Kundencenter – Anmeldung
Land und Sprache Country and Language

FMR Audio RNC 1773 Stereo Kompressor

214
No JavaScript? No Audio Samples! :-(
 
0:00
  • Guitar
  • Percussion
  • Vocals
  • Weniger anzeigen

2-kanaliger Kompressor

  • Stereo oder Mono nutzbar
  • Frequenz-Verlauf: 10 - 100 kHz (0.5 dB @ 0dBu)
  • Clip Bereich: +22,5 dBu @ 3% THD
  • Distortion: niedriger als 0.1%
  • Threshold range: -40 dBu to +20 dBu
  • Ratio: 1:1 bis 25:1
  • Attack: 0.2 msec bis 200 msec
  • Release range: 05 sec bis 5.0 sec
  • unsymmetrische Ein - Ausgänge
  • Maße: 13,97 x 13,97 x 4,06 cm
  • Gewicht 0,9 kg
  • inkl. Netzteil
Kompressor Ja
Gate Nein
PEAK Limiter Nein
2-Kanal Ja
Attack/Release regelbar Ja
Artikelnummer 179985
219 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Mittwoch, 27.10. und Donnerstag, 28.10.
1
12 Verkaufsrang

214 Kundenbewertungen

5 157 Kunden
4 45 Kunden
3 8 Kunden
2 3 Kunden
1 1 Kunde

Bedienung

Features

Sound

Verarbeitung

G
Keine Wunderkiste, aber ein wirklich brauchbarer, dezenter Hardware-Kompressor!
Gueststar 11.04.2019
Nutze den Kompressor in Verbindung mit einem ART Preamp für das Aufnehmen verschiedenster Instrumente Gitarre, Bass, Percussion, Keyboard und bin mit den Ergebnissen SEHR zufrieden! Mir kommt es auf eine dezente Komprimierung während der Aufnahme an und kein "Färben" oder krasses "Wegdrücken" an. Das macht er vorzüglich!

Wenn aber die Signalkette scheiße ist, dann verstärkt der Kompressor diesen Dreck (Störgeräusche, Rauschen) natürlicherweise. Bspw. neigt der liebe ART Preamp zu einen Rauschen, dass das Signal wie eine Decke einhüllt. Nimmt man das auf, kann das auch nicht in der DAW "nachbearbeitet" werden. Der Kompressor verarbeitet das, was er bekommt!

Der RNC-Modus gefällt mir auch sehr gut, nicht nur auf Summen sondern auch auf Einzelspuren. Macht einfach Sinn die drei Kompressionsstufen hintereinander zu schalten!

Verarbeitung ist top und an den Reglern rumdrehen macht sehr viel Spaß, denn es bietet eine schöne Abwechslung zum Klick-Inferno in der DAW.

Für Leute die eine Krasse Färbung eines 1176 oder ähnliches wollen, sind hier definitiv falsch! Denn das Gerät ist ein solides Arbeitstier, das wie das blaue Licht blau leuchtet!

Für den Preis muss man das Ding mal antesten!

Update: Habe den RNC in einem Stereo-Reloop-Setup mit DAW und Interface eingebunden und auf einzelnen Drumspuren (Kick, Snare, HiHats) ausprobiert und bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden! Ich bin nach wie vor begeistert von dem RNC!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

C
Wenig für's Auge, sehr viel für die Ohren.
Christian188 04.05.2020
Ich benutze den RNC in meinem kleinen Projektstudio, vornehmlich für 2-Kanalige Drumsignale (Rooms, Drum-Bus), aber auch z.B. für Bass.
Ob es stimmt, dass man das Zehnfache ausgeben müsse, um etwas signifikant Besseres zu bekommen (so behauptet von Steve Albini), kann ich nicht beurteilen, aber auf alle Fälle bekommt man ein sehr nützliches Gerät mit (in klanglicher Hinsicht) extrem gutem Preis-Leistungsverhältnis.
Insbesondere die "Super Nice"-Schaltung hat es mir angetan, weil sie eine sehr unauffällige (also nicht "komprimiert" klingende) Verdichtung des Signals bewirken kann. Ich habe große Sympathien für die Philosophie des Herstellers, auf schicke beleuchtete VU-Meter und komfortable große Drehknöpfe und vor allem auf das "Klonen" bekannter Geräte (die im Rack zugegebenermaßen alle besser aussehen und im 19"-Format besser zu integrieren sind) zu verzichten, und stattdessen einfach simple, nüchterne Werkzeuge mit hoher (Sound-)Qualität zu bauen.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
1
0
Bewertung melden

