Focusrite Clarett 4Pre USB

USB 2.0 Audiointerface

  • 24 Bit / 192 kHz
  • 18 Eingänge
  • 8 Ausgänge
  • 4 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang
  • niedrige Nebengeräusche (-128dB EIN)
  • bis zu 119 dB Dynamikumfang
  • +48 V Phantomspeisung zuschaltbar
  • 4 Mic-/Line-Eingänge: XLR/Klinke 6.3 mm Combo (2 davon als Instrument-Eingang nutzbar)
  • 4 Line-Eingänge: 6.3 mm Klinke
  • 4 Line-Ausgänge: 6.3 mm Klinke
  • MIDI In/Out
  • ADAT-Eingang
  • S/PDIF Ein- und Ausgang coaxial
  • 2 Stereo-Kopfhörer-Ausgänge 6.3 mm Klinke
  • USB
  • Desktop-Gehäuse
  • Abmessungen (B x H x T): 222 x 63.5 x 192 mm
  • Gewicht: 1,91 kg
  • inkl. XLN Audio Addictive Keys, Focusrite Red-Plug-in-Suite, Softube Time and Tone Bundle, Focusrite Plug-in-Collective sowie Ableton Live Lite, 2 USB-Kabel (Standard-USB und USB Typ-C) sowie Netzteil

Weitere Infos

Recording / Playback Kanäle 18x6
Anzahl der Mikrofoneingänge 4
Anzahl der Line Eingänge 8
Anzahl der Instrumenten Eingänge 2
Anzahl der Line Ausgänge 4
Kopfhöreranschlüsse 2
Phantomspeisung Ja
S/PDIF Anschlüsse 1
ADAT Anschlüsse 1
AES/EBU Anschlüsse 0
MADI Anschlüsse 0
Ethernet 0
Sonstige Schnittstellen Keine
MIDI Schnittstelle Ja
Word Clock Nein
Maximale Abtastrate in kHz 192 kHz
Maximale Auflösung in bit 24 bit
USB Bus-Powered Nein
Inkl. Netzteil Ja
USB Version USB C
Breite in mm 222 mm
Tiefe in mm 192 mm
Höhe in mm 63,5 mm

Das 4Pre aus der Clarett-Reihe

Das Audiointerface Clarett 4Pre USB des britischen Herstellers Focusrite verfügt über vier symmetrische Eingänge in Form von Kombinationsbuchsen. Wahlweise können daran Mikrofone, Geräte mit Line-Pegel und an zwei davon auch Instrumente angeschlossen werden. Auf der Rückseite befinden sich weitere vier symmetrische Line-Eingänge und vier Line-Ausgänge. Hinzu gesellen sich Ein- und Ausgänge für ADAT, MIDI sowie S/PDIF. Vier leistungsstarke, rauscharme Mikrofonvorverstärker mit paarweiser 48-V-Phantomspeisung verfügen zusätzlich über den sogenannten Air-Modus. Im Lieferumfang enthalten ist ein umfangreiches Softwarepaket, das unter anderem die Focusrite Red Plugin Suite, das Softube Time and Tone Bundle sowie Ableton Live Lite beinhaltet. Zwei USB-Kabel (Standard, USB C) und das Netzteil gibt es oben drauf.

„Luft“-Modus für klassischen ISA-Klang

Die vier leistungsstarken Mikrofonvorverstärker besitzen ein Eingangsrauschen von -128 dB (A-gewichtet) und verstärken das Signal um bis zu 57 dB. Gain-Halo-Anzeigen erleichtern dabei das Einstellen des richtigen Pegels. Zusätzlich sind alle Vorverstärker mit dem sogenannten Air-Modus ausgestattet, der je nach Bedarf eingeschaltet werden kann und den klassischen Klang der legendären ISA-Vorverstärker des britischen Herstellers emuliert. Auf der Front befinden sich nebst großem Regler für die Abhörlautstärke und den Gain-Potis zwei Kopfhörerausgänge mit separater Lautstärkeregelung. Außer den weiteren vier Line-Eingängen und vier Line-Ausgängen auf der Rückseite stellt der ADAT-Eingang noch acht weitere Kanäle zur Erweiterung des Setups zur Verfügung.

