Fluid Audio FX50

Aktiver 2-Wege Studiomonitor

  • Koaxial-Bauweise
  • Lautsprecherbestückung: 5" Tieftöner, 1" Hochtöner
  • 90 Watt Class-D-Endstufe - 50 Watt Tieftöner, 40 Watt Hochtöner
  • Frequenzbereich: 49 - 22.000 Hz (+/- 3 dB)
  • frontseitiger Bassreflexport
  • EQ zur Anpassung an den Aufstellungsort
  • Low Frequency Cutoff: Flat, 60 Hz, 80 Hz, 100 Hz
  • gerasterter Volume-Regler
  • Auto-Standby-Funktion
  • Eingänge: XLR, Klinke, Cinch
  • Stromversorgung 100 - 240 V
  • Abmessungen: 234 x 176 x 230 mm
  • Gewicht: 3.8 kg
  • Liefermenge: 1 Stück

Weitere Infos

Bestückung (gerundet) 1x 5", 1x 1"
Verstärkerleistung pro Stück (RMS) 90 W
Magnetische Abschirmung Nein
Analoger Eingang XLR Ja
Analoger Eingang Klinke Ja
Analoger Eingang Miniklinke Nein
Analoger Eingang Cinch Nein
Digitaleingang Nein
Manuelle Frequenzkorrektur Ja

Koaxiales Vergnügen

Die FX50 von Fluid Audio sind aktive 2-Wege-Studiomonitore mit koaxial angeordneten Lautsprechern. Der Vorteil der Koaxialtechnik: Alle Lautsprecher werden auf derselben akustischen Achse positioniert, sodass sich eine außergewöhnlich gute Stereoabbildung ergibt. Die Chassis sitzen in einem vinyllaminierten MDF-Gehäuse mit besonderer Frontplatte, die für ein besseres Abstrahlverhalten sorgt. Auf der Rückseite findet sich neben einem DIP-Schalter für eine Anpassung an die akustische Situation ein gerasterter Volume-Regler sowie eine komfortable Auswahl an Eingängen (XLR, TRS, Cinch). Mit kompakten 23 x 17,6 x 23,4 cm und geringen 3,8 kg sind die FX50 Speaker sehr handlich und perfekt für einen Platz auf jedem Studiotisch.

Homogen und äußerst präzise

Die kompakten FX50 Studiomonitore sind mit einer Class-D-Endstufe ausgestattet, die insgesamt 90 Watt (RMS) liefert. Davon entfallen 50 Watt auf den namensgebenden 5“-Tieftöner und 40 Watt auf den 1“-Seidenhochtöner. Insgesamt liefern die FX50 ein sehr homogenes Klangbild. Für eine solide Wiedergabe unterhalb der 60 Hertz wird ein größeres Modell, wie der FX80, empfohlen. Dafür bietet die koaxiale Anordnung der beiden Chassis ein äußerst präzises Stereobild, das die Ortung einzelner Instrumente erheblich verbessert. Zudem besteht eine gewisse Anfälligkeit für prägnante S-Laute, was besonders beim Mischen hilfreich sein sollte.

Für die richtige Mischung

Die koaxiale Anordnung des Tiefton- und Hochtonlautsprechers und die sich daraus ergebenden Vorteile machen die FX50 Speaker von Fluid Audio zur perfekten Abhöre für Mixing-Anwendungen. Die Qualität der Audiowiedergabe und die des Stereobildes sind in dieser Preisklasse nahezu konkurrenzlos. Umso mehr werden sich Musiker, Techniker und Produzenten – egal, ob Anfänger oder Profi – über den absolut fairen Anschaffungspreis freuen, der die FX50 zu einer günstigen und gleichzeitig lohnenden Investition macht. Die positiven Eigenschaften dieser Monitore sind nicht nur für Musikmischungen von Vorteil - Film-, TV- und Hörbuchmischungen profitieren ebenfalls.