Bewertung melden

K
Kompressor für unterwegs! - Mit Suchtfaktor!
Klangkanister 10.03.2021
Hatte bis zu diesem Zeitpunkt noch keinen so kleinen Kompressor besessen, nun möchte ich ihn nicht mehr missen!

War auf der Suche nach einem kompakten Kompressor für mein Live Setup. Nachdem ich einige Foren durchstöbert habe, bin ich immer wieder auf den FMR Audio RNC 1773 zu lesen gekommen. Kurzum gleich bei Thomann in den Warenkorb gegeben und geliefert bekommen.

Nachdem alles verkabelt war und das Signal meines Korg MS-20 durchgeschickt habe, war ich schon einwenig beindruckt. Satt, laut und genau wonach ich gesucht habe. Sidechain kann man, muss mann aber nicht. Allerdings war ich nach der ersten Live Session richtig süchtig geworden. Jetzt geht ohne nichts mehr.

Ich benützte den RNC hauptsächlich für mein Synth Setup, daher kann ich über Vocals und Akustikinstrumente nichts berichten.
Ich persönlich finde, dass der RNC keine extreme Färbung oder Verfälschung im Klangbild erzeugt. Wer einen günstigen Kompressor mit Biß und kompakten Abmessungen sucht, sollte den RNC auf alle Fälle antesten.
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
0
0
Bewertung melden

Bewertung melden

S
Ein Vocal-Sound, wie man sich den wünscht!
Scott 04.05.2010
Habe das Teil für Live-Vocals gekauft, und würde es nie wieder hergeben. Wir fahren es mit der "Super Nice"-Schaltung (dezente Mehrbandkompression) als Inserteffekt für gleich 2 Mikros. Das geht! Natürlich ist es kein Stereo- bzw. 2x-Mono-Gerät, bei dem man die beiden Kanäle getrennt voneinander einstellen kann, aber wenn die Eingangssignale (wie bei den Vocals unseres Akustikduos) ähnlich hoch ausgesteuert sind, ist das völlig egal. Somit hat man einen Kompressor, der auch 2x Mono liefern kann - für SEHR wenig Geld angesichts des gebotenen Sounds.

Zum Sound: Unser Beyerdynamic TGX-80 und das Sennheiser MD-431, beide in einem Spirit Soundcraft FX8 Pult gesteckt, klingen mit diesem Wunderkompressor nicht nur druckvoller und runder, sondern dabei auch äußerst musikalisch und irgendwie einen Hauch "edler" - so, als hätte man ein Sahnehäubchen draufgetan. Der Sound schlägt meinen MindPrint-Preamp (mit eingebautem Kompressor mitsamt Röhrensättigung) und auch meinen dbx 286-Mikro-Preamp um Längen, was Musikalität angeht! Und dabei waren die beiden um einiges teuerer.
Der Sound matscht nicht, sondern ist filigran durchhörbar, dabei warm und angenehm schimmerig. Die Stimmen sind super im musikalischen Geschehen eingebettet und heben sich trotzdem hervor.

Klein, fein, sehr bezahlbar... Demnächst kaufen wir ganz sicher noch eins - diesmal für unsere beiden Akustikgitarren, die wir ebenfalls mit der Pseudo-2x-Mono-Lösung bearbeiten wollen.
Einziger Minuspunkt: Wer Brillenträger ist, kann die Zahlen zum Einstellen ohne Brille nicht gut ablesen (daher nur 4 Sterne für "Bedienung"), aber lieber eine kleine Kiste als große Regler oder ein klobbiger Kasten. Hier ist eindeutig weniger mehr!
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
5
1
Bewertung melden

Bewertung melden

Passend von YouTube

Beratung