Für Singer-Songwriter und Produzenten

Das Clarett 4Pre USB ist ein spitzenmäßiges Desktop-Interface, das alles beinhaltet, was es braucht, um in jedem Home- und Projektstudio voll durchstarten zu können: Acht symmetrische Eingänge - vier davon mit hochwertigen Vorverstärkern, vier symmetrische Ausgänge und dazu die Möglichkeit, die Anzahl der verfügbaren Mikrofoneingänge über ADAT zu erweitern. Die Verarbeitungsqualität lässt außerdem keine Wünsche offen. Wird der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis berücksichtigt, ergibt sich ein ziemlich attraktives Preis-Leistungs-Verhältnis, das Anfänger und semiprofessionelle Anwender gleichermaßen ansprechen dürfte.

Über Focusrite

1985 von Rupert Neve gegründet, machte sich Focusrite schnell mit hochwertigen Analogpulten einen Namen und vermarktet heute Audiointerfaces, Mikrofonvorverstärker, Konsolen, analoge EQs und Channelstrips sowie Hardware und Software für die digitale Audioverarbeitung. Der Sitz der Firma ist in High Wycombe, England und sie wurde bereits mit zahlreichen Branchenpreisen ausgezeichnet. Neben der Profilinie Focusrite Pro gehören zu dem Unternehmen Adam Audio, Novation und die iOS-App-Schmiede Ampify Music.

Multitrack-Recording via ADAT

Die auf den ersten Blick etwas geringe Anzahl an Mikrofoneingängen und Vorverstärkern wird durch die Tatsache wieder wettgemacht, dass sie ganz leicht über eine ADAT-Schnittstelle erhöht werden kann. Für die künftige Setup-Erweiterung ist so lediglich ein Mikrofonverstärker mit digitalen Ausgängen erforderlich. Dieser kann dann via ADAT mit dem Clarett 4Pre USB verbunden werden. Auf diese Weise lassen sich dann auch Multitrack-Aufnahmen, beispielsweise ein Drumrecording, realisieren. Gleichzeitig werden so unzählige neue Möglichkeiten geschaffen. Dank MIDI-I/O ist auch eine direkte Verbindung mit MIDI-Geräten möglich, die nicht über USB verfügen.

70 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Tolles Interface!
Chiller, 29.06.2020
Zuvor hatte ich ein RME Fireface UC, welches leider nach einem Missgeschick das Zeitliche segnete.

Somit vergleiche ich das Clarett mit einem gebührenden Gegner.

Zunächst fällt die Verarbeitungsqualität auf. Das gesamte Gehäuse, sowie die Potikappen sind aus Metall und machen einen festen, wertigen Eindruck. Da wackelt nix. Ebenso verhält es sich mit den Klinken- und XLR Buchsen.

Während das RME sehr neutral klingt, haben die Preamps des Clarett?s ein leicht "britischen Touch".
Es rauscht nichts, die Kopfhörerverstärker sind sehr kräftig. Kein Vergleich zu der Scarlett-Serie aus gleichem Hause.

Was RME besser macht:
Das RME bietet ADAT Ein- und Ausgang, das Clarett 4Pre leider nur einen Eingang und selbst das 8Pre hat nur EIN Ein-und Ausgangspärchen, was irgendwie nicht zu der üppigen Ausstattung eines "Octopre Dynamik", womit man aus gleichem Hause sein System gerne erweitern möchte. Das hat Zwei Ein- und Ausgangspaare und ließe sich mit 8 Ein- und Ausgängen auch mit 88,2/96Khz betreiben.