Über Fluid Audio

Fluid Audio wurde vom Lautsprecheringenieur und Recording-Liebhaber Kevin Zuccaro gegründet. Die Designphilosophie hinter Fluid Audio-Monitoren ist die Optimierung: Darunter versteht Fluid Audio die Idee, jeden Teil eines Monitor-Lautsprechers zu nehmen und zu ermitteln, in wie weit es für ein bestimmtes Preisniveau optimiert werden kann. Das Ergebnis dieser Philosophie sind hochwertige Lautsprecher mit einer realistischen Bildgebung, die eine gezielte Ortung der einzelnen Instrumente zulässt. Nach vielen hochwertigen Studiomonitoren liegt der Fokus nun auf Erweiterung der Produktpalette. Mit dem preisgekrönten Strum-Buddy-Gitarrenmonitor und dem Eintritt in den Gitarren-Markt folgte mit der Einführung des Audiointerface SRI-2 auch ein Eintritt in den Markt für Recording-Equipment.

Für Home- und Profianwendungen

Die sehr präzise Audiowiedergabe macht die FX50 Speaker zu empfehlenswerten Abhörwerkzeugen in jedem Home-, Projekt-, und Profistudio. Sie hilft dabei, Mischungsverhältnisse richtig einzuschätzen, Instrumente gezielt zu platzieren und Ungereimtheiten im Mix klar zu erkennen. Dank des kleinen Gehäuses und geringen Gewichts lassen sich die FX50 ohne weiteres auf dem Desktop platzieren. Zusätzlich erlaubt die frontseitige Bassreflexöffnung eine wandnahe Positionierung, sodass diese Speaker auch in kleinen Räumen gut verwendet werden können. Über zwei mittig platzierte Gewinde auf der Rückseite lassen sich die Boxen zudem an der Wand aufhängen.

7 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
4.4 /5
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Kleine Studiomonitore für den schmalen Geldbeutel
FeXxX, 14.10.2020
Aufstellung:
Ich benutze die Fluids als kleine Abhöre in einem normalen "Wohnzimmer". Der Abstand zur Wand (mit Absorbern) ist relativ gering. Zum Ohr ca. 70cm was laut Manual auch machbar ist.

Klang:
Meine Hauptabhöre sind die Focal CMS 65. Da ich aber nicht so oft mische und lieber genieße, verwende ich diese relativ großen Speaker (Für den Schreibtisch zu groß) nun als "Hifi" Entertainment.
Die Fluids kommen NICHT an den warmen, vollen und klaren Klang der Focals ran. Aber sie sind für das Geld wahnsinnig gut.
- Das Stereobild ist auf Grund des Coaxial-Speakers enorm. Man befindet sich quasi im Stück und die Ortung ist absolut genau.
- Die Basswiedergabe ist voll und hat Punch. Wunderbar für die Größe.
- Man muss die Speaker wirklich auf Höhe der Ohren platzieren. Da erst dann der Vorteil der Coaxial Speaker wirklich zum tragen kommt.

Positiv:
- Viele Einstellungsmöglichkeiten - gut verpackt - solides Produkt

Negativ (ist subjektiv):
- Kein PowerButton vorne (Das finde ich persönlich besser)
- das hochfrequente DSP Grundrauschen ist bei 70cm Entfernung meiner Meinung nach wahrnehmbar. Es ist lauter als bei meinen Focals und geht in die Richtung JBL LSR 305.

Den Rest müsst ihr für euch selbst entscheiden. Als Werkzeug und zum Musikhören sind die Fluids auf jeden Fall sehr brauchbar. Einspielen aber nicht vergessen ;)

