Fishman Triple Play Connect

MIDI Tonabnehmerset

  • bestehend aus Controller und hexaphonischem Tonabnehmer
  • Verbindung zwischen Gitarre und iPad
  • mit kostenloser iOS App für neue Sounds, Instrumente und Songs
  • funktioniert auch als MIDI-Controller für Mac- und PC-Anwendungen und Sound-Libraries
  • einfache und schonende Installation auf jeder 6-saitigen elektrischen und akustischen Gitarre (nicht geeigent für Nylonsaiten)
  • Low-Latency Pitch-Tracking Technologie
  • Verbindung mit den mitgelieferten USB- und Lightning-Kabeln
  • magnetische Montagehardware macht es einfach, den Controller anzubringen und wieder zu entfernen
  • Controller Abmessungen: (B x T x H): 6,6 x 3,6 x 1,5 cm
  • Tonabnehmer Abmessungen: (B x T): 10,4 x 0,9 cm
  • Tonabnehmerhöhe einstellbar von 8,6 bis 14,7 mm
  • inkl. Montagewinkel und Hardware

Hinweis: nicht geeignet für Gitarren mit Nylonsaiten.

Der Triple Play Connect bringt die Gitarre ins iPad

Der Fishman Triple Play Connect hebt die Einsatzmöglichkeiten der Gitarre in Verbindung mit einem iPad auf ein ganz neues Niveau. Das kinderleicht zu installierende System ermöglicht zusammen mit Apples Tablet-PC und der kostenlosen TP Connect App das Spielen von Synthesizer-Sounds, Drumloops und vielen weiteren Klängen genauso wie etwa das direkte Einspielen von Tracks in eine Notationssoftware sowie das Steuern von verschiedenen Funktionen in der DAW. Die Möglichkeiten sind nahezu unerschöpflich und bieten Gitarristen eine ganz neue Art , sich mit dem Instrument auszudrücken. Der Fishman Triple Play Connect wird in einem Set zusammen mit USB- und Lightning-Kabeln sowie einer magnetischen Montagehardware ausgeliefert, die eine schonende und schnelle Anbringung auf allen Gitarren mit Stahlsaiten ermöglicht.

Mit nur wenigen Handgriffen einsatzbereit

Der hexaphonische Pickup mit der Controller-Einheit ist nach nur wenigen Handgriffen auf der Decke der Steelstring installiert. Neben dem Einsatz mit der E-Gitarre findet der Triple Play Connect übrigens auch problemlos auf Westerngitarren seinen Platz. Dank der magnetischen Hardware ist es ganz einfach, den Controller anzubringen und nach Gebrauch auch wieder zu entfernen. Das System liefert ein nahezu latenzfreies MIDI-Signal, bei dem selbst schnell gespielte Läufe, Akkord-Strummings oder Saitenzieher präzise und ohne Aussetzer ausgegeben werden. Die dazu passende und kostenlose App TP Connect versorgt die Nutzer mit einer großen Anzahl von Klängen, Loops und Effekten, die ganz bequem und sehr übersichtlich mit dem Touchscreen des iPad editiert und arrangiert werden können. Neben dem Einsatz mit einem Apple iPad lässt sich der Triple Play Connect natürlich auch mit einem Computer und einer DAW (Logic Audio, Cubase, Garage Band und vielen weiteren) verbinden. Dazu befindet sich ein passendes USB-Kabel im Lieferumfang.

Enorm kreative Möglichkeiten für Soundtüftler

Mit dem Fishman Triple Play Connect gibt‘s ein wirkungsvolles Werkzeug mit an die Hand, das die Ausdrucksmöglichkeiten der Gitarre nahezu grenzenlos erweitert und ganz neue ungeahnte Möglichkeiten bietet. Einmal auf der Decke des Instruments installiert, lassen sich Sounds von Synthesizern, Drum-Machines und Effekten auf dem iPad oder dem Computer nutzen, die Notationssoftware ansteuern oder zahlreiche Funktionen innerhalb der Recording-Software ansprechen – ein mächtiges Tool für Soundtüftler und Bastler, die ihre Grenzen neu ausloten wollen, ohne dabei auf das vertraute Instrument verzichten zu wollen.