Desweiteren schränkt der Softwaremixer etwas ein. Er erfüllt seinen Zweck, aber das RME kann mehr.

Die Latenzen sind niedrig, aber auch hier hat RME die Nase vorn.
RME reagiert auch gelassener, wenn man mal die Einstellungen ändert.

Ein weiterer Minuspunkt: Das Clarett ist nicht kaskadierbar.

Unter?m Strich ist?s ein tolles Interface mit dem man sehr glücklich wird, wenn einem die Defizite nicht so wichtig sind.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Immer dieses USB...
DaGuddy, 18.04.2018
Jahre lang habe ich ein Saffire Pro 24 DSP Firewire Interface an einem iMac 2011 genutzt.
Leider zeigt dieser Rechner so langsam aber sicher doch ein paar Alterserscheinungen, weshalb ich mich dafür entschieden habe ein Interface zu kaufen, dass ich nach seinem ableben noch an meinem deutlich performanteren Windows System nutzen kann.
Lange habe ich gesucht doch nichts passendes gefunden. Als zur NAMM'18 dann die Clarett USB Reihe angekündigt wurde, war ich Feuer und Flamme. Habs direkt bestellt!

Erste Handlung: Latenzcheck
Unter macOS und einer Auflösung von 44K hatte ich mit dem Saffire Roundtriplatenzen von unter 8ms bei einem 128er Buffer. Mit diesem Interface kratze ich jetzt schon an den 9ms bei 64er Buffer.
Das hat mich zugegebener Maßen doch etwas enttäuscht. Ich wusste zwar das die Latenzen von USB bei 2, 3, 3.1 identisch sind und FW/TB immer schneller sein werden, aber irgendwie hatte ich doch gehofft das Focusrite es schafft, die Treiber auf oder zumindest in die Nähe des RME Standards zu bringen. Die Clarett-Reihe hat schließlich einen Ruf, den es zu verteidigen gilt, nicht wahr?
Unter Windows, an einem USB-C Anschluss, sind die Latenzen übrigens fast genauso wie unter macOS ;)

Zweite Handlung: Soundcheck
Der Sound der aus diesem Gerät kommt, ist wirklich sehr gut. Der Unterschied zu vorher, war sofort MERKLICH! Alles wird viel feiner aufgelöst an die Ohren gebracht.
Die Kopfhörerausgänge haben ordentlich Dampf. Sie bringen schon auf 12Uhr Stellung die DT880 mit 250ohm an meine persönliche Schmerzgrenze.
Zu der Eingangsquallität muss man denk ich nicht mehr viel sagen. Sie ist sehr gut und der AIR-Mode ist eine sehr nette Ergänzung!

Was sonst noch so auffiel:
Die Potis und die Gesamtheit fühlen sich wertig an. Es ist schön zu hören wie die verbauten Relais bei der Benutzung fröhlich rumklicken. Das Software gebundene Echtzeitmonitoring lässt auch keinen Punkt der Kritik zu. Diese Funktion schätzte ich schon am Saffire sehr! Da können einem die Latenzen eigentlich fast schon egal sein.
Ich tu mich allerdings schwer damit, mich an die neue MixControll GUI zu gewöhnen. Das olle Grau in Grau fand ich besser.

