., 1400 Watt/Peak, 128 dB max SPL, 40 bis 20000 Hz, DSP processing, Klinken/XLR Eingang, Soft limiter, inkl. Distanzstange und Speaker kabel, Gewicht: 23,8...

Zum Produkt
999 €
(2)
Für Sie empfohlen
Teenage Engineering PO-35 speak

Teenage Engineering PO-35 speak, Vocal Synthesizer/Sampler; Integriertes Mikrofon für Sampling; 120 Sekunden Samplingzeit; 8 Voice Characters; 8 Effekte; 8 austauschbare Drumsounds (über microtonic PlugIn von Sonic Charge - optional!); 16-Step Sequenzer; 16 Patterns; Lock Tab Schreibschutz für Pattern; Transponieren und...

Zum Produkt
99 €
(1)
Für Sie empfohlen
Marshall DSL1CR

Marshall DSL1CR, Reissue Serie, E-Gitarren Combo Verstärker, Vollröhren-Design: 1 x ECC82 2 x ECC83, authentischer DSL Ton, 2 fußschaltbare Kanäle mit klassischem Gain und ultra Gain, Tone Shift-Taste zur Mitten konfigurierung, unabhängige Volumen und Gain-Regler für beide Kanäle, gemeinsame Klangregelung...

Zum Produkt
339 €
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.

Bitte schreiben Sie einen Kommentar. Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.