Über Fishman

Die Firma Fishman ist einer der führenden Herstellern von Tonabnehmern und Verstärkern für akustische Instrumente. Sie wird 1981 von Larry Fishman gegründet, der sie auch heute noch leitet. Die ersten Produkte sind Tonabnehmer für akustische Gitarren, die sehr schnell von Gitarrenbauern wie Guild oder Martin eingesetzt werden. Das gibt dem jungen Hersteller aus Massachusetts eine solide Grundlage. In der Folge werden weitere Pickups entwickelt, die dann auch für Instrumente wie Violine, Kontrabass oder Banjo optimiert sind. Die Produktpalette umfasst heute neben Pickups auch Preamps, Effektgeräte sowie spezielle Akustikverstärker.

Grenzenlose Möglichkeiten für Live-Gigs oder das Studio

Mit dem Fishman Triple Play Connect können zahlreiche MIDI-Instrumente und Effekte perfekt mit dem iPad und der darauf installierten TP Connect App genutzt werden, ohne dabei vertrautes Terrain zu verlassen oder etwa hohe Latenzen in Kauf nehmen zu müssen. Zusätzliche Werkzeuge wie etwa ein Arpeggiator, ein Split-Modus oder die Auto-Chord-Funktion setzen ein enorm kreatives Potenzial frei und helfen beim Umsetzen der eigenen Ideen. Weiterhin kann der Triple Play Connect problemlos zur Notation genutzt werden: Die MIDI-Noten werden ganz einfach im Rechner aufgezeichnet und können dann zum Ausdrucken beispielsweise als Leadsheets für die Bandmitglieder oder als Noten für den Gitarrenunterricht genutzt werden. Die Möglichkeiten sind in der Tat grenzenlos.

So haben sich andere Kunden entschieden

Das kaufen Kunden, die sich dieses Produkt angesehen haben:

Fishman Triple Play Connect
72% kauften genau dieses Produkt
Fishman Triple Play Connect
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand
180 € In den Warenkorb
Fishman Triple Play
14% kauften Fishman Triple Play 299 €
Sonuus G2M V3
3% kauften Sonuus G2M V3 79 €
Roland GKC-5
2% kauften Roland GKC-5 55 €
Roland GK-3
2% kauften Roland GK-3 165 €
Unsere beliebtesten Gitarren- und Bass-Synthesizer
17 Kundenbewertungen
  • 5
  • 4
  • 3
  • 2
  • 1
3.6 /5
  • Bedienung
  • Features
  • Sound
  • Verarbeitung
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Gelungene und auch live nutzbare Lösung
RaBa, 09.04.2021
Das Teil ist physisch erheblich solider als erwartet. Mit etwas Phantasie kann man eine Zugentlastung fummeln und das Teil auch live verwenden. Ohne Batterie arbeiten zu können (vs. Wireless Tripleplay), hat auch seine Vorteile. Also - ich werde es jedenfalls wagen.

Die Montag ist für einen GK-User nichts wirklich Neues aber auch diese Erfahrung kein Hexenwerk, auch wenn es schon einer gewissen Präzision bedarf..

Die Sensibilität des Systems ist beachtlich. Bin Roland Fan und User der ersten Stunde und habe u.a. einen GR-55 und muss feststellen: Das Fishman Tracking ist besser. Wie auch in der Roland-Welt gibt es Sounds, die gut triggern und welche, bei denen es eher nicht rund läuft.

In Kombination mit den Spectrasonics-VSTs allerdings gibt es bei realistischer Erwartung mit dem Fishman aus meiner Sicht nichts zu meckern - ich bin jedenfalls positiv überrascht.

Und wer etwas Übung und Erfahrung hat, kann mit dem Fishmen auch gut einspielen, was mir zumindest mit dem Roland Midi-Out der GR's und VG's nie ernsthaft gelungen ist, wenn es mal etwas schneller oder komplexer zugeht.

Die Software ist auch ok, wenn man sich an der einen oder anderen Stelle mal durchgekämpft hat. Die Parameter sind praxisgerecht gewählt und einstellbar und der Betrieb läuft stabil (BandLab und Reaper).