Fazit:
Latenzfetischisten sollten wenn möglich zur Thunderbolt Version greifen. Allen anderen die schon seit je her über USB zufrieden ihre Werke aufnehmen, kann ich das Focusrite Clarett Pre4 USB einfach nur empfehlen. Ich habe es, trotz der etwas schlechteren Latenzen, auch behalten ;)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
ASiT, 27.03.2021
Ganz ok, aber ich finde für das Geld fehlen leider ein paar Anschlüsse. Ich hätte mir gewünscht, dass dieses Interface über ein optischen digitalen Ausgang und normale stereo Cinch Ausgänge verfügen würde. Und.. Weil es das nicht tut, muss man halt weitere Adapter oder spezielle Kabel besorgen, damit auch der Anschluss an nicht professionelle Lautsprecher oder Stereoverstärker möglich ist.. (Kostet extra und ist ärgerlich wenn man Haufen Kabel zuhause hat die man nicht dafür nehmen kann) Ansonsten finde ich dieses Interface gut, wegen recht geringen Latenzzeiten im Vergleich zu meinen füheren Interfaces..
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Verarbeitung
Features
Bedienung
Sound
Klingt gut
Klaus446, 30.11.2020
Hörbar besser als bei bei meinem alten Unterface ist der Klang! Die Empfindlichkeit ist bei einem dynamischen Mikrofon nur mittelmäßig, reicht aber. Die Regler machen einen guten Eindruck und die mechanische Verarbeitung ist überzeugend.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Produktvariationen
Focusrite Clarett 4Pre USB
(70)
Focusrite Clarett 4Pre USB
Zum Produkt
579 €

Focusrite Clarett 4Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 18 Ein- und 8 Ausgänge; 4 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige...

Focusrite Clarett 2Pre USB
(77)
Focusrite Clarett 2Pre USB
Zum Produkt
349 €

Focusrite Clarett 2Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 10 Ein- und 4 Ausgänge; 2 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Micpreamp-Klang; niedrige...

Focusrite Clarett 8Pre USB
(52)
Focusrite Clarett 8Pre USB
Zum Produkt
779 €

Focusrite Clarett 8Pre USB; USB 2.0 Audiointerface; 24-Bit / 192 kHz, 18 Ein- und 20 Ausgänge; 8 Clarett Mikrofon-Vorverstärker mit Air-Modus modellieren den klassischen ISA Mic-Preamp Klang;...

Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Donnerstag, 15.04.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
E-Gitarren Recording
E-Gitarren Recording
Keine Rock­pro­duk­tion ohne krachende Gitar­ren­sounds. Grund genug für einen Recor­ding-Work­shop.
Online-Ratgeber
Audiointerfaces
Audio­in­ter­faces
Audio­in­ter­faces ebnen den Weg für Audiosignale in den Computer hinein und wieder heraus - oder gibt es darüber mehr zu sagen?
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
(2)
Kürzlich besucht
Blackmagic Design Atem Mini Extreme

Blackmagic Design Atem Mini Extreme; Video Mixer; verfügt über alle Features des ATEM Mini Pro, sowie zusätzlichen 8 HDMI-Eingängen, 2 separaten HDMI-Ausgängen, 2 USB-Ports und einer Kopfhörerbuchse; Außerdem verfügt dieses Modell über 4 Chromakeyer, 6 DVE für Bild-im-Bild-Darstellungen, 2 Mediaplayer...

(9)
Kürzlich besucht
Audient iD4 MKII

Audient iD4 MKII; USB 3.0 Audiointerface; Anschluss: USB C; 24 bit / 44,1 – 96 kHz; ADC Dynamikumfang: 121 dB; DAC Dynamikumfang: 126 dB; Class A Audient Konsolen Mikrofon-Vorverstärker; Mic Gain 58 dB,

(1)
Kürzlich besucht
iZotope Spire Studio 2nd Generation

iZotope Spire Studio 2nd Generation; mobiles Recording-Studio mit Lithium-Ionen-Akku (bis zu 4 Stunden Laufzeit); 2 Spuren gleichzeitig aufnehmbar; bis zu 8 Spuren pro Projekt abspielbar; Aufnahmeformat: 24-Bit / 48 kHz; bis zu 8 Stunden Aufnahmezeit; unterstütze Aufnahmeformate: AIF, MP3, M4A,...