5 Sterne, weil sie für das Geld wirklich sehr gut sind. Sie gefallen mir besser als die JBL LSR 305 und Yamahas HS5. Die Tannoy Gold hatte ich auch noch da, aber die waren dann vom Style nicht meins und das Auge hört ja mit - oder so :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Enttäuschung
Karsten H., 27.04.2021
Seit etwa zwanzig Jahren nehme ich immer mal wieder selbst auf oder mische Aufnahmen ab. Es geht da immer um akustisch geprägte Musik, Folk, Singer-Songwriter, gerne auch mal üppiger instrumentiert, aber definitiv auf Amateurniveau. Ich konnte mir jetzt eine feste Musikecke in einem etwa 15m² großen Raum einrichten und wollte deswegen von meinen universellen günstigen Multimediaboxen Samson 4a auf vernünftige Monitore umrüsten. Mit diesen hier komme ich nicht klar. Die räumliche Zeichnung ist umwerfend, aber die Tiefmitten sind wenig definiert und die Höhen für mich nicht klar genug. Mit den Einstellmöglichkeiten auf dem dem Mäuseklavier, das sich auf der Rückseite befindet, konnte ich keine zufriedenstellende Verbesserung erreichen. ich versuche es jetzt mit den KRK Fünfzöllern.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Quadratisch, praktisch, gut...
Bernhard aus Th., 03.03.2021
Habe mir die Boxen für mein kleines Projektstudio bestellt, weil ich mit den bisher verwendeten Rokit RP5 G4 nicht so richtig warm wurde. Gerade die Breiten- und Tiefenstaffelung waren eher Glücksspiel.
Ganz anders bei den Fluid FX50: Sehr genaue Tiefenstaffelung, insgesamt auch ausgewogener und irgendwie "schöner" (Mischen soll ja auch Spaß machen...).
Ich mische damit vorwiegend akustische Musik (Singer-Songwriter) und es baut sich sofort eine schöne Bühne auf, Details sind sehr gut wahrnehmbar. Bass ist für meinen Einsatzbereich ausreichend, bei anderen Musikstilen wird es hier wohl am ehesten schwierig.
Bin bis jetzt sehr zufrieden und würde mir die Boxen jederzeit wieder kaufen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Features
Verarbeitung
Sound
Tolle Monitore mit einem sehr persönlichen "Aber"
Guido M., 29.03.2021
Die Verarbeitung ist klasse, die Features und Einstelloptionen sollten die Laustprecher wirklich auf jeden Raum "einnorden" können, sie sind sehr klein, liefern - nicht nur für ihre Größe - einen wirklich sauberen, gut ortbaren Bass, und die Stereo-Trennung ist sensationell, sowas habe ich noch selten gehört.
Ich muss sie aber leider trotzdem zurückgeben, aus ganz persönlichen Gründen:
Sie haben für mich zu wenig Höhen.
Ich weiss, daß das an mir liegt - meine Ohren haben in 40 Jahren Rockenroll etwas gelitten. Daher brauche ich Lautsprecher, die obenherum etwas mehr zu bieten haben - und bleibe daher zunächst mal bei meinen 12 Jahre alten M-Audio BX8a - die ich gerne ausgetauscht hätte, wegen ihrer nicht so sauberen Bässe.
Aber für meine Ohren funktionieren sie "obenrum" deutlich besser als die Fluids.
Wer noch keine Höhrschwächen hat wie ich, dürfte mit den Fluids hervorragend bedient sein, es sind wirklich goßartige Boxen.
Halt nur nicht für mich. :(
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
B-Stock ab 135 € verfügbar
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung voraussichtlich zwischen Freitag, 14.05. und Samstag, 15.05.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-30
Fax: 09546-922328
Online-Ratgeber
Home-Recording
Home-Recor­ding
Com­pu­ter­re­cor­ding im Heimstudio – ein Cocktail, der es in sich hat!
Online-Ratgeber
Studiomonitore
Stu­dio­mo­ni­tore
Stu­dio­mo­ni­tore sind die entscheidende Referenz, ob der Mix am Ende passt. Monitor gut, Ende gut!
Online-Ratgeber
Podcasting
Podcasting
Podcasts im Homestudio auf­zu­zeichnen, ist gar nicht so schwer. So richtig Spaß macht es, wenn das richtige Setup das Recording vereinfacht.
 
 
 
 
 
Testfazit:
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
2
(2)
Kürzlich besucht
MOTU UltraLite mk5

MOTU UltraLite mk5; 18×22 USB 2.0 Audio Interface; Anschluss: USB C; ESS Sabre32 Ultra DAC-Technologie; 24 bit / 44,1 – 192 kHz; präzise Pegelanzeigen für alle analogen Ein/Ausgänge mit hochauflösendem OLED-Display; 2x kombinierte Mikrofon-/Line-/Hi-Z Eingäng über XLR/Klinke-Kombibuchse; individuelle Vorverstärkerregler und…

Kürzlich besucht
Line6 Relay G10TII Transmitter

Line6 Relay G10TII Transmitter, 2,4 GHz plug and play Wireless Sender passend für G10 Systeme oder Ergänzung für Spider V Serie ab Spider V 60 mit eingebautem Relay G10 Empfänger, Audio-Frequenzbereich 10 - 20.000 Hz, automatische Frequenzwahl, 118 dB SPL…