Ich werde für die Zweit-Gitarre jedenfalls nochmal einen kaufen. :)
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Besser, aber noch nicht der Durchbruch
George V, 18.04.2021
Nach Lektüre vieler Testberichte habe ich meinen vierten Versuch unternommen, als Gitarrist Synth-Klänge zu produzieren (der erste Versuch war Mitt der 1980 Jahre mit einer Casio Midi-Gitarre MG 510, gefolgt von einem Roland GK-2 und einer Godin-Gitarre).

Bei der Montage fielen die Verbesserungen zum Roland-System auf: Die Befestigung am Gurt-Pin mittels Magnethalterung ist ein großer Fortschritt (Roland: Klettverbindung). Auch das Aufschieben des Hex-Pickups auf die Montageunterlage ist eine gute Idee, ebenso wie die Möglichkeit, dessen Höhe zu den Saiten mittels zwei kleiner Schrauben zu verändern. Aber dann hört die Innovation schon auf. Es ist zumindest äußerlich der gleiche Hex-Pickup, wie er schon an meiner Casio verbaut wurde (nur die Godin hat ein anderes System). Etwas ärgerlich ist, dass der Hex-Pickup doch deutlich gewölbt ist, so dass man den Idealabstand (1mm) zu den Saiten bei Gitarren, die nahezu flach an der Bridge sind (z.B. meine Startocasters oder meine Relish Trinity) nicht optimal einstellen kann. Da helfen auch die beiden kleinen Schrauben nicht weiter. Warum ist noch keiner auf die Idee gekommen, die sechs Hex-Abnehmer einzeln justierbar zu machen. Sicherlich nicht einfach, aber das würde sicherlich helfen.

Von den Montageunterlagen passte bei mir nur die dünnste. Als ich sie wieder lösen wollte (ich hatte sie nicht richtig positioniert) zerbrach sie in drei Teile. Die sind also nur zum einmaligen Gebrauch bestimmt!

Die Software für den Mac funktioniert, ist aber nicht besonders aufregend. Vermisst habe ich bei ihr (anders als am iPad) die Funktion zur Feineinstellung des Hex-Pickups. Die Software auf dem iPad ist ganz gut, viele Funktionen. Vielleicht ein wenig viel und bunt. Das könnte man besser gliedern. Ich jedenfalls brauche nicht ALLE Funktionen im Zugriff auf der Hauptseite.

Eine deutliche Weiterentwicklung ist die Möglichkeit (auf dem iPad) die Sensitivität und Anschlagsart (Finger oder Plektrum) der einzelnen Saiten einstellen zu können. Das gab es zwar auch schon an der Casio, aber lange nicht so intuitiv und genau.

Was die Latenz anbelangt, ist das nicht viel besser, als meine Casio-Gitarre. Die z.T. euphorischen Kommentare kann ich nicht teilen. Trotz des nahezu optimalen Abstand zur Saite (siehe oben) ist doch eine deutliche Verzögerung festzustellen. Der Ton kommt eben nicht sofort, sondern erst - wenn auch geringfügigen - nach Verzögerung. Bei Flächensounds ist das vielleicht nicht so auffällig und problematisch. Bei Sounds mit kurzem Attack (Piano, Vibraphon) ist die Verzögerung aber deutlich zu spüren.

Besser als die früheren Gitarren-Midi-Lösungen ist die Vermeidung von Ghost-Notes. Das war auf der Casio, aber auch mit dem Roland-System schon nervig, wenn man nicht ganz sauber gespielt hat. Hier sehe ich den größten (wahrscheinlich Software-) Fortschritt.

Die Kabelanbindung ist akzeptabel. Wer dies nicht mag, nimmt das größere "wireless" Fishman TriplePlay-System. Für die Arbeit am Rechner/iPad reicht das aus. Im Übrigen funktioniert das System an allen meinen iPads, iPad Pro neuester Generation, älteren oder auch einfachen iPads. Man muss nur den richtigen Adapter nehmen (für ein iPad Pro mit USB C nimmt man z.B. einen Adapter mit HDMI, USB C und Camera-Connect Eingängen. Dazu das Fishman-Kabel für den Computer. Dann kann man das iPad auch während des Guitar-Midi-Betriebs aufladen).