(1)
Kürzlich besucht
Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE

Hercules DJ Control Inpulse 500 Gold LE; Limited Edition mit goldenen Highlights; auf 1000 Stk. weltweit limitiert; nummeriert mit Gravur auf der Konsole; All-in-one-DJ-Controller; Bedienelemente pro Deck: 1x Filter-Regler, 3 x Equalizer-Regler, 1 x Gain Regler, 1 x Lautsttärkenregler, 1...

(2)
Kürzlich besucht
Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine

Universal Audio UAFX Astra Modulation Machine; Stereo Modulation Pedal mit Chorus, Flanger und Tremolo Effekten; True oder Buffered Bypass; Preset abspeicherbar; zusätzliche Effekte dowloadbar; Live/Preset Modus; Dual-Prozessor UAFX Engine; benötigt externes 9V DC 400mA Netzteil (nicht im Lieferumfang enthalten); Anschlüsse:...

Kürzlich besucht
Meinl TMDDGS Didgeridoo Stand

Meinl Didgeridoo Ständer, TMDDGS, Material: Aluminium, Stabiler Zweifußständer, Weiche Polsterung mit schützendem Gummizug, Höhe, Winkel und Tiefe einstellbar

Kürzlich besucht
Flight TUC-32 Sakura Concert Travel

Flight TUC-32 Sakura Concert Travel, Ukulele, Konzert; Decke: Linde; Boden und Zargen: ABS (gewölbter Boden); Hals: ABS; Griffbrett und Steg: ABS; Sattel und Stegeinlage: ABS; 17 Bünde; Mechaniken: Open Geared Tuners mit schwarzen Buttons; DOT-Einlagen am 5., 7., 10. und...

Kürzlich besucht
Fender FA-15 3/4 WN Red

Fender FA-15 3/4 WN Red; Dreadnought Mini Western Gitarre, Limited Edition; X-Bracing; Boden & Zargen: Sapele; Decke: Agathis; Hals: Nato; Halsform: C; Griffbrett: Walnuss; Einlagen: White Dots; 18 Narrow Tall Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 43 mm; Mensur: 592 mm...

Kürzlich besucht
Meinl Snarecraft Cajon 100 Green B.

Meinl Snarecraft Cajon 100 Green Birch, Modell: SC100GRB, Special Edition, Korpus und Schlagfläche aus Birkenholz, Farbe: Green Burst, zwei eingebaute Snarespiralen, abgerundete Kanten für angenehmeres Spielgefühl, Abmessungen (H x B x T) in cm: 50 x 30 x 30

Kürzlich besucht
Zoom PodTrak P4

Zoom PodTrak P4; Podcasting-Recorder; vier Mikrofoneingänge (XLR, P48V Phantomspeisung schaltbar); vier Kopfhörerausgänge mit individuellen Lautstärkereglern (3.5mm Stereoklinke); pro Eingang Gain-Regler und Mute-Taste; Mix-Minus-Funktion für automatische Feedback-Unterdrückung bei eingespeisten Anrufen; Anschluss eines Telefons über TRRS-Buchse; kabellose Einbindung von Telefonen über Zoom...

Kürzlich besucht
Eventide MicroPitch Delay

Eventide MicroPitch Delay; Effektpedal für E-Gitarre; Duale, verstimmbare Delays mit einem feinauflösenden De-Tuning und einer Modulation der Taps; Subtile Andickung des Klangs, üppige Stereoverbreiterung, satt verstimmte Delays, fette Modulationen und tempo-synchronisierte Spezialeffekte; Neue Modulationsquellen mit positiven und negativen Hüllkurven; Fünf...

Kürzlich besucht
Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF

Blackmagic Design Pocket Cinema Camera Pro EVF; Sucher passend für Pocket Cinema Camera 6K Pro; Sucher mit internem Näherungssensor, 4-teiligem Glasdiopter, integrierter Statusinfo-Anzeige und digitalem Testchart; Video- und Stromanschlüsse: über den Verbinder des Pocket Cinema Camera 6K Pro EVF; Verschraubung:...

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.