Kürzlich besucht
Kawai KDP-120 B

Kawai KDP-120 B Digital Piano, Responsive Hammer Compact II (RHCII) Mechanik mit 88 gewichteten Tasten und 3-fach Sensor, Harmonic Imaging (HI), 88 Tasten Sampling, Shigeru Kawai SK-EX Konzertflügelsound mit neuem Low Balance Volume Feature, welches den Klang bei geringer Lautstärke…

Kürzlich besucht
IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop

IK Multimedia UNO Synth Pro Desktop; analoger Synthesizer; paraphoner Analogsynthesizer mit Step-Sequenzer, Arpeggiator und Effektsektion; drei Wave-Morphing-Oszillatoren mit PWM, Sync, Frequenz- und Ringmodulation; duales State-Variable-Filter mit 24 Modi, Verstärker; original OTA-Filter aus dem UNO Synth sowie SSI-basiertes Filter mit Selbstoszillation;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Roli Lumi 1 Snapcase Black

Roli Lumi 1 Snapcase Black; stabile und magnetische Abdeckung um das LUMI Keys für eine schlanke und nahtlose Passform; schützt das LUMI Keys bei Transport und Lagerung; lässt sich einfach zu einem Ständer für mobile Geräte zusammenklappen; Abmessungen (B x…

Kürzlich besucht
Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth

Harley Benton TableAmp V2 BlueTooth, kompakter Verstärker, Funktionalität fürs mitsingen und mitspielen durch die integrierte Bluetooth-Funktion, ideal für Akustikgitarre, Ukulele, Electric Guitar, Gesang und Musik, 30 Watt RMS, 1x 5" Bass Woofer + 1x 1" Tweeter, Kombi-Buchse: 6,35 mm Instrumenten-Anschluss…

2
(2)
Kürzlich besucht
Line6 Pod GO Wireless

Line6 Pod GO Wireless; Multi-Effektpedal für E-Gitarre; über 300 Effekte und Modelle von Helix-, M-Serie- und Legacy-Produkten, bis zu 6 gleichzeitige Verstärker-, Boxen- und Effektmodelle inklusive eines Loopers und einer Lautsprecherboxensimulation (Third-Party IR loading), Relay G10TII Transmitter enthalten, integriertes Expressionspedal,…

Kürzlich besucht
SSL 500-Series SiX Channel

Solid State Logic 500-Serie SiX Channel; Channel Strip; Kanalzug mit SuperAnalogue Mikrofonvorverstärker und 5-fach LED Anzeige; +48V Phantomspeisung; mit Phasen- und HPF-Schalter; separater Instrumenten/Line Eingang auf der Frontseite mit Hi-Z Schalter (1MO); zuschaltbarer 2-Band EQ mit Bell- und Shelving Charakteristik…

2
(2)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo White

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Kürzlich besucht
Arturia Pigments 3

Arturia Pigments 3 (ESD); virtueller Synthesizer; vier Sound-Engines mit variablen Klangquellen; Harmonic Engine mit bis zu 512 Teiltönen; Wavetable Engine mit insgesamt 164 Wavetables; Utility Engine mit Sub-Oszillator und zwei Noise-Sample Layern; Jup-8 V4 Tiefpassfilter; Filter-Routing und In-App-Tutorials sowie 200…

1
(1)
Kürzlich besucht
Korg SQ-64

Korg SQ-64; Polyphoner Step-Sequenzer mit 4 Spuren; 3 Melodiespuren mit 8-facher Polyphonie und 16 Pattern à 64 Steps; Drum-Spur mit 16 monophonen Sub-Spuren; 64-Tasten-Matrix mit beleuchteten Tastern; OLED-Display; Editier-Modi pro Melodiespur: Gate, Pitch und Modulation; Keyboard-Modi für die Step-Taster: Keys,…

1
(1)
Kürzlich besucht
Otamatone Neo Black

Otamatone Neo, Elektronischer Klangspielzeug/ Synthesizer, Otamatone Classic mit extra Funktionen, perfekte Größe für Musiker, verstellbare Töne via neuer Studio Handy App, Verlinkung mit Handy via Kabel möglich, Netzteilanschluss für externe Stromversorgung, Stereokopfhöreranschluss, Lautstärkeregler, Bedienung durch drücken der Klangfläche am Hals…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.