Insgesamt eine Verbesserung, aber sicherlich noch von der Ideallösung einiges entfernt. Den Kommentar, dass dies ein Schlag "ins Gesicht" von Roland ist, kann ich jedenfalls nicht teilen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
Ein Schlag in die Fresse für Roland
Cippel, 19.01.2021
Jahrzehntelange Erfahrung im Bau von Gitarrensynths - und dann kommt ein Hersteller von Tonabnehmern und macht es besser! Fishman ist mit dem Triple-Play ein großartiger Wurf gelungen. Ein Guitar-to-Midi-Interface, dass eine Standard-USB-Keyboard emuliert. Dadurch kann man es mit allem verwenden, dass ein USB-Midi-Interface hat - auch einen ganz billigem Synthesizer-Modul (wie Piano-Box Mini). Und Latenz sind definitiv auf selben Niveau wenn nicht besser als Roland-Synths. Besser ist auf jeden Fall, dass es weniger Fehlnoten gibt (durch Bundanschläge oder ähnliches). Insgesamt kann man etwas grobschlächtiger Spielen bei gutem Midiconvert.
Rolands Gitarrensynths sind leider viel zu überladen, unübersichtlich, schwer zu bedienen. Hier hat man nur den Midi-Wandler - Gitarrensound und Synth-Sound kann man sich selbst basteln- so wie es die meisten wohl auch wollen.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
Gesamt
Bedienung
Features
Sound
Verarbeitung
erstaunlich gut
Bass Bert, 14.04.2021
Ich hatte den Roland GR 55 eine zeitlang und konnte mich damit überhaupt nicht anfreunden, da es immer wieder Trackingprobleme trotz vieler Nachjustierungen gab. Außerdem war mir das alles viel zuviel Gekabel und Gestecker an der Gitarre.
Nun hatte ich ein Video vom Triple Play Connect gesehen und aufgrund des Preises mir angeschafft.
Der Anbau war mega-einfach und nachdem ich die App fürs Ipad installiert und das Kabel angeschlossen hatte, ging die Post sofort ab.
Das Tracking war praktisch schon fast perfekt und musste nur gering nachjustiert werden.
Die Sounds in der App decken schon eine Menge ab und die Presets machen Spaß.
Auch das Programm für den Mac/PC läuft prima und nachdem die Sounds dann alle endlich geladen waren, war ich ziemlich begeistert.
Man kann sich ja außerdem mit praktisch allen VST Instrumenten verbinden.
Ich bin zumindest über die einfache Handhabung und auch das Ergebnis sehr erfreut, ebenso, dass sich der Pickup ganz schnell und einfach an- und abbauen lässt.
Hilfreich · Nicht hilfreich · Bewertung melden
Bewertung melden...

Finden Sie diese Bewertung falsch oder aus irgendeinem Grund unzumutbar?

Meldung abschicken
180 €
Alle Preise inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Sofort lieferbar

Dieser Artikel ist auf Lager und kann sofort verschickt werden.

Informationen zum Versand

Versandkostenfreie Lieferung bis voraussichtlich Dienstag, 27.07.

Dieses Produkt teilen
Ihre Ansprechpartner
Tel: 09546-9223-20
Fax: 09546-9223-24
* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten. Ab 25 € versenden wir versandkostenfrei. Angebote solange Vorrat reicht. Für Druckfehler und Irrtümer wird keine Haftung übernommen. Die Rechnung wird in EUR ausgestellt.
Kürzlich besucht
Novation Circuit Rhythm

Novation Circuit Rhythm; Sampler / Sequenzer; 8 Sample Spuren mit je 32 Step-Patterns, kaskadierbar für bis zu 256 Schritte pro Spur; Funktionen wie Slice, Reverse, Loop, chromatisch Spielen; Wahrscheinlichkeits- und Pattern-Mutate-Funktionen; integrierte Effekte wie Lofi-Tape, Shutter, Hall, Delay und Summekompressor;…

1
(1)
Kürzlich besucht
Arturia Keystep 37 Black Edition

Arturia KeyStep 37 Black Edition; USB/MIDI Controller Keyboard; 37 anschlagdynamische Tasten (Slimkey) mit Aftertouch; 64-Step Sequenzer; Akkord- und Skalenfunktionalität; Arpeggiator; LED-Display; 4 frei blegbare Regler; Transport-Tasten; Touch Stripes für Pitch- und Modulation; RGB LED-Leiste; Anschlüsse: 3x CV-Ausgang (3,5mm Klinke), Clock…

5
(5)
Kürzlich besucht
SSL UC1

SSL UC1; USB DAW Controller; Plug-In Controller mit komfortablem Mischpult-Layout und legendärem SSL Workflow; 1:1 Hardware Steuerung für die im Lieferumfang enthaltenen SSL Plug-Ins Channel Strip 2 und Bus Compressor 2; visuelles Feedback durch LED Ringe an den Drehreglern; Display…

8
(8)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II DFB

Harley Benton SC-550 II Desert Flame Burst; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass MN PJ PACK BK

Fender Squier Affinity P Bass MN PJ PACK Black; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Ahorn; Einlagen: Black Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
J. Rockett Audio Designs Clockwork

J. Rockett Audio Designs Clockwork; Analoges Stereo Delay mit zuschaltbarer Modulation; Designt in Zusammenarbeit mit Howard Davis (Schöpfer des originalen “Deluxe Memory Man”); Klassisches Analog-Design mit BBD Chips; Tap-Tempo Steuerung Digital; Bis zu 600 ms Delay Zeit; Zuschaltbare Modulation mit…

Kürzlich besucht
Sennheiser CX True Wireless Black

Sennheiser CX True Wireless Black kabelloser In-Ear Headset Kopfhörer, 7 mm High End Wandler, Bluetooth 5.2, bis zu 9 Std. Betriebszeit max. 27 Std. Betriebszeit mit Ladebox, SBC, AAC, aptX Codec-Unterstützung, Empfindlichkeit 110 dB SPL (1 kHz / 0 dBFS)…

Kürzlich besucht
Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs

Soundbrenner Minuendo Lossless Earplugs; Earplugs mit passivem Hifi-Filter - perfekt für Proben, Konzerte und in jeder anderen lauten Umgebung; Stufenlos regelbare Lautstärkedämpfung (-7db bis - 25 db) ohne Klangverluste; Neutraler und natürlicher Klang; Patentierte regelbare Membran zur Lautstärkedämpfung; Einsetzbar bei…

2
(2)
Kürzlich besucht
Harley Benton SC-550 II PAF

Harley Benton SC-550 II Paradise Amber Flame; Deluxe Serie; E-Gitarre; Mahagoni Korpus (Swietenia Meliaceae) (mit gewichtsreduzierender Fräsung); gewölbte und geflammte AAA Ahorn Decke; eingeleimter Mahagoni Hals (Swietenia Macrophylla King); Pau Ferro Griffbrett; 60er Hals Profil; 305mm (12,00") Griffbrettradius; Halsdicke am…

Kürzlich besucht
Fender SQ Aff. P Bass PJ PACK 3-SB

Fender Squier Affinity P Bass PJ PACK 3-Color Sunburst; Precision E-Bass, Affinity Serie; Korpus: Pappel; Hals: Ahorn; Halsbefestigung: geschraubt; Halsform: C; Griffbrett: Lorbeer; Einlagen: Pearloid Dots; 20 Medium Jumbo Bünde; Sattel: synthetischer Knochen; Sattelbreite: 41,3 mm (1,63"); Mensur: 864 mm…

Kürzlich besucht
KMA Audio Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter

KMA Machines Tyler Deluxe Freq. Splitter; Effektpedal für E-Gitarre & Bass; Zweikanaliger Signalsplitter mit variablem 12 dB/Okt. Low/High Pass Absenkung, vollisolierte und transformator basierte FX Loop Sends, Clean Blend und Mix Regler ermöglichen die perfekte Balance von Höhen und Bässen;…

Kürzlich besucht
Bowers & Wilkins PI 7 CG

Bowers & Wilkins PI 7 CG; In-Ear True Wireless Kopfhörer; echte 24-bit Audio-Verbindung; 2-Wege-Treiberdesign; High Performance DSP; Bluetooth 5.0 mit AptX Adaptive; adaptives, aktives Noise Cancelling (ANC); Lade-Case mit Audio-Übertragung; Kabellose und USB-C-Ladung; unterstützt Schnell-Ladung; Frequenzbereich: 10 Hz - 20…

Feedback geben
Feedback Sie haben einen Fehler gefunden oder möchten uns etwas zu dieser Seite mitteilen?

Wir freuen uns über Ihr Feedback und werden Probleme möglichst schnell für Sie lösen.